Gas Gas Gas

Diskutiere Gas Gas Gas im Ford ST, RS & Cosworth Forum Forum im Bereich EU Modelle; Hi liebe ST´ler hab seit heute meine Gasanlage drin und bin begeistert. Im antritt fühlt er sich mit Gas spritziger an. Der er ballert mehr aus...

  1. #1 Camperdeluxe, 14.08.2008
    Camperdeluxe

    Camperdeluxe Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hi liebe ST´ler hab seit heute meine Gasanlage drin und bin begeistert.
    Im antritt fühlt er sich mit Gas spritziger an.
    Der er ballert mehr aus dem Auspuff.
    Tolle sache kann ich nur sagen Fotos stell ich die Tage mal rein.
    Lg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chef_2

    Chef_2 Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo II 1,8i
    Hast du LPG ? Falls ja Glückwunsch :)

    Deine Verbrennungstemp ist da um sehr viel niedriger als bei Benzin...

    Dein Gas wird ja auf eine ziehmlich kalte Temp. herabgekühlt... und eingespritzt... und jeder kennt ja den effekt vom Ladeluftkühler... so ungefähr ist es damit auch ;)
     
  4. #3 Camperdeluxe, 14.08.2008
    Camperdeluxe

    Camperdeluxe Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Jo hab die LPG von Lotusgas muss halt alle 2500 km Flashlupe nachfüllen ansonsten ists einfach nur günstig.
    Mach euch am Wochenende Fotos dann könnt ihr sehen wie sie verbaut wurde.
    Für die Anlage mit einbau 2500 € gezahlt versicherung wir um die 1000 € kosten
    aber deckt dann 3 Jahre alles vom Motor ab.
    Grüße
     
  5. N-Jay

    N-Jay Forum As

    Dabei seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Focus Futura 1.8 Bj.02
    was mich mal interessieren würde...gibt's die möglichkeit zur leistungssteigerung über software wie wenn's ein benziner wär? braucht man da ne extra software oder gibt's da evtl. sogar überhaupt nix?
     
  6. #5 Hommer1964, 14.08.2008
    Hommer1964

    Hommer1964 Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    1
    meiner läuft mit jetzt über 260PS auf Gas absolut unproblematisch. Ziel sind bei mir über 300PS zu kommen, hoffe mal das es bis ende des Jahres klappt. An der Gasanlage musste nichts geändert werden, allerdings habe ich eine ICOM JTG, wies jetzt mit anderen Anlagen ist keine Ahnung.
     
  7. #6 Camperdeluxe, 14.08.2008
    Camperdeluxe

    Camperdeluxe Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Naja wenn man jetzt mehr Ps will braucht man andere einpritzventile.
    Aber sonst kein Thema.!!
    Vorallem bei meiner laufleistung fahre 25000 km im Jahr hat sich die Anlage in 1,5 Jahren abgezahlt. ;)
    Grüße
     
  8. #7 Hommer1964, 15.08.2008
    Hommer1964

    Hommer1964 Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    1
    1,5 Jahre bei 25.000km/Jahr.
    Das wären also 37500km und dann soll die Investition von 2500Euro Anlage + 1000Euro Versicherung als unterm Strich von 3500Euro bezahlt sein?
    Ich kann mich ja täsuchen, aber ich würde jetzt einfach mal behaupten du hast bei deiner Rechnung etwas ganz Falsch gemacht.

    Kannst du mal deine Amortisationsrechnung hier posten, denn irgendetwas kann da einfach nicht passen.

    Grüße
    Hommer
     
  9. #8 Focus_ST, 15.08.2008
    Focus_ST

    Focus_ST Ex - ST Mädel

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus ST 2006
    Ich find allein € 1000,-- für die Versicherung reinen Wucher ;)
     
  10. #9 petomka, 15.08.2008
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    Die Verbrennungstemperatur ist höher als beim Benzin, nur mal so nebenbei.

    ich hab 149,- Euro dafür bezahlt, allerdings nur für zwei Jahre. 1.000,- wären wirklich Wucher.
     
  11. Chef_2

    Chef_2 Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo II 1,8i
    Kurze Erläuterung:

    Bei der Flüssiggasdirekteinspritzung von Icom (hat nichts mit Erdgas oder Verdampferanlagen von Prins, etc. zu tun) wird das Gas direkt flüssig bei -42 (minus 42) Grad in den Ansaugtrakt eingespritzt. Daraus resultiert eine Abkühlung der Ansaugluft und somit eine insgesamt höhere Energiedichte (daher auch die ca. 10% Mehrleistung).


    Mit den Flüssiggas-Direkt-Einspritz-Anlagen (kurz: JTG) haste keinen Verlust sogar eher ein Plus, da es mit ca 2bar Druck eingespritzt wird. Im Brennraum erst expandiert un gasförmig wird.
    Daher kühlt es auch gut runter (is ja kristallartig eingespritzt)

    Gibt schon feine Unterschiede...
     
  12. N-Jay

    N-Jay Forum As

    Dabei seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Focus Futura 1.8 Bj.02
    hat aber rein gar nichts mit der verbrennungstemperatur zu tun...
    die verbrennungstemperatur ist spezifisch für jeden stoff bzw. jedes stoffgemisch und hängt hauptsächlich mit der inneren energie des stoff(gemisch)es zusammen, nicht mit der energiedichte;)
    genug kluggeschissen^^

    @hommer: hast du die leistungssteigerung vor oder nach dem gas umbau durchgeführt?
     
  13. #12 Focus_ST, 15.08.2008
    Focus_ST

    Focus_ST Ex - ST Mädel

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus ST 2006
    nachher

    so wie ich...
    übrigens ebenfalls schon bei 60.000,
    aber bei 1600 schon umgerüstet...
    mit Icom,
    ohne Flashlube
    und ohne Zusatzgarante ;)
     
  14. #13 rossi_xx, 15.08.2008
    rossi_xx

    rossi_xx Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    4
    Die Flüssiggasanlagen haben etwas geringere thetmische Belastungen als die Verdampferanlagen weil der Aggregatzustand nahe dem Brennraum gewechselt wird (flüssig->gasförmig), die spez. Verdampfungsenergie wird somit dem Zylinderkopf entnommen. Unter dem Strich bleibt eine höhere Belastung als mit Benzin weil der Kraftstoff auch flüssig eingespritzt wird aber Benzin insgesamt kälter verbennt. Vollgasfahrten werden weiterhin mit Benzin empfohlen, wenn man fluchs das Ventilspiel einstellen könnte hätte ich ein besseres Gefühl bei LPG, leider beim Elchmotor nicht machbar.

    lg
     
  15. #14 Christian1979, 15.08.2008
    Christian1979

    Christian1979 Benutzer

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus ST BJ2007
    das benzin wird nur bei den FSI motoren direkt in den brennraum eingespritzt. und das verdampfersystem ist ähnlich wie bei den MPI motoren

    mfg
    chris
     
  16. #15 Schandmaul, 15.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2013
    Schandmaul

    Schandmaul Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    -Erledigt-
     
  17. #16 Focus ST Maik, 15.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2008
    Focus ST Maik

    Focus ST Maik Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus RS 2011
    leute ihr kauft euch ein ST und baut euch Gas rein weil benzin zu teuer ist??? was dnen das für ein mist. entweder ich hab das geld oder ich kauf mir einen Diesel.. Kann sowas nicht verstehen... und für 3500Euro kann man schon ein ganzes stück fahren :-) wobei es jeder selber wissen muss...
     
  18. N-Jay

    N-Jay Forum As

    Dabei seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Focus Futura 1.8 Bj.02
    warum nicht? gibt ja auch gründe gegen diesel (nageln, engeres drehzahlband)...da ist doch ein gasumbau eine gute ökonomische alternative?
     
  19. menro

    menro Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    08 Focus ST FL

    Und ich verstehe Leute wie dich nicht. Was spricht denn dagegen genau soviel Spaß zu haben und nur die hälfte zu bezahlen? Oder willst du mir klar machen, dass du auch ablehnen würdest, wenn man mit Wasser fahren könnte? Würdest immernoch Benzin tanken weil du es dir Leisten kannst oder?:lol::lol: Ich habe zwar nicht umgerüstet aber finde es absolut in Ordnung.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 rossi_xx, 16.08.2008
    rossi_xx

    rossi_xx Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    4
    Zitat: das benzin wird nur bei den FSI motoren direkt in den brennraum eingespritzt. und das verdampfersystem ist ähnlich wie bei den MPI motoren

    Nö, das Benzin wird bei jedem Einsprizter in den Brennraum eingespritzt, allerdings vor bzw. durch das geöffnete Einlaßventil während des Ansaugtaktes.
    Genau wie mit Flüssiggasinjektoranlagen die geben auch flüssiges LPG vor die Einlaßventile.
    FSI spritzt den Stoff in den Brennraum ohne Umweg des Ansaugtraktes.
    Effekt der Innenkühlung ist bei beiden vorhanden, wenn LPG außerhalb des Motors verdampft wird (im Verdampfer) ist dieser Kühleffekt nicht da.
    Außerdem ist die spez. Verdampfungsenergie von LPG niedriger als von Benzin, kann also weniger innenkühlen das Flüssiggas.

    Die Verbennungstemp. von Flüssiggas ist auch nicht das einscheidende, wichtig ist die Abgastemperatur.

    Zitat aus einem anderen Forum:


    Die Verbrennungstemperatur ansich ist völlig uninteressant! 1900°C würde kein Ventil aushalten. Der Temperaturverlauf nimmt während des Expansionstaktes stark ab. Die Bauteile des Brennraumes sind alle gekühlt, denen tut also die reine Verbrennungstemperatur von 1900°C und mehr nicht weh. Kritisch wirds für die Ventile, speziell Auslaß, exakt dann, wenn sie aufgehen müssen. Dann verlieren sie kurzzeitig den Kontakt zum Zylinderkopf und damit zum Kühlkreislauf. Und ausgerechnet in dem Moment strömt da auch noch Abgas vorbei - unangenehm. Die Ventile nehmen in dieser Zeit eine enorme Wärmemenge auf (da sie sie ja gerade nirgendwohin abgeben können), danach kommt beim Schließen der Ventileinschlag, der ziemlich hart ist, und bei 6000 U/min z.B. 50 mal pro Sekunde stattfindet. Und hier kommt es jetzt auf die Temperaturfestigkeit der Ventile und Ventilsitze an. Entscheidend ist also nicht allein, ob die Teile gehärtet sind (das sind heute ALLE Ventile und ALLE Ventilsitze, auch die in JEDEM Ford-Motor !), sondern welche Festigkeit sie bei hohen Temperaturen haben. Entscheidend ist aber wie gesagt nicht die Verbrennungstemperatur, sondern die am Ende des Expansionstaktes übrig gebliebene Abgastemperatur. Und die ist bei Gas deutlich heißer als Benzin (Benzin im Saugmotor ca. 850...900°C, bei Gas können es schon mal 950°C und mehr werden.)
    Entscheidend hierfür ist die Wärmebilanz des Motors. Es geht immer ein Teil der Gesamtenergie in die mechanische Leistung (logisch), ein Teil ins Kühlwasser, ein Teil in die äußere Wärmeabstrahlung des Motors, und ein Teil eben in's Abgas. Und hier kommt der Unterschied zwischen Benzin und Gasen zum Tragen (sowohl CNG als auch LPG). Benzin besteht aus ringförmigen Kohlenwasserstoffen, die zur Verbrennung aufgecrackt werden müssen. Dies geschieht nur unvollständig, es bleiben Restmolekülketten übrig (die man als HC-Emissionen kennt), und diese können im Abgas Wärme aufnehmen. CNG und auch LPG haben nur sehr kurze Molekülketten (CNG eigentlich gar keine), daher bleiben im Abgas weniger Restmolekülketten übrig. Die Folge ist, daß das Abgas eine geringere spezifische Wärmekapazität hat. Es kann also pro Kilogramm und Kelvin Temperaturerhöhung weniger Wärme aufnehmen als das Abgas der Benzinverbrennung. Um jetzt aber aus der Wärmebilanz dieselbe Energiemenge abzuführen (was es nunmal muß), kann sich also nur ein höheres Temperaturniveau einstellen. Deshalb haben kurzkettige Kraftstoffe (auch Ethanol oder Methanol) im Motor immer eine höhere Abgastemperatur.
    Und dafür sind die meisten Motoren von Haus aus nicht ausgelegt.



    Davon mal abgesehen scheint LPG im Elchmotor ja zu funtionieren, siehe 24h-Rennen mit Focus ST, wenn die Maschine da durchhält sollte eigentlich der Härtetest bestanden sein. Inwieweit die Maschine modifiziert war kann ich nicht beurteilen ich weiß z.B. das ein zusätzlicher Ölkühler verwendet wurde.
     
    STklaus gefällt das.
  22. #20 Schandmaul, 16.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2013
    Schandmaul

    Schandmaul Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
Thema:

Gas Gas Gas

Die Seite wird geladen...

Gas Gas Gas - Ähnliche Themen

  1. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Gas Probleme

    Gas Probleme: Hallo, besitze seit kurzem einen gebrauchten Ford Focus BJ 99 1.6 Benziner 161.000. Er hat bzw. hatte folgende Probleme der Tacho viel...
  2. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Focus CC Mk2 2.0 TDCI: Ruckeln beim Gas geben nach eisigen Temperaturen

    Focus CC Mk2 2.0 TDCI: Ruckeln beim Gas geben nach eisigen Temperaturen: Hey Leute, ich hab ein kleines Problem mit meinem FoFo (CC 2.0 TDCI, ca 140tkm). Normalerweise lief er bisher immer sauber und es gab keine...
  3. motor Nimmt kein Gas an und macht komische geräusche

    motor Nimmt kein Gas an und macht komische geräusche: hallo zusammen. ich habe ein Mondeo MK3 2.0l TDCI bj2004 und seit kurzem macht der Motor ein Lautes tackern wie ein traktor und ruckelt auch...
  4. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY ASU: Braucht zu lange beim Gas geben

    ASU: Braucht zu lange beim Gas geben: Hallo! Mein 2.0 TDCI MK3 Bj. 2005 115PS 170Tsd km, braucht ca 0,5 -1 Sekunde bis er Gas annimmt. Aber nur aus dem Standgas. Sonst keine...
  5. Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP Motorruckeln wenn man mehr Gas gibt

    Motorruckeln wenn man mehr Gas gibt: Hallo, Ich habe leider noch ein Problem mit meinem Mondeo mk2. 1796ccm 116PS Schlüsselnummer: 8566 / 306 Baujahr 07/98, 160.000km Gerade erst...