Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP Heizung WICHTIG DANKE

Diskutiere Heizung WICHTIG DANKE im Mondeo Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; hallo leute ich habe ein problem mit der heizung es kommt nur kalte luft bzw nur etwas warme luft. thermostat ist neu und seitdem geht auch die...

  1. #1 dennisdv, 29.11.2008
    dennisdv

    dennisdv Neuling

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK I 1993
    hallo leute

    ich habe ein problem mit der heizung es kommt nur kalte luft bzw nur etwas warme luft.

    thermostat ist neu und seitdem geht auch die anzeige im auto wieder bis auf R-M aber immer noch kalte luft

    pollenfilter ist neu aber immer noch kalte luft

    kühlflüssigkeit ist genug drin

    schalter funktionieren auch.. den unterschied zwischen kalt und warm merkt man schon

    also woran könnte es noch liegen?? ist es der wärmetauscher? wenn ja wäre ich dankbar wen mir jemand erklären konnte wie ich das teil ausbauen kann um es mal zu reinigen.

    Danke im vorraus


    mein Moden Mondeo TD 1,8 65 KW 88 PS keine Klimaanlage
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.962
    Zustimmungen:
    77
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    was ist mit dem heizungsventil? schonmal danach geschaut?
     
  4. #3 dennisdv, 29.11.2008
    dennisdv

    dennisdv Neuling

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK I 1993
    nein habe ich noch nicht :-)

    wo finde ich das?? :-)
     
  5. #4 rayman27, 26.01.2009
    rayman27

    rayman27 Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volvo 850 T5,Ford Probe GT Turbo
    Jepp das Gleiche problem habe ich auch wo sitz das Heizungsventil den ? bei meinen 2.0 wirds richtig kalt unterwegs im auto :)


    mfg

    david
     
  6. #5 rayman27, 26.01.2009
    rayman27

    rayman27 Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volvo 850 T5,Ford Probe GT Turbo
    kann mir keiner sagen wo er sitzt am MK1 ohne klima (Heizungsventil) danke David
     
  7. #6 rayman27, 27.01.2009
    rayman27

    rayman27 Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volvo 850 T5,Ford Probe GT Turbo
    suche immer noch den Heizungsventil hat er überhaubt einen
     
  8. #7 mondifreak, 27.01.2009
    mondifreak

    mondifreak Guest

    Guck doch erstmal nach ob die Klappenansteuerung funzt
     
  9. #8 MucCowboy, 27.01.2009
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.086
    Zustimmungen:
    298
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Sorry, MoSo, aber "Heizungsventil" ist á la Fiesta. Der Mondeo hat das nicht. Der hat eine Luftsteuerklappe, die reguliert, wieviel einströmende Luft über den Wärmetauscher geführt wird.

    @rayman:
    Du meinst schon einen Mondeo MK1, oder? Denn wir sind hier im Mondeo-Bereich. Dein Avatar sorgt etwas für Verwirrung.

    Vorab: den Wärmetauscher auszubauen ist fast gleichbedeutend mit einer Totalzerlegung der mittleren Konsole. Das sollte nur das letzte aller Mittel sein (z.B. wenn er leck ist, aber dann hättest Du nasse Füße).

    Zuerst schau bitte nach, ob die Warmluftklappe vom Drehschalter auch richtig bewegt wird. Dazu die Seitenverkleidung zur Mittelkonsole im Beifahrerfußraum abnehmen. Dann siehst Du den schwarzen Heizungskasten (da drin ist auch der Wärmetauscher) und das untere Ende vom Bowdenzug, der am Drehschalter beginnt. Den Drehschalter bedienen und schaun, was sich unten tut. Bestenfalls ist einfach nur der Seilzug ausgehängt.

    Wenn das aber klappt, dann kommt der Thermostat vorne am Motor in Frage. Wie ist denn die Motortemperatur? Wird er evtl. zu warm? Läuft der Motorlüfter normal oder auffällig laut (volle Leistungsstufe). Das sind Zeichen, dass der Thermostat den Heizkreislauf nicht öffnet und damit garkein warmes Wasser zum Wärmetauscher führt. Der Thermostat kostet mit Dichtung ca 25 EUR und kann selber gewechselt werden.

