Frage zu einem Autoschaden und zuständiger Autoversicherung

Dieses Thema im Forum "Recht, Gesetz & Versicherung" wurde erstellt von Stromae, 14.04.2014.

  1. #1 Stromae, 14.04.2014
    Stromae

    Stromae Neuling

    Dabei seit:
    14.04.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mustang
    Ich grüße euch,
    im Januar 2014 wurde mein Auto durch eine Vorfahrtverletzung beschädigt. Ich habe das Auto vor gut einem Jahr gebrauchtfür knapp 1200 Euro gekauft. Zwischenzeitlich hatte ich eine Auspuffreparatur und Winterreifen für dieses Auto gekauft. Der von meiner Werkstatt bestellte Gutachter kam auf Reparaturkosten von 1500 Euro (ohne Mwst.) und einen Wiederbeschaffungswert von 1450 Euro.

    Die Versicherung ließ von einer anderen Werkstatt eine Gegenrechnung anhand der Rechung meiner Werkstatt machen und die kam auf 650 Euro, weil auch auf den Bildern vom Gutachter angeblich etwas nicht nachzuvollziehen wäre und auch die Kosten dieser Werkstatt billiger sind. Das heißt, die Versicherung bietet mir an das Auto in meiner Werkstatt für Brutto 1870 reparieren zu lassen oder mir die Reparaturkosten ihrer Werkstatt 650 Euro auzuzahlen. Kann ich der Versicherung einen Vergleich anbieten, da ich das Auto einem Verwandten überlassen möchte zum Auswerten oder Reparien. Guter Rat dringend gefragt. Habe einen Rechtsanwalt einschalten müssen und hoffe, dass ich den nicht selbst bezahlen muss. Hatte jemand eine ähnliche Situation gehabt?

    Über hilfreiche Tipps würde ich mich freuen.

    Danke und Grüße Macio
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pommi

    Pommi Guest

    1. Ist die Gegenrechnung der Versicherung von einem Gutachter oder von der billigeren Werkstatt?

    2. Du hast immer die Möglichkeit, laut Gutachter abzurechnen. Das würde heissen: Reparaturkosten laut Gutachter abzüglich Restwert (Bei Totalschaden, was ja hier vorliegt) abzüglich der Mehrwertsteuer für die Lohnkosten. Wenn sie dir anbieten, das Fahrzeug in deiner Werkstatt für den Wert reparieren zu lassen, haben sie diesen Betrag im Grunde schon anerkannt. Die 650 € können im Grunde der Wert sein, der nach dem Abzug rauskommt. Aber dafür müsste ein relativ hoher Restwert des Fahrzeuges vorhanden sein.
     
  4. #3 focusdriver89, 14.04.2014
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.141
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    wenn du nicht schuld am unfall bist (auch keine teilschuld) steht dir ein Rechtsanwalt auf Kosten der gegn. Versicherung zu..
     
  5. #4 Fröschi, 17.04.2014
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Hallo

    Das ist mal wieder typisch für das Gebaren der Versicherungen heutzutage.
    Die versucht ganz einfach die Kosten zu drücken. Dazu ist denen jedes Mittel recht: Anzweifeln der Gutachten, Anzweifeln der Rechtslage (Unfallopfer war vielleicht DOCH schuld...?) usw. Auch wird gerne an andere Werkstätten verwiesen, das sind meist sog. "Partnerwerkstätten" der Gesellschaften oder bei der Festlegung des "Restwertes" werden irgendwelche dubiosen Aufkäufer präsentiert, die dann das Auto zu diesem meist überhöhten Restwert abkaufen wollen. Da das Unfallopfer oft genug nicht verkaufen will oder zumindestens nicht an diesen "Händler", wird die Kohle einfach einbehalten - uuuund schon wieder gespart! So läuft das heutzutage...

    Du hast als Unfallopfer das Recht auf deiner Seite. Du hast das Recht, deine Werkstatt frei zu wählen und auch den Gutachter. Du mußt dich nicht auf die 650,-€ einlassen. Geh getrost davon aus, daß das Gutachten, daß in deiner Werkstatt vom Gutachter gemacht wurde, stimmt. Unfallschäden sind leider ziemlich teuer. Du hast das einzig Richtige getan: Anwalt!



    Gruß Torsten
     
  6. #5 killertofu, 13.05.2014
    killertofu

    killertofu Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK3 1.6 Ecoboost
    Genau das was Fröschi gesagt hat ist mehr als richtig! Es ist normal das die Versicherungen versuchen die Kosten zu Drücken. Wenn du unverschuldet bist kannst du dir immer Kostenlos Rechtsbeistand und einen Techniker auf deine Seite holen, damit du mit der Versicherung gleichgestellt bist.

    Die Versicherung kann dir nur etwas Vorschlagen. Sie ist im rechtlichen Sinne nicht mehr als wirklich dein Ansprechpartner, da Sie "nur" an die Stelle des Schädigers tritt. Und genau so musst du auch denken. Ich glaube keiner würde beim Unfall auf den gegner hören, dass man zu seiner Werkstatt gehen soll, sonst bezahlt er es nicht oder sowas.

    Kleinrechnung von Schäden sowie das Hochtreiben der Restwerte sind völlig normale Praxis. Gerade Partnerwerkstätten arbeiten für die Versicherung teilweise für unter 50€/Stunde.
     
  7. Jelli

    Jelli Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Ka Titanium 2009 1.2
    du kannst im Rahmen des Gutachtens abrechnen lassen, so wie oben schon geschrieben.

    Du hast die Entscheidung, soweit kein Totalschaden vorliegt, im Rahmen des Gutachtens reparieren zu lassen oder lässt dir die Netto-Reparaturkosten lt. Gutachten auszahlen.
    Sagt das Gutachten "Totalschaden" aus, bekommst du den Wiederbeschaffungswert abzgl. eventueller Restwerte.
     
  8. Pommi

    Pommi Guest

    Bitte beachten, dass das Netto rein auf die Lohnkosten gilt. Bei den Materialkosten müssen mit Mehrwertsteuer bezahlt werden.

    Warum das so ist? Es wird bei Abrechnung nach Gutachter davon ausgegangen, dass man das Auto selbst repariert (daher keine Mehrwertsteuer auf Lohn, da man ja auf die eigene Arbeit keine bezahlt) und sich die Teile beschafft (und da müssen die Versicherungen sozusagen für "den Angeklagten" rechnen und davon ausgehen, dass er die Teile auch normal kauft).
     
  9. olec

    olec Neuling

    Dabei seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube die Versicherung hat schon das Recht, deinen Gutachter abzulehnen, bzw das Gutachten anzuzweifeln, aber dann kannst du wieder einen neuen Gutachter bestimmen. Die Versicherung wird dir in dem Fall wahrscheinlich einen Gutachter anbieten, aber das ist nur eine Empfehlung, du musst den nicht nehmen. Die Kosten für das neue Gutachten muss natürlich auch die Versicherung übernehmen, sowie auch eventuelle Anwaltskosten.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 samsung, 30.05.2014
    samsung

    samsung Forum Profi

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Focus, 2010, 1,6 Benzin
    Mir ist am Montag einer in meinen Focus reingefahren. Und mein Mechaniker meinte schon zu mir, das die Versicherungen gerne die Gutachten von "fremden" Gutachtern zu 90% erstmal anzweifeln, und das nicht anerkennen. Oftmals wird der Geschädigte unter Druck gesetzt... Bin mal gespannt, ob mir sowas ähnliches widerfährt. Und wenn.. Der Weg zum Anwalt ist nicht weit... Die Kosten muss ja die gegnerische Versicherung tragen.
     
  12. nobbel

    nobbel Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mustang GT 1994 5,0 HO
    Unter bestimmten Umständen kann der Wagen bis zu 30% über Wiederbeschaffungswert repariert werden. Das Gutachten der Versicherung ist für Dich ohne Bedeutung. Ab zum Anwalt. Alles Weitere hier würde zu unzulässiger Rechtsberatung hier im Forum führen.
    Werner
     
Thema:

Frage zu einem Autoschaden und zuständiger Autoversicherung

Die Seite wird geladen...

Frage zu einem Autoschaden und zuständiger Autoversicherung - Ähnliche Themen

  1. Probleme und Fragen

    Probleme und Fragen: Hi Leute, ich habe erst seit einem Monat meinen Focus Kombi MK1/DNW 1.6. Habe schon einiges selbst repariert und gecheckt, aber ein paar Fragen...
  2. Frage wegen Diagnose

    Frage wegen Diagnose: Hallo, ich bin seit 2 Wochen stolzer Besitzer eines 2008er Galaxy 2.2tdci. Leider hat der Dicke Kopfschmerzen und zeigt eine Motorstörung an. Bei...
  3. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Fragen zum Kühlsystem 1.4L Benziner von 2003

    Fragen zum Kühlsystem 1.4L Benziner von 2003: Hallo Ford Gemeinde, ich weiß, dass dieses Thema ein alter Schuh ist, dennoch haben sich in den letzten Tagen viele Fragen angehäuft. Mein Fofo...
  4. Mondeo 4 (Bj. 07-10) BA7 Frage zu Zahnriemen- und ZMS-Wechsel, Lenkradtasten

    Frage zu Zahnriemen- und ZMS-Wechsel, Lenkradtasten: Hallo zusammen, da an meinem 2.0 TDCi das ZMS mittlerweile nervt, werd ich es in naher Zukunft dann mal tauschen. Der Zahnriemen ist zwar erst...
  5. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Titanium - Volle Hütte - Fragen zu Individual Styling und 1.5 EB vs. 2.0 TDCi

    Titanium - Volle Hütte - Fragen zu Individual Styling und 1.5 EB vs. 2.0 TDCi: Hallo zusammen, so langsam wird's bei mir auch ernst mit der Anschaffung eines neuen FoFo MK3 FL. Auserkoren habe ich den Titanium in Magnetic...