Hund, Rasse Boxer läuft frei rum.

Diskutiere Hund, Rasse Boxer läuft frei rum. im Off Topic Forum im Bereich Ford Forum; Hallo liebe Fordgemeinde. Ich muss mal wieder die grobe Kelle auspacken und meinen Nachbar anzeigen, der lässt seinen Boxer im Wohngebiet frei...

  1. eagle

    eagle Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mondeo 2002 2,0 TDCI Ghia + X Kombi
    Hallo liebe Fordgemeinde.

    Ich muss mal wieder die grobe Kelle auspacken und meinen Nachbar anzeigen, der lässt seinen Boxer im Wohngebiet frei rumlaufen.

    Eben war meine Familie und ich spazieren, meine Tochter (2,5 Jahre) lief ca. 4m vor. Da kommt der Hund unangeleint aus ner Einfahrt geschossen und stellt sich Ihr in den Weg. Ne Knappe Minute später kam der Besitzer mit dem Fahrrad aus seiner Garage.

    Als ich Ihn dann ansprach, Er solle (ich hab auch noch bitte gesagt) seinen Hund anleinen, sagt der doch glatt.......Festhalten...... Der Hund hat naturgemäss ein Recht darauf Auslauf zu haben, hält den Hund aber in einer Wohnung ohne Garten.

    Werde Ihm jetzt das Ordnungsamt auf dem Hals hetzen.

    Sollte der Hund auch nur zucken und meine Tochter nur umwerfen oder so, mach ich das Dreckvieh kalt.....aber sofort und ohne Richter.

    Liebe Hundliebhaber, bitte nicht Falsch verstehen, aber hier geht es um das Leben und Gesundheit meiner Kinder, und da wird PAPA zur WILDSAU.

    LG EAgle
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ford-Wolf, 20.06.2010
    Ford-Wolf

    Ford-Wolf Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo Bj.2002 2,0 Tdci 163 Ps 8x18"
    Ich habe Verständnis für Deinen Ärger. Der nächste Weg ist natürlich das Ordnungsamt.

    Ich selber bin glücklicher Halter eines sehr lieben Staffordhire Terrier, aber aus Rücksicht
    und der möglichen Angst vor Hunden anderer, lasse ich meinen Hund nicht im Wohngebiet frei laufen.
    Spreche deinen Nachbarn nochmal an, und informiere Ihn über deine Nächsten Schritte und deren möglichen Konsequenzen. Vllt. lenkt er ja ein.
    Ist doch besser wenn man sich mit seinen Nachtbarn versteht und sich in die Augen sehen kann.
    So geht`s mir jedenfalls.

    Gruss Silvio
     
  4. #3 RH-Renntechnik, 20.06.2010
    RH-Renntechnik

    RH-Renntechnik <span style="font-weight: bold; color: rgb(117, 12

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Mondeo Mk4 Titanium S
    RS 2000 Gr. H
    RS 2000
    Sorry da kann ich nur mit dem Kopf schütteln ! lese nirgends das der Boxer auch nur Ansatzweise agressiv reagiert hat. Das Ordnungsamt wird sich das mit sicherheit anschauen aber erfolg wird es denke ich keinen bringen.
    Kann dem Satz mit dem Naturgemäßem Anspruch auf auslauf vollkommen zustimmen, grade Hunde die nicht in einer Wohnung mit Garten leben haben erwiesener maßen mehr auslauf als hunde die mit Gartenhaltung leben , wir haben selber 2 Hunde und auch keinen garten, sind wir nun Tierquäler oder halten diese nicht artgerecht ? unsere beiden gehen am tag ca 4-6 Std spazieren das sind mit sicherheit mehr als mancher Hund mit Garten an bewegung hat.

