Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP Habe sehr großen Öl verbrauch bei meinen Mondi

Diskutiere Habe sehr großen Öl verbrauch bei meinen Mondi im Mondeo Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo ich habe ja wie gesagt seit dem Juli.2011 einen Ford Mondeo MK1 16V 136PS Ghia 142800. Nun hatte ich auch gleich wo ich das Auto gekauft...

  1. #1 svenre3890, 15.10.2011
    svenre3890

    svenre3890 Neuling

    Dabei seit:
    23.07.2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Ghia 1.8 MK2 Bj 10/98
    Hallo ich habe ja wie gesagt seit dem Juli.2011 einen Ford Mondeo MK1 16V 136PS Ghia 142800. Nun hatte ich auch gleich wo ich das Auto gekauft hatte das Öl wechseln lassen. Es wurde vom FFH 5W40 rein gefüllt. Nun bin ich 4000km gefahren und habe zufällig heute nach dem öl geschaut und der ist im Minimum bereich. Ich weis nicht was der Vorgänger reingefüllt hat aber ist das nicht ein wenig viel auf 1000km/1liter ?

    Ich bitte um eure Antwort. Danke im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OHCTUNER, 15.10.2011
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.944
    Zustimmungen:
    39
    5W40 , 4000 km , Öl minimum , 1000 km/ 1 Liter ????

    Muß man das verstehen ?

    Was für ein 5W40 genau ?
    Davon gibt es genug für das ich kein Geld ausgeben würde !
     
  4. #3 ChrisRic, 16.10.2011
    ChrisRic

    ChrisRic Neuling

    Dabei seit:
    16.10.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1995, 1.6l 90 PS
    Hey...

    Ich finde, dass man es verstehen kann.

    Ich weiß zwar die Antwort nicht, aber ich würde die Frage gerne einmal anders formulieren, damit du sie verstehst:

    Er hat gesagt, dass er auf 4000km schon 4 Liter 5W40 Öl verbraucht hat, womit sein Ölstand auf minimum steht. Sprich 1 Liter auf 1000km.

    Seine Frage ist, ob das nicht ein bisschen viel ist was er auf die oben genannte Kilometeranzahl verbraucht hat oder ob es bei dem 5W40 Öl der normalfall ist.
     
  5. #4 Reinske, 17.10.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.10.2011
    Reinske

    Reinske Guest

    Also meiner Meinung nach sind 1 Liter pro 4000km für ein 15 Jahre altes Auto völlig unbedenklich. Woran das liegen kann, weiss ich auch nicht genau. Allgemeiner Verschleiß, Ablagerungen an den Ventilen und im Brennraum, poröse Dichtungen im Motorraum, und so weiter.

    Du kannst höchstens vielleicht mal so ein ölverlust - Stopper reinleeren. Von Liqui-Moly gibt's so'n Zeug. Aber ob das was taugt, kann ich dir auch nicht sagen...
     
  6. #5 MucCowboy, 17.10.2011
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.818
    Zustimmungen:
    255
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Siehst Du, und deshalb solltest Du nicht solche Statements abgeben. Sorry, aber ein so starker Ölverbrauch ist sehr sehr bedenklich. Der Wagen verliert Öl in Massen, und das ist klares Anzeichen für ein Leck oder eine sich ankündigende durchgebrannte Zylinderkopfdichtung. Du meinst aber, dass er gut und gern 4x soviel Öl verschlucken darf wie er im Zuge normaler Ölwechsel frisch bekommt? Naja.....

    @Threadstarter: Hast Du Ölflecken am Standplatz unter dem Motor?
    Wenn nicht, wird das Öl im Motor verbrannt. Und dorthin kommt es nur durch eine Undichtigkeit zwischen Ölkreislauf, Zylinderbrennraum und schlimmstenfalls auch Wasserkreislauf. Kritischter Punkt für sowas ist die Zylinderkopfdichtung, die diese drei Bereiche voneinander abdichten muss. Weist sie Risse auf, kommt es zu ungewollten Übertritten. Eine Werkstatt kann das ohne Zerlegen feststellen, indem sie einen Zylinderkompressionstest macht. Kostet nur wenig, solltest Du aber unbedingt machen lassen. Dann sieht man weiter.

    Grüße
    Uli
     
  7. #6 Hacky67, 17.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2011
    Hacky67

    Hacky67 Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Mondeo (BAP) 24V Ghia
    Hallo.


    Der Einwand von OHCTUNER ist durchaus berechtigt und nachvollziehbar. Die Angaben sind nämlich widersprüchlich.

    Zwischen der Maximum- und der Minimum- Markierung des Ölpeilstabs liegt eine Differenz von 1 Liter.
    Wurde das nach 4000 Km festgestellt, dann entspricht das 0,25 l/1000 Km.
    Und das auch nur bei der Annahme, dass beim Ölwechsel bis Maximum aufgefüllt wurde.
    Zudem müssten die Messbedingungen gleich geblieben sein.
    Wären wirklich 4 l verschwunden (4000 Km bei 1 l/1000 Km), dann wäre der Peilstab trocken wie die Wüste Gobi und die Maschine tot,
    weil festgefressen. Das entspräche dann nämlich schon so ziemlich der Gesamtölfüllung des Motors.

    Ausserdem gibt es noch einen Effekt, der mit dem verwendeten Öl zusammenhängt:
    Motoröl ist ein Gemisch. Es besteht, neben dem eigentlichen Öl, noch zusätzlich aus sogenannten "Additiven".
    Beispielsweise aus Viskositäts- Index- Verbesserern, Mitteln welche Schmutzteilchen in der Schwebe halten sollen
    und sogar Pflegemitteln für Gummidichtungen.
    Um dieses ganze Gebräu während der Lagerung vermischt zu halten, sind zusätzlich sogenannte "Emulgatoren" zugesetzt.
    (Die 1l- Flasche zum Nachfüllen könnte man ja noch vor Gebrauch schütteln - probier das mal mit dem 200l- Faß in der Werkstatt...)
    Eben jene Emulgatoren verdunsten im warmen Motor. Was natürlich nach einem Ölwechsel am Stärksten auffällt.
    Den geringsten Zusatz an Additiven (und somit Emulgatoren) weist vollsynthetisches Motoröl auf, den höchsten Anteil Mineral- Öl.

    Würde also vorerst keine Panik schieben, sondern durch zuverlässige, vergleichbare Messungen den tatsächlichen Ölverbrauch feststellen.
    (Es soll sogar Wahnsinnige geben, die da nicht nur zufällig mal nachsehen. Die sollen sogar bei jedem Tanken einen kurzen
    Blick in den Motorraum werfen. Und dabei Öl-, Kühlwasser- und Bremsflüssigkeitsstand überprüfen...)

    Einen Ölverbrauch von 0 kann man beim 2.0l- Zetec nicht erreichen. (Beispielsweise wegen der Kolbenbodenkühlung).
    Da kann man nur durch die Fahrweise etwas Einfluß nehmen.
    (Bei einem Motor, der häufiger gescheucht wird, verdampft mehr Öl und wird von der Kurbelgehäuse- Entlüftung in die Brennräume geleitet.)

    Fazit: Erstmal bis Maximum auffüllen und die Sache im Auge behalten.

    Nebenbei: Ein Ölverbrauch von 0,25 l/1000 Km wäre für die Fahrzeughersteller noch vollkommen im grünen Bereich...

    Grüsse,


    Hartmut


    P.S.: Vom Einsatz irgendwelcher Dichtmittel - egal, ob für Ölkreislauf oder Kühlwasser - rate ich ab!
     
  8. #7 OHCTUNER, 17.10.2011
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.944
    Zustimmungen:
    39
    Na wenigstens Einer der meinen Einwand richtig verstanden hat !
     
  9. #8 Reinske, 17.10.2011
    Reinske

    Reinske Guest

    Nein, das kam falsch an. Ich hab vor lauter Zahlen oben 1l pro 1000km geschrieben, meinte aber 4000km. Sonst hätte er ja 16 Liter Öl verloren... :gruebel:

    Und den Verbrauch von 1l pro 4000km halte ich nach wie vor für unbedenklich.
     
  10. #9 MucCowboy, 18.10.2011
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.818
    Zustimmungen:
    255
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Ok, das relativiert Deine Aussage. Sorry für meinen harschen Ton. Aber dennoch ist dann der Ölverbrauch zu hoch. Nur zum Vergleich: ich habe einen Zetec 1,8er von 1998, und der verbraucht zwischen zwei Ölwechseln (rund 20.000 km) gerade mal einen halben Liter. DAS ist völlig ok. Auch das doppelte würde ich mir noch eingehen lassen. Mehr aber nicht, dann wären irgendwelche Dichtungen nicht mehr in Ordnung und Folgeschäden nicht auszuschließen.

    Grüße
    Uli
     
  11. #10 Reinske, 18.10.2011
    Reinske

    Reinske Guest

    Naja, DAS ist natürlich top! :top1:

    Aber wie schon weiter oben geschrieben steht, kommt es ja auch auf die Fahrweise an. Wenn sein Vorbesitzer oder vielleicht auch er selbst das Auto "sportlicher" bzw. drehzahllastiger fahren, dann kann es schon mal zu erhöhtem Ölverbrauch kommen. Das ist ja auch nicht nur bei Ford so...

    Ich würde es erst mal weiter beobachten. Mal abwarten, ob der Threaderöffner selbst mal noch was zu den genaueren Umständen sagt...
     
  12. #11 OHCTUNER, 18.10.2011
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.944
    Zustimmungen:
    39
    Ich kann hier keinen Ölverbrauch erkennen , der die Überschrift rechtfertigen könnte , unnötige Panikmache !
     
  13. #12 svenre3890, 18.10.2011
    svenre3890

    svenre3890 Neuling

    Dabei seit:
    23.07.2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Ghia 1.8 MK2 Bj 10/98
    Hallo entschuldige das ich mich erst heute melden konnte. Nun zu meinen fall. Ich habe 1 Liter Öl nachgefüllt und der stand war wieder auf maximum also habe ich auf 1000 km 0,25l öl verbraucht. Ich dachte erst das der knapp 4 liter verbraucht häütte da ich es bei ford erst öl gewechselt habe und da haben die auch mehr als 3 liter rein laufen lassen.


    Also wären 0,25 L auf 1000 km okay ?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Shark

    Shark King Korrosion

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    11.413
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 05/97 V6
    Logisch laufen da mehr wie 3L rein.
    Gehören ja auch 4 drauf ;)

    Du solltest den Verbrauch dennoch etwas im auge
    Behalten. Vieleicht auch mal nen prüfenden Blick
    rund um den Motor werfen.
     
  16. #14 svenre3890, 19.10.2011
    svenre3890

    svenre3890 Neuling

    Dabei seit:
    23.07.2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Ghia 1.8 MK2 Bj 10/98
    okay ich werde weiterhin den öl verbrauch weiterhin im überblick halten und wenn mir was auffällt hier wieder rein posten woran es lag.
     
Thema:

Habe sehr großen Öl verbrauch bei meinen Mondi

Die Seite wird geladen...

Habe sehr großen Öl verbrauch bei meinen Mondi - Ähnliche Themen

  1. Öl im Kerzenschacht

    Öl im Kerzenschacht: Hallo liebes Forum, bei meinem Mondeo MK3 -2002 - 2.0 145 PS - 140.000km habe ich vor einiger Zeit zuerst gelegentliche Zündaussetze r bemerkt....
  2. Suche Suche großen ST Dachspoiler FL MK3

    Suche großen ST Dachspoiler FL MK3: Ich suche für den ST-Line Black (MK3 FL) den großen ST-Dachspoiler (MK3 FL) Am besten in iridium schwarz mica. Aber auch andere Farben wären...
  3. Öl vesorgung von turbolader

    Öl vesorgung von turbolader: Hallo Fahre ein Fiesta 1,6 tdci habe ein Turbolader schaden ,kann mir Jemand sagen wie das Öl zum turbo gelangt oder zieht der turbo das öl an....
  4. Bordcomputer Verbrauch feinjustieren

    Bordcomputer Verbrauch feinjustieren: War heut das erste Mal Tanken und musste feststellen das Ich 9,4 l verbraucht habe und der Bord Computer 8,8l anzeigst :nene: Habe dann etwas...
  5. Größeres Auto mit 7 Sitzen

    Größeres Auto mit 7 Sitzen: Hallo liebe Forenleser ! Ich bin auf der Suche nach einem größeren Auto, zwischendurch brauche ich einen 6. Sitzplatz bzw den Platz. Im Auge...