Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Grundsätzliche Frage zu Mondeo von Anfängerin

Diskutiere Grundsätzliche Frage zu Mondeo von Anfängerin im Mondeo Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo an alle! Ich bin auf der Suche nach einem neuem Auto, mein Astra ist schon recht betagt. Mein Limit ist 7000€. Eigentlich hätte ich gern...

  1. #1 erdhorn, 29.08.2009
    erdhorn

    erdhorn Neuling

    Dabei seit:
    29.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle!
    Ich bin auf der Suche nach einem neuem Auto, mein Astra ist schon recht betagt.
    Mein Limit ist 7000€.
    Eigentlich hätte ich gern einen Passat Variant TDI gehabt.

    Jetzt suche ich schon seit 1 Monat im Netz und auch bei Händlern, und der Preisunterschied zwischen Passat und Mondeo ist m.E. schon gewaltig!
    Nachdem ich einen Mondeo aus 01 probegefahren und als zu schwammig empfunden habe, hab ich mich wieder auf den Passat konzentriert, aber da ist eben wesentlich weniger Angebot und das dann auch noch deutlich älter und mit wesentlich höherer Laufleistung.
    Jetzt bin ich wieder beim Mondeo. ( Ansonsten zur Info: Andere Fabrikate kommen nicht in Frage. VW oder Audi oder Ford, Kombi, Diesel. mindestens 115 PS)
    Heute bin ich einen Trend TDI 116 PS aus 04 probegefahren und muss den Eindruck des schwammigen Fahrgefühls und der wabbeligen Kuppplung revidieren. Hier hat es schon viel mehr Spaß gemacht.

    Jetzt stelllen sich mir einige Fragen:

    1. Warum ist der Preisunterschied zwischen Passat und Mondeo so hoch, warum ist der Wertverlust beim Mondeo so hoch?
    Ist er ein so deutlich schlechteres Auto?
    Oder ist es nur eine Imagefrage?

    2. Was sagt Ihr zu diesem hier?

    http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/s...ng=&categories=EstateCar&lang=de&pageNumber=1

    im Vergleich zu diesem:

    http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/s...ng=&categories=EstateCar&lang=de&pageNumber=1

    3.Ist der Rost wirklich ein gravierendes Problem beim Mondeo?
    Und ab welchem BJ gilt das?

    4. Der Trend von heute mit 116 PS hat bis 130 km/h wirklich gut gezogen, ab dann ließ es ziemlich nach. Beim Passat ist das ein Hinweis auf den Luftmassenmesser- hat der Mondeo sowas auch?
    Oder ist er mit den 116 PS etwas untermotorisiert?

    5. Worauf sollte ich unbedingt Typ-Mondeo-abhängig noch achten, wenn ich so ein Fhrzg ansehe und probefahre ( von den üblichen Sachen mal abgesehen)
    Gibt es ein Baujahr, das unbedingt zu empfehlen ist?
    In meiner Preisklasse geht es sogar bis Erstzulassung 2006....

    Vielen Dank für Antworten!!!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schwally, 30.08.2009
    Schwally

    Schwally Forum Profi

    Dabei seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Mondeo 2004 2.5 125kW V6
    da alle hersteller "auch nur mit wasser kochen" ist der mondeo weder deutlich schlechter noch besser als ein passat..
    der höhere preis für den VW kommt nur durch das image zustande.. also schlecht ist ein mondeo nich.. wir hatten auch mal nen passat.. (der bei 7tkm n turboscahden hatte.. aber auch das spiegelt sich ja nich bei allen passats wieder..)

    rost ist ein problem.. also einfach aufs scheckheft schauen ;) oder einen mit BJ 01 nehmen, der hat noch keine extra seite für die rostkontrolle.. aber an sich ja auch kein thema. hat ja ne rost garantie.. also gegen durchrosten ;)

    das auto hat 115 PS.. der beschleunigt nicht wie ein sportwagen mit 300 PS auf über 200.. ^^ hier nochmal mein satz von oben "andere hersteller kochen auch nur mit wasser".. klar hat der auch nen LMM, der verdreckt/defekt sein kann.. aber da steht auch was inner suche..
    wenn du ab ende 04 schaust, haste das Facelift modell.. (merkmal innen: anderes radio/Klima bedienelement.. anderes tacho.. sieht man aber nich deutlich.. außen: eckige Nebelscheinwerfer, davor warens rund.. und der kühlergrill schaut n bisserl anders aus..) das 2te mobile angebot ist ein facelift..

    worauf noch achten.. n paar leute ham probs mit dem DPF. und mit den einspritzdüsen.. hol dir nen TDCi wirklihc nur, wenn du auch langstrecken fährst.. ansonsten ist das nix für den!
     
  4. #3 erdhorn, 30.08.2009
    erdhorn

    erdhorn Neuling

    Dabei seit:
    29.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort.
    Wie genau definierst Du Langstrecken?
    Ich fahre ca 15.000 km im Jahr, jeden Tag 25 km einfache Strecke zur Arbeit und wieder zurück und den Rest halt auch mal längere Strecken.

    Geht das noch für den Mondeo??

    Ich bin den Passat 1.9 TDI 3 Monate lang gefahren und war halt begeistert vom Drehmoment und dem Verbrauch.
    Da ich eh einen Gebrauchten suche, den ich auch nicht wiederverkaufen möchte, sind a) die vielleicht höheren Anschaffungskosten für einen Diesel nicht mehr so deutlich und
    b) muss es dann auch kein Imageauto wie der Passat sein.

    Oder sieht das jemand anders?
     
  5. #4 Schwally, 30.08.2009
    Schwally

    Schwally Forum Profi

    Dabei seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Mondeo 2004 2.5 125kW V6
    ne.. das seh ich genauso ^^ bin vorher fiat gefahren.. und was die leute da zum image sagen weiß man ja...

    ich bin kein hellseher und weiß nich ob der mondi das mitmacht oder nich.. und ob deiner dann vllt grad noch anfällig für nen düsenaustausch ist ;)
    aber bei 25 km könntest sonst auch nach nem gas auto suchen.. (ich fahr 3 mal so viel wie du im jahr ^^)
     
  6. #5 Axthand, 30.08.2009
    Axthand

    Axthand Dragonfly

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1
    15 Tkm sind heute keine Langstrecken mehr für nen Diesel.
     
  7. #6 Martnbwy, 30.08.2009
    Martnbwy

    Martnbwy Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Turnier, Baujahr 2003, 2 Liter TDCI +
    das rechne dir maldurch, mit nem benziner fährst du günstiger.
    15000 ist ja nun fast nichts.
     
  8. #7 Ghost 1, 30.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2009
    Ghost 1

    Ghost 1 Benutzer

    Dabei seit:
    16.03.2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo 2005 TDCI 2.0+2.2 Ghia + Mondeo ST220
    na dann rechne mal der diesel ist bereits ab 10000km billiger im unterhalt
    diesel verbrauch ca.6l kostete heute bei uns 1,10euro sind bei 100km 6,60euro.
    der benziner braucht 9l kostete heute bei uns 1,38 sind bei 100km 13,80euro.
    sind also bei 10,000km 660euro für den Diesel und 1380euro für den Benziner .
    sind also 1380-660=720euro nun ist der Benziner in der steuer ja noch etwas billiger ca 170Euro!?(weis ich jetz nicht ganz genau mehr ) sind aber immer noch ca 550Euro preisvorteil für den Diesel und das bei 10.000km so jetzt kommen natürlich gleich wieder die angeblich so teuren Reperaturen dazu sage ich nur das :


    mal Kurtz Rechnen der Diesel braucht ca. 6l der Benziner ca. 9l sagen wir mal wir wollen das Auto 100000km Fahren in 5 Jahren der Diesel war heute bei uns 1,07euro .Benzin war 1,37ero. Also Diesel 1,07x6=6,42euro für 100Km! Benzin 1,37x9=12,33euro für 100Km . Das macht beim Diesel für 100000km = 6,42 x 1000 =6420euro! Beim Benziner 12,33 x 1000 = 12330euro .Danach ist der Diesel also 12330euro-6420euro=5910euro Günstiger als der Benziner .So jetzt ist ja der Benziner in der Steuer ca. 150euro billiger als der Diesel also 150euro x 5(Jahre) = 750euro also 5910euro -750euro=5160euro so jetzt noch die so Bösen Injektoren mit abgezogen kosten bei Ford ca. 1500euro also 5160euro-1500euro=3660euro!.So nun soll ja das AGR-Ventil ab und an mal den Geist aufgeben kostet bei Ford Ca. 500euro also die 3660euro -500euro =3160euro. So und nun noch der Turbo soll ja auch mal kaputtgehen kostet bei Ford ca. 1800euro also 3160euro – 1800euro = 1360euro. So nun wollen wir aber noch Kurtz erwähnen das die Benziner bei 100000km auch nicht ohne Reparatur durchkommen und die Leistung des diesel deutlich besser ist also es gibt eigentlich nur eines Diesel Fahren!!! übrigens habe ich auch einen Benziner und bin damit sehr zufrieden aber wenn man auf das Geld schauen will(muss) kommt man am Diesel nicht vorbei
     
  9. #8 erdhorn, 30.08.2009
    erdhorn

    erdhorn Neuling

    Dabei seit:
    29.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey, das war ja mal eine sehr ausführliche Rechnung. Danke! Und nebenbei hab ich auch noch erfahren, was beim Mondeo so alles kaputtgehen kann.Holla!
    Ich bin da wohl etwas verwöhnt, aber mein Astra hat sich in all den Jahren nur Verschleißteile gegönnt...
    Aber es stimmt schon-auch ein Benziner hat Reparaturen.
    Trotzdem mal ganz vorsichtig gefragt- wie häufig kommt solche von Dir beschriebenen Reparaturen an Mondeos vor?
    In der Pannenstatistik des ADAC rangiert er seit 2003 an letzter Stelle...
    Hmmpf....

    Also, Deine Rechnung geht allerdings von einem 9 liter Verbrauch beim Benziner aus- das finde ich zumindest in meinem Fall etwas hoch gegriffen.
    Mit meinem 1.8 115 PS Astra verbrauche ich 7,5-8 ltr.
    Wenn ich am Mondeo keine solchen Reparaturen zu tätigen habe, liege ich aber auch bei einem angenommenen geringeren Verbrauch des Benziners beim Diesel deutlich günstiger.

    Und klar sind 15000 keine Langstrecke. Aber auch keine Kurzstrecke.
    Wenn Ihr aber der Meinung seid, dass das nicht Langstrecke genug ist und ich riskiere, den Motor unnötig zu belasten und daher vielleicht dann wirklich teure Reparaturen zu bekommen, dann sollte ich es vielleicht besser lassen.

    Aber was sagt Ihr hierzu?

    http://www.auto-treff.com/bmw/vb/showthread/t-143868.html

    Was die KOsten angeht: In der Steuer läge der Mondeo ohne Filter bei 332,das sind 60 mehr als ich jetzt zahle, aber 200€mehr, als ich bei einem vergleichbaren Benziner zahlen würde (135€, für 2,0 ccm, Euro 4)
    Hab ich immer noch 400 Euro im Jahr gespart, bei 15000 km und angenommenen 6 ltr für Diesel und 8 für Benzin bei geschätzten 1,40 für Benzin und 1,15 für Diesel.


    Aber was ist, wenn der Diesel wie befürchtet teurer wird?

    Bei alldem: Es ist da immer noch das Argument mit dem super Fahrgefühl! ( was mir natürlich nichts nutzt, wenn der Wagen dauernd in der Werkstatt steht):)
     
  10. #9 Al3xander, 30.08.2009
    Al3xander

    Al3xander Forum As

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Mondeo, 2006, 2.2 TDCi Titanium-X
    die adac-pannenstatistik sagt nicht viel aus. mercedes und andere deutsche hersteller zb hat einen richtig guten eigenen pannendienst, was dazu führt das viele benz-fahrer gar nicht im adac sind und bei pannen da auch gar nicht auftauchen.
    ich fahre viel autobahn und an heißen sommertagen sehe ich im stau immer auffällig viele bmw auf dem standstreifen stehen, wenn lange staus sind. die tauchen "komischerweise" auch kaum in dieser statistik auf :nene2:

    *edit* glaube auch nicht, das ein mondeo öfter in der werkstatt steht als andere autos. bei dne laufleistungen von 150tkm und mehr, die du im auge hast, gehört immer etwas glück dazu beim autokauf
     
  11. #10 mischit, 30.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2009
    mischit

    mischit Forum As

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3 , 11.2005,130 PS TDCi
    Hallo Erdhorn ,


    wenn Du gern sportlich Fährst nimm den 130 PS mit 6 Gang . Der kostet auch nicht viel mehr und hat zumindest ab den Facelift Modellen die grüne Umweltplakette und zwar ohne Partikelfilter . Schon ein Teil weniger das Probleme und Kosten verursachen kann. Zudem läuft er nochmal besser .
    Ich bin fast nur VW gefahren und hätte mir nie einen Pumpe-Düse Diesel gekauft , was ich da schon selbst an Schäden gesehen und von anderen gehört habe ist der Mondeo auf keinen Fall anfälliger oder teurer . Das Problem ist heutzutage eher eine kompetente Werkstatt zu finden und das gilt zweifelsfrei für alle Automarken. Preis-Leistung geht nix über den Mondeo , auch wenn das Fahrgefühl nicht an VW heranreicht .
    Damit meine ich vor allem die total Gefühllose Lenkung (ohne jede Rückmeldung) , die Sitze ( Nackenstütze nicht Neigbar , Seitenhalt , Komfort) und das schlimmste ist das dass Lenkrad und der Fahrersitz nicht mittig sind (Lenkrad ist nach Links versetzt). Bin ständig auf der Sitzwange gesessen bis mir das aufgefallen ist , aber jetzt geht es. Fahrwerk ist finde ich gut aber mit der Lenkung schnell zu Fahren fällt mir schwer. Trotzdem habe ich den Kauf nie bereut da es für das Geld nichts gab was auch nur annähernd so gut war , also für mich eine klare Kaufempfehlung für den Mondeo. :lol:
    Zum Spritverbrauch beim Benziner kann ich beim Mondeo nichts sagen , jedoch kannst Du deinen Astra nicht mit einem Mondeo vergleichen , das ist eine Fzg. Klasse höher und damit mehr Gewicht das bewegt werden will . Das Diesel teurer werden soll steht allerdings im Raum und ist ein Argument das man mit einbeziehen sollte .

    Und nun liebes Erdhörnchen viel Spaß beim Autokauf
     
  12. #11 Martnbwy, 30.08.2009
    Martnbwy

    Martnbwy Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Turnier, Baujahr 2003, 2 Liter TDCI +
    also sechs liter bei einem arbeitsweg von 25 km zu erreichen ist schwer.
    und der dieselpreis wird zwangsläufig steigen.
    auch einen benziner fährt man günstiger als neun liter.

    ist eine milchmädchenrechnung. der benziner ist in der anschaffung schon günstiger. hinzu kommt das weniger kaputt gehen kann. rein technisch betrachtet.

    weiterhin hat der benziner immer eine grüne plakette. der diesel nicht.

    kommt in zwei jahren die strafsteuer weil kein filter verschiebt sich die rechnung weiter.
    und zum thema langlebigkeit ist der diesel eher im nachteil wenn man sich mal die arbeitsdrücke und sowas anschaut.

    ob der diesel in der versicherung auch noch teurer ist weiss ich nicht, war aber mal so.


    ich fahre den 130 p diesel. ca 40000 im jahr. und um den motor rum war schon alles kaputt. düsen, wasserpumpe, servopumpe, ölkühler, agr und dann noch irgendwas von der turboladersteuerung. und nein ich befinde mich nicht ständig auf der linken spur.
    das muss dir aber nicht alles passieren. wenn dann lieber benziner und auf gas umrüsten. da langt der staat bis 2015 auf jeden fall nicht mehr zu.
     
  13. #12 Schwally, 31.08.2009
    Schwally

    Schwally Forum Profi

    Dabei seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Mondeo 2004 2.5 125kW V6
    der staat langt da bis ende 2018 sogar nicht extra zu ;)

    15 tkm is nich kurzstrecke.. stimmt.. aber viele, die kürzere etappen zurücklegen haben hier probleme.. keine ahnung wie das bei den Passat TDI's ausschaut..

    andererseits werden dir auch viele sagen, das die benziner im mondeo LPG-anfällig sind.. ich hab mit meinem bereits 65tkm abgespult. insgesamt läuft der wagen seit fast 90 tkm auf LPG.. und probleme hab ich damit keine..

    es ist wirklich glückssache.. aber bei 15 tkm würde ich dir doch eher zum benziner raten..
    1) der verlust gegenüber nem diesel ist da dann nich so groß, (auch wenns ne milchmädchenrechnung ist.. es ist ja doch was dran..) wie wenn du mehr fahren würdest
    2) kannst den wagen immernoch auf LPG umrüsten..

    zum thema verbrauch.. ich brauch 9,55 liter LPG.. das entspricht ca 8,2 Liter Benzin..
     
  14. #13 jörg990, 31.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2009
    jörg990

    jörg990 Forum Profi

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier, BA7, Baujahr 10/2014
    So sehe ich das auch. Der Motor ist mechanisch wahrscheinlich nicht kaputt zu kriegen, aber meiner Meinung nach sind die modernen Diesel durch die Motorperipherie tickende Zeitbombem, die riesige Löcher in den geldbeutel reißen können. Und durch den Biosprit-Anteil im Diesel wird das sicher nicht besser.
    Auch meine beiden MK3 TDCi hatten jede Menge Ärger gemacht. Die beiden MK2 Benziner, die ich zuvor als Firmenwagen hatte, waren außer zum Kundendienst nicht ein einziges Mal in der Werkstatt.

    Privat würde ich mir keinen Diesel kaufen, auch wenn die toll zu fahren sind (wenn gerade das AGR funktioniert, der Motor nicht im DPF-Reinigungszyklus ist,...).


    Grüße

    Jörg

    PS: die Reparaturfreundlichkeit ist bei Fahrzeugen aus dem VW-Konzern ist besser als bei Ford (schraube selber und weiß wovon ich schreibe)...
     
  15. #14 ritchie, 31.08.2009
    ritchie

    ritchie WiederFordFahrer

    Dabei seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondi Ghia X Turnier TDCI 130PS MJ04
    noch ein kurzer hinweis zum fahrwerk.

    seinerzeit bei markteinführung des mk3 galt sein fahrwerk als richtungsweisend....

    mich hat die "weichheit" anfangs auch gestört, doch man gewöhnt sich relativ schnell daran. was mich besonders freut, das fahrwerk ist so komfortabel abgestimmt, dass bodenunebenheiten in der regel einfach so weggebügelt werden, dass man sie zwar hört, aber kaum noch spürt. (bei meinem b-vectra mit serienFW bin ich da ganz anderst durchgeschüttelt worden...)

    Ist halt alles eine reine gewöhnungssache...

    ob diesel oder nicht, das ist heute eine reine glaubensfrage... wenn die diesel alle sooooooooo schlecht wären, würden keine mehr verkauft werden...
    und benziner brauchen nun mal erheblich mehr sprit als n diesel.. wie die preisentwicklung der spritsorten ist?? es soll wohl laut mineralölverband so kommen dass sie diesel erheblich anheben wollen... (wie immer mit "etwas" fadenscheinigen gründen, die man jederzeit widerlegen kann...) Da über 50% der PKW heutzutage diesel brauchen gibts da ja fett was zu verdienen....
    Generell ist jedoch zu sagen, reparaturen beim dieselmotor fallen in der regel teurer aus als bei vergleichbaren benzinern....der motorraum ist mehr zugebaut und die ersatzteilpreise liegen meist höher als beim benziner...
    dafür wird man mit nem schönen drehmoment entschädigt.. und es muss ja nicht immer was kaputt gehen....
     
