IMRC ok, trotzdem geht´s nicht.

Diskutiere IMRC ok, trotzdem geht´s nicht. im Ford Cougar Forum Forum im Bereich EU Modelle; Hallo Gemeinde, ich habe mir jetzt zum dritten mal einen Cougar gekauft (Ich bin süchtig :-) ) und bei jedem Cougar war das IMRC fällig. Bis...

  1. #1 Curry1986, 24.10.2010
    Curry1986

    Curry1986 Neuling

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Cougar v6 BJ.1999
    Hallo Gemeinde,

    ich habe mir jetzt zum dritten mal einen Cougar gekauft (Ich bin süchtig :-) ) und bei jedem Cougar war das IMRC fällig. Bis jetzt war die Fehlerursache immer der Transistor nur bei diesem IMRC scheint es was anderes zu sein.

    Vorweg, ich habe den Transistor getauscht, den E-Motor getestet und alles nachgelötet. Zum Abschluss habe ich noch einen Aktiv-Test durchgeführt. Der Transistor und E-Motor arbeitet ordnunggemäß.

    Aber... als ich wieder alles zusammengebaut habe und den Motor mal hochgedreht habe zeigt das IMRC keine Reaktion. Auch unter Last, es bleibt inaktiv.

    Hat das IMRC irgendwo noch eine Sicherung die vieleicht durchgebrannt sein könnte? Oder hat sonst noch wer eine Idee?

    Einen Wackelkontakt am Stecker oder im Kabelbaum konnte ich nicht feststellen. Habe Versuchsweise den Gaszug mit einem Kabelbinder fixiert, damit der Motor kostant bei 4000 Umdrehungen hält und an allem Gewackelt was da ist.

    Irgendwer eine Idee?
     
  2. #2 RedCougar, 24.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2010
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.928
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Nein

    Vielleicht ist es ein mechanischer defekt an Klappen oder manchmal ist auch der Bowdenzug an der Klappenseite defekt oder ausgehakt. Beim einen oder anderen war es auch mal ein Stück Moosgummi, das im Deckel des IMRC fehlte. Sobald der Deckel ohne draufgeschraubt war, fehlte dem Motor der Gegendruck und er konnte sich soweit verschieben, dass die Zahnrädchen nicht mehr gegriffen haben.


    Wie kamst du denn drauf, dass das IMRC kaputt ist?
     
  3. #3 Curry1986, 24.10.2010
    Curry1986

    Curry1986 Neuling

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Cougar v6 BJ.1999
    Ich kam darauf weil der Schub bei 3500 fehlt und weil er oben rum super träge ist und weil er grad mal 190kmh auf der Bahn schafft.

    Die mechanik ist vollkommen in Ordnung, das IMRC arbeitet einfach nur nicht. Ich habe auch schon eine LED eingelötet die mir Anzeigt ob der E-Motor angeschrochen wird. Es tut sich nichts.
     
  4. #4 RedCougar, 24.10.2010
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.928
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Dann wird es wohl doch ein Problem mit den Bauteilen auf der Platine sein.
     
  5. #5 Cougarking, 10.11.2010
    Cougarking

    Cougarking Neuling

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cougar 2,5V6
    Ich steige hier mal mit ein um Rat zu finden...

    Ich vermute, dass beí mir auch das IMRC hin ist...

    Allerdings "kickt" der Wagen solange er noch relativ kalt ist noch manchmal ab 3500 Umdrehungen. Wenn er warm ist macht er das dann auch nicht mehr.

    Obenrum habe ich auch kaum Leistung und komme mit Mühe auf 5200 Umdrehungen und knapp 180 (Tacho 190).

    Meine Frage ist somit ob das auch am Transistor liegen kann???

    Den Transistor habe ich mir schon mal besorgt sowie den passenden Kühlkörper dazu.

    Da wäre auch noch die Frage, ob der Kühlkörper dort noch mit in das IMRC reinpasst...

    Dazu mal ein Bild von den Teilen:


    [​IMG]
     
  6. #6 *Achim*, 10.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2010
    *Achim*

    *Achim* Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Cougar 2.0
    Jep - der Fehler kommt manchmal nur sporadisch vor.
    Vergiss den Kühlkörper, benutze unbedingt die Original bzw. eine
    Kunststoffschraube und die Isolierscheibe, damit der Kollektor keinen
    Masseschluss zum Gehäuse hat.