    Wenn das nichts bringt, sollte der Wärmetauscher durchgespült werden. Dazu auf eine Bühne oder Grube, beide Wasserschläuche an der Spritzwand unten abmachen (die führen zum Wärmetauscher, Kühlwasser läuft dabei komplett raus), einen Gartenschlauch auf den einen Rohrstumpf ansetzen und zum Gulli legen, und einen zweiten Gartenschlauch an das andere Rohr und zum Wasserhahn. Dann erst vorsichtig dann kräftiger durchspülen, damit sich evtl. Dreck löst, der vorher den Wasserfluss behindert hat. Zum Schluss alles wieder zu machen und Kühlwasser plus Frostschutz auffüllen.

    Grüße
    Uli
     
  10. #9 rayman27, 27.01.2009
    rayman27

    rayman27 Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volvo 850 T5,Ford Probe GT Turbo
    oh vielen dank für die super beschreibung werde ich morgen gleich machen , Thermostat ist heute neu gekommen und wurde Entlüftet aber auch ohne erfolg
    morgen werde ich die anderen sachen alle machen erst mal nach dem Seilzug kucken und den kommt die spülung dran gegebensfals gleich mit einen öl wechsel wenn ich schon drunter liege . :top1:
     
  11. #10 rayman27, 28.01.2009
    rayman27

    rayman27 Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volvo 850 T5,Ford Probe GT Turbo
    So habe alles ausgebaut und den Wärmetauscher durchgespült ist nicht sehr viel dreck rausgekommen habe so lange durchgespühlt bis klares wasser rausgekommen ist so nun baue ich erst mal wieder alles zusammen , der seilzug wahr ok .
     
  12. #11 rayman27, 28.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2009
    rayman27

    rayman27 Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volvo 850 T5,Ford Probe GT Turbo
    Alles gemacht ohne Erfolg immer noch kalte luft habe auch entlüftet .

    -Warmluftklappe vom Drehschalter OK
    -Thermostat Neu
    -Motorlüfter OK
    -Wärmetauscher durchgespült bis Klares Wasser gekommen ist OK


    Nun weis ich leider nicht mehr weiter, könnte es eine sicherung sein ? oder der Drehschalter selber ?

    Aber werde zum Wochen ende das gleiche spiel noch mal machen mit essig einwirken lassen und noch mal durch spühlen
     
  13. #12 rayman27, 29.01.2009
    rayman27

    rayman27 Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volvo 850 T5,Ford Probe GT Turbo
    Also heute wollte die Heizung mal etwas warme luft geben auf stufe 1 habe dan auf stufe 4 gedreht und wieder nur kalte werde nochmal versuchen richtig zu endlüften
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 rayman27, 31.01.2009
    rayman27

    rayman27 Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volvo 850 T5,Ford Probe GT Turbo
    Immer noch kein Erfolg gehabt der Wärmetauscher muss richtig dicht sein kommt nur minmal wasser am anderen ende raus, aber wenn ich den heitzungs regler auf stufe 1 habe kommt warme luft raus und ab 2-4 ist vorbei wieder kalteluft.



    mfg
    david
     
  16. #14 rayman27, 02.02.2009
    rayman27

    rayman27 Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Volvo 850 T5,Ford Probe GT Turbo
    Hier das werde ich heute mal testen aus BMW 7Forum





    1. Der Heizkreislauf ist getestet, was passiert nun?
      Ganz einfach, je nachdem was eure Tests ergeben haben, wird nun weiter vorgegangen. Zwei Möglichkeiten gibt es: Eure Heizung heizt nicht, aber draußen scheint alles in Ordnung zu sein. Die Schläuche werden schnell heiß bis zur Spritzwand, das Wasser wird gepumpt und die Ventile funktionieren. Der Wärmetauscher sollte funktionieren, evtl. ist aber das Klimabedienteil defekt, oder die Lüfter der Temperatursensoren sind defekt, oder von Außen mit Staub zugesetzt. Wie man das behebt, ist hier im Forum mehrfach ausführlich beschrieben. Sollte der andere Fall zutreffen und der Durchfluss gestört sein, obwohl Ventile und Pumpe funktionieren, dann müsst ihr versuchen den Wärmetauscher wieder frei zu kriegen. Wie das geht - später.
      Sollten Pumpe oder Ventile Ihren Dienst versagen, erst mal dort ansetzen. Die Pumpe kann man nicht reparieren, wenn sie kaputt ist, am besten gleich den ganzen Block mit Ventilen ersetzen,da der Aufpreis zum reinen Pumpenpreis nur minimal ist und die Ventile nicht einzeln zu kaufen sind!! Ein nachträglicher Ventiltausch nach dem tausch der Pumpe ist also nicht möglich! Wenn die Ventile nicht mehr richtig funktionieren und man über etwas handwerkliches Geschick und technisches Verständnis verfügt, kann man sie zerlegen und mit geeigneten Werkzeugen und Reinigungsmitteln überholen und gangbar machen. Wohl eher was für Bastler. [​IMG] Besser neu kaufen, dann seid ihr sicher, dass diese Einheit keine Probleme mehr macht.
    2. Mein Wärmetauscher ist allem Anschein nach verstopft, wie kriege ich ihn wieder frei, ohne einen aufwändigen Austausch?
      Die Antwort auf diese Frage ist sehr simpel: Spülmaschinen-Reiniger (In Pulverform!) Öffnet wie beim Testen der Ventile die beiden Schellen der beiden oberen Schläuche rechts und links der Ventile. Zieht die Schläuche ab und lasst das Wasser das drin steht ablaufen indem ihr die Schläuche etwas nach unten biegt. Es kommt nun ein Arbeitsschritt, den ihr möglicherweise erst mal auslassen könnt! Ich habe es aber trotzdem probiert, da bei mir überhaupt kein Wasser mehr geflossen ist und für mich fraglich war ob der Geschirr-Reiniger auch dort hinkommt, wo er hin soll. Also, die Spitze eines normalen Garten-Wasserschlauches in den Heizungsschlauch schieben und mit einer Schelle gegen Abrutschen sichern. Kühler-Ausgleichsbehälter öffnen. (ACHTUNG nur bei abgekühltem oder kaltem Motor, ansonsten schießt dort Wasser raus. Verletzungsgefahr!!) Während dieses Vorgangs sollte der andere Schlauch fest am Ventil angeschlossen sein und der Auslass des anderen Schlauches sollte mit dem Daumen zugehalten werden, sonst rinnt dort Wasser raus. Dann vorsichtig aufdrehen! (Der Daumen muss nicht ständig auf dem Auslass sein, aber das herunterlaufende Wasser irritiert, da es in die untere Motorraumabdeckung tropft! Ich war erschrocken weil ich zunächst nicht wusste wo da jetzt Wasser raus kam.) Ihr hört beim Aufdrehen
      deutlich das Einströmen des Wassers, wenn das Strömen trotz aufgedrehtem Schlauchventil irgendwann aufhört und der Schlauch knallhart wird, dann ist der Wärmetauscher so zu wie bei mir, also völlig dicht. ich habe den Druck dann eine Weile anstehen lassen und immer wieder den Schlauch aufgedreht, irgendwann dann floss das wasser plötzlich langsam und dann immer stärker. Das einströmende Wasser tritt dann, wenn man den Daumen auf dem Auslass des Heizungsventils hat, vorne am Ausgleichsbehälter aus. das gleiche für die andere Seite des Wärmetauschers wiederholen. Wir erreichen damit, das das Pulver später besser in den Wärmetauscher gelangt und seine Wirkung entfalten kann. Wie gesagt, dieser Arbeitsschritt, kann möglicherweise übersprungen werden, der Prozess der Auflösung kann dann aber erheblich länger dauern. ich würde es empfehlen. Aber bitte Vorsicht, damit ihr nicht den Wärmetauscher zum Platzen bringt. Bitte örtlichen Wasserdruck beachten! In Kaiserslautern haben wir ca. 10 bar, mein Wärmetauscher hat das ohne Probleme ausgehalten. Wenn das Wasser mal fließt ist die Gefahr einer Beschädigung sowieso gebannt, Gefahr besteht nur, wenn kein Durchfluss da ist und das Wasser sich staut - dann halt sehr gefühlvoll aufdrehen und immer wieder abdrehen. Bei mir war eine Seite durchgängig (dafür reicht ja ein einziges Heizröhrchen des WT!), die andere total dicht, konnte aber mit Wasserdruck durchgängig gemacht werden.
      Nun habe ich die Schläuche innen mit einem Kochlöffel-Griff und einem Baumwolltuch getrocknet, damit das Pulver rein rieseln kann und nicht direkt alles verstopft. Trichter drauf und in jeden Schlauch gut 2-3 Esslöffel des guten Geschirr-Reinigers. (Nochmal meine Empfehlung: Gut und günstig zu kriegen, bei DM-Markt, die Hausmarke, für ca. 3,50 Euro.) Schläuche montieren, alles befestigen und noch 4-6 Esslöffel Pulver in den Ausgleichsbehälter, damit sich das Zeug im ganzen Kühlsystem anreichert und auch Wasserpumpe, Thermostat und andere kapillarartige Kühlkanälchen im Motorblock frei gespült werden können! Gegebenenfalls Ausgleichsbehälter bis zum Anschlag füllen. Motor kurz im Stand laufen lassen, Heizung volle Pulle, absackenden Wasserspiegel im Ausgleichsbehälter ruhig bis zum Rand auffüllen, überschüssiges Kühlmittel läuft eh ab! Deckel drauf und ggfs. vorne (bei Standheizung auch der Schlauchbogen hinter dem Motorblock!) entlüften. Entlüften nicht übertreiben, das Kühlsystem entlüftet sich äußerst gut selbst! Nun rein ins Auto und fahren, ein Ausflug von 2 Stunden wäre nicht übel! dabei immer wieder kleine Gänge einlegen und ruhig mit Tempomat gemütlich cruisen. Die Drehzahl darf gerne zwischen 4.000 und 5.000 U/min sein! Der Druck der Hauptwasserpumpe unterstützt das Durchspülen des Wärmetauschers und dieser Druck und auch die Fördermenge sind drehzahlabhängig. (Ihr müsst aber nicht 2 Stunden mit 5.000 Touren fahren, mal hohe mal normale Drehzahl.) Ihr werdet sehr schnell feststellen, dass die zuvor völlig fehlende Heizleistung irgendwann gaanz langsam einsetzt. Bei mir hat es links eine Stunde gedauert, bis relativ plötzlich Wärme kam, rechts ist erst am nächsten Tag Wärme gekommen. das tolle, das Reinigungspulver wirkt auch wenn ihr das Auto abstellt und löst weiter Verkrustungen, Glibber und Schleim auf! Jedes Mal wenn ich nun ein mein Auto einsteige ist die Heizleistung schneller da und vor allem viel stärker. Bitte lasst in der Anfangszeit die Heizung auf 32°C und die Luft auf die mittleren Gitter gerichtet (Temperaturwählrad auf ROT - man kann so am besten mit der Hand die Wirkung prüfen!), bei Bedarf oben zuschalten um Beschlagen der Scheiben zu verhindern! Wenn's warm wird, bloß nicht runter regeln, Lüftung auf kleinste Stufe und Fenster auf! Ihr müsst das ein paar Tage durchhalten, denn nur wenn die Heizung auf 32°C steht, strömt eine maximale Menge an Reinigungsmittel durch den Wärmetauscher. Kühlmittel regelmäßig kontrollieren und ggfs. ausgleichen (bedingt durch Luft im Kühlsystem). Ein Tipp von mir: wenn eine Seite einfach nicht kommen will, die andere schon funktioniert, die funktionierende Seite auf 16°C stellen, das Wasserventil ist dann dicht und der gesamte Druck der Umwälzpumpen steht an der noch verstopften Seite des Wärmetauschers an. Dies erhöht die Erfolgsaussichten erheblich. Wenn nach einigen Tagen eine Seite immer noch schwächer heizt als die andere, die gute Seite auf 16°C, die schlechte auf 32°C um mit maximalem Druck weiter zu spülen. Reinigungsmittel so lange drin lassen wie nötig. Wenn die Heizleistung wieder wie gewohnt vorhanden ist, Kühlmittel komplett tauschen. Dazu nicht nur ablaufen lassen, sondern auch gut spülen. Ich empfehle auch den Wärmetauscher mit der oben beschriebenen Methode, wenn möglich mit gut heißem Wasser und sehr großem Durchfluss, zu spülen. Neues Kühlmittel mit Frostschutz einfüllen und freuen!
    3. Was passiert im Wärmetauscher, ist das Reinigungsmittel gefährlich?
      Im Wärmetauscher herrscht zu Beginn der Prozedur ein verschwindend geringer Durchfluss. Das Reinigungsmittel greift die Ablagerungen und Verstopfungen jedoch sofort an. Wenn zunächst nur einige, wenige Röhrchen durchströmt werden, so werden es mit der Zeit immer mehr, da die benachbarten Verstopfungen permanent angegriffen und aufgelöst werden. Dieser Prozess schreitet so schnell voran, dass in meinem Fall am Abend des ersten Tages schon locker 25% Heizleistung zur Verfügung standen! Das Mittel reinigt alle Komponenten des Kühlsystems, ohne Gummi und Dichtungen anzugreifen. Ich habe eine Hand voll verschiedener Dichtungen, aus unterschiedlichsten Materialien in eine Lösung aus Reinigungsmittel gelegt, die sehr viel stärker ist, als das was ich in meinem Kühlsystem zurzeit fahre – nicht mal die Papierdichtung hat sich aufgelöst! Das anschließende Spülen und Wechseln des Kühlmittels beseitigt dann alle gelösten Überreste, die sich im Laufe der Jahre im gesamten Kühlsystem und vor allem in der Heizung angesammelt haben. Bei mir wurde sogar ein heftiger Verschluss durch Kühlerdichtmittel völlig beseitigt! Ich gehe davon aus, dass nicht 100% aller Röhrchen die sich im WT befinden frei werden, aber bei 80 – 90 % habt ihr wieder eine einwandfrei und schnell funktionierende Heizung!
     
Thema:

Heizung WICHTIG DANKE

Die Seite wird geladen...

Heizung WICHTIG DANKE - Ähnliche Themen

  1. Heizung im Dauerbetrieb

    Heizung im Dauerbetrieb: Die Heizung in meinem Ford Ka läuft grad im Dauerbetrieb - egal welche Stellung der Regler hat. Ist sehr kuschlig bei Aussentemperaturen von 30°…...
  2. Eure Erfahrungen - Klimaanlage - Heizung

    Eure Erfahrungen - Klimaanlage - Heizung: Hallo, ich erwäge den Kauf einen C-Max oder Grand-C-Max Benziner mit manueller Klimaanlage und hätte zur Entscheidungsfindung gern Eure...
  3. Wie wichtig ist diese Rahmenverbindung /Naht?

    Wie wichtig ist diese Rahmenverbindung /Naht?: Fiesta MK3, Bj 93, 1.3 Kat 44/60 1290 (0928/788) Hallo, Foto zeigt Rahmenverbindung vorne links (in Fahrtrichtung gesehen; wenn man vor dem Auto...
  4. Fiesta 7 (Bj. 08-12) JA8 Heizung fällt sporadisch aus

    Heizung fällt sporadisch aus: Hallo, seit ein paar Tagen fällt die Heizung meines Fiesta Mk7 sporadisch aus. Das Gebläse fällt nicht aus. Verbaut ist die Standartheizung mit...
  5. Ford Focus, Heizung defekt, Kühlwasser läuft in Fußraum

    Ford Focus, Heizung defekt, Kühlwasser läuft in Fußraum: Hallo ich habe ein Problem mit meinem Ford Focus II, 115ps, Ottomotor. Es fließt massenweise Kühlwasser weg, hab ich letztenz gemerkt als ide...