Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 genaue Position des OT-Bolzen

Diskutiere genaue Position des OT-Bolzen im Fiesta Mk6 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hallo Wo genau wird der OT-Bolzen eingeschraubt? Ich hab auf der Rückseite des Motors eine einzelne Schraube, ca. 5cm von der Stirnwand des...

  1. #1 Fröschi, 17.06.2012
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Hallo

    Wo genau wird der OT-Bolzen eingeschraubt?

    Ich hab auf der Rückseite des Motors eine einzelne Schraube, ca. 5cm von der Stirnwand des KW-Gehäuses entfernt, aber etwa 3cm tiefer als die Flucht der Kurbelwelle...

    Diese Schraube hält nichts fest, ist das die Stelle für den OT-Bolzen??

    Ach ja, Motor ist ein 1,4i Benziner, 80PS, Mj. 2007



    Gruß Torsten
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fordx

    fordx Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Jh1
    BJ: 2002
    1,4 16v
    Was hast du denn vor? Das was du beschreibst und ich es mir so vorstelle ist es die Stelle wo der Bolzen reinkommt um die Kurbelwelle zu blockieren und die Nockenwellen werden durch ein Metall-Lineal (mit bestimmter dicke) blockiert.
     
  4. #3 Fröschi, 18.06.2012
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Na Zahnriemen neu! :)

    Ich mach morgen mal ein Bild von der Stelle...
    Ich habe mir das Sonderwerkzeug bestellt. Ist so ein Satz: 1x Lineal und 3x OT-Bolzen. Und bei den Bolzen bin ich mir nicht ganz sicher, welcher es nun sein wird und wo genau der sitzen soll.

    Man findet ja keine Anleitung dazu, soll wohl großes Geheimnis sein.... :mies::mies:




    Gruß Torsten
     
  5. #4 autohaus bathauer, 18.06.2012
    autohaus bathauer

    autohaus bathauer Guest

    wird sicherlich die schraube sein position die du beschreibst past ungefähr . Das rechte innere antriebswellengelenk sitzt ungefähr auf der höhe .Ganz wichtig beim zahnriemen drehmomente und drehwinkel der kurbelwellenschraube beachten.
     
  6. fordx

    fordx Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Jh1
    BJ: 2002
    1,4 16v
    Ja das wird sie sein und mit den Bolzen musst du probieren mit welchem sich die Kurbelwelle blockieren lässt.


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  7. #6 Fröschi, 19.06.2012
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Also ich meine diese Schraube hier:

    [​IMG]




    Ach ja, Spannrolle:
    Das ist ja eine halbautomatische, ich denke, die wird einfach so angesetzt, daß die Blechlasche (Bild, Pfeil) so wieder aufliegt wie gezeigt und verschraubt...

    [​IMG]


    Das ist übrigens noch der alte Zahnriemen, noch isser drauf... :lol::lol::lol:
    Die Werkzeuge fehlen noch *ggg*


    Also nich daß ihr das falsch versteht, ich mache sowas nicht zum ersten Mal, waren aber bislang alles VAG-Autos. Im Detail ist's halt doch anders...

    Das mit OT-Bolzen und NW-Lineal kenne ich vom Audi V6. Der hat ein ganz ähnliches System, da ist's nur anstelle eines Lineal's eine Vorrichtung vorne bei den Nockenwellenrädern, die aufgesteckt wird.
    Von daher ist mir das nicht GANZ so fremd.


    Ähem, KW-Schraube: wie ist denn das Drehmoment und der Drehwinkel?
    Ist das eine Dehnschraube?



    Gruß Torsten
     
  8. #7 fordx, 19.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2012
    fordx

    fordx Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Jh1
    BJ: 2002
    1,4 16v
    Ja das ist eine Dehnschraube musste da auch nochmal schnell zu Ford eine neue holen ... wie das Drehmoment war weiß ich leider nicht mehr und bin leider nicht mehr auf Arbeit dann hätte ich es dir noch sagen können. Und zu bild eins das ist die Schraube wo der Dorn rein geschraubt wird um die Kurbelwelle zu blockieren.... hatten bei mir aber beim lösen der Kurbelwellenschraube noch an dem Schwungrad sicherheitshalber blockiert.

    So habe nochmal hier nachgeguckt und meine Anleitung für meinen 1.6er Motorschaden gefunden von Autodata. Dürfte aber gleich sein da bei denen sich kaum was unterscheidet außer der Hubraum (soweit ich mich nicht irre). Gucke morgen Früh bevor ich zur Schule fahre nochmal auf Arbeit nach und kann dann sagen ob da unterschiede sind.

    Die Anleitung kann hier runtergeladen werden.

    Ich übernehme keine Haftung ^^.

    Die Zahnriemenanleitung für den 1.4er kann ich heute Abend hochladen wenn gewünscht.
     
  9. #8 Fröschi, 21.06.2012
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Ja, das wäre fein :top1:



    Gruß Torsten
     
  10. #9 fordx, 21.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.2012
    fordx

    fordx Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Jh1
    BJ: 2002
    1,4 16v
  11. #10 Fröschi, 24.06.2012
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    @fordx:
    Dank dir nochmal... :top1:


    Aber ich fürchte, ich hab einen Fehler gemacht:

    Als Erstes habe ich die Steuerzeiten mit dem alten Zahnriemen gecheckt, um zu sehen, wie das bei diesem Motor und dem Sonderwerkzeug so ist usw...
    Hat prima gefunzt, alles korrekt!

    So, dann die Keilriemenscheibe runter - geochst wie ein Stier und dabei leider auch den Motor wieder von seiner OT-Stellung weg gedreht, bis ich die Schraube endlich ab hatte *ggg*

    Ist ja nicht schlimm, Zahnriemen ist ja noch drauf, drehst ihn nachher wieder auf OT, so dachte ich (Zum Lösen der Schraube hatte ich den OT-Bolzen entfernt, denn ich dachte, daß der das Lösen der Schraube nie und nimmer aushält...)

    Doch jetzt kommts, womit ich nicht gerechnet hatte, weil ich das von meinen Audi's so nicht kenne: Ich dreh den Bock an der Kurbelwelle auf OT, aber oben an den Nockenwellen tat sich nichts - das verfic**e zahnriemenritzel hat keine Arretierung auf der Welle!!!!

    Sauber verstellt - ich könnte... *Zensur*

    Nun ja, ich das also bleiben lassen und die Nockenwellen demontiert, weil ich die ja eh runterbauen muß zum Ventile einstellen (Gasauto *gggg*)

    Hab anschließend noch eine Druckverlustprüfung gemacht, weil ich Ängste hatte, daß ich bei der Dreherei schon ein Ventil verbogen hätte - geht ja unglaublich schnell, sowas. War aber nicht so, alles ok :-)


    Jetzt stellt sich mir die Frage: Wie krieg ich den korrekten OT der Kurbelwelle wieder hin, denn eigentlich gibt's ja "zwei" OT-Punkte, weil ein Viertakter ja 2 komplette Kurbelwellenumdrehungen macht, bis er "einmal durch" ist, sozusagen...

    Hast da vielleicht nen Tipp für mich?
    Oder ist das selbsterklärend und ich steh nur auf'm Schlauch?
    Gibt's vielleicht eine zusätzliche Markierung hinten auf dem Zahnkranz der Schwungscheibe?



    Gruß Torsten
     
  12. #11 fordx, 24.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2012
    fordx

    fordx Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Jh1
    BJ: 2002
    1,4 16v
    Du hast ja jetzt beide Nockenwellen gelöst oder gar rausgenommen ... würde versuchen eine Zündkerze vom ersten raus, ein langen dünnen Schraubendreher durch und gucken wo der höchste Punkt ist wo er sich nicht mehr bewegt. Daraufhin einmal den Dorn rein und testen ob die Kurbelwelle blockiert ist. Dann halt die Nockenwellen wieder richtig auf Position und freuen.
    Am besten wenn du nachher wieder anziehen willst (Kurbelwellenriemenscheibenschraube) nimmst du den Sensor der zwischen Getriebe und Motor ist (glaube da war einer auf der Frontseite) raus und blockierst die Schwungscheibe, gang rein Dorn hinten rein und einer tritt auf die Bremse. So hatten wir es bei mir gemacht zum festziehen.

    Also so würde ich es versuchen um den OT herauszufinden.


    SOOOOOO zum Keilriemen.... wenn du ihn ohne das zusätzliche Werkzeug von Conti drauf bekommst hut ab. Den Keilriemen habe ich ja gleich neu gemacht und den durchgeschnitten um mich nicht zu quälen. Dann hast du nachher ein kleines Aufsetzwerkzeug wo du den Keilriemen auflegst, den Motor drehst und mit Glück gleich drauf rutscht und nicht so wie bei mir eine Stunde für EINEN Keilriemen und ich musste zwei machen xD
     
  13. #12 Fröschi, 04.07.2012
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    FERTSCH!!!!

    Ventile eingestellt, neuer Zahnriemen drauf, neue Gummiriemen drauf, Kühlflüssigkeit neu, Öl neu, alle Filter & Zündkerzen neu, Bremsflüssigkeit neu, neue Bremsscheiben & Klötze, diverse Quietsch- & Klappergeräusche beseitigt, Kantenrost entfernt, Bremsleitungen Gammel weg & neu lackiert....

    Ich würde mal sagen, das war eine übergroße Inspektion und die Kiste läuft wieder wie einst im Mai *ggg*


    Gruß Torsten
     
  14. fordx

    fordx Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Jh1
    BJ: 2002
    1,4 16v
    Hast komplett lackieren lassen/selber gemacht oder nur Teile lackiert?
     
  15. #14 Fröschi, 05.07.2012
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Nö, nur da, wo der Gammel saß. Diese weißen Flocken halt.
    Abgeschliffen, Grundierung drauf und dann schwarze Farbe drüber. Alles gepinselt. Kantenrost ähnliche Vorgehensweise: Entrosten, Grundierung und dann Hohlraumwachs drüber. War ja alles Unterbodenbereich. Oben hat er keinen Rost.


    Gruß Torsten
     
  16. #15 Milktree, 23.02.2013
    Milktree

    Milktree Neuling

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta V - mk6, 2002, Duratec 16V 1.4
    So, der Thread ist zwar jetzt schon ein bisschen älter, ich hol ich aber nochmals hoch, weil es das gleiche Thema ist und es vielleicht ganz gut passt ;)

    Also vorab: Ich interessiere mich stark über die Technik an sich und will deshalb um mehr Verständnis zu bekommen, mich über dies und das unterhalten.

    Und da habe ich direkt mal ein Gedankenspiel:
    Also - man liest immer, dass man beim Zahnriemenwechsel recht aufwendig den Motor in OT Stellung bringen muss. Dann die Nockenwellen mit dem Lineal fixieren, die Zahnräder blockieren mit diversen Dornen etc.
    Grundsätzlich soll so ein Zahnriemenwechsel doch nur den verschlissenen alten Riemen ersetzen. D.h. doch, dass eigentlich die Einstellung bzgl. OT Punkt, also Kolben und Ventilen perfekt passt (von Werk aus). Wenn ich also den Riemen 1zu1 einfach tauschen könnte, warum muss ich dann die Nockenwellenräder erst lösen, neu einstellen und dann wieder fixieren? Verstellen die sich mit der Zeit???

    Mein Gedanke: Könnte man nicht einfach einen Gang einlegen, um die Kurbelwelle zu blockieren, dann die Nockenwellenräder irgendwie blockieren (z.B. ganz hart Kabelbinder oder sonst was), sich farbliche Markierungen bzgl. deren Positition setzen. Vielleicht sogar noch zusätzlich an dem alten Zahnriemen. Den dann abziehen, die Markierungen dann auf den neuen übertragen und exakt den wieder an die richtige Stelle (Markierungen) anbringen.

    Dann wäre doch alles am Platz, wie es sein muss, es ist alles eingestellt (von vorhin noch) und alles fertig.

    Warum soll das nicht gehen? :gruebel: :)

    Jetzt bin ich mal gespannt :rolleyes:
     
  17. fordx

    fordx Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Jh1
    BJ: 2002
    1,4 16v
    Viele Wege führen nach Rom oder wie sagt man das? :lol: Aber ich denke mal Conti und Ford und so haben sich schon was gedacht bei dem abstecken.
    Die Nocken sollten mit dem Lineal gesichert werden denn wenn dein Kabelbilder versagt, dann setzen mit hoher wahrscheinlichkeit die Ventile auf und dann darfst mehr Zeit und Geld investieren als dir lieb ist. Das Lösen der Nockenwellenräder beruht wenn darauf, dass beim Riemenspannen durch die Spannkraft die Nocken sich nicht verdrehen sondern nur die Räder. Bei dem lösen der Räder sollten am besten auch die Schrauben mit getauscht werden.
    Die Kurbelwelle fixierst auch damit die sich nicht verdreht und du nachher deinen OT Punkt wieder hast da die Riemenscheibe ab muss .... bin mir da auch nicht mehr so 100% sicher aber ich suche die Anleitung wieder raus da die ja irgendwie nicht mehr hochgeladen ist.
    Welche brauchst du denn? 1.4 oder 1.6?
     
