Fragen wegen Wechsel auf TDCi

Diskutiere Fragen wegen Wechsel auf TDCi im Fiesta MK8 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hallo zusammen, Ich habe mir erst vor einem guten Jahr einen MK7 gekauft, da ich ein neues Auto brauchte. Da ich täglich ca. 90 km für Arbeits-...

  1. canuck

    canuck Neuling

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich habe mir erst vor einem guten Jahr einen MK7 gekauft, da ich ein neues Auto brauchte. Da ich täglich ca. 90 km für Arbeits- und Heimweg fahre, wollte ich eigentlich zum Diesel greifen. Habe es dann aber wegen der Diesel Diskussion bleiben lassen. Nun möchte ich doch auf den neuen Fiesta setzen, u.a. wegen 6 Gang und Diesel 6d Temp. Ich sehe aber immer nur Tests zum ecoboost, was mich etwas stutzig macht. Spricht aus eurer Sicht was gegen den neuen Diesel, wenn man wie lang ich jeden Tag 90 km und fast nur Autobahn fährt? Auch irritiert mich etwas der fehlende SCR Kat beim neuen Fiesta...

    Vielen Dank für Meinungen!
     
  2. #2 Wotschi, 02.11.2018
    Wotschi

    Wotschi Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2018
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    98
    Fahrzeug:
    Kuga ST-Line 2018, TDCi 2.0
    Was sollte gegen den Diesel sprechen? Die ganzen Diskussionen sind reine Panikmache.....
     
  3. #3 Meikel_K, 02.11.2018
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    13.405
    Zustimmungen:
    911
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Dann frag mal heutige Euro 5 Besitzer, die vor wenigen Jahren den Stand der Technik gekauft haben und über Nacht enteignet wurden - egal, ob tatsächlich Euro 5 drin war oder nicht. Das wird in der Öffentlichkeit irgendwie gar nicht mehr unterschieden - clever gedeichselt von den Herstellern, die betrogen haben.
     
  4. #4 Wotschi, 03.11.2018
    Wotschi

    Wotschi Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2018
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    98
    Fahrzeug:
    Kuga ST-Line 2018, TDCi 2.0
    Aha, dachte immer, es trifft JETZT nur mehr Dieselfahrzeuge die niedriger als 6 eingestuft sind.
     
  5. Picard

    Picard Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    FoFi MK8, BJ 2017, EcoBoost 100 PS
    Es spricht nichts dagegen, außer dass es sich vermutlich nicht rechnet. Du sparst nicht, Du zahlst wohl ziemlich drauf, da Du Deinen MK7 auch wieder verkaufen möchtest?

    Wenn man es durchrechnet - Vergleich Fiesta MK8 Neuwagen Diesel gegen Benzin - musst Du, selbst wenn Du den Wagen 5 Jahre fährst, pro Jahr fast 30.000 km fahren, damit Du die Mehrkosten bei der Anschaffung und Mehrkosten bei der Steuer gegenüber dem Benziner wieder raus hast. Das gilt, wenn Du einen Neuwagen kaufst.

    Dein MK7 ist bei der Steuer noch nach NEFZ berechnet (günstiger als nach WLTP) und beim Verkauf hast Du einen erheblichen Wertverlust. Ich würde das nicht machen.
     
  6. #6 Schrauberling, 03.11.2018
    Schrauberling

    Schrauberling Forum Profi

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    5.934
    Zustimmungen:
    456
    Fahrzeug:
    Mondi Mk3 Turnier 2.2 TDCi Titanium X EZ 02/06
    also wenn du einen 1.0 Ecoboost Mk7 hast, dann lohbt es sich nicht und soviel verbrauchen die Anderen Motoren auch nicht
     
  7. #7 Schrauberling, 03.11.2018
    Schrauberling

    Schrauberling Forum Profi

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    5.934
    Zustimmungen:
    456
    Fahrzeug:
    Mondi Mk3 Turnier 2.2 TDCi Titanium X EZ 02/06
    wenn es unbedingt ein Diesel sein soll. Kauf dir günstig ein Focus Mk2 Facelift 1.6TDCi. Gibt es mittlerweile für un die 2000€ und in paar Jahren einfach verschrotten. 90Km fährst du ja nicht durch die Stadt
     
  8. canuck

    canuck Neuling

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Rückmeldungen. Zum Hintergrund: Ich habe den MK8 probegefahren und er gefiel mir insgesamt deutlich besser als der aktuelle MK7, den ich besitze. Da er als Pendlerwagen mit etwa 20.000 km Jahresleistung gefahren wird (fast nur Autobahn), wollte ich zudem gern einige zusätzliche Features, die mein jetziger MK7 nicht hat: u.a. Tempomat, Sync3 und v.a. den 6. Gang. Daher kam überhaupt die Überlegung wg. Bezin vs. Diesel auf. Ich habe mich jetzt allerdings für den MK8 mit demselben Motor wie vorher (Ecoboost) entschieden. Auch war es mir wichtig, dass mein neuer einen Partikelfilter hat, den der vorige nicht hatte.
     
Thema:

Fragen wegen Wechsel auf TDCi

Die Seite wird geladen...

Fragen wegen Wechsel auf TDCi - Ähnliche Themen

  1. C MAX 1.6 TDCI Motorstörung Fehler p2454

    C MAX 1.6 TDCI Motorstörung Fehler p2454: Liebe Ford Freunde , ich bräuchte mal einen Rat von nem Fachschrauber :-) Also: Mein cmax 1.6 TDCI 109PS BJ 2009 mit 180.000km hat die...
  2. Regensensor, Fensterheber Frage

    Regensensor, Fensterheber Frage: Moin, ich habe in meinem Focus MK2 Bj. 2009 einen Regensensor verbaut und wollte mal Fragen ob Ford auch die Funktion programmiert hat, wenn...
  3. KFKA kurze Frage - Kurze Antwort Thread

    KFKA kurze Frage - Kurze Antwort Thread: Wäre es nicht sinnvoll, so einen Thread hier auch einzuführen ? :gruebel: Mache auch gleich nen Anfang. Wie geht die Fensterkurbel hinten ab ? Wie...
  4. Grand C-MAX (Bj. 10-**) DXA Frage zu Autobatterie

    Frage zu Autobatterie: Moin, unser Grand C Max braucht eine neue Batterie, diese wollte ich im Internet bestellen. Die passende Nummer habe ich schon gefunden. Am Ende...
  5. Unterdruckplan Ford Transit 2,4L TDCI

    Unterdruckplan Ford Transit 2,4L TDCI: Hallo, ich habe lange gesucht aber nichts gefunden was mir weiterhilft. Ich habe einen Ford Transit 2,4L TDCI, 137 PS, EZ. 5/2006, Motor H9FA, Mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden