Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Haltbarkeit tdci 2.2L ???

Diskutiere Haltbarkeit tdci 2.2L ??? im Mondeo Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hey Leute! hab mal ne frage, wie lang ist die Haltbarkeit eines Mondeos 2.2L TDCI von 2006 zu erwarten, möchte Ihn etwa so bis 300 - 500TKM...

  1. Sören

    Sören Neuling

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    2x MK3 2004 Ghia 2.0TDCI Aut.////2006 Trend 2.2L TDCI
    Hey Leute!

    hab mal ne frage, wie lang ist die Haltbarkeit eines Mondeos 2.2L TDCI von 2006 zu erwarten, möchte Ihn etwa so bis 300 - 500TKM fahren, gibts da irgendwelche bedenken? also ich fahre im Jahr etwa so 80.000 bis 100.000TKM, fast ausschlieslich langstrecke ( wöchentlich 2x 750km)
    und fahre relativ vernünftig, liege im verbrauch zwischen 6,5l und max 7,5L. Ölverbauch nicht feststellbar. zz 90TKM drauf.
    bis jetzt wurde ein einspritzinjektor und agr ventil gewechselt.
    wann ist im schnitt die kupplung fällig?
    ist die Steuerkette auch bei dieser laufleistung wartungsfrei?
    was kann einen sonst noch böses überraschen?


    danke für antworten ;)
     
  2. #2 XKnobiX, 20.05.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.05.2008
    XKnobiX

    XKnobiX Guest

    500 000 KM?????

    also von im prinzip bricht der mondi dann nicht in der mitte ausseinander oder so aber die dauerhaltbarkeit wie ein Audi Toyota oder BMW darfst du nicht erwarten es fängt mit den jahren schon mal an hier und da zu quitschen zu knacken und zu knarzen und zu gammeln.

    Was den motor angeht 300tkm sollte er schon halten aber die modernen Turbodiesel heut zu tage haben mit dem gemütlichen saugdiesel aus Opas Benz nicht mehr viel gemein.

    Das sind hochaufgeladen motoren in denen enorme drücke und kräfte wirken, die haltbarkeit ist kaum höher als bei einem normalen saugbenziner, im gegenteil das ganze turbosytem bringt natürlich mehr defektquellen mit sich.

    kupplung sollte 150 bis 200tkm klaglos überstehen so lange du nicht ständig "overboost" fährst
    steuerkette müsste eigentlich nur im rahmen der inspektion überprüft und nachgestellt werden
     
  3. Sören

    Sören Neuling

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    2x MK3 2004 Ghia 2.0TDCI Aut.////2006 Trend 2.2L TDCI
    hey danke für deine Antwort, hatte schon gedacht hier antwortet niemand.
    also weil du sagst toyota, ich hatte vorher nen Toyota Avensis 2.2L D-cat von 2006 den hatte ich neu gekauft und nach einen Jahr und 101TKM verkauft aus angst das ich vor lauter defekten nur noch fürs auto arbeiten gehe... seit 3/4Jahr Jahr hab ich nun den Mondeo und da ging bedeutend weniger kaputt. (1Einspritzinjektor und egr ventil auf Garantie)
    also ich rechne ja das ich so aller 150TKM vielleicht die Einspritzdüsen wechseln muss.
    Achso und die neuen Audi mit pumpeDüse wo aller 100 der Zahnriemen reisst oder BMW Diesel sind meiner meinung nach auch nicht haltbarer als von Ford, denk trotzdem mal das die ganze Sache gut geht.
     
  4. #4 XKnobiX, 21.05.2008
    XKnobiX

    XKnobiX Guest

    aha toyota d-cat??? jetzt mal von den defekten abgesehen wie wrst du sonst so zu frieden mit dem motor??? fahrleistung? ich hatte mal in einem testbericht gelesen das der 6 gang wohl sehr lang über setzt sein soll weshalb der karren doch mühe haben soll auf seine Vmax zu kommen trotz der 400nm und sonst?? motorcharakteristik? der bereich wo richtig "saft" anliegt soll ebenfalls nur von ca 2000 bis 3500umin liegen?? wie gesagt hab ich nur im testbericht gelesen.find das aber sehr interessanten motor ist(trotz 2 zylinder zun wenig:rolleyes:)

    Mit pumpe düse hast du recht die zahnriemen gelten als äusserst anfällig es sind schon fälle bekannt wo sie vor dem wechsel intervall gerissen sind... macht z-b bei einem 3.0TDI einen wirtschaftlichen totalschaden... und luftmassen messer ist auch ein VW problem


    Nein ich wollte zum ausdruck bringen das Ford meiner meinung nach immer noch probleme hat was die gasamtqualität der fahrzeuge insgesamt angeht selbst bei dem neuen mondeo sind viele details die einfach nur billig oder undurchtacht sind. und der dauerhaltbarkeit der fahrzeuge nicht gerade zuträglich sind.

    allein wenn ich nur die wackelige hecklappe an dem neuen turnier sehe.... hätte man da nicht was massivers nehmen können?? das ding ist das selbe wie beim MK1 nur die form ist anders und dazwischen liegen immerhin über 15jahre
     
  5. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.962
    Zustimmungen:
    77
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    das mit dem audi nimmst du sofort zurück :lol: die halten ja aus eigener erfahrung teilweise nichtmal 5.000km ohne grosse defekte durch...

    nein, um es mal auf den punkt zu bringen, es kommt schon lange nicht mehr auf die marke (alle kochen mit dem gleichen wasser), sondern auf das investierte geld an, für 20.000kröten kriegst du in der regel bei jedem hersteller den gleichen "murks", manche halten länger, manche weniger... alles eine frage der serienstreuung.

    an eine problemlose fahr richtung der 500.000er marke glaub ich allerdings auch nicht, es kommt zwar zu gute das es ein langstreckenfahrzeug ist, aber bis dato müssen schon div. lager und teile kaputt gehen. gibt heutzutage leider überhauptkeine bzw. nur wenige großserien fahrzeuge die sowas schaffen würden.
     
  6. #6 FranklyZone, 21.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2008
    FranklyZone

    FranklyZone Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3 2006 Titanium 2,2 TDCI
    Ich hoffe, daß mein 2,2 TDCI mindestens 250.000 hält. Dann wird er auch 10 Jahre alt sein.
    Ich habe einen Bekannten, der einen Skoda 1,9 TDI ( VW-Motor ) mit 105 PS hat. Der fährt jeden Tag 130 km zur Arbeit und zurück. Und sonst noch einiges.
    Hat jetzt nach 7 Jahren 460.000 km drauf.
    Einziger Defekt war ein LMM. Karre läuft noch einwandfrei, im Sommer fährt er damit nach Italien in Urlaub.
    Er achtet sehr aufs Öl und dreht nicht über 3500 Umdrehungen, damit fährt er dann max. 160 km/h ( bei 160 km/h dreht mein 2,2 ca. 2700 Umdrehungen ).
    Glückssache oder Vorteil der Langstrecke ?
    Wahrscheinlich beides.

    Ach ja, noch was : war mal in der gläsernen VW-Fabrik in Dresden, wo der Phaeton gebaut wird. Dort hat man erzählt, daß das Auto auf 300.000 km ausgelegt ist. Mit V12-Benziner oder V10-Diesel.

    Gruß
    Frank
     
  7. Sören

    Sören Neuling

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    2x MK3 2004 Ghia 2.0TDCI Aut.////2006 Trend 2.2L TDCI
    ne also Motormäßig war der voll der Hammer, es war ein gleichmäßiger durchzug von anfang bis ende. der Mondeo hat am Anfang viel Power doch bei höheren Drehzahlen lässt er dann leider nach. ich sag mal bis Tempo 120nehmen sich die Beschleunigunswerte fast nichts. dann zog der Avensis besser. mit dem 6Gang kann ich nicht bestätigen mit dem 5. konnte man auch so 190 bis 200 fahren. hab grad mal noch ein altes Bild rausgekramt, bin mal im 6Gang 240 gefahren und da waren 4200Drehzahlen drauf.

