Scorpio 2 (Bj. 94-98) GFR/GGR/GNR Frischluftgebläse ausbauen ...

Dieses Thema im Forum "Scorpio Mk2 Forum" wurde erstellt von Scorpio24V207, 13.12.2011.

  1. #1 Scorpio24V207, 13.12.2011
    Scorpio24V207

    Scorpio24V207 Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2011
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Scorpio ´95 Cosworth Facelift
    Moin ... kann mir einer verraten, wie ich das Gebläse für die Heizung/Lüftung raus bekomme ?
    Habe Heute mal bei meinem Schlacht-Cossi geschaut, da bei unserem Kombi wohl das
    Gebläse hinüber ist ( auch ein Cossi ). Leider sehe ich nicht wie ich das Ding da
    raus bekommen soll. Habe auch schon die Ansaugbrücker runter genommen, um
    von Vorne besser dran zu kommen. Aber hat mir jetzt nix gebracht. Dieser Plastikmist
    ist ja auch noch davor -.- und auch da weis ich net, wie ich das abbekomme.

    Hat da eine vllt eine gute Anleitung ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Scorpio Mike, 13.12.2011
    Scorpio Mike

    Scorpio Mike Forum As

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Ford Scorpio Ghia Limousine,1998, 2.3 16V
    Hallo
    Wenn du es "richtig" machen willst muß das Amaturenbrett raus und die Klimaanlage evakuiert (geleert) werden.
    Dann kannst du denn kompletten Gebläsekasten mit Lüftermotor demontieren.
    Es gibt da aber eine "Bastelanleitung" wo man das ganze vom Motorraum machen kann.
    Habe das selber bei einem 2.3 Scorpio von meinem Bekannten gemacht.
    Hat sehr gut geklappt ohne das man da was von der "Operation" hinterher sieht.:top1:
    Kleiner Tipp, nehme nur ein Lüftermotor von einem Scorpio '95 (MK2).
    Bei den Motoren vom Scorpio 85'(MK1) und Scorpio '92 (MK1 Facelift) sind die Stecker anders.
    Unten der Link zur Anleitung.
    http://www.fordscorpio.co.uk/fanrepair.htm

    Wenn du nicht so gut in Englisch bist einfach durch den Google Übersetzer jagen.;)

    Gruß
    Scorpio Mike:cooool:
     
  4. nobbel

    nobbel Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mustang GT 1994 5,0 HO
    Hallo,
    das hatte ich im November 2010 mal bei motortalk.de eingestellt:

    "Geschildert wird hier der Wechsel in Eigenregie mit teilweise geplanter Beschädigung des Autos, weil der Wechsel des Motors ansonsten u.a. den Ausbau des Armaturenbrettes voraussetzt. Und natürlich eine Menge Geld ... .

    Man braucht: Kreuzschlitzschraubenzieher, kleinen Nusskasten, davon 8, 10 und 13mm Nuss, 8er Ring-/Maulschlüssel, feine Spitzzange. Dazu auch vielleicht 4 Stöpsel, die die Enden der Plastikabdeckung unter den Wischern halten. Ein Magnet, um Schrauben aus der Tiefe zu fischen ist ebenso hilfreich, wie ein Spiegel und eine schmale LED-Lampe. Dazu noch eine Pucksäge und ein loses Sägeblatt.

    Vorher: sicher sein, dass wirklich der Gebläsemotor raus muss, z.B. weil er Geräusche macht oder gar nichts mehr sagt. Zum Prüfen gibt man ggf. Strom auf den batterieseitigen Stecker, der auf den Vorwiderstand gesteckt ist. Auch der „neue“ Motor sollte geprüft werden.

    Noch etwas: weil ich mich häufig vor der vorderen Stoßstange aufgehalten habe ist „links“ batterieseitig gemeint.

    Los geht’s:

    Batterie abklemmen und rausnehmen. Wischer mit 13er lösen, loswackeln und abnehmen. 4 Abdeckkappen über Schrauben am Windlauf abnehmen, Schrauben rausdrehen. Links und rechts sind je 2 Stöpsel verbaut, die die Enden von dem Plastikteil halten. Entweder raushebeln oder die kleinen Stifte in der Mitte der Stöpsel durchtreiben, dann gehen die raus. Wischergestänge links und rechts abschrauben, danach die beiden unteren an der Platte, die den Motor hält. Wischermotor muss nicht abgestöpselt werden. Gestänge so weglegen, dass es nicht stört.

    Links (batterieseitig) an dem pneumatischen Steller am Arm die Kreuzschlitzschraube zur Trennung des Arms rausdrehen. Das Teil selbst ist mit zwei 8er Muttern gehalten. Lockern und nach oben abziehen. Schlauch an dem Teil darunter lösen, Teil beiseite legen oder gleich auf der Unterseite schön mit Rostumwandler einstreichen oder Teil insgesamt ersetzen. Danach das Teil darunter abbauen, ist nur eine Kreuzschlitzschraube. Der daran befindliche Kabelstrang wird an den beiden Stöpseln gelöst, einfach rausziehen und gut. Dann noch die Unterdruckleitung lösen, Teil abnehmen.

    Jetzt >linken Teil der Schottwand entfernen. Kotflügelseitig eingesteckt, zum Motor hin nur eingeklipst. Heißt: etwas anheben, bis die beiden Nubsies in das größere Loch passen und dann rausfummeln.

    Vorwiderstand abstöpseln und rausschrauben, die Kabel aus den Haltern rausfummeln und den Sensor beim Widerstand rausdrücken.

    Jetzt den Deckel auf dem Lüftungskasten öffnen und im Weiteren darauf achten, dass die Klammern sich nicht selbständig machen. Reingreifen und den Pollenfilter entfernen. Wenn man von oben in die Öffnung sieht, sieht man da eine kleine Kreuzschlitzschraube. Raus damit.

    Links und rechts am Gebläsekasten sitzt je eine kleine Klammer, abhebeln.

    Von der vorderen linken und rechten Ecke der Öffnung für den Pollenfilter mit der Pucksäge senkrecht nach unten sägen, bis man sicher das Gehäuse getrennt hat. Rechts auf die beiden Leitungen der Klimaanlage achten! Danach muss man sich um die restlichen Befestigungslaschen kümmern. 2 sitzen an den Seiten und – ich glaube – 4 an der Frontseite. Das sind Zungen, die in den Aufnahmen klemmen, könnte man mit einem Schraubenzieher wegdrücken. Bei mir klappte das an den vorderen nicht, also habe ich diese zerstört. Jetzt kann man den Gehäusedeckel nach oben rausfummeln. Jemand, der dabei das Stehblech zum Motor hin zieht, ist hilfreich. Danach merken, wie der Motor eingebaut ist, ist wichtig wegen der Drehrichtung. Jetzt die Schraube, die das Halteblech hält, lösen. Motor rausnehmen, neuen reintun. Unten auf dem Kasten ist noch eine Schnurdichtung, die dürfte Schrott sein. Ersetzen durch z.B. Silikon o.Ä..

    Zusammenbau umgekehrt. Die Schlitze vom Sägen mit Tape abdecken.

    Zum Zeitaufwand kann ich nichts genaues sagen, da ich zwischendurch noch viele andere Sachen gemacht habe. Beim ersten Mal dürften es so 3,5 Std. gewesen sein. Jetzt, da ich weiß, wie das geht, käme ich mit mindestens der Hälfte der Zeit aus."

    Wenn das alte Gebläse nur Radau gemacht hat: nach dem Ausbau gründlich reinigen an den Lagerstellen (Bremsenreiniger) und neu ölen. Wenn die Kohlen gut sind, könnte es danach wieder gehen.
    Gruß
    Werner
     
  5. #4 Scorpio24V207, 14.12.2011
    Scorpio24V207

    Scorpio24V207 Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2011
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Scorpio ´95 Cosworth Facelift
    OH MEIN GOTT ... das is ja mal richtig krass, was man da alles machen. Dann noch
    etwas sägen :verdutzt:. Wie kann man das nur so umständlich verbauen -.- ... Aber danke
    für die Beschreibungen ^^ ... ich schaue mal was ich da mache. Müsste es ja
    zwei mal machen. Einmal beim Schlacht-Cossi und dann beim Kombi >.< :skeptisch: ...
    Das dauert ja Tage bei mir;)
     
  6. nobbel

    nobbel Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mustang GT 1994 5,0 HO
    Nee, keine Angst. Ich mußte mich da so durchfummeln und hab entsprechend lange gebraucht. Nach dem ersten Mal weißt Du Bescheid und brauchst halt nur ne gute Stunde. Also frisch ans Werk.
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Scorpio24V207, 15.12.2011
    Scorpio24V207

    Scorpio24V207 Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2011
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Scorpio ´95 Cosworth Facelift
    ah ok ^^ ... werde es am Wochenende mal versuchen. Bei dem Schlacht-Cossi
    kann ja ruhig was kaputt gehen, also kann an ihm üben :)
     
  9. #7 manfredtela, 03.09.2016
    manfredtela

    manfredtela Neuling

    Dabei seit:
    03.09.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Scorpio II 2,9 24V
    Hallo, vielen Dank für die ausführlichen Beschreibung.
    Habe heute den Gebläsemotor von meinem
    Schlachtfahrzeug umgebaut.
    War in 1 1/2 Stunden erledigt.
    Läuft jetzt wieder super.:)
    Bin total Happy.
    Ford Werstatt sagt: Dauert ca. 5 Stunden.:mies:
    Gruß Manfred
     
Thema:

Frischluftgebläse ausbauen ...

Die Seite wird geladen...

Frischluftgebläse ausbauen ... - Ähnliche Themen

  1. Ford Radio ausbauen

    Ford Radio ausbauen: Hallo, hab jetzt nach Ausbau Ford-Radio gesucht und nichts gefunden. Ich habe einen 01er-Focus und möchte ein JVC einbauen. Ich hab mir ein...
  2. Transit V (Bj. 00-06) F**Y abs-hydraulikblock ausbauen

    abs-hydraulikblock ausbauen: hi, hat den schon mal jemand ausgebaut? was gibt's zu beachten? man muss ja keine vermeidbaren fehler machen ... anlernen muss man das teil nicht,...
  3. Transit Connect II (Bj. 13-**) Schalter Unter Klimaanlage ausbauen

    Schalter Unter Klimaanlage ausbauen: Hallo kann mir jemand helfen wie ich die Schalter ausbauen kann wo die Windschutzscheibenheizung (Schalter) verbaut ist? Ohne das Ganze auszubauen...
  4. Schalter Unter Klimaanlage ausbauen

    Schalter Unter Klimaanlage ausbauen: Hallo kann mir jemand helfen wie ich die Schalter ausbauen kann wo die Windschutzscheibenheizung (Schalter) verbaut ist? Ohne das Ganze auszubauen...
  5. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Querlenker Ein- und Ausbau

    Querlenker Ein- und Ausbau: Hallo Leute, habe heute leider feststellen müssen dass bei meinem Ford Focus 3 Turnier der rechte Querlenker kaputt ist, jetzt wollte ich mal...