Ford 17M/20M/26M (P7) (Bj. 67-71) Immer wieder Ölflecken unter Motorentlüftungsrohr...

Diskutiere Immer wieder Ölflecken unter Motorentlüftungsrohr... im Ford 12M/15M/17M/20M/26M Forum Forum im Bereich Ford Youngtimer / Oldtimer Forum; Hallo Taunus-Freunde, bin letztens endlich mal eine große Strecke in die Schweiz gefahren (gesamt 700 km). Es war ein Genuß! Der Htop läuft...

  1. #1 dercamper, 17.06.2016
    dercamper

    dercamper Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Taunus P5 20M TS Hardtopcoupé (D-Modell)
    Hallo Taunus-Freunde,

    bin letztens endlich mal eine große Strecke in die Schweiz gefahren (gesamt 700 km).
    Es war ein Genuß! Der Htop läuft super.
    Allerdings beobachte ich seit dieser Reise, das der Wagen nach der Fahrt recht oft einen größeren Ölfleck unter dem Rohr von der offenen Motorentlüftung verursacht.
    Was kann das sein? Er hat das vorher nicht gemacht.
    Zur Info....mein P5 hat eine offene Motorentlüftung, d.h. es geht ein Rohr von hinter dem Stirnraddeckel direkt runter zur Straße, ein Filter ist, zumindest sichtbar, nicht dazwischen.

    Könnt ihr mir helfen???

    VG Tim
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nivalin, 12.07.2016
    nivalin

    nivalin Neuling

    Dabei seit:
    11.11.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ford taunus p5 hardtop coupe ts, 2.0 l, V6, 1966
    Entweder hat dein Luftfiltergehäuse kein Eingangsrohr für die Öldämpfe oder diese Dämpfe (Gase) aus dem Kurbelgehäuse sind viel zu viel, verölen sehr stark den Luftfilter, stören den Motorlauf und jemand hat sie runter gebracht. Für mich bedeutet das, dass dein Motor schon verschliessene Kolbenringe hat und mindestens neue braucht. Im schlimmsten Fall - Zylinderblock schleifen (hohnen), neue Kolben usw. So auf Deutsch gesagt - Instandsetzung! An erster Stelle würde ich eine Kompressionvermessung empfehlen. Erst dann kann man entscheiden... Könntest du ein Paar Photos von dieser Entlüftung machen und schau, ob dein Luftfiltergehäuse original ist. Wenn man Vollgas gibt, kann mann unten sehr starke Öldämpfe und Gase beobachten, falls die Kolbenringe verschliessen sind.
     
  4. #3 Focus-CC, 12.07.2016
    Focus-CC

    Focus-CC Forum Profi

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    Focus CC 2.0 Bifuel Prins LPG - 2008
    Die Menge des Blowby zu beobachten ist schon mal eine Aufgabe.
     
  5. #4 dercamper, 12.07.2016
    dercamper

    dercamper Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Taunus P5 20M TS Hardtopcoupé (D-Modell)
    Das luftfiltergehäuse hat keinen Anschluss für eine Motorentlüftung. Die öldämpfe werden direkt durch ein Rohr hinter dem stirnradgehäuse nach unten ins Freie geleitet.
    Der luftfilterkasten ist original.
     
  6. #5 Gast002, 12.07.2016
    Gast002

    Gast002 Guest

    Dann bau dir einen auffangbehälter ein .
     
  7. #6 Focus-CC, 12.07.2016
    Focus-CC

    Focus-CC Forum Profi

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    Focus CC 2.0 Bifuel Prins LPG - 2008
    Ich würde hinter dem Luffi einleiten. Ist dann aber nicht mehr "original" .....
    Aber der kurze "Dienstweg" :)

    Ein Catchtank würde nur oberflächlich Abhilfe schaffen, was ist wenn er voll ist ?
     
  8. #7 Gast002, 12.07.2016
    Gast002

    Gast002 Guest

    Wenn man's richtig macht wird der nicht voll sondern entleert sich bei motor aus immer wieder selbst zurück in die ölwanne
     
  9. #8 p5htc, 13.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2016
    p5htc

    p5htc Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    p5 20m ts htc, 01.66, v6 90 ps, silbergrau-met
    also wie tim, profil "der camper", weiß, habe ich die andere fabriksmãssige variante in meinem p5htc, nämlich wo das entlüftungsrohr direkt in das luftfiltergehäuse mündet; wenn ich das hier so lese, bin ich froh, daß ich diese andere werksmãssige variante habe; ich habe keine õlflecken;
    ich kõnnte mir vorstellen, daß man das im nachhinein auch so umbauen kõnnte, man braucht da nur das andere filtergehãuse mit motorentlüftungseinlaß; dietzel treibt das sicher wo auf;
     
  10. #9 nivalin, 15.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2016
    nivalin

    nivalin Neuling

    Dabei seit:
    11.11.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ford taunus p5 hardtop coupe ts, 2.0 l, V6, 1966
    Es ist nicht normal die Öldämpfe ins Freie zu lassen. Jemand hat da etwas gebastelt. Falls das Luftfiltergehäuse wirklich ohne Entlüftungsrohr ist, denn hat Ford eine andere Lösung für die Atmung des Motors erfunden. Es gibt eine Platte unter dem Vergaser, dort sind 1 oder 2 Stutzen dabei. Der vordere Stutzen ist normalerweise mit dem Servo verbunden und im hinteren Stutzen werden die Öldämpfe direkt unter dem Vergaser eingeleitet. Herr Kollege, du könntest einfach so eine Platte rausfinden, falls deine Platte keinen zweiten Stutzen hat, und das Problem sehr schnell lösen. Manchmal ist eine Schraube (werksmässig) in dem Gewinde eingedreht. Denn braucht man nur einen Stutzen mit dem gleichen Gewinde. Mach einfach einige Photos vom Vergaser ohne Luftfiltergehäuse, so könnte man diese Platte von oben ansehen und dir besser helfen.
     
  11. #10 westerwaelder, 15.07.2016
    westerwaelder

    westerwaelder Forum Profi

    Dabei seit:
    22.01.2011
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Ranger2AW,FiestaMK7tdci,FiestaMK1,MK2,MK3 XR2i
    @p5htc
    Bekommst du eigentlich Prozente bei dem Teiledealer der in jedem Kommentar von dir vorkommt ?
    Zuerst war es der Gott der Zündverteiler und nun mutiert er zum Motorenentlüfter.......

    Arndt:rasend:
     
  12. Maxfly

    Maxfly Planwagen Kutscher

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    StreetKa 06/2003 & 04/2003
    Willkommen im Club habe das auch beim lesen gedacht :kichern:
    :rofl:
     
  13. #12 p5htc, 15.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2016
    p5htc

    p5htc Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    p5 20m ts htc, 01.66, v6 90 ps, silbergrau-met
    euer beider diesbezüglicher kommentar ist kompl. überflüssig; prozente bekomme ich keine, ausserdem bin ich nur interessiert an prompter erstklassiger ware, habe mein geld als immobilienmakler;
    zur werten information: h. dietzel, welcher knapp an der grenze wohnt, fährt immer wieder nach dãnemark und bekommt dort ausgefallene p5 teile; sucht für mich z.b. schon einige zeit dieses luftfiltergehãuse, aber mit auswechselbarem luftfilter; eines hatte ervor einiger zeit, ist mir jedoch durch die lappen gegangen;
    weiters, so ein gewünschtes gehãuse bestellte ich vor einiger zeit woanders, nãmlich beim händler motomobil, bekam jedoch etwas, was überhaupt nicht passte;
    so sehet ihr, verehrte autofreunde, warum ich mit dem hãndler so wählerisch bin;
    und noch was für euren beidigen kommentar, westerwãlder und maxfly: bei meinen jahrelangen problemen mit motorstottern hat mir sonst kein mensch geholfen bzw. gewusst, was da überhaupt auszuwechseln ist; wenn ich den neuen verteiler von dietzel nicht bekommen hãtte, hãtte ich mein auto wegschmeissen kõnnen
     
  14. #13 Joshi Badford, 15.07.2016
    Joshi Badford

    Joshi Badford Guest

    erzähl nicht , es gibt immer eine lösung , auch wenn keine passenden teile mehr aufzutreiben sind . ;)
    weil dann gäbe es vermutlich nur noch halb so viele young- und oldtimer.
     
  15. #14 transe79, 16.07.2016
    transe79

    transe79 Forum As

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Ford Fusion 1,4 2004, transit mk2 1979


    das hatte ich vor geraumer zeit auch schon mal so ähnlich geschrieben

    außerdem glauben einige,weil sie einen ford ..... haben
    das es bei allen anderen ford genauso sei

    - - - Aktualisiert - - -




    ein aussagekräftiges foto hätte viel rätselraten+glaskugel wissen verhindert
     
  16. #15 westerwaelder, 16.07.2016
    westerwaelder

    westerwaelder Forum Profi

    Dabei seit:
    22.01.2011
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Ranger2AW,FiestaMK7tdci,FiestaMK1,MK2,MK3 XR2i
    Wenn ich mich noch richtig erinnere, dann wurden diese Luftfilter, die nicht zu öffnen waren, gegen welche vom P7 mit Papiereinsatz getauscht.
     
  17. #16 p5htc, 17.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2016
    p5htc

    p5htc Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    p5 20m ts htc, 01.66, v6 90 ps, silbergrau-met
    ob diese anderen luftfilter vom p7 waren, weiß ich nicht, kann sein, ich weiß nur, daß es eben noch die andere variante gab mit auswechselbarem papierfilter, so wie du sagst; diese auswechselbaren sind schwer zu kriegen;
    ich habe diesen fixen filter drauf, wo innen ein stahlgewebe ist, da muß man das kompl. filtergehãuse über die nacht in ein benzinbad legen zwecks aufweichung des drecks, dann alles durchblasen, u.zw. von innen nach aussen, damit der schmutz nach aussen geht;
    daß der tim aus neu-ulm mit seinem p5htc die motorentlüftung nicht in das filtergehäuse mündend hat, ist mir sowieso rätselhaft; er meint, das wäre werksmässig eine andere variante gewesen, ich pflichte da aber unserem p5htc mitglied ivo aus burgas, bulgarien, bei, der meint, das wäre ein pfusch gewesen von einem vorbesitzer;
    v.gr., robert, erst eigner meines p5htc war ein reicher hotelier aus velden am wõrthersee in den wirtschaftswunder jahren
     
  18. p5htc

    p5htc Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    p5 20m ts htc, 01.66, v6 90 ps, silbergrau-met
    habe mit tim gerade auf skype telefoniert, er meint, die ölflecken seien plõtzl. verschwunden; 1 rãtsel, viell. wird er uns aufklãren?
     
  19. #18 Barocktaunus60, 18.07.2016
    Barocktaunus60

    Barocktaunus60 Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V, 1995, BOB, Taunus 17m P2, 1960
    [​IMG]Hallo!!
    Das Kurbelgehäuseentlüftungssystem beim P5 ist eigentlich geschlossen!! Der P3 hat noch ein offenes Belüftungssystem, wo ein Belüftungsrohr einfach nach unten geführt wurde. Beim P5 hat es aber verschiedene Varianten wohl gegeben. Die häufigste war vom Ventildeckel in den Luftfilterkasten und vom Vergaserflansch per Belüftungsschlauch in das Motorengehäuse.

    Mein P5 ist ein Exportmodell für die Schweiz. Von meinen Ventildeckeln geht kein Schlauch zum Luftfiltergehäuse. Diese sind geschlossen.
    Von meinem Vergaserstutzen geht nur ein Belüftungsschlauch in das Motorengehäuse (hinter dem Stirndeckel siehe Bild).

    Vielleicht könnte der Themenstarter einfach mal ein Foto von seinem besagten Rohr einstellen.

    Mit besten Grüßen
    Michael
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 p5htc, 18.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2016
    p5htc

    p5htc Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    p5 20m ts htc, 01.66, v6 90 ps, silbergrau-met
    micha, sehr schön, daß man wieder von dir hört;
    1.) sende bild von meinem p5htc, motorentlüftung geht da i.d. luftfiltergehäuse;[​IMG][​IMG][​IMG]
    [​IMG]

    2.) du hattest mir schon vor jahren mitgeteilt von der existenz des "kleinen p5 verteilers"; deine meldung behielt ich im kopf, ist mir dann später zugute gekommen, nämlich, hatte lange zeit motorrucken - nicht anziehen, absterben bei steigung - nicht anspringen - unruhiger motorlauf/ damit auch dann bösartiges klackern beim ganzen antrieb, da maschine nicht glatt lief; kein mechaniker konnte mir helfen, die glaubten an defekten vergaser, verstopfte benzinfilter oder "maschine generell falsch eingestellt";
    unterhielt mich dann bei div. teilebestellungen mit dietzel, bönstrup, nahe dän. grenze, und er riet mir dann auf anhieb einen kompl. neu renovierten "kleinen p5 verteiler" samt neuer unterdruckdose einzubauen; machte ich, dann schlagartig ruhe mit maschinenlauf;
    der verteiler war kompl. im a..r..s..h; defekte, eiernde vertikalwelle, kaputte fliehkraftgewichte im boden, weiters defekte kappe + verteilerkontakte u. nicht funktionierende unterdruckdose, das alles auf grund hoher km-leistung, hatte da bei 200.000 km drauf;
    3.) hast du, auch so wie ich, eine auf neu ausgewechselte benzinpumpe?
    v.gr., an dich micha u. die ganze p5 (htc) gemeinde, robert
     

    Anhänge:

    • a.jpg
      a.jpg
      Dateigröße:
      93,1 KB
      Aufrufe:
      76
    • b.jpg
      b.jpg
      Dateigröße:
      88,9 KB
      Aufrufe:
      79
    • unspecified.jpg
      unspecified.jpg
      Dateigröße:
      89,4 KB
      Aufrufe:
      84
    • c.jpg
      c.jpg
      Dateigröße:
      97,5 KB
      Aufrufe:
      75
  22. 911308

    911308 Neuling

    Dabei seit:
    11.08.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    20m P5 ts hardtop
    Hallo zusammen, um mal Licht ins Dunkle zu bringen, es gibt verschiedene Arten der Motorentlüftung beim V6 und da bestimmt nicht überall die erste Motorisierung noch verbaut ist, kann es zu einem unübersichtlichen Mix aus verschiedenen Bj und Entlüftungsvarianten kommen.
    Bei meinem P5 ist noch der erste Motor (matching Numbers)verbaut und auch war die Serien-Motorentlüftung installiert:

    Drahtgeflechtfilter, kein wechsel des Filters möglich nur auswaschen machbar, Deckel mit Gehäuse fest verschweisst und seitliches Rohr für die Oeldämpfe. Benötigt natürlich aus dem Motor Oeldämpfe um die Filterwirkung zu gewährleisten.

    Habe dann auf ein Filtergehäuse des 17M 70 PS (auch Solex Doppelvergaser) gewechselt, da mit Papierfilter und wechselbar. Leider Motorentlüftung von unten direkt neben Vergaserflansch, sehr hoher Unterdruck und dadurch wurde Oel angesaugt. Habe dann seitlich ein Rohr an das Gehäuse geschweisst, wie bei dem Drahtgeflechtfilter, nun ist alles gut.
    [​IMG]
    alte Version, mit Drahtgeflecht.
    Von der neuen Version habe ich noch kein Bild, kommt dann aber noch.
    Grüsse,
    Manfred
     

    Anhänge:

    • 022.jpg
      022.jpg
      Dateigröße:
      34 KB
      Aufrufe:
      69
Thema:

Immer wieder Ölflecken unter Motorentlüftungsrohr...

Die Seite wird geladen...

Immer wieder Ölflecken unter Motorentlüftungsrohr... - Ähnliche Themen

  1. Fiesta 4 (Bj. 96-99) JAS/JBS Problem beim öffnen, geht nicht immer?

    Problem beim öffnen, geht nicht immer?: Hallo zusammen, ich habe das Problem das mein Fiesta sich oft nicht öffnen lässt oder das es mehrere anläufe brauch. Mein Fahrer türgriff liegt...
  2. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Rückleuchten immer gleich ?

    Rückleuchten immer gleich ?: Hallo Leute, bin neu hier im Forum und ab nächster Woche Besitzer (bzw. meine Frau) eines 2015er Focus Schrägheck. Da original nicht sein muss...
  3. Ist 12V-Steckdose immer an?

    Ist 12V-Steckdose immer an?: Habe diese frage, ist 12V-steckdose immer an? Will nicht das Ladegerät oder Navi über Nacht anlassen.
  4. Motor setzt immer kurz aus

    Motor setzt immer kurz aus: Hallo in die Runde Hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Mein Mondeo 1,8 125 PS hat alle 30 - 60 sek. Aussetzer. Im kalten zustand kürzer wenn er...
  5. escort 1997 geht an der ampel immer aus

    escort 1997 geht an der ampel immer aus: mein esscort geht beim einparken oder Ampel wenn ich kuppeln tue aus, habe ihn wegen Fehlersuche in einer freien Werkstatt gehabt, die wollten...