Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Getriebeschaden?

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk6 Forum" wurde erstellt von kangaroo, 02.01.2011.

  1. #1 kangaroo, 02.01.2011
    kangaroo

    kangaroo Neuling

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, BJ 2006
    Zugegeben, ja - ich habe mich hier nur angemeldet, um Eure Erfahrungen und Tipps zu bekommen...
    Und zugegeben - ich hoffe, dass Ihr mir helfen könnt und mir zahlreiche Ideen und Vorschläge zaubert...

    Also. Ganz allgemein: ich fahre einen Fiesta, BJ 2006. Ich liebe mein Auto und bisher war es mir auch in jeder Lebenslage hilfreich und treu. Wir sind zusammen schon knapp 85.000 km gefahren.

    Anfang des Jahres 2010 (kalter, nasser Winter) stand mein Auto zwei Tage unbewegt draussen - darauf hin war die Zündspule defekt.
    Keine Ahnung, ob das relevant sein könnte, aber man kann es ja mal mit erwähnen :) Die Zündspule wurde gewechselt und alles war gut.

    Km-Stand 70.000:
    Im Juni kam dann der Hammer. Nach einer längeren Autobahnfahrt habe ich meinen Gang nicht mehr rausbekommen - ich habe in der Autobahnabfahrt beide Hände gebraucht, um runterschalten zu können!

    Seit dem läuft unsere Odysee... Ich war also bei mittlerweile 3 Werkstätten und habe die Sache untersuchen lassen.

    Man tippte zunächst auf
    - Getriebeöl --> war es nicht
    - Kupplung --> war es nicht, es wurde mir sogar ein neuer Kupplungsgeber eingesetzt, aber es ist alles beim alten

    Dann wurde mein Schaltgestänge von Rost befreit und neu eingefettet. Das hat etwas geholfen und es ließ sich besser schalten, jedoch besteht das Problem nach wie vor und man merkt ab ca. 20 km Fahrt, dass sich die Gänge schwerer schalten lassen.

    Ich war also wieder bei der Werkstatt. Der Meister meinte, dass es nur noch die Synchronringe im Getriebe sein könnten, die defekt sind.

    Da eine Reparatur am Getriebe sehr teuer ist, meinte er jedoch, dass mein Auto noch locker 100.000 km schaffen würde und, dass er es an meiner Stelle erstmal dabei belassen würde.

    Jetzt im Winter ist das auch alles kein Problem, denn die Schaltung ist nur extrem schlimm nach langen Autobahnfahrten und im Sommer, wenn es so oder so warm ist.

    Zwischenzeitlich war ich noch bei einem weiteren Sachverständigen, um mir noch eine Meinung einholen zu können und mir über meine Vorgehensweise im Klaren zu werden.

    Er meinte wiederrum, dass wenn es um das Getriebe (Synchronringe) ginge, dann wäre alles gerade im Winter schlimmer, da sich das Öl ja nicht großartig ausdehnt

    - Was ist nun Fakt?? Bin mittlerweile echt verunsichert. Jeder erklärt einem seine Meinung ganz toll, aber alle haben eine andere.....

    Naja, zu guter letzt: Am 31.12. bin ich früh auf Arbeit gefahren. Mein Auto stand wieder unbewegt 2 Tage vorher draussen. Und ich hatte das gleiche Problem, wie damals mit der Zündspule - das Auto bebt und die Motorleuchte blinkt auf - jeden Moment denkt man, dass das Auto während der Fahrt absäuft.
    Ich tippe also darauf, dass es wieder die Zündspule ist. Genaueres werd ich erst morgen erfahren, da ja keiner über den Jahreswechsel arbeitet...

    Ist das noch normal? Hängt das evtl. doch alles zusammen? Was meint Ihr ist die richtige Diagnose - oder hatte evtl schon mal jmd. das gleiche Problem??

    Vielen vielen Dank für Eure Hilfe.

    Das verzweifelte Kangaroo....
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rsjj

    rsjj Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fiesta 1.4 Bj 2007 JH1
    hallo..

    also ich meine das Problem mit den Gängen hatte schon mal einer hier.

    Kann dir leider nicht sagen wies ausging, glaube aber zu wissen dass er damals irgend ein Teil entrostet und geschmiert hatte. Dann gings wieder, auch ohne Getriebe zerlegen usw..

    Bestimmt meldet sich noch jemand der es genauer weiß:top1::top1:
    oder hier schauen . http://www.ford-forum.de/showthread.php?t=74141&page=2


    ralf
     
  4. #3 autohaus bathauer, 02.01.2011
    autohaus bathauer

    autohaus bathauer Guest

    Das problem hab ich schon öfter gehabt bei kundenfahrzeugen. Mit hoher wahrscheinlichkeit ist vorn am getrieb der umlenkhebel auf der welle festgerostet. Zur reperatur muß man die seilzüge aushängen den hebel abmachen und die führung und die welle wo der hebel draufsitzt entrosten fetten und alles wieder zusammenbauen. Dauert ca ne halbe stunde wenn man ne bühne oder grube hat.
     
  5. #4 kangaroo, 03.01.2011
    kangaroo

    kangaroo Neuling

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, BJ 2006
    Vielen Dank erstmal fürs Recherchieren. Hab mir das grad alles mal durchgelesen. Allerdings bringt mir das keine Punkte, denn in dem beschriebenen Fall meint der User, dass nach dem Einfetten des Schaltgestänges alles wieder iO war.

    Bei mir ist zwar seit dem auch alles besser, aber es ist definitiv nicht weg - und wenn ich an den Sommer denke wird mir ganz schlecht... denn sobald mein kleiner richtig warm gelaufen ist - nach langen Fahrtstrecken, oder kurzen Fahrtstrecken, wenn er zuvor in der Sonne stand... dann wirds bestimmt wieder so......

    @ autohaus bathauer: Das ist mal ein neuer Ansatz ;) Dieses Wort war mir bis dato unbekannt, weil Werkstatt No. 1 meinte es sei das Getriebeöl, No. 2 meinte Kupplungsgeber, No. 3 meint Synchronringe.
    Leider habe ich keine Bühne - Geschweigedenn Ahnung vom Schrauben :(
    Wäre eine Prüfung dieser Idee sehr aufwändig?
     
  6. #5 autohaus bathauer, 03.01.2011
    autohaus bathauer

    autohaus bathauer Guest

    wie gesgt vorn muß die plasteabdeckung von dem schaltmechanismus ab und dann sieht man den hebel auch schon also im normalfall kann das eigentlich jeder machen der ein bißchen ahnung vom autoschrauben hat oder ne freie werkstat natürlich auch da dauerts dann auch nicht länger. Bei meinen kundenfahrzeugen war es immer so , das es sich mit steigender motor temperatur immer schlechter schalten ließ.
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 kangaroo, 07.01.2011
    kangaroo

    kangaroo Neuling

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, BJ 2006
    Vielen Dank - ich werde bei Gelegenheit diesen Beitrag mal in meiner Werkstatt vorzeigen, evtl. ist das ja ein neuer Ansatz, der erstmal nicht ganz so zeit- & kostenaufwändig ist....

    Jetzt habe ich aber erstmal noch das Problem mit meiner Fehlzündung. War ja am Montag in der Werkstatt, um den Fehler auslesen zu lassen. Ich hatte auf Zündspule getippt, aber der KFZ Meister meinte es sei evtl. die Zündkerze. Bis heute war alles IO, doch vorhin hat er wieder kurz gemuckert und ich denke auch das ist noch nicht ausgestanden.

    Ist denn das alles noch normal...
    Mir ist klar, dass ein Auto eine Geldfressmaschine ist - aber muss man denn wirklich immer wieder vom Regen in die Traufe kommen... Immer wenn man denkt, alles ist wieder ok, kommt was neues oder das alte Problem wieder.....

    :(
     
  9. maze.

    maze. Weiterhin-Super-Tanker

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK4 1998 1.25 16v
    hey kangaroo

    deine problembeschreibung passt auch auf meinen wagen, wäre nett wenn du es posten würdest wie du das problem behoben hast! :top1:
     
Thema:

Getriebeschaden?

Die Seite wird geladen...

Getriebeschaden? - Ähnliche Themen

  1. Anzeige Getriebeschaden

    Anzeige Getriebeschaden: Hallo Leute, ich bin neu hier weil ich mir vor 6 Monaten gebraucht einen Focus 1,6 100 PS geleistet habe. Bis jetzt hat er einwandfrei...
  2. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Getriebeschaden?

    Getriebeschaden?: Hallo! Heute hatte ich ein Problem mit meinem Wagen - erst bemerkte ich dass die Kupplung sehr weich war, ich konnte dann nicht mehr mit...
  3. Transit Connect I (Bj. 02-13) EBS/EBL Getriebeschaden

    Getriebeschaden: Hallo, Leider erlitt mein kleiner Transit am Montag einen Getriebeschaden,es gab ein Geräusch,als wenn ein Bremsbelag vom Belagträger abfiel und...
  4. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Getriebeschaden

    Getriebeschaden: Hallo Zusammen, ich brauch mal Eure Hilfe! Vor ca. einer Woche hörte sich mein Focus während der Fahrt nicht mehr an wie vorher. Ich rannte zu...
  5. Ranger '12 (Bj. 12-**) Getriebeschaden

    Getriebeschaden: Hallo im Forum Habe einen Ranger Limitet Bj.Nov.2013 hat jetzt 53.000 km habe ihn am29.06.2015 in die Werkstatt gebracht mit Lagerschaden am...