Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Hilfe! Plötzlich kein Mucks mehr! Batterie?

Diskutiere Hilfe! Plötzlich kein Mucks mehr! Batterie? im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Brauche Hilfe!!! Gestern abend nach Hause gekommen, eingeparkt. Heute früh gibt der Wagen kein Murks von sich! D.h. beim Startversuch sieht so...

  1. #1 bionicle, 20.06.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.06.2010
    bionicle

    bionicle Neuling

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus, 2003, TDCI
    Brauche Hilfe!!!

    Gestern abend nach Hause gekommen, eingeparkt. Heute früh gibt der Wagen kein Murks von sich! D.h. beim Startversuch sieht so aus als ob die Spannung zusammen bricht -> Kontrolleuchten gehen aus und kein Ton weiter. Anlasser dreht nicht.

    Ansonsten wenn nur die Zündung an ist scheint alles zu funktionieren:
    Radio geht, Lüfter geht, Lichter gehen, ZV geht
    Woran kann das liegen? Wo soll ich suchen?

    Voher keinerlei Probleme mit der Elektrik

    :gruebel::gruebel::gruebel:

    Focus TDCI 74 kW, BJ. 2003, ca. 125.000 km
     
  2. #2 OHCTUNER, 20.06.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    42
    Probier mal ne andere Batterie !
     
  3. #3 rookie83, 20.06.2010
    rookie83

    rookie83 Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2010
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    VW T4 2.5TDI,
    Ford Ka
    Klingt genauso wie bei mir, als ich 3 Tage lang den Kühlschrank über die Batterie laufen lassen habe. Je nach dem wie alt deine Batterie ist, verreckt sie wenn den auf einmal sehr schnell. Kann innerhalb von einer Woche sein, das dann auf einmal gar nichts mehr kommt.
     
  4. #4 MucCowboy, 20.06.2010
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.510
    Zustimmungen:
    359
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Ein "Batterie-Tod" kündigt sich meist garnicht an, sondern kommt plötzlich.
    Also wird es die Batterie sein.

    Grüße
    Uli
     
  5. #5 bionicle, 20.06.2010
    bionicle

    bionicle Neuling

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus, 2003, TDCI
    Danke für schnelle Antworten. :top1:
    Werde mal morgen mit der neuen Batterie versuchen.
    Was mich aber wundert das es ohne Vorwarnung kommt. Ehrlich gesagt kannte ich das bis jetzt anders: Startschwierigkeiten die ab und zu kommen und immer öfter werden. Aber so abruppt? :verdutzt:
     
  6. #6 MucCowboy, 20.06.2010
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.510
    Zustimmungen:
    359
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Ja, das war früher mal so. Moderne Batterien (besonders die "wartungsfreien") können (nicht müssen) von einem Startversuch zum nächsten zusammenbrechen.

    Grüße
    Uli
     
  7. #7 SirHenry, 21.06.2010
    SirHenry

    SirHenry ...gar nicht adelig

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Focus Mk3 Champions Edition 1,6 EcoBoost 150PS
    Meist ist es dann ein Zellenschluss der Batterie. Im Prinzip sind es ja 6 mal 2 Volt Batterien in einer Kiste ;) Durch den Bleischlamm der sich mit der Zeit absetzt, kann es dann sein, dass zwei Zellen kurzgeschlossen werden und man plötzlich nur noch 10 Volt oder weniger zur Verfügung hat. Das kann während der Fahrt passieren, ohne dass man das unmittelbar merkt aber beim nächsten Starten... den Rest kennst du ja :)
     
  8. #8 bionicle, 22.06.2010
    bionicle

    bionicle Neuling

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus, 2003, TDCI
    Also die Batterie ist es defenitiv nicht!

    Neue Batterie eingebaut -> das gleiche.

    Auch beim Anschleppen startet er nicht. :gruebel:

    Vieleicht hilft ein Merkmal: Beim Zündung einschalten vibrieren die Zeiger ganz kurz und dann beruhigen sie sich. Beim Startversuch gehen alle elektrischen Verbraucher (Licht, Lämpchen etc.) aus. Anlasser gibt kein Geräusch nicht mal das klicken hört mal.

    :gruebel::gruebel::gruebel:
     
  9. #9 alphaskua, 25.07.2010
    alphaskua

    alphaskua Guest

    Hatte das selbe, War das Hauptrelais, sagte der ADAC...frag mal bei freundlichen nach ob dies austesten..
     
  10. W-Max

    W-Max Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C-Max, 1.8 Benziner Baujahr 4.06
    Kann auch ein Masseproblem sein,mal die Anschlüsse kontrollieren
     
  11. ChoMar

    ChoMar Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Nen kleinerer benziner startet damit meistens auch noch. Aber hier gehts ja um nen Diesel

    Keine Ahnung, ob man nen Diesel überhaupt anschleppen kann und wie lange das dauert (vorglühen ist beim Anschleppen ja wohl nicht)

    - War die neue Batterie geladen?
    - Mal die Spannung im auge behalten, am besten mit nem Multimeter.
    Wenn im Anlassersystem irgend was kurzgeschlossen ist, sollte sich das so bemerkbar machen. Danach klingt das ganze nämlich irgend wie.
     
  12. #12 ManfredK, 30.07.2010
    ManfredK

    ManfredK Benutzer

    Dabei seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Mk5 Titanium, 2016, 2.0 TDCi 150 PS
    Hallo,
    Ich schätze mal, dass jeder Tip hier sinnlos ist.
    Der Threat ist schon ein Monat alt. Also nehme ich an, dass das Problem schon gelöst wurde.
    Nur fand der Themenersteller es nicht für nötig, das Ergebnis zu präsentieren.

    Finde ich wirklich schade... Denn Feedback ist das Wichtigste von jedem einzelnen Problemfall.
     
  13. #13 HeRo11k3, 30.07.2010
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Doch doch, das sollte auch gehen. Zumindest bei Plusgeraden startet ein Direkteinspritzer auch ohne Vorglühen (und selbst der alte Vorkammerdiesel im Mondeo Mk2 startet auch mit defekten Glühkerzen irgendwann, wie mein Bruder letzten Winter intensiv ausprobiert hat)

    Ich hab auch schonmal einen Diesel angeschleppt, war allerdings ein französischer Motor in einem japanischen Auto. Ging aber völlig problemlos, und die Glühkerzenstecker hatten wir sogar vergessen, nach dem Messen wieder aufzustecken...

    MfG, HeRo
     
Thema:

Hilfe! Plötzlich kein Mucks mehr! Batterie?

Die Seite wird geladen...

Hilfe! Plötzlich kein Mucks mehr! Batterie? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe

    Hilfe: Moin moin benötige Hilfe. Suche einen zylinderkopf für einen sierra 2.3 l diesel xd2 wer kann helfen
  2. Erbitte Hilfe

    Erbitte Hilfe: Hello Leute. Hab ein Problem und bitte euch um Rat und Hilfe. (hab eigentlich Null Ahnung von Autos-kann einfach nur fahren und das seit........
  3. Anlasser gibt keinen Ton mehr von sich

    Anlasser gibt keinen Ton mehr von sich: Zunächst zur Vorgeschichte: Batterie ist kein Jahr alt,.zeigt trotzdem nur 11.** Volt. Ladespannung 13,4 V. Ich hatte seit vorgestern schon das...
  4. Benötige Hilfe bei Hecklicht

    Benötige Hilfe bei Hecklicht: Hallo zusammen, ich habe eine kleine Frage bzgl. meinem B-Max - genauer gesgat bzgl. des Rücklichts am BMAX welches sich am Kofferraumdeckel...
  5. Hilfe für Auspuffanlage Ford Maverick 2004, 2.3 lt

    Hilfe für Auspuffanlage Ford Maverick 2004, 2.3 lt: Hallo liebe Maverick Freunde, ich weiß es stand schon öfters zur Debatte, allerdings bin ich mir noch immer nicht ganz sicher: Folgendes: Mein...