    hier ein Autoblöd Artikel:
    Ausstattungen, Garantien und Kosten:Vor den Urlaub haben die Götter die Reisevorbereitung gesetzt. Was mit Koffer packen und Kinder beruhigen schon belastend beginnt, gipfelt schließlich in der Anreise. Wer sich den Flieger nicht leisten will, für den bedeutet die alljährliche Bewerbung um einen Platz an der Sonne: Mega-Stress beim Kilometerfressen. Glücklich, wer dann in einem gemütlichen, geräumigen und genügsamen Reiseauto sitzt. Etwa im Ford Mondeo Turnier 2.2 TDCi oder im Toyota Avensis Combi2.2 D-CAT. Zwei Fern-Laster mit absoluten Verwöhn-Dieseln.

    Die natürlich erst mal angeschafft sein wollen. Der Ford belastet den Haushalt mit mindestens 25.925 Euro (Ambiente), die von uns fotografierte Luxus-Linie Titanium X schlägt mit 31.625 Euro zu Buche. Stolze Kurse, zumal der Mondeo ab August zwar Euro 4 schafft, ein Rußfilter aber nicht mal gegen Aufpreis mitfährt. Wie bitte? Ford fährt Mitte 2005 immer noch filterlos? Ein Armutszeugnis! Daß Lösungen "in Vorbereitung" sind, hilft heute wenig.

    Toyota verlangt schon für die Grundausstattung Sol die Überweisung von 27.050 Euro, die feine Executive-Variante auf den Bildern steht mit 28.450 Euro im Katalog. In jedem Fall an Bord: ein DPNR-Filter. DPNR ... wie bitte? Nein, keine neue Öko-Partei, sondern das Kürzel für Diesel Particulate NOx Reduction. Der Ausstoß von NOx und Partikeln wird so drastisch reduziert, soll 50 beziehungsweise 80 Prozent unter den Euro-4-Grenzwerten liegen. Der D-CAT macht halt nicht nur sauber, sondern rein.

    Preise/AusstattungenFordToyotaModellMondeo Turnier 2.2 TDCiAvensis Combi 2.2 D-CATAirbags Fahrer/Beifahrer/Seiten vornS/S/SS/S/SKopfairbags vorn/hintenS/SS/SESP/ABSS/SS/SKlimaanlage/-automatikS/375 €-/SFensterheber elektrisch, vorn/hintenS/195 €S/SNavigationssystemab 1685 €ab 1500 €AutomatikgetriebeNNRadio690 €SDieselpartikelfilterNSNebellampen145 €SGrundpreis25.925 €27.050 €S = Serie, N = nicht lieferbar
    Technische Daten und Fahrleistungen

    Fast jedenfalls. Beim CO2 schafft auch der Japaner mit der weißen Weste kaum bessere Werte als der Ford. Beim Start in den Süden scheint der Avensis subjektiv sogar unterlegen. Zwar zerren 177 PS an den Vorderrädern, trotzdem versprüht der Toyota eher gebremstes Temperament.

    Die Ursache liegt in seinen feinen Manieren und der absolut unspektakulären Kraftentfaltung. Schon nach wenigen Metern lullt der Common-Rail-Diesel dich mit einem braven Brummen derart ein, daß du völlig vergißt, einen Selbstzünder zu fahren. Auch fällt die Kraft nach dem kurzen Luftholen unter 2000 Touren nicht über Räder und Reisende her wie Teppichhändler über Touristen. Der 2,2-Liter mit Piezo-Einspritzung dreht nachdrücklich, aber gleichmäßig hoch und legt oberhalb von 200 km/h noch munter zu. Auch wenn Toyotas Vierventiler anfangs so sanft wirkt – wer ihn fordert, kriegt ordentlich den Marsch geblasen.

    Trotzdem hält der 22 PS schwächere Mondeo tapfer dagegen. Anfangs jedenfalls. Bis 100 km/h gönnt er dem Toyota eine winzige Zehntelsekunde Vorsprung. Respekt! Die 155 PS wirken angriffslustig und hellwach, scheinen gegenüber den Toyota-Pferdchen regelrecht gedopt zu sein. Doch, keine Sorge: Die Kölner benutzen keinesfalls unlautere Mittel. Der 2,2-Liter-Common-Rail entfaltet seine Kraft einfach explosiver und lautstärker – was subjektiv nach mehr wirkt, auch wenn auf der Meßstrecke nicht mehr rauskommt.
    Fazit und Wertung

    Im Gegenteil. Aus dem Stand sprintet der Avensis sogar 3,4 Sekunden schneller auf 160 km/h, bei Annäherung an die Höchstgeschwindigkeit zieht der Japaner zusehends davon. Schnell – und mit Verbräuchen von rund sieben Litern auch sparsam – geht es allerdings mit beiden voran. Dank üppiger Drehmoment-Gebirge von bis zu 400 Nm auch beim Überholen oder wenn beim Bummeln im hohen Gang plötzlich Eile geboten ist.

    Der Mondeo gefällt sich dabei als der sportlichere Typ. Lenkung und Sechsgang-Schaltung reagieren angenehm präzise, die straffe Federung und das serienmäßige ESP machen das schnelle Kurvenkratzen zum Genuß. Der Avensis gibt sich gelassener, ohne gleich zum Softie zu verkommen. Auch wenn alles etwas indirekter anspricht als im Ford, muß weder am Lenkrad noch in der Sechsgang-Box verzweifelt gerührt werden. Das Fahrwerk spricht auf kleine Stöße zwar geschmeidiger an, bei groben Unebenheiten poltert es aber launisch.

    Ohne zu zicken, meistert der Japaner dagegen schnelle Kurven – auch hier wacht ohne Aufpreis ein elektronischer Engel. Gespart wurde dagegen bei den Transport-Talenten. Bei umgelegten Fondsitzen schluckt der Toyota 200 Liter weniger als der Ford. Noch schlimmer: 415 Kilo Zuladung und 1,3 Tonnen Anhängelast reichen vielleicht bescheidenen Japanern, uns ist das für einen Kombi zuwenig. Bitte zu Ford rüberschielen, da gibt es 585 und 1800 Kilo – was die Gepäckfrage vor dem Urlaub deutlich entschärft.
     
Thema: Haltbarkeit tdci 2.2L ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mondeo mk3 2.2 tdci

    ,
  2. mondeo mk3 2.2 tdci probleme

    ,
  3. ford mondeo 2.2 diesel motor bj.2006

    ,
  4. kaufberatung ford mondeo 2 2 tdci mk3
Die Seite wird geladen...

Haltbarkeit tdci 2.2L ??? - Ähnliche Themen

  1. Öltemperatur? 1.6 TDCI

    Öltemperatur? 1.6 TDCI: Hallo, ich wollte mal fragen wie ich die Öltemperatur meines Focus MK2 sehen kann... Gibt vielleicht ein Hidden Menü oder sowas Ähnliches? Mit...
  2. FORD FOCUS II 1.6 TDCi Kofferaumabdeckung

    FORD FOCUS II 1.6 TDCi Kofferaumabdeckung: Bei meinem Ford Focus Tunier (8566 AWR) ist hinten bei der Kofferraumabdeckung das Teil, dass diese zurückhält, wenn sie geschlossen ist,...
  3. Ford Transit Tourneo Connect Bj. 2003, 1,8 TDCI 90 PS

    Ford Transit Tourneo Connect Bj. 2003, 1,8 TDCI 90 PS: Beim mein o.g. Ford bleibt der Kupplungspedal mal nach unten, dass ich es mit dem fuß hochziehen muss. Die Bremsflüssigkeit geht aber nicht...
  4. Focus 1.6 tdci fährt anfangs nicht

    Focus 1.6 tdci fährt anfangs nicht: Hi zusammen. Ich bräuchte Hilfe. Mein Focus startet normal, aber er hat am Anfang keine Leistung. Erst nach 1 bis 5 km fährt er dann wieder...
  5. Adblue?? Tourneo Connect 1,5l TDCI, 88KW (120PS

    Adblue?? Tourneo Connect 1,5l TDCI, 88KW (120PS: Der Tourneo Connect 1,5l TDCI, 88KW (120PS) erfüllt die EURO 6 Norm. Ist dieser auch mit Adblue-Technologie ausgestattet?