    Alles Weitere und Wichtige in Waldos Anleitung auf z.B. Thomas Homepage www.cougarv6.de

    http://www.cougarv6.de/imrc_transistor_check.pdf

    Anschließend solltest du über ein versetzen des IMRC nachdenken.

    http://www.cougarv6.de/Anleitung_IMRC_unter_Batterie_versetzen.pdf

    http://www.cougarv6.de/IMRC_Versetzen_Teil_I_und_Teil_II.pdf
     
  7. #7 MZ-Nico, 10.11.2010
    MZ-Nico

    MZ-Nico Kiloemmen-Freak

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    99er Cougar V6
    Wenn das IMRC mechhanisch funktioniert, dann fehlt ihm vielleicht das Signal, wann der Motor die 3500 U/min erreicht hat ... bekommt er das Signal von der ECU oder gibt es einen eigenen Sensor dafür?
     
  8. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.580
    Zustimmungen:
    37
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    In die Richtung denke ich auch eben. Wie wäre es mal den MAF zu prüfen. Der liefert dir ja ein Lastsignal zum PCM.
     
  9. #9 Curry1986, 11.11.2010
    Curry1986

    Curry1986 Neuling

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Cougar v6 BJ.1999
    So mein IMRC läuft wieder. Diesmal war es kein Transistor der defekt war. Auf der Platine sind zwei dicke Dioden zu finden. Eine davon war bei mir kaputt. Jetzt läuft das Kätzchen wieder wie es soll.
     
  10. #10 *Achim*, 11.11.2010
    *Achim*

    *Achim* Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Cougar 2.0
    Ah - gut zu wissen. Danke für das feedback.

    Welche wars denn ? Hast du eine genaue Bezeichnung ?

    [​IMG]
     
  11. #11 Curry1986, 12.11.2010
    Curry1986

    Curry1986 Neuling

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Cougar v6 BJ.1999
    Bei mir war die 1. defekt.

    Die kann man bei Reichelt für ein paar Cent bestellen.

    Bezeichnung ist 1N 5404.

    Du kannst die Dioden mit einem einfachen Multimeter mit Diodentest einfach durchmessen.

    Bei mir war die Diode durchgebrannt, also sie hatte kein Durchgang.
     
  12. Shark

    Shark King Korrosion

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    11.413
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 05/97 V6
    Gut zu wissen, dass auch die Dioden nen Geist aufgeben können :lol:
    Noch besser, dass ich davon noch ne Tüte voll hab ;)
    Der Transistor auf dem Bild, ist der mit 12A/80W
    und wohl die beste Alternative zum Originalen.
    Ich bin aber noch nicht dahinter gekommen, warum beim Cougar
    das IMRC öfters abraucht als beim Mondeo....!?
     
  13. #13 RedCougar, 12.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2010
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.928
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Du wirst lachen, wie viele Cougarfahrer mit defektem IMRC herumfahren und es gar nicht merken. Nicht alle fahren regelmäßig im hohen Drehzahlbereich oder über 190 km/h ...

    Bei den Mondeofahrern wird es nicht anders sein, wahrscheinlich eher noch ausgeprägter, da der Mondeo eher ein "Familienauto" ist. Außerdem tritt es in den Foren aufgrund der hohen Stückzahlen (im Gegensatz zum Cougar) wohl nicht so in den Vordergrund wie beim Cougar. Beim Cougar sind im prozentualen Verhältnis wesentlich mehr Fahrer in Foren aktiv (~ 8 %), als beim Mondeo. Daher treten auch die Motorschäden beim Cougar V6 stärker in den Vordergrund als beim Mondeo V6.
     
  14. #14 TL1000R, 12.11.2010
    TL1000R

    TL1000R Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    FOCUS Mk1 ST 170 Turnier Mj.03
    Imrc

    Ist das IMRC vom COUGAR/MONDEO eigentlich baugleich mit dem vom FOCUS ST 170 ?
     
  15. #15 *Achim*, 12.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2010
    *Achim*

    *Achim* Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Cougar 2.0
    Die Finis sind verschieden.

    Focus ST170 Intake Manifold Runner Control > 4447983 ~250€
    Cougar 2.5V6 From: 15-08-1998 onwards > 4344504 ~270€

    Ansonsten schauts gleich aus. Ob der Zug genauso lang ist,
    kann ich anhand der Bilder nicht beurteilen. Der vom Cougar hat
    900mm. Fragt sich auch, ob die "Umschaltpunkte" gleich sind.

    http://www.fordstownerssa.co.za/forums/viewtopic.php?f=57&t=17227
     
  16. #16 TL1000R, 12.11.2010
    TL1000R

    TL1000R Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    FOCUS Mk1 ST 170 Turnier Mj.03
    Danke für den Link !!....weiß eigentlich jemand,die genaue Funktionsweise bzw.Ansteuerung des SERVO-Motors (IMRC-Unit) ?.......also nur Aus/Ein oder stufenlose Verstellung ?
    P.S.beim ST 170 soll der Zug erst ab 6.000 U/min loslassen = Umschalten auf kurze Ansaugwege.beim Cougar/Mondeo V6 sind es,glaub ich, ca.3500 U/min.
    .....oder ist die Arbeitsweise umgekehrt beim Cougar/Mondeo ?
     
  17. Shark

    Shark King Korrosion

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    11.413
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 05/97 V6
    Beim Cougar/Mondeo wird unter Last ab 3500~3800 U/min
    geschaltet.
    (im Stand / Leerlauf benötigt man fürs Schalten des IMRC
    schon weit mehr als 4000U/min)

    Das Signal kommt dabei vom Steuergerät.
    Es wird auch nicht "Umgeschaltet" also so wie einige das Denken,
    Es werden keine Kanäle geschlossen und andere geöffnet
    sondern einfach "nur" die weiteren geöffnet :)
     
  18. #18 *Achim*, 12.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2010
    *Achim*

    *Achim* Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Cougar 2.0
    Mit "um" meinte ich beide Schaltpunkte. Also Zu- und Abschalten - da gibts vermutlich eine Hysterese.
    Hab mich etwa unklar ausgdrückt. Das Signal dafür kommt aus'm Steuergerät, da hast natürlich recht.

    MfG
     
  19. #19 RedCougar, 12.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2010
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.928
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Das IMRC ist das elektronische Steuerungsmodul für die Schaltsaugrohrklappen ... entweder auf oder zu. Der Mondeo MKI V6 hat auch Schaltsaugrohre, aber die werden glaube ich unterdruckdosengesteuert.

    Was genau Schaltsaugrohre sind und welche Funktionsweise sie haben, erklärt Wikipedia ganz brauchbar -> Klick mich
     
  20. #20 TL1000R, 13.11.2010
    TL1000R

    TL1000R Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    FOCUS Mk1 ST 170 Turnier Mj.03
    Funktionsweise IMRC

    Der WIKI-Bericht ist für die elektr-pneumatische Lösung mit EUV (elektr.Umschaltventil ) gedacht.So kennt man das bei den meisten Herstellern (OPEL,VW etc).Leider hat FORD eine elektr.-mechanische Lösung.Nämlich das IMRC.
    Bei der EUV-Lösung gibts halt nur AN/AUS.Keine stufenlose Verstellung.
    Deswegen meine Frage,ob es beim IMRC einen stufenlosen Betrieb gibt oder auch nur AN/AUS...
    so wie ich das jetzt verstanden habe,gibt es keine starre Drehzahlgrenze bei der das IMRC angesteuert wird,sondern der Lastzustand (vermutlich über TPS-Signal) spielt auch eine Rolle.
    Beim ST 170 wäre mir das neu,das der Lastzustand berücksichtigt wird.
     
Thema: IMRC ok, trotzdem geht´s nicht.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. imrc ausschalten cougar

    ,
  2. cougar imrc versetzen

    ,
  3. IMRC focus st170 kaufen

    ,
  4. mondeo v6 stückzahlen,
  5. ford focus st170 intake manifold runner control
Die Seite wird geladen...

IMRC ok, trotzdem geht´s nicht. - Ähnliche Themen

  1. Einbau AHK für S-Max

    Einbau AHK für S-Max: Hallo zusammen, Ich bin Opfer einer sieben-seitigen Einbauanleitung geworden, die meiner frisch erworbenen Anhängerkupplung beigelegt worden ist....
  2. Auto geht einfach aus

    Auto geht einfach aus: Hallo, folgendes Problem: Mein ST MK2 hatte einen Zahnriemenschaden, alle Ventile krumm.... Kopf wurde mit allem drum und dran ausgetauscht und...
  3. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) Was ist das? Wie geht das ab?

    Was ist das? Wie geht das ab?: Hallo, meine Freundin hat einen Fiesta MK7 Facelift in der Sync Edition. Wir möchten gerne einen Blendkeil in die Windschutzscheibe kleben. Dazu...
  4. V6 läuft 30 min und geht dann aus..wenn er kalt ist läuft er wieder 30 min ganz normal..HIIILLLFFFEE

    V6 läuft 30 min und geht dann aus..wenn er kalt ist läuft er wieder 30 min ganz normal..HIIILLLFFFEE: Ist ein 05 galaxy v6 mit 204 PS..AUTOMATIK..127000 KM ER SPRINGT NORMAL AN UND FÄHRT EINE HALBE STD..DANN GEHT ER AUS UND SPRINGT NICHT MEHR...
  5. S-MAX (Bj. 06-10) WA6 Hilfe Diverse Probleme mit S-Max

    Hilfe Diverse Probleme mit S-Max: Hallo Zusammen, ich habe seit einigen Wochen mehrere Probleme mit dem Max, zuerst zeigte er eine Motorstörung an(aber nicht immer, Fehler konnte...