    Boxer sind im übrigen nicht als agressiv bekannt und auch keine Listenhunde die leinen & Maulkorb zwang haben
     
  5. #4 Ford-Wolf, 20.06.2010
    Ford-Wolf

    Ford-Wolf Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo Bj.2002 2,0 Tdci 163 Ps 8x18"
    Ich denke mal gelesen zu haben, das es generell eine Leinenpflicht für Hunde über 25kg gibt.
    Und wie viele Menschen gibt es die panische Angst vor Hunden haben. Ich selber kenn schon einige. Die muss mann auch verstehen. Und wenn ein Boxer nur freundlich sein will,kann er schon ein kleines Kind umrennen. Und das kann auch falsch verstanden werden. Schon darum würde ich Ihn anleinen.
    Ich gehe nur 3 min zu Fuß und bin in freier Natur. Da lass ich meinen toben.
    Und ja, ich weiß, da ist es auch verboten!
     
  6. eagle

    eagle Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mondeo 2002 2,0 TDCI Ghia + X Kombi
    @Ford-Wolf

    Find ich Klasse, das Du Rücksicht auf die Ängste (z.B. meine) anderer nimmst. Wenn jemand seinen Hund im Feld frei rumlaufen lässt, i.O. Der Hund soll sich ruhig austoben. Nur sobald ein Kind in die nähe kommt, hat der gefälligst bei Fuss zu sein. Einsichtig war der Nachbar aber nicht.....der Stellt die bedürfnisse des Hundes über den meiner Tochter.

    @RH. Klar für die Besitzer sind die alle Lieb......haben nicht zuletzt 3 Hunde einer Tante in Thüringen ein Kind zerfleischt.

    Klar, der Boxer hat keinerlei Aggressionen gezeigt......die 3 Hunde in Thüringen vorher auch nicht. Was wär denn gewesen, wenn meine Tochter angefangen hätte zu schreien, weiss der Besitzer dann, obwohl Er ihn gar nicht im Blick hatte, wie sein Hund reagiert.

    Lg Eagle
     
  7. #6 RH-Renntechnik, 20.06.2010
    RH-Renntechnik

    RH-Renntechnik <span style="font-weight: bold; color: rgb(117, 12

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Mondeo Mk4 Titanium S
    RS 2000 Gr. H
    RS 2000
    @eagle
    ich kann dich auch verstehen, aber findest du nicht das du nun anfängst zu pauschalieren !?
    wenn 3 Hunde agressi werden sind es dann alle ?
    Und mal ehrlich der größte agressionsfaktor bei einem Hund ist am anderen ende der leine

    Sind alle Autofahrer / Motorradfahrer raser weil eine Minderheit sich nicht an die vorschriften hält ?
    Sind wir alle Mörder / Räuber oder Schläger weil es eine Minderheit solcher Menschen gibt ?

    Such das gespäch mit deinem Nachbarn in einem ruhigen ton das wird einiges klären
     
  8. #7 kleiner Fordfahrer, 20.06.2010
    kleiner Fordfahrer

    kleiner Fordfahrer Benutzer

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Mustang GT Premium
    Jedes Tier, und da gehört auch der Mensch dazu ist unberechenbar.

    Dass man einen großen Hund von dem alleine durch das Gebiss viel Gefahren ausgeht sollte der Hund mal durchdrehen nicht frei in einem Wohngebiet rumrennen lässt, darauf müsste man als Hundehalter eigentlich kommen. Viele Leute haben schon Angst wenn diese kleinen Beissmaschinen in Gestalt von Terrier und Co. vorbeikommen.

    Auch wenn ich sagen muss dass ich da ich die Hunde kenne mit einem Pitbullterrier, Bullterrier und einem riesigen Dobermann gut auskomme die in unserer Nachbarschaft leben.

    Da ist mit dieser Artgenosse der der Schwester eines Kumpels gehört weniger lieb da es ein hinterhältiges kleines Mistvieh ist dass mir sogar schon von hinten in die Hose gebissen hat.
    [​IMG]
    Lasst Euch nicht vom Äusseren täuschen. :)

    @eagle

    Schau mal ob es bei Euch eine Anleinpflicht gibt. Das ist das einzige womit man solchen Leuten eine reinwürgen kann.
    Was die Gefahr angeht die von so einem Hund ausgeht kann man leider erst handeln wenn was passiert ist.
    Ich hatte da mal einen Fall blinder Tierliebe. Vor dem Dalmatiner hatten wir einen Dobermann. Ich ging ( Hund an der Leine ) die Strasse lang, vor mir geht ein Tor auf. Alte Leute kommen raus, Yorkshire Terrier hinterher. Ich hab gesagt die sollen den Hund von meinem weghalten, die Frau: der macht nix. Klar dachte ich, das ist zum Schutz Deines Hundes gute Frau. Kommt doch der Hund daher, bei beschnuppern sich und der Terrier beisst meinen :lol:. Schnappt der grosse sich dein kleinen, rüttelt den rum und wirft den weg. Schreit die Frau rum dass ich nen gefährlichen Hund hab, meiner hat aufs Wort gehört da er ausgebildet war. :rolleyes:
     
  9. eagle

    eagle Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mondeo 2002 2,0 TDCI Ghia + X Kombi
    @RH, nein ich schere nicht alle über einen Kamm. Wie gesagt bei uns in den Feldern begenen wir öfters Hundbesitzer, aber die reagieren dann entsprechend.

    Was mich nur so aufregt, das der Besitzer seinen Hund über mein Kind stellt. Und wenn etwas passiert wäre, der ..... hätte doch gar nicht reagieren können, da Er sein Fahrrad aus der Garage holte und den Hund absolut nicht im Blick hatte.

    @kleiner Fordfahrer, bei Dir war ja die tölle selber schuld. Klar das Dein grosser sich verteidigt.

    Hatte mal den Hund meines Onkels (Affghane) an der Leine, kommt ein Typ und meinte den Hund streicheln zu müssen. Ich sagte Ihm dann, das der Hund das absolut nicht mag......."Ich kenn mich mit Hunden auf".....gut 10 sec. Später lag der Typ am Boden, und der Hund über Ihm. Nur ich hatte den an der Leine, und konnte sofort wie ne Wildsau ( bei der Masse an Hund) an der Leine ziehen.

    Und nochmal..... Es geht hier nicht allgemein um grosse Hunde oder deren Auslauf......sondern um die Arroganz des Hundebesitzers.

    LG Eagle
     
  10. #9 OHCTUNER, 20.06.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.884
    Zustimmungen:
    34
    Innerhalb geschlossener Ortschaften ist eigentlich für jeden Hund Leinenzwang schon seit Jahren !
    Der Hund kann da nix für , ist ganz klar das Fehlverhalten des Besitzers und kann dafür auch einen Strafzettel bekommen !
     
  11. #10 Spiderx2, 20.06.2010
    Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    Hunde zeigen von Natur aus keinerlei agressives Verhalten.
    Es gibt da nur drei Ausanhmen.
    1.) Der Hund wurde vom Halter entsprechend abgerichtet.
    2.) Wenn der Hund krankk ist z.B. durch Überzüchtung oder Krankheit aber ist wieder mal der Mensch die Ursache.
    3.)Es gibt ein instinktives Verhalten nach dem der Hund handelt wenn er zum Beispiel in die Enge getrieben wird .


    Meistens ist der Mensch die Ursache wenn es ein Problem mit dem Hund gibt.
    Manchen Menschen dürfte man keinen Hund geben .

    Was die Anleinpfleicht betrifft so ist es bei uns so das der Hund abgeleint werden darf wenn man sich 150 Meter entfernt von einem Wohngebiet befindet.
    Natürlich gibt es auch Sonderegeln bezüglich der sogenannten Listenhunde.

    Ich selber habe einen kleinen Mischling.

    Wenn ihr einmal sehen wollt was der Mesnch den Tieren antut dann solltet ihr ein mal ein Blick in mein Tierschutzforum werfen.
    Ich stelle den Link zum Forum einmal hierein, sollte dies dennoch gegen die Regeln verstossen so bitte ich diesen Link wieder zu entfernen.
    http://www.tiereinnotweltweit.de.

    Wenn ich mich zwischen einem Menschen und einem Hund entscheiden müsste dann würde jederzeit den Hund bevorzugen ,denn dieser nicht falsch wie die Menschen und beleibt ein Hundeleben lang treu.

