Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Gibt von alleine Gas, und geht manchmal aus

Diskutiere Gibt von alleine Gas, und geht manchmal aus im Fiesta Mk6 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hallo Ford Gemeinde, seit längerem hatte mein Ford Fiesta das Problem, dass er sporadisch angefangen hat Gas zu geben, egal welcher Gang oder...

  1. #1 davdeveloper, 29.10.2020
    davdeveloper

    davdeveloper Neuling

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 2004 JD3 1.3
    Hallo Ford Gemeinde,

    seit längerem hatte mein Ford Fiesta das Problem, dass er sporadisch angefangen hat Gas zu geben, egal welcher Gang oder Leerlauf (in der 30iger Zone musste ich teilweise bremsen um 30 halten zu können).
    Ab und an war es sogar, dass er dann im Leerlauf sogar einfach aus gegangen ist und den Drehzahlmoment nicht halten konnte. Es war so schlimm, dass es direkt anfing sobald ich los gefahren bin.

    Ich war bei 2. Werkstätten, die den Fehler nicht gefunden haben. Unterdruckschlauch geprüft, so wie auch (Drosselklappe oder wie das genau heißt).

    Ich habe vor ein paar Tagen dann bei mir oben rechts am Motor eine kleine Klappe geöffnet, dort war ein Filterstreifen, der keine Funktion mehr hatte und sehr dreckig gewesen ist. Ich habe ihn ersetzt.
    So wie ich gesehen habe, dass vorne bei dem großen Luftfilter, eine schraube etwas locker gesessen hat.

    Ich bin jetzt eine Stunde gefahren und habe seit dem nicht ein einziges mal das Problem gehabt, dass er aus geht oder Gas gegeben hat.

    Kann es das wirklich gewesen sein? Hat jemand noch eine Idee, falls es nun erneut auftritt? Hat ggf. jemand die selbe Erfahrung schon gemacht und kann mir eventuell den Vorgang erklären, wie das zustande gekommen sein könnte.

    Bleibt gesund!!
     
  2. mk6mmh

    mk6mmh Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    1,3l-fl 69PS Bj 05
    moin

    das wird vermutlich alles zusammenhängen.
    wenn der kleine filter übersättigt ist zieht es dir das öl einmal durch den ganzen ansaugtrakt und wird verbrannt.
    das soll auch so sein, aber normal nur leichte dämpfe und nicht die volle ladung^^

    wenn die drosselklappe überprüft worden ist und die nicht hängt?
    dann wird es am leerlaufsteller liegen..
    der liegt links neben der drosselklappe, hinter der ansaugbrücke..

    hast den filter erneuert? auch den luftfilter?
    so das du das im auge behalten kannst wieviel öl am kleinen kasten ankommt..

    öl besser nicht bis maximum auffüllen;)
    so irgendwo in der mitte von min und max muss reichen^^

    liebe grüße und eben so
     
    davdeveloper gefällt das.
  3. #3 davdeveloper, 30.10.2020
    davdeveloper

    davdeveloper Neuling

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 2004 JD3 1.3
    Hi 2mk6mmh,

    vielen Dank für deine Antwort! Ich hoffe, es geht dir soweit gut.

    Verstehe, das klingt schon logisch, dass das alles auch zusammenhängt. Bist du dir aber sicher, dass über den kleinen Filter rechts oben neben den Motor (Kleine Klappe zum öffnen) Öl durchfließt? Denn der Filter müsste dann theoretisch Öl Rückstände beinhalten oder? Das wäre bei mir nicht der Fall.

    Genau, technisch wurde alles bei meinem Ford durch zwei Werkstätten überprüft, die haben tatsächlich beide nichts finden können und meinten, dass die nicht wissen woran es liegt, das Auto und im Motorraum ist alles technisch einwandfrei, was das sein könnte.
    Mein nächster Anlauf wäre dann die Vertragswerkstatt, also Ford. Das bei einem Auto aus 2004 stelle ich mir nur sehr kostspielig vor.

    Daher habe ich mich selber bisschen auf die Suche gemacht, obwohl ich so gut wie keine Ahnung davon habe :)

    Es war wirklich so schlimm, dass ich bei jeder Ampel schief angeguckt worden bin, weil mein Auto auf 2-3.000 Umdrehung aufgedreht hat und in Kurven, wenn ich die Kupplung durch drücke oder im Leerlauf bin daraufhin auch ab und ab aus gegangen ist.

    Durch das festziehen der Schraube am großen Luftfilter vor dem Motor und durch den kleinen Filterstreifen wechseln, sind beide Probleme komplett weg gewesen für 1h Fahrt.

    Heute steht die nächste große Fahrt an, ich bin gespannt, ob es nochmal auftritt oder wirklich komplett weg ist.

    Ggf. werde ich auch nochmal den großen Luftfilter wechseln, wobei der eigentlich noch gut aussah.
     
  4. mk6mmh

    mk6mmh Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    1,3l-fl 69PS Bj 05
    ja zurzeit leb ich gesund und munter^^

    der kleine kasten mit dem filter.
    ist der übergang von innermotorischen dämpfen, hin zur ansaugbrücke..
    emissionschutz/kurbelgehäuseentlüftung.
    daher wird der dreck doch auch ölig sein?

    jedenfalls führt der weg von dem dreck am luftfilter vorbei zur drosselklappe..
    da du den luftfilter eh nicht richtig dicht hattest über zeitraumX, hat es dir da natürlich auch einiges an dreck reingezogen.. sonst könnte man den ja weglassen;)

    der leerlaufsteller ist eine mini drosselklappe, wenn die klemmt kommt es zu den schwankungen oder eben im leerlauf auch dazu das der wagen ausgeht..
    je nach stellung.. auf oder zu..
    kann natürlch auch an der ansteurung liegen.. also die verkabelung, schalter an den pedalen, das steuergerät..

    ich würde aber tippen es liegt an verschmutzungen, endweder an der drosselklappe oder am leerlaufsteller.

    liebe grüße
     
    davdeveloper gefällt das.
  5. #5 vanguardboy, 30.10.2020
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    5.617
    Zustimmungen:
    90
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Du hast den 1.3l Motor?

    Der kleine schwamm ist nach ner Zeit Eig ölig und zerbröselt. Da passiert aber Eig nichts, meiner sah nach 10 Jahren richtig bescheiden raus und triefte vor Öl. Durch den schwamm kommt immer Luft durch auch wenn der ölig ist.

    Hast du mal die Batterie abgeklemmt, das sich das Steuergerät neu anlernt?

    Die Drosselklappe schließe ich aus da die werken die sich ja angeguckt haben.
     
    davdeveloper gefällt das.
  6. #6 davdeveloper, 02.11.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.11.2020
    davdeveloper

    davdeveloper Neuling

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 2004 JD3 1.3
    Vielen Dank erstmal für deine Rückmeldung und der Erklärung bezüglich dem kleinen Luftfilter.

    Ich bin gestern 2h gefahren, ohne Probleme. Er hat kein Gas mehr alleine gegeben und ist auch nicht aus gegangen. Das was normalerweise nach 5-10 Minuten beginnt, dass er auf 2-3.000 Umdrehungen alleine Gas gibt oder sogar den Drehzahlmoment nicht mehr halten kann und aus geht.

    Dann habe ich kurz bei Rewe geparkt, bin ca. 30 Minuten einkaufen gewesen, als ich los gefahren bin, stand ich an der Rotenampel und auf einmal hat es wieder begonnen, für 5-10 Minuten dann hat er sich wieder eingekriegt.

    Auf der Rückfahrt war ebenfalls 1 1/2 Stunden wieder alles in Ordnung. Ich habe wirklich keine Ahnung was das sein kann.
    Wie weit hast du den kleinen Luftfilter oben rechts rein gedrückt? Kann es daran liegen, dass er eventuell nicht ganz hinten ist, hast du ggf. ein Foto wie du es hast? :)

    Vielen Dank auch für deine Antwort. Mir liegt das Auto am herzen und bin von dem Forum sehr beeindruckt :)
    Genau, ich habe den 1.3l Motor.

    Tatsächlich hatte ich ab und an das Problem mit der Batterie, dass die sich entladen hat, habe dann irgendwann die Batterie einmal ausgetauscht. Meinst du das ist der Fehler, dass ich es Neuanlernen muss?

    Wenn ja, würde es bedeuten, Batterie Abtrennen und dann nach ca. einer Stunde wieder anstecken, 1.200 Umdrehungen im Stand für paar Minuten geben und dann einfach fahren?

