Capri II (Bj. 74-77) ECJ/ECK Hinterachse

Dieses Thema im Forum "Ford Capri Forum" wurde erstellt von S.Bloch, 05.06.2013.

  1. #1 S.Bloch, 05.06.2013
    S.Bloch

    S.Bloch Neuling

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    weiß jemand welche Hinterachse unter einem Capri MK 2 mit dem 3 Liter Essex Motor verbaut war ? Ist das die große Köln Achse ( Atlas Achse ).

    Viele Grüße,

    Sebastian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 binkino, 06.06.2013
    binkino

    binkino Forum Profi

    Dabei seit:
    03.04.2010
    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    14
    Der Essex hat ne "englische Achse" drunter.
     
  4. #3 S.Bloch, 09.06.2013
    S.Bloch

    S.Bloch Neuling

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich nun ein paar Tage im Netz gesucht habe, welche Achsen es alles für Capri und Escort gibt, brauche ich noch mal kurz Hilfe bzw. eine Bestätigung.

    Nach meinen Infos gibt es an Achsen :

    1. die englische Achse, die aber auch Banjo-Achse genannt wird
    2. die kleine Köln-Achse ( verbaut unter den meißten Escorts )
    3. die mittlere Köln Achse (oder auch große wenn man die Transit Achse weglässt), die aber auch Atlas-Achse genannt wird
    4. die Baby-Atlas Achse, bei der es sich wohl um eine gekürzte mittlere Köln Achse handelt

    Und all diese Achsen gab es dann noch mit unterschiedlichen Übersetzungen und Sperren. :verdutzt:

    Nun habe ich gelesen, dass wenn man aus einem 1er Escort etwas sportliches machen will (sprich großer Motor) man auf die Atlas Achse (mittlere Köln) zurückgreifen sollte, da diese wesentlich stabiler ist.

    Danach habe ich eine Atlas Achse gesucht, wodurch auch mein vorheriger Post bezüglich des Capri 3.0 Essex zustande kam. Meiner Meinung nach handelte es sich bei der dort angebotenen Achse ( nicht allgemein beim 3.0 Essex ) nämlich nicht um die englische Achse, sondern um die Atlas Achse. Nachdem ich diese Achse jetzt recht günstig erstanden habe, würde ich gerne von einem von euch, der sich bei dem Thema Achsen richtig auskennt, die Bestätigung haben, dass ich wirklich eine Atlas gekauft habe und nicht Mist gebaut habe :)

    Bilder der gekauften Achse sind angehangen, Übersetzung leider 1:3,09, aber das kann man ja noch ändern, hauptsache die Achse ist die richtige.

    Grüße

    Sebastian
     

    Anhänge:

  5. Dobbi

    Dobbi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    3.474
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Ford Capri mk3/Scorpio mk1
    also ich kann sagen das es keine Englische-Achse ist, diese hatte hinten keinen Deckel, so wie bei der Atlas-Achse, sondern das Gehäuse musste geteilt werden.

    hier als J-Achse bezeichnet ist die Englishe-Achse.
    http://www.osnanet.de/a.drees/15/15.htm#15 254

    Gruß Dobbi
     
  6. #5 S.Bloch, 09.06.2013
    S.Bloch

    S.Bloch Neuling

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Eine englische Achse ist auch für mich ausgeschlossen, da die, wie du auch sagst, keinen Deckel haben sondern mittig vom Gehäuse zerlegt werden.

    Ist meine denn jetzt eine Atlas-Achse?
     
  7. #6 granada_rs, 09.06.2013
    granada_rs

    granada_rs Autostreichler

    Dabei seit:
    02.06.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Capri 1 2,6RS 1973
    Capri 3 2,8 Turbo
    Hallo der 3l Capri hat die Große Köln Achse drin mit einer 3,09 zu1 Übersetzung und er hat auch die Breiten 9Zoll Brems Trommel drauf. Diese Hinterachse wurde auch im 2,8i und auch im Turbo verbaut hier teilweise mit 25%-75% Sperrdiv.
    Habe hier auch fast alle Unterlagen vom Capri.

    Grüße Rolf
     
  8. #7 S.Bloch, 09.06.2013
    S.Bloch

    S.Bloch Neuling

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi Rolf,

    Perfekt, dann ist es also eine Atlas Achse.

    Kannst du mir auch sagen wie ich die Steckachsen rausbekomme? Meine Theorie war das ich den Stahlstift aus dem Kegelradgehäuse entfernen muss, dann die Kegelräder rausnehme und dadrunter eine C-Scheibe sitzt die die Achse verriegelt. Nur leider bekomm ich den Stahlstift max 2cm bewegt, weil er dann an das große Tellerrad kommt. Die 4 M8 Schrauben an der Radnabe hab ich natürlich schon entfernt, nur die Achse will nicht raus. ;-)

    Grüße
    Sebastian
     
  9. #8 granada_rs, 09.06.2013
    granada_rs

    granada_rs Autostreichler

    Dabei seit:
    02.06.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Capri 1 2,6RS 1973
    Capri 3 2,8 Turbo
    Achse zerlegen

    Hallo um die Steckachsen zu ziehen musst du die 4 Schrauben am Radflansch rechts und links entfernen und dann die Steck Achsen mit einem Gleithammer der außen an den Steckachsen befestigt wird gezogen. Danach kann das Diff.mit Tellerrad nach lösen der 4 Schrauben (unter dem Deckel) ausgebaut werden. Wenn du auch das Kegelrad entfernen willst benötigst du für den zusammen bau eine Messuhr und ein speziellen Drehmomentschlüssel und eine Neue Hülse. Und natürlich einen Neuen Simmer Ring.
    Auf dem Diff. müßte auch mit einem Weißen Stift die Übersetzung stehen.
    Grüße Rolf
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 westerwaelder, 09.06.2013
    westerwaelder

    westerwaelder Forum Profi

    Dabei seit:
    22.01.2011
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Ranger2AW,FiestaMK7tdci,FiestaMK1,MK2,MK3 XR2i
    Hallo,
    um die steckachsen zu entfernen mußt du vier schrauben durch das loch wo die radbolzen sind abschrauben.
    dann wird die steckachse einfach nach außen raus gezogen. kann etwas schwer gehen, wenn das lager in dem achsgehäuse fest ist.
    es ist in der achse am differenzial nichts zu lösen. das wird einfach nur in die verzahnung gesteckt.

    Arndt
     
  12. #10 S.Bloch, 10.06.2013
    S.Bloch

    S.Bloch Neuling

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Besten Dank,

    dann hängt die Steckachse bei mir wirklich nur recht fest im Lager und im Kegelrad. Ich werde mir heute mal einen Abzieher basteln, mit dem ich die Achse rausziehen kann.

    Ich finde es allerdings etwas beängstigend, dass die ganze Achse, und damit auch das Rad, nur an den 4 kleinen 8mm Schräubchen hängt :gruebel: , auch wenn es 10.9er sind. Hab auch schon von bei der Fahrt rauswandernden Steckachsen gehört, vielleicht änder ich da auch noch was :boesegrinsen:

    Gruß

    Sebastian
     
Thema:

Hinterachse

Die Seite wird geladen...

Hinterachse - Ähnliche Themen

  1. KA 2 (Bj. 09-**) RU8 Klappern an der Hinterachse - Werkstatt ratlos...

    Klappern an der Hinterachse - Werkstatt ratlos...: Hallo zusammen, wir fahren einen Ka Bj.2009 als Benziner. Seit einiger Zeit gibt die linke Hinterachse Geräusche von sich. Es ist ein...
  2. Knacken Hinterachse

    Knacken Hinterachse: Moin, wie sollte es auch sein, am Feiertag, schnelles aufeinanderfolgendes knacken an der Hinterachse ab 30km/h. Wenn ich auf die Anhängerkupplung...
  3. Suche Stabilisator Hinterachse Mondeo Mk II BNP 12/98

    Stabilisator Hinterachse Mondeo Mk II BNP 12/98: Ich suche den o. g. Stabiliator. Bitte Angebot hier über private Nachricht. Gruß Ingo PS: eben im Thema leider vergessen..er ist für einen Turnier...
  4. Verölte Bremsen Hinterachse

    Verölte Bremsen Hinterachse: Moin, ich habe mal eine technische Frage. Ich fahre einen P7b Bj.70 der noch recht gut in Schuss ist. Ich habe im letzten Jahr beide hinteren...
  5. Tourneo Connect I (Bj. 02-13) EBS/EBL Hinterachse

    Hinterachse: da ich eine Hinterachse für den Connect Bj 2005 suche, 75 PS Diesel, gibt es hier Unterschiede auf die ich achten muss?