Gebrauchtwagen m. TÜV NEU, aber nun viele Mängel

Diskutiere Gebrauchtwagen m. TÜV NEU, aber nun viele Mängel im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Hallo, ich habe mir vor einigen Tagen einen gebrauchten Fiesta bei einem Händler gekauft. Bei der Besichtigung ist mir aufgefallen, dass er...

  1. Angren

    Angren Neuling

    Dabei seit:
    07.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta BJ 2000
    Hallo,

    ich habe mir vor einigen Tagen einen gebrauchten Fiesta bei einem Händler gekauft.

    Bei der Besichtigung ist mir aufgefallen, dass er um die Ventildeckeldichtung etwas Öl rausschwitzt, gelaufen ist nichts.
    Weiterhin hatte er wenig Kühlwasser, was daran liegt, dass er um die Dichtung herum undicht ist.
    Das wäre eine kleine Sache gewesen, hier eine neue Dichtung einzubauen, hab ich also im Hinblick auf den niedrigen Kaufpreis so aktzeptiert.


    Bei der Probefahrt - die allerdings relativ kurz war, ist mir auch nichts weiter aufgefallen.
    Da Rechnungen vom Vorbesitzer im Wagen lagen, habe ich dort angerufen und mal ein bisschen nachgefragt.
    Laut Vorbesitzer sollte der Wagen keine offensichtlichen Mängel haben.

    Bei der Besichtigung des Unterbodens ist mir eine leicht poröse Antriebsmanschette aufgefallen, die ich auch noch so hingenommen hätte.

    Bremsflüssigkeit, Öl, Servoöl waren alle voll.

    Weiter ist mir nichts aufgefallen, ich bin aber auch kein KFZ-Mechaniker.

    Vor einigen Tagen holte ich den Wagen mit neuem TÜV ab.
    Auf dem Prüfbericht standen lediglich eine korrodierte Bremsleitung, welches vom Verkäufer hergerichtet wurde und EINE poröse Querlenkerbuchse die ausgeschlagen wäre.

    Als Hinweis stand noch, dass der Motor ölfeucht wäre.

    Die Plakette wurde zugeteilt.

    Nun bin ich den Wagen drei Tage gefahren und habe einen riesen Ölfleck auf meinem Parkplatz.

    Ich war dann mit dem Wagen in der Fordwerkstatt, der Mechaniker hat folgende Dinge gefunden:

    - Bremsschläuche beide porös
    - Querlenkerbuchsen BEIDE porös und ausgeschlagen
    - Stoßdämpfer hinten defekt
    - massiver Ölverlust - vermutlich über die Ventildeckeldichtung

    Ich bin dann zum Händler gefahren, mit der Bitte um Nachbesserung.
    Dieser bot mir gleich den Rücktritt vom Kaufvertrag an - wollte so anscheinend die Kosten für die Reparatur im Rahmen der Gewährleistung umgehen und den Wagen so wieder zum Verkauf hinstellen.

    Darauf habe ich mich nicht eingelassen und auf Nachbesserung bestanden.

    Jetzt soll ich nächste Woche vorbeikommen und er möchte sich das ansehen, denn "Werkstätten können ja viel erzählen".

    Ich habe das Gefühl, dass er sich vor der Reperatur drücken möchte, mir lieber das Geld zurückgibt, als da irgendwas dran zu bauen.


    Gestern ist mir nun aufgefallen, dass die Servolenkung plötzlich schwer geht.
    Die Lenkung hakt zwar nicht und dreht gleichmäßig.
    Auf einer Seite kommt sie schwerer zurück und man muss ein bissl nachhelfen.
    Vom Gefühl her ist es so, als hätte der Wagen keine Servolenkung.

    Woran könnte das liegen?

    Ich bin jetzt hin und hergerissen - sollte da jetzt auch noch was an der Servo sein, habe ich tatsächlich keinen Bock mehr auf dieses Auto - zumal ich ja von Verkäufer und Vorbesitzer angelogen wurde und wer weiß, was da noch so auf mich zukommt.

    Wie sieht es rechtlich aus?
    Der Wagen bekam neuen TÜV, ist aber nach Werkstattmeinung nicht verkehrstauglich.

    Soll ich auf Nachbesserung bestehen?
    Den Wagen von einer anderen Prüfstelle nochmal ansehen lassen?
    Kann der Verkäufer Nachbesserung verweigern und statt dessen die Rücknahme mit Erstattung des vollen Kaufpreises anbieten/fordern?

    LG
    Angren
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. poppi

    poppi Teilchenbeschleuniger

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    FoFo MK 1 Turnier 1,8 16V
    normalerweise bleibt es im enteffekt dir überlassen, ich kann dir allerdings nur den tip geben, nimm die KOMPLETTE kohle vom autokauf und schau demnächst vielleicht vorher mal unters auto/motorhaube ;), sollte dir der verkäufer mit preisabzug kommen weil du ihn ja nun schon nen paar km gefahren hast dann sag ihm er kann auch gerne die entsorgung des ölfleckes bezahlen den sein angeblich tüviges auto hinterlassen hat , dann könnt ihr das gerne aufrechnen, mal schauen was er dazu sagt. wie sah denn der motorraum beim kauf aus ? ölverschmiert oder sauber ?
     
  4. #3 Angren, 17.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2011
    Angren

    Angren Neuling

    Dabei seit:
    07.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta BJ 2000
    Sauber gemacht sah der Motor nicht aus. Es war schon zu sehen, dass es aus der Ventildeckeldichtung schwitzt - runtergelaufen ist da aber nichts, zumindest sah man keine Laufspuren.
    Aber da ich bisher immer Ford gefahren bin, ist das nichts neues für mich.
    Der Verkäufer meinte dazu, dass es nicht weiter schlimm wäre, Öl würde er nicht verlieren.

    Der Rest des Motorraums war staubig und man sah auch am Anschluss des Kühlerschlauches, dass es da Kühlwasser rausdrückt. Das wurde nicht entfernt.

    Aber nun schwitzt es ja nicht nur da raus, sondern es läuft und zwar schnell.

    Ich habe vor dem Kauf den Motor und Unterboden angeschaut - aber wie gesagt, ich bin kein Mechaniker und sehe nur die Dinge, von denen ich weiß, wie sie im intakten Zustand auszusehen haben.

    Der Verkäufer würde mir den kompletten Kaufpreis ohne Abzug zurückgeben.
    Allerdings müsste ich den Wagen dann gleich abgeben.

    LG
    Angren
     
  5. Angren

    Angren Neuling

    Dabei seit:
    07.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta BJ 2000
    Was mich im Moment von einer Rücknahme abhält ist halt, dass es schon der zweite Wagen innerhalb von zwei Monaten wäre, den ich wegen erheblicher Mängel zurückgebe.

    Anfang März hatte ich mir einen Toyota mit neuem TÜV geholt, der gleich an beiden Achsen defekte Stoßdämpfer hatte, ausgerissene Hinterradbuchsen hatte und der Motor nach längerer Fahrt quitschte.
    Außerdem bin ich mit diesem Wagen gleich am nächsten Tag wegen defekter Batterie liegengeblieben.

    Ich hätte jetzt dann zum zweiten Mal Geld in Anmeldung und Abmeldung investiert und das ist definitiv verlorenes Geld.

    LG
    Angren
     
  6. #5 focusdriver89, 17.04.2011
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    Gib doch ab die Schrottkiste, was ist denn los? Gebrauchtwagen gibt es genug.

    Und wenn der Händler das so macht, ist es doch gut, ich weiß nicht ob man Ihn zwingen kann die Nachbesserung zu machen, wenn er das Auto zurücknehmen und den vollen Kaufpreis zurück geben will.
    Aber da werden sich gleich die üblichen Cracks melden.


    Wenn du den Wagen allerdings auf biegen und brechen behalten willst, dann fahre doch am besten mal zu DER Prüforganisation hin (TÜV, DEKRA, GTÜ, etc.) allerdings zu einer anderen Geschäftsstelle, leg den TÜV bericht vor und teile die Meinungen der Ford-Wk. mit. dann kannst du mal schauen was die dir dazu sagen...
     
  7. Angren

    Angren Neuling

    Dabei seit:
    07.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta BJ 2000
    Naja, auf Biegen und Brechen behalten nicht unbedingt - bin ja jetzt schon wieder bedient.
    Auf der anderen Seite suche ich schon sehr lange und bin eigentlich auf Auto angewiesen.

    Die Gebrauchtwagensuche in meiner Region ist nicht sehr einfach.

    Überall überteuerte Altautos mit vielen KM und gelogen wird privat oder Händler gleichermaßen.

    Welche Konsequenzen hätte es denn, wenn ich den Wagen bei einer anderen Prüforganisation vorführen würde?

    Für mich?
    Den Händler?
    Den Prüfer?

    LG
    Angren
     
  8. #7 Fo Fo 8566 ABN, 17.04.2011
    Fo Fo 8566 ABN

    Fo Fo 8566 ABN Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus MK3 1.0 Ecoboost 100 PS 07/2014
    Warscheinlich wesentlich weniger Ärger für dich :)
    Bevor du dich bei diversen Nachbesserungsaktionen schwarz ärgerst, würde ich die Kiste einfach zurückgeben.
    Und beim nächsten Kauf nach Möglichkeit beim Fachhändler kaufen oder vorab bei einer Prüforganisation einen Gebrauchtwagencheck machen lassen.
     
  9. Angren

    Angren Neuling

    Dabei seit:
    07.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta BJ 2000
    Ja, da hast du wohl recht.:top1:
     
  10. poppi

    poppi Teilchenbeschleuniger

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    FoFo MK 1 Turnier 1,8 16V
    welche region ??

    aber ganz ehrlich, wenn du den behältst dann wirst du dich früher oder später schwarz ärgern, denn wenn es die kopfdichtung ist kann das schon mal in die hunderte von euros gehen. kühlwasserschlauch oder thermostatgehäuse ? wo suppt es dort ? das ist die nächste frage.

    Mein tip, gib den wagen sofort zurück und nimm demnächst jemanden mit der sich mit der materie auskennt und der mal einen blick drüber wirft

    am besten jemanden der sich mit der marke auch auskennt ;)
     
  11. Angren

    Angren Neuling

    Dabei seit:
    07.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta BJ 2000
    Region Meck-Pom - hab ich schon alles abgegrast. Die Preise hier sind Wucher.

    Und das wäre das mittlerweil dritte Auto seit ich hier lebe, das TÜV bekommen hat, die Plakette aber nachweislich nicht verdient hat.

    Das scheint hier Methode zu haben.

    Leider hab ich nicht soviel Geld, dass ich zum Fachhändler gehen könnte.
    Die verkaufen hier nichts mehr unter 3000 Euro.
    Die älteren Autos stehen bei den freien Händlern rum.


    Das Kühlwasser suppelt dort, wo der Schlauch auf dem Stahlrohr aufgesteckt ist (kann das jetzt leider nicht besser erklären).

    Der Unterboden war bei der Besichtigung trocken.

    Ich nehme jetzt mal an, dass der Motor oben zwar nicht gereinigt wurde, um seriös zu erscheinen ("man hat ja nichts zu verbergen") aber untenrum trockengelegt wurde.
    Denn mittlerweile ist der Motor untenrum nicht mehr trocken und ich bin noch nicht mal 100 Kilometer damit gefahren.

    Wo ist das Thermostatgehäuse und wie stelle ich fest, ob es die Kopfdichtung ist?

    LG
    Angren
     
  12. poppi

    poppi Teilchenbeschleuniger

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    FoFo MK 1 Turnier 1,8 16V
    da brauchen wir garnicht mehr drüber schreiben .... gib den wagen ab das ist nen fass ohne boden ;)

    und meckpomm.... schau mal über den tellerrand ;) zur not fährt man dann auch weitere wege

    wenn der nach 100km schon am siffen ist.... weg damit... dann brauchste dir keine gedanken zu machen obs nun die kopfdichtung war oder nicht.

    wie gesagt ... nimm demnächst jemanden mit der sich mit der materie auskennt

    gruss...

    Poppi
     
  13. #12 Al3xander, 17.04.2011
    Al3xander

    Al3xander Forum As

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Mondeo, 2006, 2.2 TDCi Titanium-X
    Gib das Ding zurück,wenn er es dir schon anbietet. Spricht ja für sich und gegen den Wagen, wenn der Händler auf sein recht zur mängelbeseitigung verzichtet..

    Auf TÜV Berichte würde ich auch nicht viel geben, grad in ländlichen Regionen, wo jeder jeden kennt...
     
  14. Angren

    Angren Neuling

    Dabei seit:
    07.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta BJ 2000
    Uii, doch so schlimm??? Ist es ein böses Zeichen, wenn es nach 100 km schon so suppelt?


    Ich bin schon nach Lübeck und Neubrandenburg gefahren.
    Die Autos standen im I-Net super gut da und auch nach Anruf und diverser Vorabfragen, wurde mir der Wagen schmackhaft gemacht und als ich den vor Ort besichtigt habe, stellte sich einer als Unfallwagen mit defekter Servolenkung raus und der andere, da stimmten die Angaben aus der Anzeige nicht- Alter, Vorbesitzer, Anzahl Zylinder...

    Ich muss zugeben, dass ich nicht soviel Rücklagen habe und diese Herumfahrerei mein Budget für das Auto schmälert.
    Bisher haben sich die Reisen nicht gelohnt.
     
  15. #14 focuswrc, 17.04.2011
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.197
    Zustimmungen:
    55
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
    naja. wenn du rechnest, dass du wo anders in deutschland für besseren zustand bisschen weniger zahlst, hast die fahrkosten wieder rein. also deutschlandweit schauen.
     
  16. #15 focusdriver89, 17.04.2011
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    Ich will doch mal bitten....wer fährt für einen Kleinwagen(ß) für unter 3000€ denn quer durch Deutschland?

    Soweas macht man für etwas exclusives, was nicht oft zu haben ist (z.B. ST170 Turnier mit Recaro-Vollleder und allen Extras) :)...aber doch nicht für ein "einfaches" Fzg.

    Ich habe auch den Fehler gemacht und meinen wagen beim FFH, ca. 170km entfernt geholt. Fazit: Nur Sch... - und mit Garantie und Gewährleistung hat es sich dann meist auch erledigt...weil ein nicht fahrbereites altes Auto quer durch D zu transportieren, lohnt erst Recht nicht und selbst wenn er noch fährt, wer fährt schon 1000km für eine Reperatur, etc...alles Quatsch...
     
  17. TiPhie

    TiPhie auf Gratwanderung

    Dabei seit:
    14.10.2010
    Beiträge:
    10.084
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Harald in alu-silber
    Hättest Du mal vor nem halben Jahr gesucht! Da hatte ich hier noch was stehen. Wäre mit HU/AU neu für wahrscheinlich 1000,-€ was geworden. Frage ist nur: Will/kann man sich 600€ Steuern leisten??

    Wie schon gesagt wurde: Zurück mit dem Ding. Und beim nächsten Mal jemanden mitnehmen, der sich wirklich auskennt. Mich hat's am Ende nur 2 Flaschen Whiskey gekostet und das Auto hab ich im Vergleich zum Ursprungspreis für rund 700€ weniger bekommen.

    Kleiner Tipp am Rande: Fahr nicht für Einzelfahrzeuge, sondern guck Dir gezielt "Automeilen" an.
    Die haben oftmals hinten in der Ecke noch was stehen, was in den Export gehen soll. Mit ein paar Tricks bekommst Du auch sowas, dann allerdings ohne Gewährleistung, ich weiß nicht, welche Rolle das für Dich spielt... Müssen deswegen aber nicht unbedingt schlechte Autos sein...
     
  18. dopo

    dopo Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    ford maverick, bj 2004, 3,0
    Hallo Angren,

    ich schliesse mich den Vorrednern an - sofort zurückgeben mit Androhung auf Schadenersatz.
    Du suchst also ein Fahrzeug.
    Vorschlag: Sage den Mitgliedern im Forum, was Du suchst, welche Ausstattung es haben muss und was zusätzlich gut wäre. Laufleistung, Farbe sind auch wichtig und Deine Preisvorstellung - 3000 €?
    Ich bin der Meinung, da gibt es genügend Leute unter uns, die mit etwas Erfahrung das Passende finden. Und dann kann eine entsprechende Besichtigung nach Vereinbarung stattfinden. In der Preisklasse, die Du vorgegeben hast, ist ein Kauf von privat natürlich mit einem gewissen Risiko verbunden.

    Bin zwar aus Franken, aber geschäftlich öfter im Grossraum Berlin unterwegs und ich besuche Autohändler, also könnte ich Dein erster "Helfer" sein.
    Wer hilft sonst noch?:top1:
     
  19. Pommi

    Pommi Guest

  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 FordFreak´89, 17.04.2011
    FordFreak´89

    FordFreak´89 Guest

    ALso bei einem Fahrzeug für 3000€ sollte sich ja nun wirklich was finden lassen.

    Ich habe den Fehler gemacht und bin für ein 700€ Auto 40Kilometer weit gefahren, zu einem dieser Import Export Händler, Fazit.Alles was bei denen auf dem Hof steht, ist Schrott, vom BMW übern Opel bis hin zum VW, die Dinger sind verdammt.

    Ich war dort bei 5 Händlern und alles das gleiche......die können keinen TÜV machen und wenn du einem am Telefon hast und nach Infos fragst hörst du immer das Gleiche.JAJA alles neu ist alles gemacht ja hm klar du mich auch.......

