Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL Getriebe "tunen"

Diskutiere Getriebe "tunen" im Escort Mk7 Forum Forum im Bereich Ford Escort Forum; Hallo liebe Ford Freunde, ich hab da mal ne Frage: und zwar regt es mich schon ziemlich lange auf, das mein Escort bei Tempo 120 im 5. Gang schon...

  1. #1 Schnappi79, 22.06.2008
    Schnappi79

    Schnappi79 Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Ford Freunde,

    ich hab da mal ne Frage: und zwar regt es mich schon ziemlich lange auf, das mein Escort bei Tempo 120 im 5. Gang schon 3000 U/min hat.:wuetend:

    Hat da schon mal jemand (erfolgreich :)) versucht die Übersetzung im Getriebe zu ändern/ ändern zu lassen?

    Falls sich jetzt jemand nach dem Sinn fragt?! Es geht mir nur um die zu erwartende Kraftstoffersparnis bei lockerem Autobahntempo
    (ich fahre viel Autobahn) und sonst nix.:top1:

    Also dann mal her mit euren Tipps und Vorschlägen


    euer Schnappi79
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Theo1956, 22.06.2008
    Theo1956

    Theo1956 Guest

    Hallo Schnappi,
    Deine Idee ist gut und war schon vor vielen Jahren (MK1) aktuell. Sicher kannst Du die Übersetzung des Getriebe ändern. Es wird im Motorsport gemacht. Ich hatte bei meinem MK1 seinerzeit 4 verschieden Getriebe.

    Den Kraftstoffverbrauch senkst Du nicht und wenn ist die Einsparung des Kraftstoffes im Verhältnis zum Auffwand des Getriebeumbaus so gering das dieses sich nicht lohnt. Mit Additiven hatte ich mäßigen Erfolg ist aber auch sehr teuer.

    Besser ist es den Wagen monatlich zu prüfen:
    - Bereifung Luftdruck in ordnung? Du gibst 1-1,5 Bar Luftdruck mehr drauf wie es im Handbuch steht.

    - Breitreifen? evtl. umstellen auf Serienbereifung, je breiter der Reifen desto größer der Abrollwiderstand.

    - Klimaanlage: Abschalten kostet energie ohne Ende

    - Radio Verstärker: Je nach Energieaufwand ausschalten.

    - Fahrweise: schnell hochschalten und Schubkraft der Fzg-Masse nutzen.

    - Autobahnfahrten: Ichbin in den letzten Jahren jährlich etwa 40.000 bis 60.000 Km auf der Bahn gewesen. Bei Durchschnittsgeschwindigkeit 95 KM kam ich am Besten weg. Habe mich in den Windschatten eines LKW gesetzt und mich mitzihen lassen. Aber vorsicht nicht jeder Fahrer mag das.


    - Luftfilter: regelmäßig säubern auch wenn es sich weltfremd anhört, ich sauge das Filter regelmäßig aus einmal im Monat.

    Meine Fahrzeuge: Escort 1,4 75 PS Bj. 05 1995 Verbrauch Bahn 100 KM etwa 6-7 Liter
    Stadt etwa 8-9 Liter

    Fiesta 1,1 55 PS Bj. 02.1990 Verbrauch Bahn 100 KM etwa 7-8 Liter
    Stadt etwa 9-11 Liter
    Stadt: Je nach Ampelphasen und Stau. Wohne in Dortmund

    Gruß Theo
     
  4. pitter

    pitter Fordfreund

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Focus Mk 1 Turnier
    Was für ein Motor hast Du überhaupt? Wenns ab 1.6er iss hast Du schon den fünften als Spargang.
     
  5. #4 Schnappi79, 04.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2008
    Schnappi79

    Schnappi79 Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Danke fürs schnelle antworten ihr beiden. Hab mich ein bischen hängen lassen die letzten Tage.:mellow:

    Also ich habe die 1,8 l Maschine mit 115 PS.
    Klima hat mein Essi nicht, aber ohne Musik fahren is nicht! Abgesehen davon, ich war früher im Fernverkehr und weiß wie man sein Fahrzeug sparsam bewegt und fit hält (egal ob 480 oder "nur" 115 PS).:cooool:

    Meine Überlegung war halt nur folgende: viele neue Motoren haben ja eigentlich im Verhältnis Fahrzeuggewicht zu Leistung (in PS) nicht mehr zu bieten als Autos von vor 10 Jahren. Das einzige was sich gravierend geändert hat ist die Getriebeübersetzung. Einige Dieselfahrzeuge laufen mit 2000 U/min um
    die 130 km/h oder noch mehr und das nur weil Kraftstoff gespart werden soll und die Autos das entsprechende Verhältnis von Fahrzeuggewicht zu Motorleistung haben.
    Oder irre ich?:skeptisch:

    Mich würde auf jeden Fall interessieren ob jemand so eine Änderung vornehmen könnte und zu welchem Preis:).
     
  6. Leon

    Leon Forum Profi

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    3.095
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    VW Tiguan 2.0 TDI
    Ich weiß nicht, wo Dein Ziel beim Spritsparen ist. Der 1.6er braucht bei konstant 130 km/h gerademal 6,5 Liter auf Hundert. Das ist ein absolut akzeptabler Wert.

    Die Idee mit dem Windschatten des LKW habe ich auch schon hinter mir. Ergebnis waren 4 Liter auf 100. Nachteile sind aber schnelle Übermüdung durch erhöhte Konzentration und man sollte die Wassertemp. stets im Auge behalten.
     
  7. #6 Schnappi79, 05.07.2008
    Schnappi79

    Schnappi79 Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Sorry hätte ja dazu schreiben können was er so schluckt.
    Bei konstant 100 km/h braucht er so etwa 7,5l - 8,0 l Super auf hundert. Wenn ich konstant 130 km/h fahre braucht er schon gut 8,5 l /100km und das ist meiner Meinung nach zuviel für sparsame Fahrweise.

    Und das mit dem Windschatten ist zwar schön für den Verbrauch, mögen aber die wenigsten Fahrer (was ich auch verstehen kann) und kann außerdem bei einer Abstandskontrolle verdammt teuer werden!:nene2:
     
  8. #7 ploetsch10, 05.07.2008
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    Hallo,

    ja, Du irrst schon ein wenig.

    Grundsätzlich gilt, je weniger Drehzahl, desto geringer der spezifische Verbrauch.

    Allerdings muss der Motor auch in der Lage sein, bei dieser Drehzahl das Fz noch akzeptabel zu beschleunigen.

    Und das tuen moderne Dieselmotoren bereits ab 1200 - 1400 Upm.

    Für ein langes Getriebe braucht man ein Drehmomentmaximum bei niedrigen Drehzahlen.

    Wenn dagegen ein Motor zwei Nockenwellen und 4 Ventile pro Zylinder hat, hat der Konstrukteur mehr auf Leistung denn auf Drehmoment geschaut....

    mfg

    Ploetsch10
     
  9. #8 Fastdriver, 05.07.2008
    Fastdriver

    Fastdriver Guest

    Ganz genau Ploetsch10 so seh ich das auch, die Motoren und vorallem deiner erreicht seine volle Leistung ganz oben und Drehmoment im mittleren Bereich naja auch erst zwischen 2500 und 3000 oder? selbst wenn du dein getriebe laaaannng übersetzt meinst du dich zieht einer mit nem Gummiband weil deinem Motor von unten raus das Drehmoment fehlt und bis zur max. PS Leistung ist es ein weiter weg du müsstest ihn also immer über 3000 halten und das kostet Sprit.

    Übrigens der günstigste Verbrauch liegt genau da wo der Motor sein höchstes Drehmoment hat und gute Leistung dann ist da auch der Verbrauch sehr niedrig, sowie oben schon geschrieben bei 130 Km/h da isser dann wohl bei 3000 in etwa.
     
  10. pitter

    pitter Fordfreund

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Focus Mk 1 Turnier
    Ich werd so langsam das Gefühl nicht los, dass ich einen Super 1.6er habe. Wenn ich so die Verbräuche und Fahrleistungen so hier im Forum lese bin ich gesegnet.
    Verbrauch: Stadt 7-8 Liter, Land 6, Autobahn gemütlich 6-7 oder Vollgas nicht über 10. Und der 1.8er ist kaum schneller ausser in der Endgeschwindigkeit.:lol:
    Der hohe Verbrauch des Kollegen könnte auch ein Hinweis auf nen Defekt oder Fehler sein...:gruebel:
     
  11. #10 Schnappi79, 05.07.2008
    Schnappi79

    Schnappi79 Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    :gruebel: Also wenn das richtig verstehe soll mein Essi mit 3000 U/min weniger verbrauchen als bei 2000 U/min???:verdutzt: Ich fahre ziemlich selten mit mehr als 3000 U/min.

