Händlergarantie

Diskutiere Händlergarantie im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Moinsen, Ich bin hier neu im Forum und auch ich habe gleich mal eine Frage an euch, ich hoffe ihr könnt mir helfen. (Ich werde mich auch noch...

  1. Sly

    Sly Neuling

    Dabei seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort, Bj 1998, MK7, Zetec 1.6, 90 PS, 16V
    Moinsen,

    Ich bin hier neu im Forum und auch ich habe gleich mal eine Frage an euch, ich hoffe ihr könnt mir helfen. (Ich werde mich auch noch Vorstellen aber das kommt später)

    Wir haben uns letzte Woche einen Escort BJ 98 Km Stand 123000 zweite Hand gekauft. Alles soweit so gut er hat 2 Jahre Tüv bekommen und war auch recht günstig (meine ich). Das Auto haben wir bei "mobile.de" hier in HH bei einen recht kleinen Autohändler gefunden, der auch andere Gebrauchte ankauft. Eine Woche brauchte der Händler um das Auto durch den Tüv zu bekommen, was wir aber nicht wirklich glaubten. Denn der ASU Bericht ist 6 Tage jünger als der Tüvbericht, ist auch nicht weiter schlimm denn das Auto ist beim ersten mal durchgefallen und es mussten ja noch Teile bestellt werden (aber bitte doch keine Woche).
    Der Auspuff ist ab dem Kat neu und die Bremsen sollten auch neu sein, was ich aber nicht glaube denn das Auto zieht beim Bremsen einseitig nach rechts (das kann ich mir bei einer neuen Bremse, Scheiben und Klötze, nicht wirklich vorstellen), angeblich waren ja auch die Bremssättel fest, aber warum zieht er denn immer noch einseitig.
    Als ich am Sonntag für meine kleine Familie Brötchen holen fahren wollte, ist mir beim Rückweg das "Schaltgestänge" gebrochen.
    Zu Hause wieder angekommen, denn ich konnte ja unter dem Auto noch einen Gang einlegen, musste ich erstmal das Dingen ausbauen.
    Nach dem Ausbau bemerkte ich das das Gestänge zu 3/4 angesägt wurde, na das musste ja brechen (man bedenke ich habe eine liebe Frau und einen 11 Wochen alten Jungen zu Hause).

    Jetzt meine Frage:
    Wir haben das Auto ohne Garantie gekauft, haben wir trotzdem einen Anspruch auf eine Bezahlung des Gestänges und mehr ?? Den ich denke auch beim Kauf ohne Garantie und Gewährleistung (im Vertrag vermerkt), gibt es doch eine Garantie, oder etwa nicht ??

    Wie ist eure Meinung?! / Was würdet ihr machen?!

    LG Karsten
     
  2. #2 focuswrc, 20.07.2009
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.200
    Zustimmungen:
    57
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
    könnte man wenn mans beweisen kann, dass es angesägt wurde (sachverständiger) auf grobe fahrlässigkeit und schadensersatz verklagen..
     
  3. zaehp

    zaehp Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier Ghia, 10/01
    eins vorweg: der händler kann bei einem verkauf an privat die sachmängelhaftung lediglich auf ein jahr begrenzen, nicht komplett ausschließen.

    ich würde das auto noch mal zu ner TÜV prüfstelle fahren und überprüfen lassen, ob der wagen tatsächlich die kriterien für ne neue plakette erfüllt. wenn dem nicht so ist, eventuell anzeige wegen betruges (oder auch urkundenfälschung) erstatten, die polizei geht dem dann nach. die HU kostet ja auch nicht die welt und ist auf jeden fall mal ein guter beweis und ein hervorragendes indiz dafür, dass nicht alles gemacht wurde!

    bei der angesägten stange könnte es schwieriger werden. da müsste sich ein sachverständiger sicherlich mit beschäftigen, der überprüft, ob es wirklich die säge oder evtl ermüdung oder sonstige äußere einwirkungen den bruch bewirkt haben.

    wenn das tatsächlich angesägt worden sein sollte, kann das auch sicherlich versuchte körperverletzung darstellen. damit wäre also nicht zu spaßen.
     
  4. Sly

    Sly Neuling

    Dabei seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort, Bj 1998, MK7, Zetec 1.6, 90 PS, 16V
    Ich kann es beweisen da ich ja noch die alten Teile habe und mann kann es eindeutig sehen das es mit einer Flex oder ähnliches angesägt wurde.

    zaehp: Da hatten wir auch schon drübernachgedacht das wir das Auto noch mal zum Tüv geben sollten um zu sehen ob wirklich alles ok ist.

    Ich werde Morgen nochmal zu dem Händler hinfahren um ihm das Schaltgestänge unter die Nase halten. Mal sehen was er dazu zu sagen hat, aber ich denke mal das da nicht wirklich was bei raus kommt aber ich werde es auf jeden Fall versuchen.

    LG Karsten
     
Thema:

Händlergarantie