Halterfeststellung

Dieses Thema im Forum "Recht, Gesetz & Versicherung" wurde erstellt von EinseinserVergaser, 21.10.2014.

  1. #1 EinseinserVergaser, 21.10.2014
    EinseinserVergaser

    EinseinserVergaser Guest

    Hallo Leute

    Ich habe eine kniffelige Sache vor mir und bräuchte ein Paar Tips wie ich vorgehen könnte/sollte.

    Ich habe mir einen Kleinwagen gekauft (Bj. 95, 210.000km) ohne Papiere. Das Fahrzeug stand seit 2007 in einer Scheune bei einem Bauern.
    Ebenso lange zahlte auch der ehem. Besitzer des Wagens keine Unterstellgebühr beim Bauern.
    Laut dem Bäuerchen soll sich der Vorbesitzer wohl ins Ausland abgesetzt haben (2007!).
    Er kam also nicht mehr an die Papiere oder an das Geld fürs Unterstellen.
    Er wollte das Auto eigendlich verschrotten, ich habe ihn aber noch geradeso gerettet.

    Eigendlich ein Wirtschaftlicher Totalschaden (Zahnriemen gerissen, alle Ventile krumm).
    Vielleicht hat es den Besitzer deshalb nicht mehr interessiert was mit dem Ding passiert... Wer weiß

    Mein Problem:

    Ich würde gerne den (im Moment ja immernoch der rechtmäßige) Besitzer ausfindig machen um von ihm die Papiere zu bekommen und die
    Zusage das er das Auto nicht mehr will. Evtl. muss ich vielleicht neue Papiere beantragen und da hätte ich gerne geklärte Verhältnisse.
    Vorher mache ich keinen Handschlag an dem Ding!

    Ich habe leider keinen Namen, nur eben die VIN und das alte Kennzeichen (also die Daten nicht das Schild selber).

    Klar ist mir auch, das ich aus Datenschutzgründen nichts gesagt bekomme. Auf der Wache habe ich mir vorher bestätigen lassen (über die VIN) dass das Auto nicht etwa gestohlen gemeldet ist. Aber einen Namen durften die mir natürlich nicht geben.

    Gibt es eine andere Möglichkeit an die letzten Halterdaten zu kommen. Bzw. gibt es irgenteine Frist oder rechtliche Grundlage, das ich mir nun einfach neue Papiere beantragen kann ohne im Nachhinein Probleme zu bekommen?

    Gruß

    Daniel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pommi

    Pommi Guest

    Es gibt eine einfachere Möglichkeit, als den Eigentümer ausfindig zu machen: Lass dir von dem Bauer genau den Umstand bestätigen, was es mit dem Fahrzeug auf sich hat und frage mal bei der Zulassungsbehörde nach. Zu Zeiten des KFZ-Briefes gab es die Möglichkeit, einen KFZ-Brief aufzubringen. Da gibt es heutzutage bestimmt auch so eine Möglichkeit. Da wird öffentlich eine Frist gesetzt und dem "alten" Eigentümer die Möglichkeit gegeben, dagegen Einspruch zu erheben. Kann auch sein, dass du damit zu einem Gericht musst. Nach der Frist kannst du dich als Eigentümer benennen. Wenn er sich wirklich unbekannt ins Ausland abgesetzt hat, wird das die einfachste Möglichkeit sein.
     
  4. #3 EinseinserVergaser, 23.10.2014
    EinseinserVergaser

    EinseinserVergaser Guest

    Danke für die Antwort Pommi

    Ich habe mir nun mal das BGB in die Hand genommen und da eine sehr gute Lösung für mich gefunden, trotzdem Danke für die Mühe
     
  5. #4 LatteMacchiato, 23.05.2016
    LatteMacchiato

    LatteMacchiato Neuling

    Dabei seit:
    16.05.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus, 2012
    Und welche Lösung war das? Das erscheint mir tatsächlich recht knifflig, da es den rechtmäßigen Eigentümer ja vielleicht noch gibt, wenn er in den letzten paar Jahren nicht verstorben ist.
     
  6. Border

    Border Forum Profi

    Dabei seit:
    15.04.2016
    Beiträge:
    1.066
    Zustimmungen:
    37
    Fahrzeug:
    Fiesta SUV Proto
    der fragensteller ist nicht mehr hier angemeldet , daher wird es auch keine antwort geben wies ausgegangen ist .
     
Thema:

Halterfeststellung