Fiesta 4 (Bj. 96-99) JAS/JBS Höherer Verbrauch durch Kälte???

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk4/5 Forum" wurde erstellt von fordracer82, 30.12.2008.

  1. #1 fordracer82, 30.12.2008
    fordracer82

    fordracer82 Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    2
    Hallo ihr. Eigentlich hatte mein kleiner immer einen konstanten Verbrauch von ca. 7 Litern. Bin mit einer Tankfüllung 600km gekommen. Seit einer Weile sind es gerade mal noch 500km. Also ca 8 Liter auf 100km. Erst dachte ich es liegt am Öl, weil ein Ölwechsel anstand, aber auch nach dem wechseln keine Besserung. Nach hin und her Überlegen ist mir aufgefallen, dass es ungefähr ist, seit es so kalt geworden ist. Kann das daran liegen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JBS

    JBS Forum As

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, 1996, Endura EFI 1.3
    Ja , das musste ich leider auch festellen, ich hab getankt (halb voll)

    Bin 30km gefahren am nächsten sehr kalten morgen steig ich ins Auto und seh wie die Nadel sich nach unten hin immer weiter verabschiedet... -.-

    Da es jetzt sehr kalt ist, braucht der Motor länger um Betriebstemparatur zu kommen, ich geh davon aus das er mehr arbeiten muss, weil das Öl ja im kalten zustand sehr zäh ist.

    Aber ist nur reine theorie von mir ich bin kein kfz mechaniker.
     
  4. Manu89

    Manu89 Goldstädtler

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200 Kompressor Avantgarde
    Also ich bin auch kein KFZ-Mechaniker, aber das ein Auto durch winterliche Gegebenheiten mehr verbraucht ist für mich ganz logisch.

    Wie JBS schon gesagt hat, brauch der Motor länger um auf Betriebstemperatur zu kommen. Die Warmlaufphase vom Motor ist ja die, wo er entsprechend mehr Benzin verbraucht. Viele Fahrzeuge erhöhen ja die Leerlaufdrehzahl um schneller den KAT auf Betriebstemperatur zu bringen. Bei -10°C dauert das eben länger.

    Desweiteren haben wir ja auch Winterreifen drauf. Die erhöhen den Verbrauch zwar nicht sehr viel, meiner Meinung nach, da man im Winter meistens ne kleiner Reifengröße fährt, aber Winterreifen haben ja diese Rillen oder Zacken. Dadurch entsteht ein höherer Rollwiderstand, der dann auch den Verbrauch erhöht.

    Im Winter wird das Auto ja auch mehr elektisch belastet. Gebläse auf volle Pulle um die Scheiben frei zu bekommen, Heckscheibenheizung, ggf. Sitzheizung, alles Verbraucher die den Kraftstoffverbrauch erhöhen.

    Sollte das alles Nonsens sein oder jemand besser erklären können, verbessert mich
     
  5. #4 petomka, 30.12.2008
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    da gibt es nichts zu verbessern :top1:
     
  6. #5 knüppel74, 30.12.2008
    knüppel74

    knüppel74 Dein Freund und Helfer^^

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fiesta Mk6 1,6 vFL
    Na ich denke, die Reifen haben am Wenigsten damit zu tun, sind ja meist schmaler als die Sommerreifen, aber der Rest stimmt!:top1:
     
  7. #6 Fordbergkamen, 30.12.2008
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Soweit hast du ja vollkommenrecht.
    Der eigentliche Mehrverbrauch (also der größere Teil) kommt durch die Gemischanfettung beim Starten (früher mal Choke genannt)
    Wird ja jetzt alles elektronisch geregelt, aber bis der Motor die Kaltlaufregelung verlässt und in den normalen Betriebszustand übergeht ist natürlich bei winterlichen Temperaturen erheblich länger.
    Der Verbrauch innerhalb des Kaltlaufes entspricht ~60 Liter/100Km (grob über den Daumen)
    MfG
    Dirk
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Manu89

    Manu89 Goldstädtler

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200 Kompressor Avantgarde
    Ahhh okay^^

    Den alten Choke kenn ich noch von unserem Fiat Panda 1000 :)
     
  10. #8 fordracer82, 30.12.2008
    fordracer82

    fordracer82 Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank für eure guten Antworten. Dann weiss ich jetzt wenigstens bescheid, dass ich mich nicht anstrengen muss. Verbraucht dann halt nen Liter mehr solange es kalt ist. Zur Zeit gehts ja auch mitm Sprit. Bei mir 1,03-1,05 pro Liter Super.

    Ich wünsch euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. :-)
     
Thema:

Höherer Verbrauch durch Kälte???

Die Seite wird geladen...

Höherer Verbrauch durch Kälte??? - Ähnliche Themen

  1. MK1 startet morgens bei Kälte nicht

    MK1 startet morgens bei Kälte nicht: Hallo, Mein Zetec 101PS BJ 2001 Hat seit kurzem folgendes Problem: Morgens hat er manchmal (alle 2/3 Tage ) das Problem , das er nicht...
  2. AdBlue Verbrauch 2016er Ranger 3,2 liter

    AdBlue Verbrauch 2016er Ranger 3,2 liter: HI, wer kann mir über den Verbrauch von AdBlue bei einem 3,2 l Ranger einen Beitrag liefern ? Mein Ranger hat jetzt 5600 km auf dem Tacho, wurde...
  3. Geräusch bei kaltem Motor

    Geräusch bei kaltem Motor: Bei meinem Mav 3.0 hört man bei kaltem Motor ein Ticken im Leerlauf. Bei warmem Motor ist das Geräusch verschwunden. Kann das von einem...
  4. Zu kalt für die Klimaanlage?

    Zu kalt für die Klimaanlage?: Hallo, ich wollte gerade mal wieder meine Klimaanlage laufen lassen, weil man das ja ab und zu tun soll... Also angeschaltet und abgewartet und...
  5. Elektrische Heckklappe höher programmieren

    Elektrische Heckklappe höher programmieren: Hallo, da ich relativ groß bin, wollte ich die elektrische Heckklappe "höher" programmieren, und habe sie manuell ganz nach oben gedrückt und dann...