Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Hauptdisplay mit Defekt

Diskutiere Hauptdisplay mit Defekt im Focus Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo zusammen, Ich bringe mal wieder ein Problem mit meinem Focus mit. Am Montag war ich auf einer längeren Fahrt unterwegs und hatte das Auto...

  1. #1 Schlork, 02.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2016
    Schlork

    Schlork Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Titanium, 2014, TDCI(140 PS), PowerShift
    Hallo zusammen,

    Ich bringe mal wieder ein Problem mit meinem Focus mit.

    Am Montag war ich auf einer längeren Fahrt unterwegs und hatte das Auto für eine kurze Pause abgestellt. Nach dem Neustart des Motors fiel mir direkt auf, dass das Hauptdisplay komisch aussah.
    Unten, wo sonst PRNDS steht, stand nichts mehr und oben, wo sonst Bordcomputer (oder der jeweilige Menüpunkt) stand, war nun ein verwaschenes Feld. Es sah aus, wie die Anzeige eines Computers, wenn der Grafikkartenspeicher defekt ist. Dieser Effekt ließ sich beheben, indem man die Menüansicht umgestellt hat (irgendeine andere Ansicht oder ein anderes Menü). Das PRNDS bliebt jedoch weiterhin verschwunden.
    Ein Neustart des Autos half nichts.
    Weiterhin auffällig: Sobald ich irgendwas an der Schaltung getan habe - einen anderen Modus eingestellt habe oder manuell einen Gang ausgewählte - war die Informationsanzeige verwaschen und teilweise unlesbar (Informationsanzeige: Die zentrale Anzeige - nicht der Header (Temperatur, Tempomat, Menüberschrift) und nicht der Footer (mit dem Gesamtkilometerstand und normalerweise PRNDS). Auch dieser Effekt verschwand jeweils, wenn man eine andere Menüansicht ausgewählt hat.
    Es sah erneut so aus, als wäre ein Grafikspeicher defekt.

    Nach einem Neustart des Motors war jeweils der erste Effekt wieder da. Und immer wieder: Hatte man irgendwas mit der Schaltung gemacht, so war die Anzeige hin.

    Ich wollte direkt am nächsten Tag in die Werkstatt - und siehe da: der Effekt war verschwunden...natürlich!

    Trotzdem bin ich hin, um das Aufnehmen zu lassen - immerhin hat die Kiste noch Garantie. Allerdings wollte die Werkstatt davon nichts wissen. Im Fehlerspeiche stünde nichts und die Fotos, die ich gemacht hatte, seien nicht Beweis genug.

    Nun sehe ich es bei meinem Glück wieder kommen (und ich hatte mit meinen Fords leider viel Pech): Es wird nichts auf Garantie gemacht und irgendwann nach Ablauf der Garantie raucht die Elektronik ab und ich habe ne sehr teure Fehlersuche und eine noch teurere Reparatur an der Backe. Ds will ich jetzt nicht Ford negativ anrechnen - ich habe nun einfach so ein Pech
    (mein Focus C-Max hatte unauffindbare Elektronikprobleme, die ihn immer und immer wieder haben eine Motorstörung anzeigen und in den Notlauf springen lassen; Mein S-Max hat den Turbolader durch den Motor gesaugt; Ein weiterer S-Max hatte ebenfalls massive und unauffindbare Elektronikprobleme - da wurde nach und nach ALLES getauscht).

    Hat jemand hier eine Idee für mich, was man da tun könnte bzw. wonach genau man schauen sollte?

    Für mich als Informatiker wirkte das wie ein Speicherregisterfehler - immer wenn eigentlich auf die Anzeige für die Schaltung PRNDS zugegriffen werden sollte, wurde das falsche Register genommen und somit die Anzeige vermurkst (oder so ähnlich) - allerdings verschwindet ein solcher Registerfehler nicht spurlos über Nacht.

    Kann es sein, dass der Bordcomputer nach ausschalten des Motors eine gewisse Zeit lang weiter aktiv bleibt (ähnlich, wie ein das Vorhalten von Informationen im Arbeitsspeicher eines Computers für kurze Zeit), sodass erst nach längerer Inaktivität die Speicherelemente (oder was auch immer im Auto verbaut wird) geleert werden? Also, dass der BC einfach teilabgestürzt war und diesen Zustand über die ersten Neustarts übernommen hat, bis er über Nacht stand?
    (ich hatte das Auto tatsächlich komplett aus - also auch Navi, Radio und co; hatte das Auto verlassen und sogar verschlossen; Dennoch bliebt der Effekt zunächst)

    Hat vielleicht schon mal wer einen ähnlichen Effekt gehabt und kann mir sagen, was das bei ihm/ihr war?

    Liebe Grüße

    PS:
    Es handelt sich um folgendes Modell
    - Ford Focus Turnier
    - 140PS TDCI mit PowerShift
    - Erstzulassen 07/14
    - ca 49.000km gelaufen
    - Titanium-Austattung
    - alle Wartungen fristgerecht und vollständig ausgeführt.