    @pitter : an welche Art von Defekt oder Fehler denkst du?

    gruß Schnappi
     
  12. pitter

    pitter Fordfreund

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Focus Mk 1 Turnier
    Ist halt leider das Prinzip der 16V Motoren. Ohne Drehzahl nüschts los...:mies:
    Naja dein Defekt oder Fehler kann Vieles sein. Defekter Auspuff, Kat setzt sich zu, Falschluft, irgendein Sensor ist hin....leider da ne Eingrenzung aus der Ferne zu treffen ist eigentlich unmöglich. Bin ja auch kein ausgewiesener Fachmann in dem Gebiet. Da sollten schon die Mechs ran hier.
     
  13. N-Jay

    N-Jay Forum As

    Dabei seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Focus Futura 1.8 Bj.02
    bevor's einer ausprobiert...:lol: das war ein tippfehler, er meint sicher "0,1 - 0,15 bar" mehr luftdruck als im handbuch steht;)
     
  14. #13 Schnappi79, 05.07.2008
    Schnappi79

    Schnappi79 Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ja das ist halt immer so ne Sache mit dem wild drauf los raten.
    Das einzige was auf jeden Fall mal neu muss ist der Leerlaufregler, der hängt ganz schön. Ansonsten kann ich nur sagen die Kerzen sind genau wie
    das Öl (5W40)noch kein Jahr alt und der Luftfilter is auch wie neu. Nur der Auspuff röhrt ein bissl, habe aber noch kein Loch gefunden.
    Ich möchte aber nicht wegen jedem Verdacht gleich zur Werkstatt düsen, wird sonst ziemlich kostspielig:skeptisch:.
     
  15. pitter

    pitter Fordfreund

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Focus Mk 1 Turnier
    Es kann ja auch durchaus sein, dass Deinem Autochen gar nichts fehlt...ligt er vllt doch innerhalb der Serienstreuung was den Verbrauch angeht. Eben nur ganz oben.;)
     
  16. #15 Fastdriver, 05.07.2008
    Fastdriver

    Fastdriver Guest

    Nein die 3000 U/min meinte ich als Beispiel wenn du ne Leistungskurve von deinem Motor hast dann kannst du da genau sehen wo Leistung und Verbrauch Optimal sind eben der Optimale Wirkungsgrad des Motors und auch des Getriebes bei der und der Gesch. und in dem Gang bzw Drehzahl.
     
  17. Leon

    Leon Forum Profi

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    3.095
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    VW Tiguan 2.0 TDI
    Der 1.6er erreicht sein höchstes Drehmoment irgendwo bei 4000 - 4200 U/Min.

    Der 1.8er hat, wenn ich nicht irre, auch das IB5 Getriebe, also müsste der bei 130 - 140 um die 4000 Touren haben. Da braucht meiner gerademal 6,5 Liter auf 100. Probiers aus.

    Außerdem habe ich die Erfahung gemacht, je weniger Drehzahl, desto höher der Spritverbrauch beim Essi. Klar, beim dahinrollen im Stadtverkehr reichen 1500 -2000 Umdrehungen. Aber beim losfahren an Ampeln etc. ist er sparsamer, wenn man ihn mit 3000-3500 drehen lässt und dann erst hochschaltet, als wenn man schon bei 1500 schaltet und ihn dann im unteren Drehzahlbereich quält.

    Angesichts der hohen Spritspreise versuche auch ich spritsparend zu fahren, so weit das im Stadtverkehr möglich ist. Ich bin gerade bei 7 Litern/100.

    Vielleicht auch mal freipusten. 10 Minuten Vollgas auf der Bahn wirkt manchmal Wunder.
     
  18. #17 Schnappi79, 05.07.2008
    Schnappi79

    Schnappi79 Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Also das Beispiel is ja mein Autochen. Mich interessiert ja nich der optimale Wirkungsgrad bei Umdrehung X, sondern der minimalste Verbrauch bei Geschwindigkeit Y.
    Ich kenne zwar die genauen Nm bei 2000 u/min nicht, finde ihn aber kräftig genug um länger übersetzt werden zu können. Will ja nicht von Ampel zu Ampel sprinten.
     
  19. lin0r

    lin0r Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort 1.6 90PS bj.95 Tuning

    Das stimme ich dir voll zu!

    Der 1.6er erreicht sozusagen seinen Turbo ab 3000 und aufwärts. Und was der Spritverbrauch im niedrigen Drehzahl betrifft, das hat mir ein Ford Mechaniker auch gesagt. Bei hoher Drehzahl verbraucht der Essi viel weniger, als wenn du bei 1500-2000 hochschaltest.
    Dies kann ich aber nur bei Zetec Motoren sagen!S Turbo Motor r
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schnappi79, 05.07.2008
    Schnappi79

    Schnappi79 Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    :verdutzt::gruebel: Ok. Ich werde das auf jeden Fall ausprobieren und nach dem übernächsten Tanken nochmal berichten.


    Gruß Schnappi


    :top1:
     
  22. #20 ploetsch10, 06.07.2008
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    Hallo !

    Ich will niemanden angreifen. Will aber doch mal äussern, dass zum Thema ziemlich viel technisch falsche Aussagen gemacht werden.

    Wer kraftstoffsparend fahren will, muss die Drehzahl so niedrig wie möglich halten. In jeder Situation. Und die Schubabschaltung nutzen. Und den Motor so oft wie möglich abschalten. Und Warmlaufen lassen im Stillstand vermeiden.

    Egal, was Ford Mechaniker erzählen oder nicht verstandene Kurven an Interpretationsspielraum zu lassen.

    Z.B , ja, der spezifische Kraftstoffverbrauch ist beim Drehmomentmaximum am geringsten. WENN MAN DEM MOTOR VOLLAST ABVERLANGT !!! Die Aussage stimmt für Teil- oder Schwachlast, wie sie der threadersteller im Sinn hat, natürlich überhaupt nicht....

    Woher kommt denn die Energie, die der Motor für die zusätzlichen 1000 rpm verbraucht ? Und woher für die zusätzliche Wärmeabgabe ? Und die zusätzliche Schallemission ?

    Einen 16 V kann man im normalen Strassenverkehr durchaus ab 1500 rpm betreiben. Zugegebenermassen nicht für den Ampelstart. Theoretisch zwar spritsparender, praktisch erweist es sich aber weniger verkehrsbehinderder, in der Tat "leichtfüssig" dem Motor bis z.b. 2500 oder 3000 rpm zu drehen und bei Erreichen der Wunschgeschwindigkeit so hoch als möglich zu schalten.

    Die Mär vom untertourigem Fahren und den hohen Spritverbräuchen stammt noch aus Vergaser-Zeiten. Dieser sorgte nämlich wirklich für hohen Verbrauch, da bei niedrigen Drehzahlen der Luftdurchsatz zu gering war und der Kraftstoff nicht ausreichend zerstäubt wurde......

    Aber das ist lange her, aus manchen Köpfen geht es allerdings nicht raus.
    Heute dosiert die Steuerung die stöchiometrish korrekte Menge mit gleichbleibendem Düsenvordruck. Alles andere würde sich über falsche lambda-Werte zeigen.n Was man dann früher beim Vergasermotor durchaus riechen konnte.

    Und ein Grund, warum Dieselmotoren weniger verbrauchen, ist, dass sie gnadenlos niedertourig gefahren werden können. Im Volllastbereich verbrauchen Diesel gar nicht so viel weniger als ihre Otto Verwandten.

    mfg

    Ploetsch10
     
Thema:

Getriebe "tunen"

Die Seite wird geladen...

Getriebe "tunen" - Ähnliche Themen

  1. Geräusche Hinterachse und Getriebe...

    Geräusche Hinterachse und Getriebe...: Hi Leute ma ne Frage Ab und zu (nicht immer/eher selten), meistens beim anfahren oder beim schrägen durchfahren von Flussrinnen höre ich ein...
  2. Getriebe schaltet nur mit Gaspedal

    Getriebe schaltet nur mit Gaspedal: Hallo, mein Auto (Ford Fiesta 1.4 HSN/TSN8566/490 Automatik ) möchte nicht mehr automatisch vorwärts oder rückwärts fahren. Sporadisch wenn man...
  3. Getriebe für Ford Escort Bj. 98 (MK7?)

    Getriebe für Ford Escort Bj. 98 (MK7?): Biete ein Getriebe für Ford Escort, Bj. 98 (MK7?) mit ca. 160.000 km Laufleistung. Das gleiche Getriebe wurde auch im gleichaltrigen Fiesta...
  4. Klackern aus dem getriebe, wenn kalt.

    Klackern aus dem getriebe, wenn kalt.: Hallo Gemeinde, zu meinem einem Problem kommt dieses noch hinzu, heute morgen gefühlte 4° starte ich meinen fiesta, und hörte ein klackern aus...
  5. Himmel/ Getriebe

    Himmel/ Getriebe: Bei meinem Scorpio kommt der Himmel runter ( bespannung)wie hoch ist der Zeitaufwand zum ausbau des Himmels?? ist ein Scorpio Tunier Zweitens...