Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Getriebeschaden durch auffahren??

Diskutiere Getriebeschaden durch auffahren?? im Focus Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo zusammen, mir ist heute jemand auf mein parkendes Auto hinten aufgefahren. Laut seiner Aussage ging sein Rückwärtsgang nicht und er ist...

  1. R2K

    R2K Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2017
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 2013 2.0TdCi 163PS Automatik
    Hallo zusammen,

    mir ist heute jemand auf mein parkendes Auto hinten aufgefahren. Laut seiner Aussage ging sein Rückwärtsgang nicht und er ist dann irgendwie nach vorne gerollt oder gefahren. Keine Ahnung, war ja nicht dabei.
    Zumindest stand er noch in meinem Heck, als ich ankam und er meinte er kann aus dem o.a. Grund nicht zurücksetzen. Also musste ich nach vorne fahren, damit unsere Fahrzeuge keinen Kontakt mehr haben. Meine Automatik hatte ich in P und die Feststellbremse angezogen. Also, habe ich das Auto gestartet, die Feststellbremse gelöst und D eingelegt. Jedoch musste ich ordentlich Kraft aufwenden, um von P auf D zu schalten und man hat auch gemerkt, dass das auto kurz geruckelt hat während der Hebelbewegung.
    Jetzt habe ich ein wenig Bedenken, dass das PS-Getriebe durch den Druck von hinten irgendwie unter Spannung war. Kann das sein oder ist das Quatsch? Nicht das durch sowas ein Schaden entsteht. Hab da ein wenig Angst, weil die Getriebe ja nicht gerade günstig sind.
    Wegen meine eingedellten Schürze muss ich auf jeden Fall zum Freundlichen. Kann man das Getriebe irgendwie prüfen?

    Danke!
     
  2. #2 MucCowboy, 10.12.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    19.156
    Zustimmungen:
    1.534
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Hallo,

    in Stellung P wird das Getriebe durch eine Sperrklinke im Inneren blockiert. Das kennst Du als Fahrer als "Parksperre". Das ist mechanisch. Wird der Wagen dann mit Gewalt bewegt und damit sehr starke Kraft von den Rädern rückwärts auf das Getriebe ausgeübt, kann diese Sperrklinke Schaden nehmen. Der hohe Kraftaufwand, der nötig war, um die Klinke mechanisch wieder zurückzunehmen, deutet an, dass die Sperre noch unter starker Spannung stand.

    Nachdem die Reparatur ohnehin ein Versicherungsfall für den Auffahrer wird, soll das der Freundliche unbedingt begutachten. Berichte ihm genau Deine Beobachtungen. Ob und was man "von außen" prüfen kann, sollte der Freundliche wissen.
     
    R2K gefällt das.
  3. #3 Meikel_K, 10.12.2019
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    1.099
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Wenn man bergauf oder bergab parkt und die Feststellbremse nicht anzieht, dann wirkt eine vergleichbare Kraft auf den Sperrmechanismus und dann lässt sich der Wählhebel auch nur entsprechend schwer aus der P-Stellung bewegen. Aber ansprechen kann man das ruhig mal.

    Mich wundert nur, dass beim Draufrollen schon ein Schaden an der Heckschürze entsteht. Mir ist im Sommer das Auto vor mir an einer leichten Steigung ungebremst rückwärts auf die Frontschürze gerollt (die Fahrerin hat nicht bemerkt, dass ihr Auto zurückrollt und mein Hupen auch nicht gehört) und da war gar nichts. Nur die Abdeckkappe für die Abschleppöse musste ich wieder einclipsen, weil sie während der elastischen Verformung des Stoßfängers aufgegangen war.
     
    R2K gefällt das.
  4. #4 MucCowboy, 10.12.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    19.156
    Zustimmungen:
    1.534
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Nun, je nachdem wie der Hintermann "getroffen" hat, vielleicht eher mit einer Ecke des Fahrzeugs und damit mit eher punktförmiger statt flächiger Verformung ?
     
  5. R2K

    R2K Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2017
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 2013 2.0TdCi 163PS Automatik
    Er hat meine Schürze ziemlich mittig getroffen. Es sind zwei Parkplätze, direkt hintereinander. Der vordere kann nach vorne rausfahren, der hintere kann dann rückwärts rausfahren. Er hatte schon etwas eingelenkt, so dass man die Hälfte von seinem Nummerschild noch sehen konnte. Die andere Hälfte des Schildes und ca 20-30 cm daneben hatten sich reingedrückt.
     
Thema:

Getriebeschaden durch auffahren??

Die Seite wird geladen...

Getriebeschaden durch auffahren?? - Ähnliche Themen

  1. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Getriebeschaden, neu oder rep?

    Getriebeschaden, neu oder rep?: Guten Morgen liebe Gemeinde, also nachdem ich jetzt den Motor letztes Jahr getauscht habe hat sich jetzt mein Getriebe nach knapp 200000km...
  2. S-MAX Facelift (Bj. 10-**) WA6 Getriebeschaden Automatikproblem

    Getriebeschaden Automatikproblem: Hallo liebes Ford Forum mein Name ist Martin ,gestern bin ich mit meinen S-Max die Autobahn gefahren und plötzlich heulte der Motor auf, er war...
  3. Getriebeschaden bei Automatik

    Getriebeschaden bei Automatik: Hallo Zusammen, ich habe soeben die Info von meinem Händler bekommen, dass Ford Probleme mit dem Automatikgetriebe hat. Bei meinem Händler gab es...
  4. Getriebeschaden

    Getriebeschaden: Themenstarter Moin, ich bräuchte einmal eine Expertenmeinung: Seit einiger Zeit macht das Getriebe in den ersten drei Gängen Geräusche, die...
  5. Getriebeschaden ?

    Getriebeschaden ?: Bei meinem Ford Focus hört man ein ganz leichtes mahlen bei ungetretener Kupplung . Wenn man die Kupplung betätigt ist es weg . Man muss aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden