Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Fragen

Diskutiere Fragen im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hey Leute...ich bin Neuling hier und in Sachen Autos aber seit 2 Monaten 18 und in Besitz eines FoFo Mk. 2 nun hab ich einige Fragen Bei...

  1. #1 FocusDrifter, 11.01.2014
    FocusDrifter

    FocusDrifter Rennfahrer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Bj. 2005
    1.6 Benzin
    Hey Leute...ich bin Neuling hier und in Sachen Autos aber seit 2 Monaten 18 und in Besitz eines FoFo Mk. 2 nun hab ich einige Fragen

    Bei bestimmter Drehzahl verspürt man im Auto starkes Stottern bzw. Ruckeln...wenn ich wenig Gas gebe hält´s sich in Grenzen aber wenn ich langsam im 3. bzw. 4. Gang fahre und dann ordentlich Gas geben will geht´s manchmal richtig drunter und drüber (aufs wackeln bezogen)...liegt das daran das der Motor einfach auf viel Drehzahl abfährt oder ich einfach zu früh hochschalte?

    Außerdem habe ich des öfteren das Problem das der Rückwärtsgang nicht reingeht...erst nach dem 3-5 Versuch bleibt der Gang in seiner Position wobei es dann manchmal zu einer Art Schlag kommt oder ein dumpfes Krachen...mir wurde mal geraten das ich davor den 1. Gang einlegen soll dann nach kurzer Pause der R-Gang ohne Probleme reingehen sollte...ist bisher auch immer so gewesen nur etwas nervig immer erst in den ersten zu schalten bevor man Rückwärts fährt.

    Als frage am Rande noch dazu: Wenn ich an eine Ampel fahre und sehe das sie umschaltet auf Rot schalt ich oft direkt in den Leerlauf und rolle dann zur Ampel hin. Ein Freund hat mir jedoch mal gesagt das es schlecht für das Getriebe sei und ich lieber jeden gang einzeln runterschalten solle und dann lieber die Kupplung gedrückt lassen soll....klingt für mich eher nach Schwachsinn weil doch der Kupplungsverschleiß so deutlich höher ist als direkt in Leergang zu schalten.

    Danke für eure antworten :)
     
  2. #2 FocusDrifter, 11.01.2014
    FocusDrifter

    FocusDrifter Rennfahrer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Bj. 2005
    1.6 Benzin
    Ach ja habe heut fleißig das Auto geputzt und gesehen das das Ford-Emblem vorne ziemlich verdreckt ist (von innen zudem beschlagen) - jetzt wollte ich wissen ob man das irgendwie rausgbekommt ohne es zu beschädigen um es zu reinigen...hab gesehen man kann es von hinten öffnen aber dazu muss ich es vom Auto lösen...bei geöffneter Motorhaube hab ich durch leichtes ziehen den Halterungsstift etwas herausbekommen war aber insgesamt immer noch fest drin...also wenn jemand damit bereits Erfahrungen hat ;)
     
  3. #3 Gradenkov, 12.01.2014
    Gradenkov

    Gradenkov Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2011
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus Mk2 , 1,6, 2007
    1. Der 1.6er ist relativ kurz übersetzt, also nicht allzu früh hochschalten. Bei 2000 u/pm hochschalten und es sollte alles flutschen.
    2. Rückwärtsgang ist nicht synchronisiert -> gibts hier unzählige Threads dazu. Ist normal.
    3. Schwachsinn, was soll das bringen ? Lieber Schubabschaltung nutzen - zum Bremsen die Gänge einzeln runterschalten und einkuppeln lassen.
    Spart eher Sprit als im Leerlauf zu rollen. Check mal dein momentan-Verbrauch während du ausgekuppelt rollst (0,8L) oder wenn du eingekuppelt rollst (0,0L)

    4.verdreckt oder doch korrodiert ? -> : http://www.ford-forum.de/showthread.php/110428-Fordpflaume-Korrodiert-Defekt-!
     
  4. #4 Meikel_K, 12.01.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    10.882
    Zustimmungen:
    416
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Das ist das beste. Die Bedienungsanleitung (schon mal gelesen?) empfiehlt, vorher im Stand im Leerlauf einzukuppeln und vor dem Einlegen des R-Gangs ein paar Sekunden zu warten. Das dauert aber noch länger und garantiert auch keine Geräuschlosigkeit, vor allem bei kaltem Motor mit erhöhter Drehzahl.

    Vor allem der Verschleiß der Synchronringe im Getriebe. Und wozu soll man herunterschalten, wenn man dann die Motorbremswirkung gar nicht nutzt, weil man nicht einkuppelt? So in der Art müssen sich automatisierte Schaltgetriebe notgedrungen verhalten - aber doch nur, weil sie nicht wissen können, was der Fahrer als Nächstes tun wird (z.B. Ampel wird grün, Fahrer gibt wieder Gas).

    Entweder man lässt den Gang drin und nutzt das Motorbremsmoment und die Schubabschaltung oder man legt gleich den Leerlauf ein, weil man dann früher vom Gas gehen kann. Je nach Situation (Ampel springt gerade um oder zeigt schon weithin sichtbar rot) kann das eine oder das andere sinnvoller sein. Beides ist bedeutend schonender für Kupplung und Getriebe als das Durchschalten der Gänge im Ausrollen (das ohne Einkuppeln zwischendrin überhaupt keinen Sinn ergibt).
     
Thema:

Fragen

Die Seite wird geladen...

Fragen - Ähnliche Themen

  1. Frage zum Zahnriemenwechsel bei Ausbau des Ventildeckels

    Frage zum Zahnriemenwechsel bei Ausbau des Ventildeckels: Moin. Möchte einen Zahnriemenwechsel durchführen am 1,2Liter 69PS Motor bj 2012. Will mir spezial Werkzeug besorgen zum abstecken der nw und kW....
  2. alarmanlage fragen

    alarmanlage fragen: vorab elektrik am kfz geht noch normal bei mir elektronik da wird es eng bzw vorsichtig zum thema ich hab ne alarmanlage wegen vandalismus...
  3. Fragen über Fragen

    Fragen über Fragen: Hallo ich bin der neue. Ich hoffe das ich hier meine Fragen stellen darf. Wir haben einen transit connect von 2017 gekauft. Es ist kein lkw....
  4. Fragen zur Garantie

    Fragen zur Garantie: Guten Tag Euch allen, ich hätte da mal einige Vorabfragen zur Garantie. Im August 2017 habe ich einen Ford Fiesta ('17) mit Tageszulassung (Mai...
  5. Frage zur Erbschaftsteuer/Grunderwerbsteuer

    Frage zur Erbschaftsteuer/Grunderwerbsteuer: Hallo zusammen. Folgende Situation. Mein Schwiegervater ist vor nem Monat gestorben. Dadurch haben meine Frau und ihr Bruder (also mein...