F-150 & Größer (Bj. 2004–2008) Hilfe bei 2WD und 4WD

Diskutiere Hilfe bei 2WD und 4WD im Ford F-Serie Forum Forum im Bereich US Modelle; Hallo an alle, Ich weiß es klingt jetzt ein bißchen dumm aber ihr seit alle so hilfsbereit hier. Ich habe mir vor gut einer Woche ja meinen...

  1. #1 focusbasti, 06.01.2014
    focusbasti

    focusbasti Neuling

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    Ich weiß es klingt jetzt ein bißchen dumm aber ihr seit alle so hilfsbereit hier. Ich habe mir vor gut einer Woche ja meinen Ford F-150 FX4 geholt und habe dort die Möglichkeit zwischen Heckantrieb und Allrad auszuwählen.
    Laut Handbuch darf man nur auf Allrad während der Fahrt umschalten. Wie ist es wenn ich wieder auf Heckantrieb umstellen will muss ich dazu stehen bleiben? Bitte um eine kurze Erklärung was ich bei welcher Schalterstellung beachten muss.

    2WD
    4WD (H)
    4WD (L)

    Ich will nämlich nichts kaputt machen.

    Ich habe heute kurz während der Fahrt umgeschalten von 4WD auf 2WD und als ich dann nach 10 km ein kratzendes Geräusch gehört habe war mir ein wenig unwohl. Danach habe ich sofort angehalten auf P geschalten und danach wieder auf D. Bin dann nur 2 km nach Hause Gefahren aber habe nix mehr gehört was kann das sein zu wenig Getriebeöl?

    Bin für jede Hilfe und Info dankbar.

    MfG Basti
     
  2. #2 pickup97, 07.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2014
    pickup97

    pickup97 Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford F 150 Lariat 5,4LModell 2009
    Hallo Basti,
    dumme Fragen gibt es nicht, nur dumme Antworten.
    Eigentlich kannst du sogar während der Fahrt zuschalten. Das heisst, bei älteren Allradsystemen konnte man nur im Stand den Allrad einlegen. Bei den neueren Systemen ist ein zuschalten auch beim fahren möglich ( bis 100km/h). Du solltest aber kein Gas geben beim umschalten von 2WD auf 4WD bzw. umgekehrt. Du solltest dann ein klicken an der Vorderachse hören und die Anzeige im Armaturenbrett zeigt 4x4 an. Du hörst dann auch die Vorderachse mitlaufen, bzw. merkst du die Kraft an der Vorderachse. Die Untersetzung darf man nur im Stand bei eingelegtem N schalten.
    Vielleicht hast du beim umschalten von 4WD auf 2WD Last im Antriebsstrang gehabt, dann trennt sich der Antrieb und die Freilaufnaben nicht. D.h. die Freilaufnaben drehen deine Vorderachse durch die Radumdrehungen bis zum Verteilergetriebe mit (Achse, Kardanwelle). Irgendwann rutschen dann die Freilaufnaben raus und die Vorderachse ist erst dann richtig getrennt.
    Den Allrad solltest du nur bei rutschigen Strassenverhältnissen einlegen, da es sich um einen starren Zuschaltallrad handelt. Die Kraft wird 50:50 zwischen den Achsen verteilt und das Verteilergetriebe ist nicht synchronisiert. In engen Kurven verspannt sich das Auto höllisch durch die unterschiedlichen Abrollumfänge in den Kurven zwischen Vorder-und Hinterachse. Im schlimmsten Fall schrottest du etwas. Einen alltagstauglichen 4x4 Antrieb gibt es auch (z. B. Mitsubishi Super Select). Bei diesen Systemen handelt es sich um sogenannte Permanentallradantriebe die abschaltbar sind. Bei denen ist das Verteilergetriebe synchronisiert und die Verspannungen treten nicht auf. Ich hatte das mal in einem Pajero. Das war eigentlich der beste Allradantrieb den ich hatte. Aber der F150 ist trotzdem mein Traumauto. Wann fährt man bei trockener Strasse denn mit Allrad. Auf die Eigenheiten eines starren Zuschaltallrad kann man sich einstellen.
    Getriebeöl dürfte eigentlich nicht sein.
    Was für ein Modelljahr ist dein Dicker?
    Bis die Tage Mathias
     
