Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Hinterachse versetzt es bei Bodenwelle in Kurven hinten recht stark

Diskutiere Hinterachse versetzt es bei Bodenwelle in Kurven hinten recht stark im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hi, ich fahre täglich die selbe Strecke zur Arbeit und habe eine neue Baustelle auf dem Weg. Dort wurde in einer Kurve Asphalt rausgenommen und...

  1. #1 Joschi RS1, 11.08.2014
    Joschi RS1

    Joschi RS1 Neuling

    Dabei seit:
    05.08.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1.: Ford Focus Tunier, Bj. 2001, 1.6 Zetec SE
    Hi,

    ich fahre täglich die selbe Strecke zur Arbeit und habe eine neue Baustelle auf dem Weg. Dort wurde in einer Kurve Asphalt rausgenommen und laienhaft aufgefüllt. Wenn ich nun mit 70 KM/H in die Rechtskurve fahre und durch diese Bodenwelle durch fahre, versetzt es das Heck spürbar. Die Vorderachse fährt also normal sauber durch und sobald die HA durch fährt, versetzt es hinten die Kiste ordentlich.
    Das is doch nich normal, oder?

    Die Räder hinten sind auch im Stand ( unbeladen ) leicht negativ vom Sturz her. Vorne nicht. Is das beim Tunier normal? Oder is da was hinüber?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 blackisch, 11.08.2014
    blackisch

    blackisch Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    2.788
    Zustimmungen:
    24
    Fahrwerksbuchsen defekt oder Feder gebrochen
     
  4. #3 Joschi RS1, 11.08.2014
    Joschi RS1

    Joschi RS1 Neuling

    Dabei seit:
    05.08.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1.: Ford Focus Tunier, Bj. 2001, 1.6 Zetec SE
    Kosten im Fall der Buchsen?
     
  5. #4 MucCowboy, 11.08.2014
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.529
    Zustimmungen:
    215
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Querstabilisator oder deren Verbindungsstangen gebrochen? Die sollen nämlich genau dieses "Versetzen" verhindern.
    Kosten wenn's einer der Verbindungsstangen ist wenige EUR + Einbau, wenn's der Stabilisator selber ist entsprechend mehr.
     
  6. Urich

    Urich Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST170 BJ. 12/2003
    Hallo,

    hatte auch genau dieses Problem am Mercedes W124 hinten, Es war ein defekter Stoßdämpfer, bei dem sich die Stange einfach so ohne Gegendruck einschieben und rausziehen ließ.

    Gruß Ulli
     
  7. #6 Joschi RS1, 12.08.2014
    Joschi RS1

    Joschi RS1 Neuling

    Dabei seit:
    05.08.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1.: Ford Focus Tunier, Bj. 2001, 1.6 Zetec SE
    Als ich im Frühjahr die Sommerräder drauf packte, hab ich mal im angehobenen Zustand versucht ein Rad nach oben zu drücken. Ich konnte das Rad hinten ein ganzes Stück nach oben drücken. Allerdings mit viel Kraftaufwand. Keine Ahnung ob das so sein muß. Hab das vorher noch nie gemacht.... Da ich vorher nen Focus RS1 hatte, kann ich jetzt nicht sagen, ob die Dämpfer auch durch sind. Weich isser auf jeden Fall.

    MucCowboy:
    Dann lass ich den Wagen mal diese Woche in ner Werkstatt ckecken. Mal sehen was die da finden..... Danke erstmal
     
  8. #7 MucCowboy, 12.08.2014
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.529
    Zustimmungen:
    215
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Die "Achse" wird ja nicht tatsächlich "versetzt". Erstens ist es keine Achse im herkömmlichen Sinn, sondern Einzelradaufhängung. Und zweitens sorgt der Querstabilisator dafür, dass in Kurven auch das Rad in der Innenkurve besser angedrückt wird. Wenn der Stabi durch Bruch unwirksam ist, dann hat das Innenrad sehr viel weniger Grip und der Wagen springt bei Bodenunebenheiten hinten ein wenig Richtung Außenkurve.
     
  9. #8 Meikel_K, 12.08.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.962
    Zustimmungen:
    145
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Schäden an den Koppelstangen sind unüberhörbar. Gleiches würde für einen Bruch am Stabi gelten, wenn der jemals brechen würde (eine solche Torsionsbeanspruchung schafft man auch mit übelstem Missbrauch nicht). Der Stabilisator hat die Aufgabe, die Aufbauneigung ohne Einbußen beim Fahrkomfort zu beschränken, weil der beim wechselseitigen Einfedern auf Torsion beansprucht wird, sich beim gleichseitigen Einfedern aber neutral verhält.

    Aufgrund des Stabilisators vergrößern sich die Radlastunterschiede zwischen kurveninneren und kurvenäußerem Rad (stell dir einfach ein völlig ungefedertes Fahrzeug vor, dessen kurveninneres Rad im Extremfall den Bodenkontakt verliert). Außen nimmt die übertragbare Seitenkraft aufgrund der Reifencharakteristik mit zunehmender Radlast nur noch degressiv zu, geht aber innen um einen höheren Betrag verloren, weil man sich da noch im linearen Bereich aufhält. Der Stabi hilft also - was das Eigenlenkverhalten angeht, also Über- oder Untersteuertendenz - stets der Achse, die ihn nicht hat. Man braucht trotzdem an beiden Achsen welche, um die Wankwinkel klein zu halten.

    Mein Tipp geht eher in Richtung wirkungslose Dämpfer oder Nachspur hinten.
     
  10. #9 MucCowboy, 12.08.2014
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.529
    Zustimmungen:
    215
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Das weiß ich wohl - wenn noch Reste der Koppelstangen da sind, die dann gegeneinander oder gegen das freie Ende des Stabis schlagen. Ok, beim Focus sind die Koppler sehr kurz und deshalb das Schlagen sicherlich da. Ich bin mit meinem Mondeo MK2 jahrelang so rumgefahren und kenne das "Versetzen" deshalb gut. Geschlagen hat's nur bei deutlicheren Bodenwellen. (Das war eine der Punkte, die vor seinem endgültigen Abstellen nicht mehr gemacht wurden.)
     
  11. #10 Joschi RS1, 13.08.2014
    Joschi RS1

    Joschi RS1 Neuling

    Dabei seit:
    05.08.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1.: Ford Focus Tunier, Bj. 2001, 1.6 Zetec SE
    Kann ich Stoßdämpfer hinten selber testen oder muß ich testen lassen?
     
  12. xva4

    xva4 Neuling

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Turnier, 2002, 1,4
  13. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Urich

    Urich Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ST170 BJ. 12/2003
    Hi Joschi,

    wippen war bei mir nicht eindeutig. Den Dämper habe ich oben gelöst und dann sofort gemerkt was los ist.

    Rad muss natürlich abgebaut und die Radaufhängung nach unten abgestützt sein. Sonst drückt die Restfederspannung die Radaufhängung nach unten weg, wenn der Dämpfer oben gelöst wird.


    Gruß Ulli
     
  15. #13 Joschi RS1, 15.08.2014
    Joschi RS1

    Joschi RS1 Neuling

    Dabei seit:
    05.08.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1.: Ford Focus Tunier, Bj. 2001, 1.6 Zetec SE
    Danke für die Tipps.
     
Thema:

Hinterachse versetzt es bei Bodenwelle in Kurven hinten recht stark

Die Seite wird geladen...

Hinterachse versetzt es bei Bodenwelle in Kurven hinten recht stark - Ähnliche Themen

  1. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Sitzanlage/ Sitze hinten identisch bei Turnier und 5türer?

    Sitzanlage/ Sitze hinten identisch bei Turnier und 5türer?: Hallo zusammen, bin extra zum Händler zum Vergleich gefahren... Habe den Turnier vFL...kann ich da die Rücksitzbank (zB vom ST) vom 5türer/...
  2. Achsträger Vorn und Hinten Ersatz

    Achsträger Vorn und Hinten Ersatz: Moin, fahre einen Turnier 1,6l / 100 PS Baujahr 2005. Wegen Gammel müssen jetzt wohl die Achsträger vorn und hinten getauscht werden. Werkstatt...
  3. Sierra '90 (Bj. 90-93) GB*/BN* Vibration Hinterachse ab 100km/h: Gründe?

    Vibration Hinterachse ab 100km/h: Gründe?: Hallo, bin neu hier: An meinem Sierra Fließheck, Bj. 1991, orig. 120tkm, DOHC-Motor, beginnt es an der Hinterachse ab genau 100km/h stark zu...
  4. Wagen vibriert stark nach Federwechsel

    Wagen vibriert stark nach Federwechsel: Hallo, die Feder (vorne links) von meinem Focus (Bj. ´98) ist am Wochenende gebrochen (seit dem nicht mehr gefahren). Gestern wurden beide vorne...
  5. Starkes Vibrieren im Leerlauf 1,6L Ecoboost 150PS

    Starkes Vibrieren im Leerlauf 1,6L Ecoboost 150PS: Hallo, habe an meinem C-Max Vibrationen im Leerlauf. Die Vibrationen merkt man auch im Innenraum. Grand C-Max 1,6 L Ecoboost Benziner 150 PS...