Frage zu Garantie

Diskutiere Frage zu Garantie im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Hallo Fordianer! Ich fahre einen Focus 2.ß TDCI. Vor kurzem wurde die 80.000 km Inspektion gemacht, dabei wurde festgestellt das die...

  1. Alex86

    Alex86 Neuling

    Dabei seit:
    01.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK 2, 2009 2.0 TDCI
    Hallo Fordianer!

    Ich fahre einen Focus 2.ß TDCI. Vor kurzem wurde die 80.000 km Inspektion gemacht, dabei wurde festgestellt das die Antriebswellenmanchette kaputt ist. Jetzt meine eigentliche Frage, ich habe beim Kauf des Autos eine Garantieverlängerung gemacht für das 3. u. 4. Jahr bzw. 100.000 km, fällt der Schaden in die Garantie? Der Juniorchef vom Autohaus meinte, dass man es über Garantie versuchen könnte und die Dame von der Annahme meinte sie glaubt nicht das es funktioniert, kann mir jemand weiterhelfen!? Danke schon einmal.

    Gruß Alex
     
  2. #2 Mondeo-Driver, 24.06.2011
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Ich glaube nicht, daß die Antriebswellenmanschette radseitig unter Garantie fällt. Das ist ein Verschleißteil was bei 80 tkm durchaus mal kaputt gehen kann. Wenn das Antriebswellengelenk dadurch nicht beschädigt wurde, denke ich, hast du noch Glück gehabt. So ist es "nur" die Manschette und die kostet nicht viel ;)
     
  3. Pommi

    Pommi Guest

    Und schon wieder Garantie und Gewährleistung verwechselt.

    Unter die Gewährleistung fällt es nicht, da üblicher Verschleiß (es gibt laut BGH keine sogenannten Verschleißteile, sondern nur üblicher oder unüblicher Verschleiß, auch Bremsbeläge können unter die Gewährleistung fallen, wenn sie z. B. nach 500 Km runter sind).

    Bei Garantie kommt es auf die Garantiebestimmungen an. Immer daran denken: Eine Garantie ist meistens nichts anderes als eine Versicherung.
     
  4. #4 RedCougar, 25.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2011
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    @ Pommi

    Insofern denke ich nicht, dass der TE da etwas verwechselt, sondern es tatsächlich um Garantie geht.

    Das sagen die A1-Garantie-Bedingungen dazu, was mitversichert ist:
    Also sollten auch die Achsmanschetten mitversichert sein.
     
  5. Pommi

    Pommi Guest

    Der TE hats nicht verwechselt, aber Mondeo-Driver. Deshalb habe ich ja auch Mondeo-Driver zitiert.
     
  6. Alex86

    Alex86 Neuling

    Dabei seit:
    01.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK 2, 2009 2.0 TDCI

    Danke für eure Antworten.... Ich seh das auch so das es normal in die Garantie fallen müßte. Aus diesen Gründen schließt man doch auch eine Garantieverlängerung mitunter ab.... Und der Händler meinte das es zwischen 200 u. 300 Euro kostet, ist auch nicht gerade wenig.... Naja, ich werde darauf bestehen das es über Garantie läuft, man wird sehen....

    Gruß Alex
     
  7. #7 Mister.G, 26.06.2011
    Mister.G

    Mister.G "TEILZEIT-ERWACHSEN"

    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Escort Cabrio 1,8l XR3i
    Na das is schon ein Unterschied, ob Garantie oder Gewährleistung. Garantie ist eine freiwillige Leistung der Herstellers, damit hat der Händler direkt nichts zu tun.
    Der steht in der Gewährleistungspflicht, zwei jahre lang.
    Aber, die Manschette ist ein Verschleißteil, und die sind grundsätzlich bei beiden ausgeschlossen.
    Ich denke was der Händler gemeint hat, das du vllt auf Kulanz hoffen kannst.
     
  8. #8 RedCougar, 26.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2011
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Ähm ... du solltest die vorherigen Beiträge lesen, denn diese Aussage ist grundsätzlich erstmal so gar nicht richtig.


     
  9. #9 Mister.G, 27.06.2011
    Mister.G

    Mister.G "TEILZEIT-ERWACHSEN"

    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Escort Cabrio 1,8l XR3i
    Sicher, bei einem Defekt nach 500 km geht man auch von einem besonderen Härtefall aus. Der liegt hier aber bei einer Laufleistung von 80000 km aber nicht vor.
     
  10. #10 RedCougar, 27.06.2011
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Da der Mangel hier aber über die Garantie abgerechnet werden soll, ist die "übliche Abnutzung" eh hinfällig, denn lt. A1-Garantiebedingungen sind die Dichtmanschetten der Antriebswelle mitversichert.
     
  11. #11 Mister.G, 27.06.2011
    Mister.G

    Mister.G "TEILZEIT-ERWACHSEN"

    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Escort Cabrio 1,8l XR3i
    Mich da irgendwas stutzig.....:gruebel:
    Also, "üblicher Verschleiß" (Bremsen, Dämpfer oder wie hier Manschetten) sind normal nicht in der Garantie oder in der Gewährleistung eingeschlossen.
    Ich denke wenn diese Teile in der Zusatzgarantie mit eingeschlossen sind, dann meinen die den hier genannten "unüblichen" Verschleiß.
    Ich würde in dem Fall unbedingt mal das Kleingedruckte in dem Vertrag lesen.
    Zu meiner Zeit im Elektrofachhandel mussten wir eine Plus- Garantie anbieten die die Garantie um 3 Jahre verlängert und diese noch als besonders brauchbar und sinnvoll verkaufen. Was sie allerdings nicht ist. Denn in der Regel ist es so das ein Elektrogerät, das die zwei Jahre überlebt, auch noch mehrere Jahre lebt.
    Natürlich gibt es Ausnahmen, aber es ist tatsächlich so das diese Quote bei grade mal ca 3% liegt. Nun kann man sich mal ausrechnen was da bei rumkommt wenn von 100 verkauften Garantien grade mal 3 - 5 greifen müssen.
    Im grunde sind diese Zusatzgarantien nichts als Gelddruckmaschinen für die Anbieter. Und es sind immer besondere Bedingungen daran geknüpft.

    Also in dem Fall echt mal die Garantie- Bedingungen durchlesen, denn ich kann mir nur schwer vorstellen das diese Teile Bedingungslos getauscht werden. Das wäre aus Kaufmännischer Sicht unwirtschaftlich.
     
  12. #12 RedCougar, 27.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2011
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Erzähl mir mal, was Verschleißteile für dich überhaupt sind ...

    Selbst die Sitze, die Gurte und das Lenkrad verschleißen mit der Zeit. Werden sie deshalb von Gewährleistung und Garantie grundsätzlich ausgeschlossen? Sicher nicht. In den Garantiebedingungen der normalen A1-Garantie werden nur explizit benannte Baugruppen bzw. Teile ausgeschlossen

    Im Umkehrschluss steht auch ganz genau drinnen, welche Teile durch die Garantie mitversichert sind (siehe mein Zitat aus den Bedingungen oben).

    "Verschleißteile" sind für mich und scheinbar auch für Ford nur solche Teile, wo ein regelmäßiger Austausch von vornherein kalkulierbar vorgesehen ist. Sicher geht auch eine Achsmanschette irgendwann mal kaputt, aber es ist kein turnusmäßiger Austausch bzw. keine Abnutzung im laufenden Betrieb (wie bei Bremsbelägen) vorgesehen ... daher ist sie kein Verschleißteil. Nur weil ein Teil irgendwann mal irgendwie kaputt gehen könnte und es ausgetauscht wird, ist es nicht gleich ein Verschleißteil. Daher ist bei der Garantie auch immer ein gewisser Eigenanteil - je nach Laufleistung - fällig, weil eben das Risiko mit zunehmender Laufleistung / Alter größer wird, dass einige Teile einfach aus "Altersschwäche" den Geist aufgeben könnten.


    In der gesetzl. Sachmängelhaftung ist auch kein einziges Teil eines Wagens von vorherein ausgeschlossen. Bei der Gewährleistung kommt es eben auf übliche oder nicht übliche Abnutzung an. Pommi hat dafür schon ein Beispiel genannt. 500 km Laufleistung - oder meinetwegen auch 2000 km - sind für Bremsbeläge sicher eine nicht übliche Abnutzung, d. h. sie würden über Gewährleistung getauscht werden müssen. Wenn die Beläge 50.000 km hinter sich haben, schaut das schon wieder anders aus. Das wäre wohl eher eine übliche Abnutzung (auch wenn meine eigenen bereits 105.00 km hinter sich haben). Genauso verhält es sich mit Stoßdämpfern etc etc etc. Grundsätzlich ist erstmal nichts von der Gewährleistung ausgeschlossen. Vielmehr ist es immer wieder eine Einzelfrage, die besonders bei solchen Teilen - wo eine Abnutzung zum laufenden Betrieb dazugehört - individuell geklärt werden muss.
     
Thema:

Frage zu Garantie

Die Seite wird geladen...

Frage zu Garantie - Ähnliche Themen

  1. Fragen zu Felgen/Reifen/Tieferlegung (Fiesta 1.25)

    Fragen zu Felgen/Reifen/Tieferlegung (Fiesta 1.25): Hallo zusammen, ich habe nun schon über mehrere Wochen hinweg diverse Foren und Beiträge durchsucht, aber finde öfters mal widersprüchliche Infos...
  2. Öl Anzeige + Frage zu den Birnen im neuen Fiesta

    Öl Anzeige + Frage zu den Birnen im neuen Fiesta: Hey zusammen, ich hab gesehen der neue Fiesta hat eine ÖL Anzeige im Board Computer. Ist diese ÖL Anzeige für das ges. Öl also wenn die von 100...
  3. Kurze Frage zur Frontscheibenheizung...

    Kurze Frage zur Frontscheibenheizung...: Guten morgen, Anscheinend kann die Frontscheibenheizung die Navigation eines (mobilen) Navigat. Gerätes beeinträchtigen... Wer weiß etwas...
  4. Fragen zum Tempomat

    Fragen zum Tempomat: Hallo zusammen, habe weiterhin Probleme mit dem Tempomat: beim Einschalten leuchtet zwar die Kontrollleuchte, aber es tut sich nichts. Jetzt habe...
  5. Fiesta MK6 1.25l 75PS - einige Fragen

    Fiesta MK6 1.25l 75PS - einige Fragen: Hallo Leute :) bin seit ein paar Tagen stolzer Besitzer eines Ford Fiesta MK6 1.25l mit 75 PS (Baujahr 2006) mit 90.000 km. Der Händler hat vor...