  16. #15 erdhorn, 02.09.2009
    erdhorn

    erdhorn Neuling

    Dabei seit:
    29.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Jede Menge gute Hinweise. Danke!!!
    zwar bin ich unentschiedener als vorher, habe aber jede Menge Denkanstöße erhalten und kann jetzt nochmal neu überdenken.
    Bin froh, dass ich keinen Druck hab, denn noch fährt mein Astra ja noch.
    Der Gatte fährt schon den dritten Passat ,erst den 35 i dann den 3B jetzt den BG, mit dem 3B ist er 3600000 ohne Probleme gefahren, bis der Motorschaden kam, mit dem zweiten hat er gerade erst 100.000 runter, aber auch völlig problemlos.
    Allerdings nur Langstrecke. 50000 km im Jahr.

    Kennt denn jemand einen Kombi-Benziner, der Spaß macht, genug Bumms hat und nicht so viel verbraucht?
    Wobei ich sagen muss: ich fahre wirklich gemäßigt. 140 ist so Maximum i.d.R.
    Kann auch mal anders sein, aber dann darf der Wagen auch ruhig mehr verbrauchen-dann weiß ich ja wofür....!
     
  17. #16 Schwally, 03.09.2009
    Schwally

    Schwally Forum Profi

    Dabei seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Mondeo 2004 2.5 125kW V6
    Ford Mondeo ;)
    ansonsten große autos mit viel kofferraum.. Vectra C (wahrscheinlich teurer)/Omeba B (bissl älter..)
    Passat/Octavia
    C5 (manko.. wenn die luftfederung mal was wech hat, wirds teuer..)
    Honda Accord (der letzte, nich der aktuelle) hat auch noch nen großen Kofferraum und starke benziner..
     
  18. #17 jörg990, 03.09.2009
    jörg990

    jörg990 Forum Profi

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier, BA7, Baujahr 10/2014
    Ein Freund von mir hat einen Scoda Octavia mit dem 1,8l Turbo-Motor (150PS). Nicht ganz so groß wie der Mondeo, aber ausreichend Platz. Toller, zuverlässiger und sparsamer Motor (der hat jetzt 212tkm und nur Verschleißteile gebraucht). Für Selberschrauber ist das Auto ein Traum: alles durchdacht gebaut und gut zugänglich, Teile dank Golf3-Basis überall und preisgünstig verfügbar.


    Gruß

    Jörg
     
  19. #18 ritchie, 03.09.2009
    ritchie

    ritchie WiederFordFahrer

    Dabei seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondi Ghia X Turnier TDCI 130PS MJ04
    ja, aber auch die vw Motoren (im Skoda) sind nicht alle das Gelbe vom Ei... auch VW hat zwischendurch nicht unerhebliche Probleme... wie eigentlich fast alle Hersteller.... Glück gehört heute bei jedem neu-/Gebrauchtwagenkauf dazu...
    N Bekannter von mir hatte sich vor 2 Monaten nen neuen Astra bestellt... mit DPF.....der muss alle 2 Wochen spätestens in die Werke weil das Freibrennen nicht richtig funktioniert... SUPER für nen Neuwagen... aber wie gesagt, Probleme gibts bei allen Herstellern
    Ein Arbeitskollege hat auch ne Skoda Oktavia... der hat z.B. nur Probleme... ABS Steuergerät, Klima, Kupplung, und und und.... der steht bald mehr in der Werke als dass er fährt... andere widerrum haben kaum oder keine Probs...man muss halt glück haben...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mondeo7880, 03.09.2009
    Mondeo7880

    Mondeo7880 Neuling

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo; 2007, TDCI 140PS
    Hallo Erdhorn,

    hatte vor meinem jetzigen Mondeo (diesel) vorher einen 2001 benziner.
    War mir dem Wagen voll zufrieden. Habe selber knappe 140.000km gemacht ohne viel geld zur investieren...Hatte zwar nur die 1.8l mit 125PS aber es hat auch gereicht. Zwar ist das keine Rakette aber haben den wagen auch locker unter 8l Verbrauch gefahren. Nur wie schon in den Beiträgen vorher beschrieben wurde auch Rost an den Türen achten. War eine Krankheit bei Ford...