    Meinen 700€ Escort habe ich dann durch Zufall bei einem deutschen Händler in Bad Sachsa gefunden bei dem der Glanz der 90er Jahre zwar vorüber ist, aber noch überall zu sehen....und Geldanlagen auf 4 Rädern aller Stingray hattte der auch noch.Er hat mir für 700€ nen Escort gestellt mit neuen TÜV, wenn auch mit beiden Augen zu gedrückt, immerhin ohne Hupe:D:D ja ja und noch fast neuen Winterreifen, zumindest was das Profil angeht.

    Deshalb, schau dich ordentlich um, vorallen bei den deutschen Händlern.Wenn du etwas längerfristiges suchst, wird gut und gerne mal ein halbes Jahr ins Land gehen!
     
  22. #20 RedCougar, 17.04.2011
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Wir haben die Autosuche für die Preisklasse um die 3000 € auch grad hinter uns. Man sollte annehmen, dass im Großraum Hamburg eigentlich genug brauchbare Fahrzeuge - musste nichtmal unbedingt Ford sein - herumstehen, aber ... Pustekuchen. Bei Vertragshändlern hat man selten etwas gesehen, was weniger als 8000 € kosten sollte und wenn man zu den Freien gegangen ist, hat man selbst in dieser Preisklasse jede menge Schrott angeboten bekommen.

    Nach etlichen Händlern sind wir dann auf einen Focus Kombi gestoßen, der sowohl optisch als auch technisch vielversprechend ist. Zwar war die Kupplung runter (wurde auf Händlerkosten noch neu gemacht) und nun macht ein Domlager zicken (wird auch vom Händler gemacht), aber ansonsten sind wir bisher sehr zufrieden.

    Grundsätzlich darf man einem Werkstatt-TÜV eines Freien Händlers nicht vertrauen. Da passiert immer noch viel Schmu. "TÜV neu" sagt bei einem freien Händler meist gar nichts über die Verkehrstauglichkeit aus und wenn man mit dem Wagen zu einem ordentlichen TÜV fahren würde, wäre die Liste der Mängel wahrscheinlich erheblich länger - wenn er überhaupt durchkommen würde.

    Vertragshändler meiden verständlicherweise die günstigen, älteren Autos zwischenzeitlich, weil die eben oft zu einem Gewährleistungfall werden. Und so etwas kann extrem teuer werden. Ein Händler muss auch nicht zwingend jeden Mangel auf Gewährleistung beheben. Er ist dann davon entbunden, wenn die Behebung unverhältnismäßig teuer werden würde. Alternativ muss er dann natürlich den Kaufpreis erstatten.

    In diesem Fall bin auch dafür: Zurückgeben und gut ist.
     
Thema: Gebrauchtwagen m. TÜV NEU, aber nun viele Mängel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford maverick mängel

Die Seite wird geladen...

Gebrauchtwagen m. TÜV NEU, aber nun viele Mängel - Ähnliche Themen

  1. Welche Voraussetzungen gelten bei Felgen für TÜV Abnahme?

    Welche Voraussetzungen gelten bei Felgen für TÜV Abnahme?: Ich habe von meinem MKI Focus noch die originalen 17" 7-Speichen Felgen in glaube 215x40 (war der 2.0er), welche ich gerne am MK III einsetzen...
  2. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 DPF muss neu: Welche Erfahrungen mit alternativen Herstellern?

    DPF muss neu: Welche Erfahrungen mit alternativen Herstellern?: Hallo zusammen, ich habe schon mehrfach gesucht, aber bin mir recht unsicher mit den Ergebnissen. Zunächst zu meinem Problem: Ich benötige einen...
  3. Neuer aus der Schweiz

    Neuer aus der Schweiz: Hallo Leute hab gestern gerade unser neues cabi gekauft. Ein Focus CC MIT 98000KM Aus erster Hand. habe dan auch schon ein paar fragen. Aber...
  4. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Sensoren defekt Gebrauchtwagen Gewährleistung?

    Sensoren defekt Gebrauchtwagen Gewährleistung?: Servus miteinander, Hatte am Freitag ne gelb leuchtende MKL... der ADAC war da und hat gemeint 3 Sensoren seien defekt: P0723...
  5. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Neuer Motor - Drehzahl zu hoch

    Neuer Motor - Drehzahl zu hoch: Habe meinen neuen Motor drin. Ist auch direkt angesprungen. So weit so gut. Allerdings ist die Leerlaufdrehzahl bei 3000 U/min und fällt nach ein...