  3. #3 focusbasti, 20.01.2014
    focusbasti

    focusbasti Neuling

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mathias,

    danke für die super Antwort.
    Ich glaube aber trotzdem das irgendwas nicht stimmt. Wenn ich längere Zeit mit Heckantrieb fahre dann kommt immer nach unbestimmter Zeit ein kratzenes Geräusch. Wenn ich stehen bleibe ist es weg logisch sobald ich 10 mph erreicht habe kommt es wieder ich würde sagen von der Vorderachse. Heute wo es so sehr glatt war habe ich natürlich mein Allrad genutzt und da war alles i.O.
    Gerade als ich wieder auf Heckantrieb umgeschalten habe war das Geräusch wieder da es ist auch recht laut das man es im Innenraum gut hört.
    Mein Dicker ist Baujahr Ende 2004.
    Ich habe nämlich keine Lust das da was mit dem Antrieb kaputt geht oder so. Kann es vielleicht sein das sich am Verteilergetriebe vielleicht irgendwas nicht löst oder so kann man das selbst kontrollieren?
    Für mich hört sich das so an als wann 2 Zahnräder ineinander laufen aber ungeschmiert, Problem unser Ford Händler in der Region ist nicht sehr gut er hat schon Probleme mit meinem 2008 Ford Focus gehabt.

    Wäre schön wenn mir hier vielleicht jemand helfen könnte.

    Danke
     
  4. #4 pickup97, 20.01.2014
    pickup97

    pickup97 Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford F 150 Lariat 5,4LModell 2009
    Moin, Moin,
    das ist ja doof. Ich würde mal unters Auto und die vordere Kardanwelle irgendwie markieren. Dann fahr mal mal in 2H etwas nach vorn und kontrolliere ob sich die Welle mitgedreht hat. Das dürfte sie nicht in 2H. Dann kann es an den Freilaufnaben liegen oder dein Verteilergetriebe hat einen weg (Sag ich mal so als Halbwissender). Ölstand Vorderachse und Verteilergetriebe kannst du ja auch mal checken. An der Vorderachse ist im Differenzialdeckel eine Schraube, wenn die raus ist müsste an der Unterkante des Schraubenloches der Ölstand sein. Am Verteilergetriebe habe ich in meinen Unterlagen noch nichts gefunden (werde aber nochmal nachsehen, wenn ich mal etwas Zeit habe). Das Getriebe ist aber wohl von Borg Warner.
    Hast du keinen Amischrauber bei euch in der Nähe? Oder einen blickigen Ford Händler. Ich habe hier bei uns in ca 25 km eine gute Fordwerkstatt, die kümmern sich .
    Kennst du das Problem mit den Zündkerzen (2004-2007) ? Gibt es hier schon ein paar Beiträge zu. Wenn du fragen hast, schreib einfach-
    Bis die Tage Mathias
     
  5. #5 focusbasti, 20.01.2014
    focusbasti

    focusbasti Neuling

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das werde ich morgen gleich mal testen und dann berichten.

    mfg
     
  6. #6 Gonzo8000, 21.01.2014
    Gonzo8000

    Gonzo8000 Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    F150 2006 5,4l
    Klingt ganz so als ob deine Freilauf Naben nicht ganz entriegeln. Dazu hab ich hier auch schon mal was geschrieben oder google mal nach IWE Problem f150
     
Thema: Hilfe bei 2WD und 4WD
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford lobo fx allrad geht nicht

Die Seite wird geladen...

Hilfe bei 2WD und 4WD - Ähnliche Themen

  1. Suche Hilfe zur Wegfahrsperre Ford Mondeo 2.0 Bj: 1999

    Suche Hilfe zur Wegfahrsperre Ford Mondeo 2.0 Bj: 1999: Hallo Fordgemeinde, ich habe da ein Problem mit einem Ford Mondeo Baujahr 1999. Ich schildere es mal kurz. Nicht eingesteckter Schlüssel, die...
  2. Hilfe Mein C Max startet nicht mehr

    Hilfe Mein C Max startet nicht mehr: Hallo an Alle hier,bin neu hier und brächte mal eure Hilfe.Ich wollte mir einen Trennschalter einbauen. und habe dafür die platte vor der Batterie...
  3. Überrollbügel Hilfe

    Überrollbügel Hilfe: Mahlzeit. Am Donnerstag bekomm ich meinen Ford Ranger XLT 2017. Ich suche nun schon ewig einen Überrollbügel, finde aber absolut keine passenden....
  4. Fiesta 7 (Bj. 08-12) JA8 Hilfe bei Alufelgen (-wahl)

    Hilfe bei Alufelgen (-wahl): Hallo Leute, ich würde Euch gerne um Hilfe bzw. Auskunft bezüglich möglicher Alufelgen für meinen FoFi (Mk 7,BJ 2009, 1,25 l, 82 PS) fragen - ich...
  5. Viel Rauch und großes Problem bitte Hilfe

    Viel Rauch und großes Problem bitte Hilfe: Hallo, Ich bin neu hier. Und habe leider ein großes Problem mit einem Focus 2.0 Benziner mit 147 Ps. Er fing während der Fahrt und weiter an der...