    Also viel Spaß beim Autokauf!!!:)
     
  22. pablo

    pablo Vielfahrer!

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo BWY, 2003, 2.0 TDCi
    Touran 1,9 TDI & Mondeo Turnier 2,0 TDCi

    Hi Erdhörnchen, habe mir vor einem Monat den ´02er Mondeo als Zweitwagen geholt und schon 6 Tkm genießen können. Also die Federung ist nach seinen 224 Tkm miserabel, ist auch klar > abgenutzt. Mein Touran hat jetzt mit seinen 279 Tkm ebenfalls ein neues bekommen müssen... Ich hoffe das nach der Erneuerung des Fahrwerks dieser straffer sitzt und nicht wie ein Flaggschiff...

    Bin Langstreckenfahrer und hatte beim Touran folgende Werkstattbesuche:
    -Inspektionen (alle 37 - 43 Tkm, nach Anzeige)
    -Bremsklotze 1x vorn und 2x hinten
    -Dichtung vom Deckel der Einspritzpumpe (178,- €) inkl. Arbeit
    -Zahnriemen bei 170 Tkm (850,- € !!! :verdutzt:)
    -Sommerreifen 2x
    -Winterreifen 2x
    -Unfall linke Seite (Leitplanke) 1x (1650,- €, eigene Tasche)
    -Fahrwerk kompl. (580,- €)
    -Unfall rechte Seite (MG Sportwagen) (2390,- €, Versicherung des Gegners)
    -Verbrauch die ersten 150 TKm ca. 5,5-6 L, danach 1 L mehr (breitere Reifen)

    Da der Mondeo jetzt bei einem Verbrauch von 5,3 L liegt und der Vorbesitzer (Onkel) ebenfalls "nie" zur Werkstatt musste, hoffe ich diese Bilderbuchgeschichte fortschreiben zu können.
    Urteil bis jetzt: :top1:
     
Thema:

Grundsätzliche Frage zu Mondeo von Anfängerin

Die Seite wird geladen...

Grundsätzliche Frage zu Mondeo von Anfängerin - Ähnliche Themen

  1. Hilfe, seit heute Mondeo Besitzer mit fragen

    Hilfe, seit heute Mondeo Besitzer mit fragen: Heute einen mondeo 2001 gekauft, kein Radio code und nun??[ATTACH]
  2. Mondeo Tunier wo gibt es die besten Preise

    Mondeo Tunier wo gibt es die besten Preise: Hallo und guten Tag, wir überlegen uns einen neuen Mondeo Tunier anzuschaffen. Könnt Ihr mir Adressen sagen wo man dieses Fahrzeug zu guten...
  3. Frage zur Auspuffanlage / ESD

    Frage zur Auspuffanlage / ESD: Heyho Community. Habe leider kaum Plan vom tunen oder schrauben allgemein. Bin Neueinsteiger :P Also bitte nehmt es gelassen, sollte ich euch...
  4. Felge vom Mondeo MK3 auf Focus MK3

    Felge vom Mondeo MK3 auf Focus MK3: Hallo Freunde! Ich hätte mal ne Frage, und zwar habe ich auf ebay Kleinanzeigen einen Original Komplettradsatz vom Mondeo MK3 gefunden, welcher...
  5. Suche Mondeo mk3 2.5 Turnier Tieferlegung

    Mondeo mk3 2.5 Turnier Tieferlegung: Moin!!! Suchen für unseren 2006er mondeo turnier 2.5 v6 ne schicke tieferlegung!!! Federn technisch bis 40/40, gern auch 40/30 oder 35/35 bzw....