    Weiterhin bin ich auch der Meinung das ein klärendes Gepspräch hier zielführend sein wird.
     
  12. #11 MucCowboy, 20.06.2010
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.263
    Zustimmungen:
    187
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Es geht hier doch garnicht darum, was der Mensch dem Hund angetan hat oder wie aggressiv oder nicht aggressiv dieser Boxer war. Der Hund hat dem Mädchen in diesem Fall hier garnichts getan, er hat sich nur hingestellt und geschaut - fertig. Eagle regt sich ja weniger über den Hund auf sondern über den Halter.

    @Eagle: Richtig, das Ordnungsamt. Aber nicht gleich die große Keule, sondern erstmal nach der Leinenpflicht (Hundeverordnung oder ähnlich) erkundigen. Generelle Leinen- oder gar Maulkorbpflicht besteht m.W. für Boxer nicht. Die örtlichen Vorgaben bekommst Du wie gesagt vom Ordnungsamt. Wenn es ein Verstoß war, brauchst Du wie immer Zeugen, solltest Du tatsächlich deshalb was in Gang setzen wollen. Der Nachbarschaftsfrieden ist dann aber dahin....

    Und noch ein Gedankenansatz, den Du Dir mal durch den Kopf gehen lassen solltest (wenn er wieder klar denken kann ;) ):
    Vielleicht ist ihm der Hund so nah wie Dir Deine Tochter. Schonmal daran gedacht?

    Grüße
    Uli
     
  13. #12 tradorus, 21.06.2010
    tradorus

    tradorus Guest

    Wenn ich mit meiner Schäferhund Hündin gassi gehe ist sie tagsüber auch angeleint, wenn ich aber abends gehe mache ich sie ab. Wenn aber jemand kommt, rufe ich Sie ab und lasse Sie ablegen.
    Ich habe 10 min. Fußweg zum Park wo eine Freilauffläche für Hunde ist. Dort können sie toben wie sie wollen.
    Andererseits, den Fall hatte ich erst und meine Versicherung muss jetzt 1200,-€ zahlen, müssen denn Jogger mir dem Gesicht nach unten und mit Musik inne Ohren über dir Trampelpfade rennen? Sehr geschickte Idee:top1:....
    Jedenfalls hat mein Hund einen Jogger umgerannt, der ist mit RTW in die Klinik... 24 Std Intensiv, mit Computertomographie usw.

    Wäre ich nicht versichert gewesen, hätte ich 800,-€ Schmerzensgeld und 500,-€ Krankenhauskosten selber tragen dürfen.

    Jedenfalls bin ich der Meinung jeder Hund sollte in der City angeleint werden, egal ob Terrier, Schäferhund oder Dogge.

    Ich vertraue meinem Hund zu 99%. Es bleibt aber immer 1% Restrisiko wofür ich meine Hand nicht ins Feuer lege.
     
  14. #13 Spiderx2, 21.06.2010
    Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    Dann darf der Hund halt nicht von der Leine gelassen werden,wenn man diese Meinung vetritt und selbst dann wenn das was das Risiko beinhaltet nicht vom Hund ausgeht.


    Hast Du allgemein was gegen Hunde?
     
  15. eagle

    eagle Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mondeo 2002 2,0 TDCI Ghia + X Kombi
    Nein ich habe allgemein nichts gegen Hunde. Überlege sogar uns selber einen (Labrador) anzuschaffen.

    Es geht hier nicht um das Verhalten des Hundes. Der Stand nur selber auf dem Bürgersteig (1M Breit) wie angewurzelt, so das Wir ohne direkt an der Schnauze vorbeilaufen zu müssen nicht daran vorbei kamen.

    Und nochmal, ich habe den Besitzer im anständigen Ton darauf hingewiesen, das Er seinen Hund !! Bitte !! demnächst anleinen solle. Erst dann durfte ich mir die doofen Sprüche anhören.

    Eagle
     
  16. #15 70sStyle, 21.06.2010
    70sStyle

    70sStyle gestört aber glücklich

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    P7b, 1971, 2.0 HC
    Naja das es oft die Schuld des Besitzers ist ist klar! Aber ein Hund kann ein Kind auch verletzen ohne etwas böses im Sinn zu haben!
    Wurde als kleines Kind(ca2 Jahre alt) selbst von einem Schäferhund umgeworfen und hatte lange Angst vor Hunden.
    Der Hund wollte nur spielen, aber ich hatte eine Kopfverletzung!
    Und es gibt auch Hunde die einen angreifen! Diese Hunde wurden dnn natürlich falsch erzogen, aber da kann ICH oder ein KIND nix für!
    Und wenn ich einen Hund sehen würde der jemanden angreift, wäre 1 Hundeleben ganz schnell ausgelöscht!:weinen2:
    Ich mag Hunde, aber wenn ein Hund einen Menschen angreift ist mir das Tier vollkommen egal!
    Also müsste der Hund für den Fehler des Halters sterben, das ist aber nicht mein Problem!

    MFG Tim

    Edit: versteht mich nicht falsch! Ich mag Hunde und habe auch keine Angst mehr vor ihnen, habe selbst bis vor 3 Jahren mit einem Hund (Howawart) täglich meine Zeit verbracht, weil die Besitzer beide Arbeiten waren den ganzenTag!
    Aber Hunde sind Tiere und es bleibt IMMER ein Restrisiko!
     
  17. sh44gy

    sh44gy Forum As

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Focus mk2 FL Sport 115 ps
    das kann schon sein doch ich muss zugeben ein kleiner feigling zu sein was Hunde angeht :rotwerden: aber es muss ja nicht sein in einem Wohngebiet den hund frei rumlaufen zu lassen.
    Bin selbst viel sportlich unterwegs, wohne nicht in der stadt sondern auf dem land, und finde es immer etwas beunruhigend wenn auf einmal ein Hund auf einen zuläuft und der besitzer noch nicht mal zu sehen ist:nene2::nene2: ( hab ich auch schon schlechte erfahrungen gemacht un einen tag zuvor wurde gesagt der tut keinem was )

    Wenns um sein eigenes Kind geht ist auch die letzte ausgesprochenen tat für mich in ordnung kann der hund ja evtl nix dafür aber das merkt er ja dan eh nimmer lang :cooool:
     
  18. #17 talamestra, 21.06.2010
    talamestra

    talamestra zwischen focus und mondeo

    Dabei seit:
    27.05.2010
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    zwei - mondi 05/06 und focus 01/02
    ich hab selber einen großen schweren hund und habe selber hunde ausgebildet möchte zum thema selbst nicht viel sagen, aber eines sei den "mutigen" unter euch mitgegeben:

    einen großen angreifenden oder kämpfenden hund anzugreifen ist die dümmste idee auf die man kommen kann - so sehr ihr auch eingreifen wollt, ihr könntet dabei sehr schnell selber zum opfer werden, wenn ihr nicht haargenau wisst WIE ihr solch einen hund packen müsst.

    vor allem wenn es sich um eine große schwere rasse handelt is es mit "draufhauen" etc nicht getan. und wer meint, er könne einen großen hund erwürgen, den muss ich auch entäuschen. es gibt genug "ausbildungen" die die halsmuskulatur und auch die restliche muskulatur eines hundes stärken.....

    daher rate ich euch dringend davon ab, held spielen zu wollen - es ist was andres ob ich einen kleinen westie oder n großen schweren hund vor mir habe......

    mein kalb hat zu seinen besten zeiten 60 kg gehabt, und auch sie läuft viel frei (is ne dame ja ;)) ich hab sie seit über elf jahren, und bisher noch keinen vorfall mit ihr gehabt - ausbildung und erziehung ist alles...

    ich hab früher selber kurse gemacht für eltern mit kindern, um ihnen ein wenig die angst vor großen hunden zu nehmen und ihnen die verhaltensweisen der "großen bestien" zu erklären.
    lustigerweise kamen eher hundebesitzer als eltern.... aber das ist eine andre geschichte.

    lg uli
     
  19. eagle

    eagle Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mondeo 2002 2,0 TDCI Ghia + X Kombi
    So jetzt versuche ich mal die ganze Situation etwas Detailierter zu beschreiben.

    Bürgersteig ca. 1m breit, direkt am Bürgersteig steht ein Haus, dann geht in 90 Grad die Einfahrt weg. Das Heisst, der Hund war für meine Tochter, und für mich vorher nicht zu sehen. Nun kommt der Besitzer wohl mit seinem Hund aus seiner Tür ( 90 Grad zur Einfahrt ). Er geht nach links in die Garage, der Hund läuft schon mal nach Rechts auf den Bürgersteig.....das heisst, der Besitzer hatte seinen Hund gar nicht mehr im Blick.

    So jetzt läuft der Hund Quasi an der Hauswand vorbei auf den Bürgersteig, meine Tochter läuft auf dem Bürgersteig in Richtung Hund (den Sie ja gar nicht sehen konnte), der Hund sah aber auch nicht meine Tochter kommen. Wenn die mit dem Fahrrad gefahren wäre, wär Sie in den Hund gefahren. Dann hätte der Hund wahrscheinlich dies als Angriff gesehen....und Mahlzeit. Aber weiter:

    Dann kommt es zur Begegnung der beiden ca. 1m Abstand, meine Tochter erschrickt natürlich, da Sie Plötzlich einem Hund gegenübersteht, der grösser ist als Sie. Der Hund hat sich aber auch erschrocken ( ist regelrecht zusammengezuckt ). Der Hund bleibt dann Quer zum Bürgersteig abrupt stehen, und Fixiert meine Tochter mit den Augen. Ich natürlich sofort da hin, Tochter auf den Arm genommen, der Hund Fixiert meine Tochter immer noch mit den Augen. Und erst als der Besitzer, nun endlich sein Fahrrad aus ger Garage geholt hatte, und auch auf den Bürgersteig kam beruhigte sich die Situation.

    Der Besitzer hat die Ganze Situation gar nicht mitbekommen, sondern sah uns erst, als Er auf dem Bürgersteig war. So und jetzt kann sich ja selber mal jeder Gedanken machen, wie lange Er braucht, um Garagentor aufzumachen...Fahrrad rausholen.....und Garagentor wieder zu machen.

    In der Ganzen Zeit Fixierte der Hund meine Tochter mit den Augen, und ich den Hund. Meine Tochter hatte ich inzwischen wieder runtergelassen, und zur Mama (3m hinter mir) geschickt. So das ich zwischen dem Hund und meiner Familie Stand. Und als der Besitzer dann endlich mal kam, sprach ich Ihn wie oben genannt an.

    @talamestra

    Du glaubst doch nicht wirklich, das ich den ***** (ZENSUR) zukneife, und warte bis der Hund (wenn er angegriffen hätte) Fertig ist. Ín diesem Moment hiesse es für mich nur, entweder der Hund stirbt oder Ich.....sollte ich danach noch in der Lage sein mir den Besitzer zu schnappen, würde ich auch auf sein Leben keinen Cent mehr Wetten.

    Klingt Heldenhaft und Grosskotzig, aber jeder Vater wird mich verstehen, das ich in dieser Situation nichts mehr kennen würde.

    Und derjenige der hier einschätzen konnte, wie der Hund reagiert, müsste wohl Gott heissen......Amen

    Das Risiko ist mir schlichtweg zu gross, und deshalb wird der Besitzer seinen Hund demnächst Anleinen......BASTA.

    Der ***** (ZENSUR) hat doch gar nicht mitbekommen was da lief, und dann so ein Spruch.

    Werde Morgen (da hat das Ordnungsamt länger auf) nach der Arbeit dafür sorgen, das der seinen Hund anleint.

    LG Eagle
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Spiderx2, 22.06.2010
    Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    Hallo ich verstehe Dich durchaus und bin auch ganz klar der Meinung das der Hund hätte angeleint werden müssen und eben durch die Verantwortlungslosigkeit weniger Hundebesitzer geraten viele in Verruf.
    Ich habe selber einen Hund und kenne die Vorwürfe zur Genüge.

    Es durchaus denkbar das Du noch einmal in eine ähnliche Situation kommst (kann auch in einem Gebiet sein in dem keine Leinenpflicht besteht.)
    vielleicht wäre es sinnvoll zu lernen wie man sich in solch einer Situation dem Hund gegenüber richtig verhält ,denn auch ich sage Dir ganz klar das Du ab einem bestimmten Gewicht gegen einen Hund kein Chance gehabt hättest,es sei denn Du kennst die Verhaltens/Angriffsweisen der Hunde und ihre Schwachstellen.

    Generell aber kann ich nachvollziehen wie Du die Situation empfunden hast,eine ähnlich Situation hatte mein Lebensgefährtin in unserer Strasse und dort ist Leinenpflicht.
    Ein Hund ohne Leine sprintete auf sie zu(Höhe ca.55 cm) der Halter hinterher.
    Was der Hund für eine Absicht hatte konnten wir nicht herausfinden da unser Mischlingsrüde (ca.40cm) diesem sofort an die Kehle ging weil er sein Frauchen schützen wollte.
    Ich habe die beiden dann trennen können und in diesem Moment kam der Halter angehechelt und schlug auf seinen Hund ein der garnichts dafür konnte weil er ja frei laufen durfte.
    Nachdem wir ihm mit einer Anzeige gedroht hatten wurde dieser nie wieder gesehen.



    P.S.
    Einen Vorwurf muss Du Dir dennoch gefallen lassen.
    Wenn man mit einem 2,5 jährigen Kind unterwegs ist und man an eine Einfahrt kommt,dann gehört das Kind an die Hand genommen und man lässt es nicht vorlaufen, es hätte auch ein Auto aus der Einfahrt kommen können.
     
  22. #20 talamestra, 22.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2010
    talamestra

    talamestra zwischen focus und mondeo

    Dabei seit:
    27.05.2010
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    zwei - mondi 05/06 und focus 01/02
    @eagle

    wenn du genau gelesen hast, hab ich geschrieben, dass man nur wissen muss WIE man einen solchen hund angreift.....ein großer hund ist nicht zu unterschätzen....;)

    logisch fixiert der hund deine tochter mit den augen, sie ist auf seiner augenhöhe und er schätzt selber erst mal ab, was er von der situation halten soll. schließlich könnte ja auch deine tochter gefährlich sein...das kann der hund ja nicht wissen, deshalb guckt er.

    generell sei gesagt, dass hund in 99 prozent der fälle warnen, bevor sie einen angriff starten. diese warnzeichen allerdings muss man erkennen.
    wäre er wirklich so angriffslustig, wie du meinst, hätte er spätestens zugeschnappt, als du deine tochter auf den arm genommen hast, denn - ob du es nun wahr haben willst oder nicht - das ist leider ein fehler, den viele eltern oft machen.
    sie nehmen ihre kinder hoch, bringen es somit ausser reichweite des hundes - und der - weil er weiter an dem kind interessiert ist - schnappt zu um es wieder auf den boden zu bringen.

    der hund scheint ohnehin sehr gelassen zu sein, denn - so wie ich annehme - hast du die ganze zeit zurück gestarrt. und das ist ein eindeutiges angriffzeichen das von dir als mensch ausgeht. wenn du zudem auch noch ein bisschen nach vor gebeugt gestanden hast.... hätt doof ausgehen können.

    ich vermute mal, ihr seid das erste mal aufeinander getroffen.....

    ich kann dich durchaus verstehen, so ist es nicht, aber der hund hat überhaupt nicht überreagiert oder sonst was. er hat geguckt.. und das darf er hoffentlich auch noch.....

    der einzige, dem hier er vorwurf gemacht werden kann, ist der hundebesitzer. und ja .... er hat den hund ganz klar angeleint zu haben im wohngebiet. nicht nur, weil es wahrscheinlich auch noch mehr kinder bei euch in der gegend gibt, sondern auch wegen andrer hunde bzw. weil er auch vors auto laufen könnte.
    mein hund läuft generell angeleint wenn mir menschen entgegen kommen, auch weil ich weiß, das viele angst vor einem großen hund haben. mir tuts nicht weh, und die leute haben ein besseres gefühl. natürlich darf sie auch frei toben, dann halt, wenn wir allein sind.

    du sagst, du möchtest selber gern einen hund. bitte informiert euch vorher genau, welchen ihr nehmt. ein familienhund wird nicht geboren, den erzieht man sich. rassen wie labrador, golden retriever etc. die heute sehr beliebt sind, sind eigentlich jagdhunderassen. du solltest, wenn du so eine rasse für dich entscheidest, darauf achten, eine showlinie ins auge zu fassen. mit einer jagdlinie würdest du unglücklich, außer du beschäftigst den hund dann artgerecht. genauso ist es mit border collies etc.

    ich kann deine wut als vater sehr gut verstehen.

    aber bitte versuch die situation neutral von außen zu betrachten. vllt gibt es einen ausbildungsplatz bei euch in der nähe, wo du mal zugucken kannst und fragen stellen.
    da ein hund sein rudel auch schützt, kann es nämlich auch durchaus mal ins auge gehen, wenn man sich mit einem hundebesitzer streitet.

    ist mir selber passiert, dass ein relativ bulliger typ meinte mich zusammen schei*en zu müssen, weil ich meinen hund auf meinem grund frei laufen hab lassen. klar hat er mich angeschrien, dass die ganze nachbarschaft zuhören konnte.
    mein hund lag die ganze zeit ruhig neben mir, hat sich das aber sehr wachsam angesehen.
    als der typ dann auch noch auf mich zu ist, ist meine lady allerdings aufgesprungen hat sich vor mich gestellt und mit den zähnen gefletscht. sie hat ihn gewarnt weil sie es als angriff auf mich gedeutet hat.

    hunde sind sehr sensible wesen, die - richtig erzogen - tolle partner sein können.

    ich könnt hier noch seitenweise weiter schreiben..... :zunge1: aber ich glaub dann erwürgt ihr mich. :lol:

    lg uli

    ps: klar is mir klar, dass du als vater eingegriffen hättest..... wenn du ein paar tipps haben willst, wie du reagieren kannst, pn mich an. öffentlich werde ich "solche" tipps nicht schreiben.
     
Thema:

Hund, Rasse Boxer läuft frei rum.

Die Seite wird geladen...

Hund, Rasse Boxer läuft frei rum. - Ähnliche Themen

  1. Heckwischer läuft immer

    Heckwischer läuft immer: Hallo Zusammen, Ich brauche einen Rat und habe mich daher eben hier angemeldet: Der Heckwischer von Hasi´s Kuga läuft seit gestern durchgängig!...
  2. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Warmer Motor springt nicht an. Nach kurzer Abkühlpause läuft er wieder.

    Warmer Motor springt nicht an. Nach kurzer Abkühlpause läuft er wieder.: Hallo Zusammen, ich fahre einen Fiesta V (Bj. 02-06) JH1/JD3 44kw 1.3L Duratec 8V Efi. 120.000 km Folgendes Problem tritt auf: Nach problemloser...
  3. Scheibenwischer läuft trotz das der Motor aus ist,was kann das sein??

    Scheibenwischer läuft trotz das der Motor aus ist,was kann das sein??: Hi Leute, ich hoffe ihr könnt mir helfen!?! Mein Scheibenwischer geht nicht mehr aus,obwohl ich den Motor aus gemacht habe,musste die Sicherung...
  4. B-MAX (Bj. 12-**) JK8 Gebläse läuft nur auf Stufe 4

    Gebläse läuft nur auf Stufe 4: Guten Morgen, bei meinem B-Max 1.6 TDCI läuft das Gebläse nur noch auf Stufe 4. Ich habe auch schon gelesen, das es sich wohl um den...
  5. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Grundrauschen Boxen?

    Grundrauschen Boxen?: Hallo zusammen, kurze Frage, mir ist gestern durch Zufall aufgefallen, wenn ich mein Radio auf Pause mache und etwas lauter drehe das meine Boxen...