  18. #17 Milktree, 24.02.2013
    Milktree

    Milktree Neuling

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta V - mk6, 2002, Duratec 16V 1.4
    Ja, ich habe gerade noch herausgefunden, dass die Fiesta-Motoren bis 99 (z.B. Zetec) noch eine Passfeder in der Kurbelwelle hatten, die das Ritzel zur Arretierung fixierten:

    Ford Fiesta III: Ford Fiesta III (GFJ) 1.1 Motor G6A Kurbelwelle mit Lagerschalen #28673 | eBay
    Ford Mondeo 2: Gebrauchte Autoteile Online - Ford Mondeo 2 BJ99 1,6 70KW L1N Kurbelwelle 37215

    Die neuen Fiestas (Zetec S/SE) haben keine Passfeder mehr und werden durch die Riemenscheibe kraftschlüssig fixiert. Somit MUSS man wirklich alles auf OT stellen und mit Lineal arbeiten.

    Schade, dass auf das mittlerweile verzichtet wurde, macht alles wieder einmal nicht einfacher ^^

    Also das mit der Anleitung wäre klasse. Habe den 1.4er. Danke!
     
  19. fordx

    fordx Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta Jh1
    BJ: 2002
    1,4 16v
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Milktree, 25.02.2013
    Milktree

    Milktree Neuling

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta V - mk6, 2002, Duratec 16V 1.4
    Ja perfekt!!!
    Genau so was brauch ich wohl dann doch :-D (Falls ichs selbst mache, mal schauen ob ich Zeit und Lust habe)
    Vielen Dank!
     
  22. #20 Milktree, 26.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2013
    Milktree

    Milktree Neuling

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta V - mk6, 2002, Duratec 16V 1.4
    So, ich hab mir nochmal was gedacht :-D
    Der Mensch ist ja von Natur aus Faul und von dem her überlege auch ich gerade wie man so einen Wechsel optimieren könnte.

    Also angenommen, alle Vorbereitungen sind gemacht: Motor OT Stellung: KW und NW mit Stift und Lineal fixiert.
    Um jetzt das Lösen und neu Anziehen der NW-Räder zu ersparen, könnte man doch jetzt einfach NUR das Keilriemenrad lösen, welches das Ritzel an der KW löst (frei drehbar). Dann löst man die Spannrolle und demontiert sie.
    Jetzt neuer Riemen drauf, welcher durch die schon festsitzenden NW-Rädern mehr oder weniger positioniert wird. Dieses hat das Resultat, dass das freie Ritzel an der KW positioniert wird, wenn ich die neue Spannrolle montiere und auslöse (also spanne). Jetzt steht der Motor auf OT (noch nach wie vor), nur dass das Ritzel der KW noch verschraubt werden muss. Also Abdeckung und Keilriemenrad wieder drauf und:
    -> 5ter Gang einlegen - einer Tritt fest auf die Bremse und der andere zieht die Schraube der KW mit dem nötigen Drehmoment + 90° an (oder hält das KW-Fixierwerkzeug wirklich das Drehmoment? Trau dem irgendwie nicht so).
    Fertig. Alles sitzt, ist positioniert und passt! Ohne die NW-Räder lösen zu müssen. Spart Arbeit und 2 neue Schrauben.

    Irgendwelche Einwände? :-D
     
Thema:

genaue Position des OT-Bolzen

Die Seite wird geladen...

genaue Position des OT-Bolzen - Ähnliche Themen

  1. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Position Kurbelwellensensor

    Position Kurbelwellensensor: Hallo, Ich wollte fragen wo sich der kurbelwellensensor Befindet und ob dies möglich ist von oben auszutauschen. Hilfreich wäre es wenn jemand...
  2. Allgemein Ecoboost warm-/kaltfahren wie GENAU?

    Ecoboost warm-/kaltfahren wie GENAU?: Moinmoin, man liest ja immer wieder, dass der EB immer brav warmgefahren und auch wieder kaltgefahren werden sollte. Hintergrund ist klar;...
  3. Radschrauben/bolzen

    Radschrauben/bolzen: hallo,braucht es für den Fiesta extra radschrauben für die Stahlfelgen,oder gehen die von den sommeralus? Mein Focus mk 2 hat verschiedene...
  4. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Position des AGR Ventils und des Ladeluft-Temperaturfühlers

    Position des AGR Ventils und des Ladeluft-Temperaturfühlers: Hallo zusammen Gehe einem möglichen Problem mit dem AGR Ventil bei meinem FF Mk2, Bj 2007, Motor 1.6L TDCI (PSA DV6) nach. Meine Frage dazu:...
  5. Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL Position für OT-Bolzen

    Position für OT-Bolzen: Hallo zusammen, habe jetzt schon Stunden das Internet durchfordstet und finde keine genaue Angabe wo die Öffnung für die OT Arretierung ist....