    Das Auto steht Nachts in einer Garage, tagsüber allerdings auf einem offenen Parkplatz; Es wird fast ausschließlich auf mittel- und Langstrecken bewegt. Kurzstrecken werden vermieden. Ich gehe schonend mit dem Auto um - auch wenn der Focus tatsächlich zum "Spaß" haben einlädt.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MucCowboy, 02.09.2016
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.685
    Zustimmungen:
    237
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Hallo vom Netzwerker an den Informatiker ;)

    puhh, ganz schön viel Text. Ich picke da mal was raus:

    Ja, absolut. Nur das Display wird "dunkel" geschaltet. Aber der Prozessor in der Einheit läuft weiter. Natürlich hat er weniger zu tun wie im Fahrbetrieb, aber er ist weiterhin "wach", weil er Teil des CAN-Bus-Netzwerks ist, und dieses ist ständig aktiv. Die nicht-aktiven Bereiche gehen auch nicht "aus" sondern nur in Standby.
    (Erhaltenswerte Speicherinhalte wie z.B. die Fahrzeugkonfigurationsdaten, der km-Stand oder Fehlercodes liegen natürlich im NVRAM und gehen auch bei völligen Stromverlust nicht verloren)

    Nein, hattest Du nicht. Wie gesagt ist die Elektronik immer an, einige Subsysteme jedenfalls. "Komplett aus" geht nur durch Abklemmen der Batterie.

    Und genau das würde ich Dir auch mal empfehlen, um einen Reset durchzuführen. Keine Sorge, das Fahrzeug ist darauf eingestellt, es fährt danach alles normal wieder hoch. Nur dann Fensterheber anlernen und ggfls. Radiocode eingeben nach Handbuch.
     
  4. #3 JoergFB, 03.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2016
    JoergFB

    JoergFB Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2016
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Focus MK III FL 07/2016, 2,0 TDCI 110KW
    Einmal komplett runterfahren - sprich Batterie abklemmen. Erst dann wird ein Reset ausgeführt und das System neu hochgefahren.

    Hatten wir bei unserem 1,6er FoFo vFl als er sich nicht starten lies, der ADAC-Mensch hatte auch schon alles durchgeprüft, ausgelesen etc. Bis dann von seiner Zentrale der Tip kam, die Batterie für ein paar Minuten abzuklemmen. Danach war wieder alles i.O.

    Die Aufhänger vom Sonyradio beim Mondi ließen sich durch abschließen, Zigarette rauchen, dann neu starten, beheben. Das System braucht aber den Batterieverlust für einen Neustart wie der Cowboy schon schreibt.
     
  5. #4 Schlork, 03.09.2016
    Schlork

    Schlork Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Titanium, 2014, TDCI(140 PS), PowerShift
    Danke für die schnelle und gute Antwort.

    Dann spezifiziere ich auch mal: Informatiker -> Softwareentwickler im Bereich der Luftfahrt. Daher kennt man (leider) den einen oder anderen BugReport in dieser Richtung.

    Das klingt jetzt für mich, als wäre tatsächlich irgendein Modul des Bordcomputers kurzzeitig baden gegangen und dass es sich nach einer längeren Ruhephase wieder "erholt" hat. Wie gesagt: Für mich wirkte es so, als würde die PRNDS-Zeile auf ein falsches Feld versucht werden einzutragen - entweder in den Hintergrund oder auf jeweils ein bestimmtes Zahlenfeld o.Ä. - allerdings weiß ich dazu natürlich zu wenig über die konkrete Implementierung der jeweilien Software in einem Auto.
    Bei uns ist das fast immer ein Hinweis auf ausgefallene Verkabelung oder tatsächlich eine defekte Komponente (meistens ein RAM oder eine CPU-Einheit oder das jeweilige Display selbst) - allerdings erholt sich in diesem Falle der Defekt auch nicht - ein "einfacher" Softwarehänger wird geloggt und führt zu einem automatisierten Reset-Versuch. Es ist da aber schwer - speziell ohne gesondertes Wissen über die Implementierung - einen Vergleich anzustellen.


    Was geht den einem Focus alles verloren, wenn man die Batterie abklemmt?
    Ich kann mich bei meinem Focus C-Max daran erinnern, dass ihm auch Einträge im Bordcomputer verloren waren (also, diejenigen, die man auch selbst zurücksetzen kann, waren dann auch wieder genullt) und dass auch die "adaptiven" Komponenten wieder auf Default waren.
    Wie ist das bei einem 2014er Focus?
     
  6. #5 MucCowboy, 03.09.2016
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.685
    Zustimmungen:
    237
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Wie die Systeme auf niederster Ebene im Fahrzeug funktionieren, wissen auch wir nicht, weil das verständlicherweise vom Hersteller unter Verschluss gehalten wird. Wir kennen nur Symtome und das eine oder andere Detail und "reimen" uns die Funktionsweise daraus zusammen.

    Durch Totalverlust der Stromversorgung geht mittlerweile nur noch sehr wenig verloren. Da wären mal die Fensterheber, die ihre Endpositionen verlieren. Hier war es wohl zu aufwändig, in jeder Tür gesonderte Speichererhaltungen zu verbauen. Wie man die Antriebe in wenigen Sekunden neu anlernt, steht deshalb im Handbuch.

    Die meisten Radiomodelle verlangen beim ersten Einschalten nach Stromverlust einen 4-stelligen Code. Der sollte bei den Fahrzeugunterlagen dabei sein. Das ist ein (wenn auch schwacher) Schutz davor, dass einem Dieb das geklaute Gerät etwas nützt. Gespeicherte Sender bleiben erhalten. Die Abspielposition von CD oder USB geht dagegen meist verloren als wäre das Medium neu verbunden worden. Aber das ist ja auch nicht unbedingt kriegsentscheidend, oder?

    Die "Zentralgehirne" im Fahrzeug sind das Motorsteuergerät, das BCM und das Kombiinstrument. In allen drei Modulen werden etliche Daten abgelegt. Diese bleiben alle erhalten, mit Ausnahme von Daten die durch so einen Reset gezielt gelöscht werden sollen wie z.B. "flüchtige" Fehlercodes. Ob die Durchschnittsberechnungen vom Bordcomputer rausfallen, kann ich nicht sagen, aber auch diese werden ja rasch wieder neu berechnet.

    Die Klimasteuerung behält ihre Einstellungen zu Temperatur, Luftaustritt usw. Und wenn der Wagen ein Keyless-System hat, behält das zugehörige Steuermodul natürlich auch die komplette Konfiguration. Wäre ja echt blöd, wenn nur wegen einem routinemäßigen Batterietausch das Fahrzeug "neutralisiert" werden würde, kein Schlüssel mehr funktioniert und die Wegfahrsperre die Nutzung des Wagens komplett verweigert.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Schlork, 03.09.2016
    Schlork

    Schlork Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Titanium, 2014, TDCI(140 PS), PowerShift
    Danke auch für diese ausführliche Antwort - es handelt sich übrigens tatsächlich um ein keyless-System :-)
    Wollte ich ursprünglich nie haben, aber mittlerweile bin ich davon echt begeistert.
     
  9. #7 MaxMax66, 04.09.2016
    MaxMax66

    MaxMax66 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    123
    Fahrzeug:
    Ford Focus III vFL
    1.6L Ti-VCT (16V)
    125 PS
    - das Radio braucht keinen Code und ist auch nicht ans Fahrzeug in irgend einer Weise gebunden
    ...bei mir gehen lediglich die Klangeinstellungen verloren

    - bei 4 eFH müssten die Fensterheber neu angelernt werden,
    da sich die Türmodule resetten, bei nur 2 eFH gibs keine Türmodule

    - im Tacho liegt ein Gesamt-BackUp aller Einstellungen plus Tachostand vom BCM (Body Control Modul)
    ...nach Batterie abklemmen gehen nur die (berechneten) Werte aus dem Bordcomputer verloren

    - ggf. auch mal die F69 5A Kombiinstrument im Sicherungskasten Fahrgastraum / BCM (Body Control Modul) kontrollieren/ersetzen
     
Thema:

Hauptdisplay mit Defekt

Die Seite wird geladen...

Hauptdisplay mit Defekt - Ähnliche Themen

  1. Klimakondensator defekt

    Klimakondensator defekt: Hallo zusammen. Habe am Mittwoch die weniger tolle Nachricht von meinem FFH bekommen das mein Klimakondensator undicht ist. Ford Meister vermutet...
  2. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Heizungsregler defekt (digital)

    Heizungsregler defekt (digital): Hallo Leute, Leider musste ich heute feststellen, dass der Heizungsregler meines Focus defekt ist, heißt konkret: Der Display, welcher die...
  3. Ford Fusion Startprobleme / Drosseklappe defekt?

    Ford Fusion Startprobleme / Drosseklappe defekt?: Moin, wir haben einen Ford Fusion Baujahr 2003, mit 1.4l und 80PS, Benziner. Nun haben wir das Problem, dass er ab und zu mal nicht anspringt bis...
  4. Defektes Bremslicht

    Defektes Bremslicht: Hallo, ich melde mich bei euch um meiner Schwester zu helfen. Sie hat vor einigen Jahren einen Ford Focus CC von 2007 gekauft, da es das einzige...
  5. Biete 2 x CD-Wechsler für Mondeo Mk2 defekt u. teilzerlegt

    2 x CD-Wechsler für Mondeo Mk2 defekt u. teilzerlegt: Habe noch zwei defekte 6-fach CD-Wechsler von meinem Mondeo Mk2 übrig, Einbauort unter Beifahrersitz: 1 x F7CF-18C830-AA, Software-Version 6.3,...