    Das würde für mich jedoch keinen Sinn machen, weshalb er nach dem kleinen Filter Austausch und Festschrauben des großen Luftfilters (eine Schraube war locker) so gut funktioniert, oder ? Davor war es quasi direkt nach 5-10 Minuten und es war nicht möglich, mit dem Auto zu fahren, vor allem nicht in jeder Kurve, wenn es aus geht beim Drücken der Kupplung oder dann eben von alleine Gas gibt auf 2-3.000 Umdrehungen.
    Nachdem Austausch des Luftfilters und Festschrauben, ist es nun 2h problemlos gefahren (Siehe mein Post darüber, dass es 5-10 Minuten kurz aufgetreten ist, als ich kurz bei Rewe geparkt habe).

    Ich bin echt ratlos, ich würde das noch beobachten. Der große Luftfilter sah sauber aus, meint ihr, es lohnt sich den dennoch zu wechseln?
     
  7. #7 Caprisonne, 02.11.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    7.919
    Zustimmungen:
    1.428
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Am Luftfilter oder dem kleinen ölabscheider liegt es sicher nicht das der Probleme macht ,
    war eher Zufall.
    Schau dir mal den ECT Sensor an .
     
  8. #8 davdeveloper, 24.11.2020
    davdeveloper

    davdeveloper Neuling

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 2004 JD3 1.3
    Danke für deine Antwort. Kannst du mir erklären, was der ECT Sensor ist, wofür er da ist und wo ich ihn ggf. finden kann? Habe dazu etwas weniger im Netz gefunden. Gibt es noch ein anderes Wort?

    Das Problem ist nun wieder aufgetreten. Nun ist es wie am Anfang, dass ich den Motor starte und er sogar direkt aus geht, wenn ich nicht selbst Gas gebe.
    Nach einigen Minuten Fahren hält er sich dann wieder, bis er am Ende einer Fahrt wieder ab und an Gas gibt
    (Sobald ich den Motor neu starte, hört es auch wieder auf).

    Kann es auch daran liegen?:


    Ich freue mich auf eure Rückmeldung, hatte letztens 600,00 EUR für neue Radlager und Zündkerzen investiert, so dass ich gerade mir keine weitere Werkstatt leisten kann. Das würde sich momentan auch nicht mehr so lohnen.
     
  9. #9 Caprisonne, 24.11.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    7.919
    Zustimmungen:
    1.428
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Dein Fiesta hat einen ganz anderen Motor
    und auch eine ganz andere Motorregelung zudem
    auch ein ganz andere fiesta Typ da kann man nicht von dem einen auf den anderen schliessen .
    ECT ist der Kühlmitteltemperatursensor ,
    dieser wird gerne undicht und dann zieht sich das Kühlwasser bis ins Motorsteuergerät und zerstört die elekt Anschlüsse im Stecker .
    Gibt es hier im Forum auch bereits genügend Stoff drüber .
     
Thema:

Gibt von alleine Gas, und geht manchmal aus

Die Seite wird geladen...

Gibt von alleine Gas, und geht manchmal aus - Ähnliche Themen

  1. Mustang gt 4.6 v8 Bj 2006 gibt von alleine Vollgas

    Mustang gt 4.6 v8 Bj 2006 gibt von alleine Vollgas: Bei normaler Fahrweise gab der Mustang ohne das Gaspedal zu betätigen Vollgas, es in der Ortschaft sodas ich mit beiden Füßen auf die bremse stand...
  2. Auto gibt von alleine Gas

    Auto gibt von alleine Gas: Hallo an alle, Ich habe einen ford focus mk1 Baujahr 1998, 1.8. Seit einiger Zeit tritt das Problem auf, dass wenn ich eine längere Zeit über...
  3. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Fiesta 1,4 tdci gibt von allein Gas

    Fiesta 1,4 tdci gibt von allein Gas: Hallo, folgendes Problem ist an dem Fiesta meiner Freundin seit ca. 1 Woche. Der Wagen gibt zwischendurch immer mal von allein Gas. Das heißt er...
  4. KA 1 (Bj. 96-08) RBT Ka 1997 gibt von alleine Gas

    Ka 1997 gibt von alleine Gas: Hallo zusammen, mal abgesehen davon das mein Auto eine einzige Katstrophe ist, habe ich ein Problem. (Das was ich schon alles hab machen lassen...
  5. Fiesta 3 (Bj. 89-94) GFJ Fiesta gibt von alleine Gas

    Fiesta gibt von alleine Gas: Hallo ich hab mal ne Frage. Ich hatte bei meinem Fiesta bei dem alten Motor (1.0L) einen Motorschaden. Jetzt habe ich von Bekannten einen guten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden