Maverick (Bj. 00-07) Hinterachsdifferntial undicht

Diskutiere Hinterachsdifferntial undicht im Ford Maverick Forum Forum im Bereich Ford Offroad / SUV Forum; Hallo, bei meinem 2002er MAV, 3.0, ist das Hinterachsdifferential, im Bereich der rechten Antriebswelle, undicht. Obwohl ich einige Dinge...

  1. #1 Stadtfeld, 03.10.2014
    Stadtfeld

    Stadtfeld Neuling

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Maverick XLT, 3,0, Bauj. 2002
    Hallo,

    bei meinem 2002er MAV, 3.0, ist das Hinterachsdifferential, im Bereich der rechten Antriebswelle, undicht. Obwohl ich einige Dinge grundsätzlich in der Vertragswerkstatt machen lasse, möchte ich, als mittelmäßiger Schrauber, diesen Defekt evtl. selbst beheben. Hat das von Euch schon Jemand gemacht? Gibt es Anleitungen? Von wo bekomme ich den Dichtring?:gruebel:

    Ich freue mich über jede Nachricht!

    Besten Dank und viele Grüße

    Stadtfeld
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GeloeschterBenutzer, 03.10.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.12.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    dichtring bekommt man bei ford , sollte um die 20 € kosten
    hab das ganze erst anfang des jahres gemacht, allerdings beim mazda tribute
    die dichtringe vom mazdahändler haben nicht gepast , hab die dann bei ford geholt .
    war ne ziehmliche kack arbeit, da die antriebswelle nicht aus der radnabe raus ging .
    hab dann die gesammte achsaufhängung gelöst und teilweise abgebaut um genügend platz zu bekommen um die antriebswelle aus dem diff
    zu bekommen , dabei nächstes problem, der längslenker hat an der karosserieaufnahme eine exzenterbuchse für die achseinstellung
    die schraube/verstellung war natürlich auch festgerostet .
    hab das ganze dann mit mühe und ... gerade soweit drücken können um die welle rauszubekommen .
    aber einmal und ich hoffe nie wieder !
     
  4. #3 Maverick89, 03.10.2014
    Maverick89

    Maverick89 Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir wurde das Diff itself abgedichtet und da hat selbst die Werkstatt fast 2 Stunden gebraucht, ziemliche ****** Arbeit hieß es von dort
     
  5. #4 Stadtfeld, 06.11.2014
    Stadtfeld

    Stadtfeld Neuling

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Maverick XLT, 3,0, Bauj. 2002
    Hinterachsdifferential abdichten

    Gibt es evtl. ein Werkstatthandbuch, oder evtl. die entsprechenden Seiten, nach denen ich arbeiten könnte?
     
  6. #5 Stadtfeld, 28.11.2014
    Stadtfeld

    Stadtfeld Neuling

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Maverick XLT, 3,0, Bauj. 2002
    Die Dichtringe habe ich inzwischen besorgt. Jetzt müsste ich noch wissen, ob und wie die Antriebswelle im Differential fixiert ist. Ich habe mir Foto´s von gebrauchten Antriebswellen angesehen und da ist jeweils am geriffelten Ende, was im Differential läuft, ca. 1 cm vom Ende, eine Nut zu sehen. Kommt da evtl. ein Sicherungsring rein und ist das Ganze über den Deckel des Differentials zugänglich?
     
  7. #6 maverickdriver1, 29.11.2014
    maverickdriver1

    maverickdriver1 Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Maverick Highclass 2,3L
    ich glaube schon , kann aber sein das der sicherungsring fest im getriebegehäuse sitzt ,musst du mal reinleuchten. 350px-Fahrwerk_Vorderachse_Gelenkwelle_radseitig_sauber.jpg maverick.JPG
     
  8. #7 GeloeschterBenutzer, 29.11.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    Ist im diff nur eingesteckt und kann herausgehebelt werden .
    muß also nicht geöffnet werden.
     
  9. #8 RS-Joka, 30.11.2014
    RS-Joka

    RS-Joka Neuling

    Dabei seit:
    12.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo St200 - Maverick XLT
    Hallo
    Ich klink mich hier mal ein wenn es Recht ist ;)
    Bei meinem Mav tropft ebenfalls das Hinterachsdiff, allerdings nur unten am Deckel.

    Ich denk mal da wir bei dem Alter die Dichtung hin sein oder?
    Kann ich das selber erledigen? Ich als Laie denke das Öl ablassen, Deckel abschrauben, reinigen usw bekomm ich hin ;)

    Gibt es da evtl eine Anleitung oder so etwas und was kostet die Dichtung und das neue Öl? Am besten alles beim Ford Dealer holen oder?

    Hat so etwas vielleicht schon mal jemand machen lassen und was hat der Spaß dann gekostet?

    Danke
    Lars
     
  10. #9 Stadtfeld, 01.12.2014
    Stadtfeld

    Stadtfeld Neuling

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Maverick XLT, 3,0, Bauj. 2002
    Ich habe jetzt die beiden Querlenker abgeschraubt, und die Schraube vom Längslenker gelöst und gezogen. Auf der gegenüberliegenden Seite, vom Schraubenkopf, war diese Excenterschraube, welche ich abbekommen habe. Allerdings ist da immer noch ein Rohr drin, weshalb ich den Längslenker nicht rausbekomme. Wie kann ich diesen Rohrstummel lösen und verstellt sich dann evtl. die Spur? Ist eine richtige Sch..ßarbeit, zumal ich die Bremsleitung nicht öffnen möchte und dauernd schauen muss, dass die Leitung nicht abgerissen wird.
    Ich frage mich, wie die Manschetten der Antriebswellen getauscht werden. Dazu müssten sich die Antriebswellen doch rein theoretisch auseinanderbauen lassen. Wäre das eine Möglichkeit?
    Danke für Eure Tipp´s
     
  11. #10 GeloeschterBenutzer, 01.12.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    also genau die gleichen probleme wie bei mir .
    die hülse bekommt man warscheinlich nicht zerstörungsfrei ausgebaut und ja
    danach muß die spur eingestellt werden .

    die manschetten kann man auswechseln in dem die gelenke abgezogen werden ,
    dies ist aber nur im ausgebauten zustand möglich .

    wieso die bremsleitung nicht abschrauben , wo ist das problem ?
     
  12. #11 Stadtfeld, 01.12.2014
    Stadtfeld

    Stadtfeld Neuling

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Maverick XLT, 3,0, Bauj. 2002
    Hat sich erledigt. Manchmal denkt man, man hat Bretter vorm Kopf. Ich habe die Bremsleitungen aus den Halterungen gelöst und schon war Alles gut. Auch die Schraube vom Längslenker muss nicht raus. Wenn die beiden Querlenker raus sind, lässt sich das ganze Teil so weit nach unten absenken, dass die Feder frei ist und die Welle einfach aus dem Differential gezogen werden kann. Der Zusammenbau war allerdings eher nervig. Als ich aber eine ordentliche Schraubzwinge auf den mittleren Rahmen und die Bremstrommel gesetzt hatte, ging auch das relativ gut. Ich hoffe nur, dass die ganze Sache jetzt dicht ist. Dieses Problem hatte ich noch bei keinem anderen Auto. Scheint wohl eine Krankheit vom Maverick zu sein.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Stadtfeld, 01.12.2014
    Stadtfeld

    Stadtfeld Neuling

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Maverick XLT, 3,0, Bauj. 2002
    Ich will Dich ja nicht beunruhigen, aber bei wir war das ähnlich. Da der Öltropfen am unteren Ende des Differentialdeckels hing, hatte ich die Hoffnung, es sei nur die Deckeldichtung. Also Deckel runter, Alles fein gereinigt und mit neuem Motorsilicon abgedichtet. Der Deckel war dicht, allerdings tropfte es weiter. Bei genauerem Hinsehen ist mir dann aufgefallen, dass an beiden Antriebswellendichtungen das Öl nach unten kroch.
    Ein Profi hätte das sicher gleich entdeckt, aber als Hobbyschrauber hatte ich das Problem auch zum ersten Mal. Beim Ford-Händler habe ich die Dichtungen besorgt (ca. 16 € pro Stück) und einfach mal angefangen. Pro Seite habe ich ca. 4 Stunden gebraucht, wobei ich über keine Hebebühne verfüge. Als Werkzeug genügt ein anständiger Ratschenkasten, einige Schraubenschlüssel, ein fahrbarer, hydraulischer Wagenheber (aus dem Baumarkt) und eine etwa 1 m lange Schraubzwinge.
    Sicher kann man die Sache auch in einer Werkstatt, für ca. 300 € erledigen lassen. Ich bin aber trotzdem stolz, solche Sachen selbst behoben zu haben und blöder wird man davon auch nicht.
    Ich wünsche Dir trotzdem, dass es nur die Dichtung ist!

    Viele Grüße
    Stadtfeld
     
  15. #13 maverickdriver1, 02.12.2014
    maverickdriver1

    maverickdriver1 Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Maverick Highclass 2,3L
    Ich bin aber trotzdem stolz, solche Sachen selbst behoben zu haben und blöder wird man davon auch nicht.

    :top:.
     
Thema:

Hinterachsdifferntial undicht

Die Seite wird geladen...

Hinterachsdifferntial undicht - Ähnliche Themen

  1. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Injektoren undicht (1.6 TDCI 109 PS)

    Injektoren undicht (1.6 TDCI 109 PS): Hallo zusammen, so sicher wie das Amen in der Kirche erwischt es wohl jeden 1.6 TDCI-Dieselfahrer. Auch bei mir ist mind. ein Injektor undicht....
  2. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Undichte Injektoren

    Undichte Injektoren: Hallo, Hatte bei 178000km bei meinem 1.6er TDCI drei undichte Injektoren. Hat sich durch Abgasgeruch bemerkbar gemacht. Laut Ford Händler ist das...
  3. focus verbindung servolenkung undicht

    focus verbindung servolenkung undicht: Hallo! ich bin neu hier und benötige den rat erfahrenner focus experten Das Problem: eine bekannte kaufte nen focus diesel Bj 2004. An diesem...
  4. Undichtes Getriebe am 1.0/ 125 PS

    Undichtes Getriebe am 1.0/ 125 PS: Hallo liebe B max Gemeinde, gestern hatte mein Max seinen ersten HU Termin (ja er ist schon drei). Laufleistung bisher 45tsd km. Keine Mängel...
  5. Kofferraum undicht

    Kofferraum undicht: Hey hab seit ein paar Wochen das Problem das es in meinen Kofferraum geregnet hat. Haben die Stelle auch ausfindig gemacht das Problem ist das mir...