Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Hohe Drehzahl beim Start: Batterie?

Diskutiere Hohe Drehzahl beim Start: Batterie? im Focus Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Gerade in der kalten Jahreszeit haben es Autos und speziell dessen Batterien ja sehr schwer. Doch ich habe seit dem Winterbeginn und kurz davor...

  1. #1 ScyllaCharybdis, 28.02.2018
    ScyllaCharybdis

    ScyllaCharybdis Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2018
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus MK3 2011 Titanium
    1,6 Ti-VCT
    125 PS
    Gerade in der kalten Jahreszeit haben es Autos und speziell dessen Batterien ja sehr schwer. Doch ich habe seit dem Winterbeginn und kurz davor schon bemerkt, dass in meinem Focus irgendwas komisch ist.

    Folgendes: Wenn der Wagen die ganze Nacht draußen stand und der Motor morgens komplett kalt ist, dann ist es ja normal dass er ein bisschen Zeit benötigt, um warm zu laufen und läuft die ersten paar Minuten vielleicht auch mal ein bisschen auf höherer Drehzahl, um dies zu erreichen. Ist ja bei jeder Karre so.
    Ungeachtet dessen, dass es momentan morgens bei mir um die -6 °C hat, läuft meiner aber teilweise mehr als 10 Minuten im Stand schwankend auf relativ hohen Touren (1000 bis 1200 U/min), bis er die Drehzahl wenigstens einen Hauch runterregelt (habe ich auch schon bei bereits 15 °C Außentemperatur wahrnehmen können).
    Dabei ist das Öl im Stand eigentlich bereits nach 8-9 Minuten (Zeit abhängig von der Außentemperatur, hier -6 °C) auf seinen gewünschten 90 °C. Er läuft danach aber immer noch auf knapp 1000 U/min weiter, da er scheinbar irgendetwas mit Strom durch die Lichtmaschine versorgen muss oder das Motorsteuergerät an irgendeinem Sensor einen bestimmten Wert erkennt und die Drehzahl hochregelt.
    Ich hab das alles mal mitgeschnitten und hochgeladen. Nach 13 Minuten hatte ich allerdings keine Lust mehr und bin losgefahren. Während des gesamten Videos habe ich nichts im Auto angerührt.



    Vor ein paar Tagen wollte ich der Sache natürlich mal auf den Grund gehen. Der Fehlerspeicher war schonmal leer. Beim Fehler auslesen ist mir allerdings aufgefallen, dass bereits nach 2 Minuten, die ich die Zündung an hatte, im Bordcomputer "Batteriespannung zu niedrig" gemeldet wurde. Licht, Klima und Radio waren ausgeschaltet. Dabei bin ich erst eine Stunde zuvor 150 km weit über die Autobahn gefahren. Das ist ja meiner Meinung nach genug Ladezeit und -strecke für eine Autobatterie, um mal 10 Minuten die Zündung anzuschalten.
    Heute habe ich dann also mal sofort nach dem Abstellen des Autos (zuvor 25 km gefahren) die Batteriespannung gemessen (Multimeter!): 12,5 V
    Dann 20 Minuten später nochmal: 12,1 V
    Und etwa 1 Stunden später: 11,7 V
    Laut Bordcomputer im Testmodus hat die Batterie da sogar nur 11,3 V...

    Um es also nicht noch länger zu machen, als es schon geworden ist...
    Ist das Verhalten normal und die Batterie in Ordnung oder versucht der Motor durch diese lange Zeit mit hoher Drehzahl beim Start einfach nur verzweifelt, die "kaputte" Batterie zu laden? Welche Spannung sollte eine Batterie beim Start normalerweise haben, also welche Spannung zeugt von einer guten Ladekapazität? Würdet ihr die Batterie tauschen oder glaubt ihr es könnte auch die Lichtmaschine sein, die die Batterie nicht mehr ordentlich lädt? Nach dem Losfahren ist nämlich alles in Ordnung und nach 1 Minute ruhiger Fahrt sackt die Drehzahl auch wieder auf 700 U/min im Stand an der Ampel ab, wie es normal ist.
     
  2. Fogg

    Fogg Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2018
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Welche Spannung liegt denn an wenn der Motor läuft!?
    Das wäre sehr interessant [emoji6]

    Gesendet von meinem Pixel mit Tapatalk
     
  3. #3 ScyllaCharybdis, 28.02.2018
    ScyllaCharybdis

    ScyllaCharybdis Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2018
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus MK3 2011 Titanium
    1,6 Ti-VCT
    125 PS
    Sorry, hab irgendwie vergessen, das dazu zu schreiben :verdutzt:
    Mit Multimeter im Stand um die 14,9 V und im Bordcomputer 14,7 V.
     
  4. #4 Focus 115, 28.02.2018
    Focus 115

    Focus 115 Forum Profi

    Dabei seit:
    24.09.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    156
    Fahrzeug:
    Focus 1,5 EB182 Titanium EZ 12/2014
    Und wie alt ist die Batterie?
     
  5. #5 flogni22, 28.02.2018
    flogni22

    flogni22 kein Forum As

    Dabei seit:
    25.05.2015
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    235
    Fahrzeug:
    Focus III , 4/2011
    Fiesta VII , 10/2013
    Ich will ja nicht den Öko hier raushängen lassen aber Du läßt jeden Morgen die Karre 10 min warmlaufen ? :O
    Wir haben hier die letzten 10 Tage so um -13 Grad oder kälter. D.h. für mich Garage (ca. -5 bis -6 Grad) aufschließen, Auto starten, rausfahren, Garage schließen und losfahren. Also ca. 2min Warmlaufzeit und dann das Auto nicht "treiben".
    Zu erwähnen ist, daß Dein Auto bei -6 Grad genial angesprungen ist. :top:Also fahre gleich los und die Leerlausdrehzahl sinkt dem entsprechend.
    Bei Dir ist alles i.O. .
     
  6. #6 ScyllaCharybdis, 28.02.2018
    ScyllaCharybdis

    ScyllaCharybdis Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2018
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus MK3 2011 Titanium
    1,6 Ti-VCT
    125 PS
    Der Stempel auf dem Minuspol schreibt 51/14, also ein bisschen älter als 3 Jahre.

    Nein, das war jetzt tatsächlich nur zu Testzwecken, weil ich irgendwann mal bemerkt habe, dass der Motor selbst nach 5 Minuten noch nicht runtergefahren war. Also wollte ich es mal ausschöpfen :) Ich fahr in der Regel nach ca. 2 Minuten (Freikratzen der Seitenscheiben) los und wie gesagt fährt die Drehzahl im Leerlauf nach 2 Minuten Fahrt an der nächsten Ampel/Kreuzung dann auch wieder runter auf 700 U/min. Da ich die Karre nur noch nicht sehr lange habe und das für mich tatsächlich der erste Winter damit ist, wollte ich jetzt nur sicher sein, dass es nichts Schlimmes ist. ;)
    Aber normal ist doch nicht, dass der BC nach 2 Minuten schon motzt, dass die Spannung zu niedrig ist oder? Vielleicht liegt es ja zusätzlich auch an der Kälte, aber 10-15 Minuten sollte die Batterie schon über Zündung alleine laufen können. Selbst bei -6 °C
     
  7. #7 flogni22, 28.02.2018
    flogni22

    flogni22 kein Forum As

    Dabei seit:
    25.05.2015
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    235
    Fahrzeug:
    Focus III , 4/2011
    Fiesta VII , 10/2013
    Die Ford-Batterie möchte gerne unter diesen Bedingungen ans Ladegerät. Dieses Jahr fährt das Töchterchen zur Ausbildung (80 km hin, 80 km zurück) kein Problem. Die Jahre vorher, ich nur 4 km zur Arbeit passte dem Focus gar nicht, alle 2 Wochen Ladegerät und gut war. Also probiere erstmal ein Ladegerät über Nacht.
     
  8. #8 ScyllaCharybdis, 28.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2018
    ScyllaCharybdis

    ScyllaCharybdis Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2018
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus MK3 2011 Titanium
    1,6 Ti-VCT
    125 PS
    Mh okay, vielleicht ist da was dran... Eigentlich puste ich den Wagen einmal alle zwei Wochen Freitags 150 km über die Autobahn und Sonntags wieder zurück, aber möglicherweise reicht das noch nicht. Solange er noch anspringt, soll es mir auch recht sein. Wenn sich die Batterie bei jeder Fahrt zumindest so weit auflädt, dass er beim nächsten Mal wieder problemlos anspringt :)
    Mein Golf war damals bezüglich der Batterieladung nur sehr pingelig, daher will ich jetzt vorbereitet sein.
    Ist denn eine durchschnittliche Lebensspanne der Batterien bekannt? Oder ein Intervall, in der man sie in der Regel wechseln sollte/kann? Denn meiner scheint ja laut Stempel nach 3 1/2 Jahren (Bj 2011) schon die zweite Batterie bekommen zu haben.
     
  9. #9 roadrunner1405, 01.03.2018
    roadrunner1405

    roadrunner1405 Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Kuga 2 Titanium, 1.5l 150PS, Benzin, Bj. 2016
    Nach 3,5 Jahren kann man so nicht sagen. Der Stempel auf dem Pol sagt lediglich die Woche der Herstellung aus. Die kann theoretisch auch ein oder zwei Jahre später eingebaut worden sein. Meine Erfahrung ist nach 5-6 Jahren sollte man sich spätestens drauf einstellen das was kommt.

    Und weiter oben die 90 Grad Öltemperatur ist falsch. Das Schätzeisen zeigt die Wassertemperatur an und die Betonung liegt eher auf Schätzen denn nach 200m kann bei-12 Grad bei mir niemals 90 Grad Wassertemperatur vorliegen und die geht dann innerhalb von 3 Sekunden von null auf 90 Grad hoch. Die misst nämlich nicht die Temperatur sondern eher einen Bereich von bis und zeigt 90 Grad an. Gabs hier schonmal einen Beitrag zu irgendwann.

    Bei mir geht nach 3 km und etwa 12 Minuten Stadtverkehr bei den Temperaturen erst die Drehzahl runter. Bei 12 Grad minus fängt er bei mir bei etwa 1600 u/min an


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
  10. #10 Gandalf_Baltasar, 01.03.2018
    Gandalf_Baltasar

    Gandalf_Baltasar Neuling

    Dabei seit:
    19.01.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus
    Baujahr:2011
    1.6 Ecoboost 150 Ps
    Habe mal im Testmodus bei mir geschaut und siehe da.
    11.7 im stand habe ich und 14.7 bei laufendem Motor.
    Musst ja bedenken das die ganze Heizung auch viel Strom frisst .
    Ich versuche morgens wenn die Scheibe frei ist die Lüftung niedrig oder gar nicht zu benutzen weil der Innenraum bei der kurzen Strecke ehe nicht warm wird und so der Motor schneller warm wird.
    Fahre auch viel kurzstrecke. (8km bis zur Arbeit)
    Allerdings ne Meldung wegen zu geringer Spannung habe ich noch nie bekommen.
    Denke mal das das auch an der kälte liegt.
    Bei uns waren es gestern -14 grad
     
  11. Fogg

    Fogg Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2018
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Viel mehr wie die 14,7 Volt bekommst du eh nicht, also lädt die Batterie auch nicht schneller [emoji6]
    Denn entscheidend ist die Ladespannung, daraus ergibt sich von selber über den Ladezustand der Batterie der Ladestrom.

    Gesendet von meinem Pixel mit Tapatalk
     
  12. #12 ScyllaCharybdis, 01.03.2018
    ScyllaCharybdis

    ScyllaCharybdis Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2018
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus MK3 2011 Titanium
    1,6 Ti-VCT
    125 PS
    Das ist mir klar. Natürlich ist das nicht das Einbaudatum, doch Batterien altern auch im nicht eingebauten Zustand, wenn auch sehr langsam. Bei geringen Temperaturen dafür umso schneller.
    Okay, das wusste ich nicht. Ich bin mittlerweile nur sehr vorsichtig mit den Temperaturanzeigen, da ich das letzte Mal bei meinem alten Auto, als eine Anzeige über 90 °C ging und ich es zum Glück sofort bemerkt habe, trotzdem 10 Sekunden später einen Motorschaden miterleben durfte. Und das ohne Vorwarnung/Fehlermeldung...
    Wie gesagt war das der erste Winter mit diesem Auto und einem Ford generell und wenn hier jetzt alle sagen, dass deren Drehzahl beim Start ebenfalls recht hoch ist, bin ich wieder beruhigt und solange der Wagen noch sauber anspringt, bleibt die Batterie auch noch drin :top:

    Ich hatte bei laufendem Motor ja auch 14,7 V im BC, doch die Batterie war nach gerade mal einer Stunde Standzeit auf 11,3 V laut BC abgesackt und meckert halt nach 2 Minuten Zündung schon rum. Deine tatsächliche Spannung im Stand wird laut Multimeter dann ja circa 12,1 V betragen, bei mir sind es aber nur 11,7 V.

    Das weiß ich, doch meines Wissens hat eine gesunde Starterbatterie selbst nach ein wenig Standzeit nie weniger als 12 V. Die vollen 14,7 V von der Lichtmaschine kann sie natürlich nicht speichern. Bekanntlich muss die Ladespannung ja auch höher sein als die tatsächlich angegebene Batteriespannung. Deswegen liefert die Lichtmaschine ja auch genau diese Spannung von fast 15 V.
     
  13. #13 Fogg, 01.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2018
    Fogg

    Fogg Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2018
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Dann ist die Batterie defekt oder du hättest irgendwo einen Verbraucher der im Stand Strom zieht.
    Ich würde meine Batterie an nen Batterie Tester hängen.
    Danach weiß man mehr.
    Wobei ich hier davon ausgehe das die Batterie wohl die beste Zeit hinter sich hat.



    So gerade schlau gemacht, eine AGM Batterie darf mit maximal 14,8v geladen werden. Da ist der Wert von 14,7v voll ok.

    Leerlaufspannung:. Ladezustand
    12,75V 100%
    12,55V. 75%
    12,3V 50%
    12,2V. 25%


    Hab das grob in der Richtung aus mehreren Quellen im Netz
    für AGM
    [​IMG]
     
  14. #14 MaxMax66, 01.03.2018
    MaxMax66

    MaxMax66 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    11.522
    Zustimmungen:
    664
    Fahrzeug:
    Ford Focus III vFL
    1.6L Ti-VCT (16V)
    125 PS
    - die angezeigte Spannung im BC ist eher ein Schätzwert, da kann man locker 0,4 V dazu rechnen
    - die Batterien taugen nicht soooo viel, meine war nach 1,5 Jahren hinüber und wurde auf Garantie gemacht
    - die Ladespannung von 14,9 V ist ok, dann läuft auch die Stromversorgung des Bordnetzes gut
    - nicht Spannung, sondern der Ladestrom ist für den Ladezustand zuständig, die Batterie
    nimmt sich den Ladestrom faktisch selbst: leere Batterie = niedriger Innenwiderstand = hoher Ladestrom,
    volle Batterie = hoher Innenwiderstand = niedriger Ladestrom
    - deshalb reichen die 150 km und zurück = 300 km = ca. 2 h theoretisch aus, um die Batterie voll zuladen.
    - sagen wir, die Lichtmaschine bringt 100 A, sagen wir 50% gehen ins Bordnetz, 50% = 50 A bleiben zum Laden,
    das sind in 2h 100Ah, das reicht völlig, um die Batterie voll zu laden
    - du kannst die Batterie beim FFH prüfen lassen: Kapazitätsprüfung
    - um auf die hohe Leerlaufdrehzahl zurückzukommen > ich glaube nicht, dass das an der Batt. liegt,
    da die Lichtmaschine bereits bei 800 u/min. genügt Strom bringen sollte, und Spannung sowieso
    - möglicherweise ist ein Sensor etwas verunreinigt, deswegen müssen auch noch keine Fehler abgelegt sein
     
    ScyllaCharybdis gefällt das.
  15. Fogg

    Fogg Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2018
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    So richtig, nur das Spannung und Strom und Widerstand halt zusammenhängen.
    Wenn die Spannung nicht hoch genug wäre würde sie nie voll geladen.


    Gesendet von meinem Pixel mit Tapatalk
     
  16. #16 MaxMax66, 01.03.2018
    MaxMax66

    MaxMax66 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    11.522
    Zustimmungen:
    664
    Fahrzeug:
    Ford Focus III vFL
    1.6L Ti-VCT (16V)
    125 PS
    stimmt, aber da hat man beim Focus zwischen 12,5 und 14,9 V ja genug Puffer
     
    Fogg gefällt das.
  17. #17 Gandalf_Baltasar, 01.03.2018
    Gandalf_Baltasar

    Gandalf_Baltasar Neuling

    Dabei seit:
    19.01.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus
    Baujahr:2011
    1.6 Ecoboost 150 Ps
    Kurze Frage meinerseits .
    Falls die Batterie geladen werden sollte anstatt zu kaufen.
    Was haltet ihr von diesem Ladegerät?
    CTEK MXS 5.0 Batterieladegerät Mit Automatischer Temperaturkompensation, 12V 5.0 Amp (EU Stecker)
    Erfahrungen dazu und wie klemmt man es an?
    Hatte letzens probiert mit Starterkabel Starthilfe zu geben aber mir was es nicht möglich die Kabel anzubringen da die Batterie doch sehr eng eingebaut ist.
     
  18. #18 ScyllaCharybdis, 01.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2018
    ScyllaCharybdis

    ScyllaCharybdis Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2018
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus MK3 2011 Titanium
    1,6 Ti-VCT
    125 PS
    Kriechströme hab ich als Erstes überprüft. Die ersten Minuten laufen noch diverse Module nach, aber danach fließen wirklich nur wenige mA bis kaum Messbares. Also nichts Bedenkliches.

    - Deswegen habe ich ja zusätzlich mit Multimeter gemessen :top:
    - Während der Fahrt ist auch alles in Ordnung. Keine Stromschwankungen, flackernde Displays oder Warnleuchten, die einen Defekt an der Lichtmaschine zeigen könnten
    - Richtig. Uri lässt grüßen.
    - Meine Lichtmaschine ist mit 120A angegeben und ich habe die 52 Ah Batterie verbaut. Eigentlich sollte die Hinfahrt theoretisch schon für eine volle Ladung genügen
    - Ich denke ich fahr mal meinen FFH besuchen, bevor ich mir selber für 50€ so einen blöden Batterieprüfer hole. Da hol ich eher direkt ne neue Batterie.
    - Tut sie ja auch. Nur meinst Du nicht, dass der Motor beim Start versucht, diese 11,7 Volt der Batterie wieder hoch zu pushen?
    - Welcher Sensor kann so etwas veranlassen?

    Ich weiß ja nicht, wie das bei den anderen 1.6 TI-VCT 125PS Fahrern ist. Ihr seht ja oben das Video. Verhält sich Eurer genauso beim Start? Auch mit dem Schwanken der Drehzahl?
     
  19. #19 ScyllaCharybdis, 01.03.2018
    ScyllaCharybdis

    ScyllaCharybdis Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2018
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus MK3 2011 Titanium
    1,6 Ti-VCT
    125 PS
    Minus an Minus, dann Plus an Plus. Der Massekontakt der Batterie ist leider von vorne schwer zu erreichen. Dafür gibt es aber rechts neben der Batterie an der Karosse einen dicken Massepunkt, der direkt zum Minus der Batterie führt.
    Zum Ladegerät kann ich leider nicht viel sagen, sieht aber vernünftig aus.
     
  20. #20 Schrauberling, 01.03.2018
    Schrauberling

    Schrauberling Forum Profi

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    489
    Fahrzeug:
    Mondi Mk3 Turnier 2.2 TDCi Titanium X EZ 02/06
    habe das selbe Phänomen mit der Batterie, du wirst wohl einen Zellenbruch haben. Kauf dir einfach mal eine neue Batterie. Meiner läuft auch einige Zeit in erhöhten Leerlauf, aber nach kurzer Zeit pendelt sich das ein.
     
Thema: Hohe Drehzahl beim Start: Batterie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford focus mk4 ladezustand batterie anzeigen

    ,
  2. focus mk3 beim Starten schon 1000 Umdrehungen

Die Seite wird geladen...

Hohe Drehzahl beim Start: Batterie? - Ähnliche Themen

  1. wo sind beim transit bj. 2000-2006 die stabilisatorenlager?

    wo sind beim transit bj. 2000-2006 die stabilisatorenlager?: wo finde ich die Stabilisatoren lager?
  2. DAB Emfang weg beim Türöffnen

    DAB Emfang weg beim Türöffnen: Moin Zusammen, ich habe folgendes Problem: Wenn ich beim DAB Programm eine Autotür / Kofferraum öffne, verschwindet der DAB Empfang. Bei anderen...
  3. Maus beim Innenraumfilter

    Maus beim Innenraumfilter: Zum Thema Mäuse im Motorbereich hab ich zwar schon den ein oder anderen Beitrag gesehen, aber ich Frage lieber selbst mal nach. Vor ca. 2 Wochen...
  4. Melodie beim Tür öffnen fehlt

    Melodie beim Tür öffnen fehlt: Hallo Gemeinde, bin seit gestern stolzer Besitzer einer St-line. Bei der 1. Probefahrt vor einer Woche, habe ich noch diese "Melodie" gehört, als...
  5. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Überhöhte Drehzahl beim auskuppeln

    Überhöhte Drehzahl beim auskuppeln: Also folgendes Problem habe ich mit meinem Mondeo. Wen ich z.b. mit 100 kmh fahre (ob Motor Kalt oder Warm ist egal) und und dann die Kupplung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden