Inspektionsärger

Diskutiere Inspektionsärger im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Hallo, liebe Forumsmitglieder, gestern habe ich meinen Fiesta 1.6 TDCI aus der 4-Jahres/80.000 Inspektion abgeholt. Neben dem Ölwechsel wurde die...

  1. Flitzi

    Flitzi Neuling

    Dabei seit:
    15.04.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta 2006, 1.6 TDCI
    Hallo, liebe Forumsmitglieder,

    gestern habe ich meinen Fiesta 1.6 TDCI aus der 4-Jahres/80.000 Inspektion abgeholt. Neben dem Ölwechsel wurde die Bremsflüssigkeit getauscht. Der Meister meinte, ein Radlager hinten hätte außerplanmäßig erneuert werden müssen, da die Radnabe festgerostet sei und die Bremstrommel sich nicht demontieren ließe. Die Bremstrommel müsse geöffnet werden, um die Bremse zu entlüften. Vermutlich habe die letzte Werksstatt bei der Demontage die Radnabe nicht gefettet, daher sei sie nun festgerostet.
    Das hat die ohnehin schon teueren Inspektionskosten noch mal um 180 Euro erhöht.
    Mit der Technik kenne ich mich nicht aus, es kommt mir nur komisch vor. Muß denn zur Inspektion die Trommelbremse entlüftet werden? Erscheint die Geschichte für Euch stimmig oder wollte man mir hier noch eine Zusatzarbeit andrehen oder einen Werkstattfehler auf meine Kosten beheben?
    Was meint Ihr?

    Viele Grüße von Flitzi
     
  2. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.583
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Die Bremstrommel muss zum entlüften der Bremse NICHT runter. und wieso macht man Arbeiten ohne dich vorher zu kontaktieren? Hast du die Rechnung schon bezahlt?
     
  3. Flitzi

    Flitzi Neuling

    Dabei seit:
    15.04.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta 2006, 1.6 TDCI
    Danke für die schnelle Antwort. Die Rechnung habe ich leider schon bezahlt. Ich habe zwar noch eine Erklärung für die Arbeiten verlangt, aber es ist halt schwer zu argumentieren, wenn man fachlich keine Ahnung hat. Der Meister meinte, ohne die Bremstrommel zu öffnen hätte man die Bremse nicht überprüfen können und das sei im Rahmen der Inspektion nötig gewesen. Hast Du einen Tipp, was ich tun soll?
     
  4. #4 geri12001, 15.04.2010
    geri12001

    geri12001 Benutzer

    Dabei seit:
    24.03.2010
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    jetzt ein santa fe
    so einen sche..... hab ich noch nicht gehört zum entlüften die trommeln runter
    entweder zieht die bremse oder sie zieht ungleich oder gar net und wenn sie ungleich zieht kann man sie ohne demontage einstellen
     
  5. #5 Fröschi, 15.04.2010
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Nein, zum Bremse entlüften muß die Trommel nicht abgebaut werden, aber die Bremse muß entlüftet werden, wenn man die Bremsflüssigkeit wechselt - und DAS ist Bestandteil der Durchsicht alle 3 Jahre.
    Bzw. man pumpt die neue Bremsflüssigkeit durch das System und das ist dieselbe Arbeit wie Entlüften...

    Der Meister meinte bestimmt, die Bremse muß zur Überprüfung geöffnet werden - ob das beim Fiasko gemacht werden muß weiß ich nicht. Jedenfalls ist nicht verkehrt wenn die Bremse gecheckt wird.

    Also, Bremse prüfen und Entlüften/BRemsflüssigkeit wechseln sind 2 unterschiedliche Dinge, die im Rahmen der verschiedenen Inspektionen erledigt werden.
    Was davon wann gemacht wird, steht im Inspektionsheft der Bordpapiere, also da wo die lustigen Stempelchen reingemacht werden.


    Gruß Torsten
     
  6. #6 Carcasse, 15.04.2010
    Carcasse

    Carcasse Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    8.721
    Zustimmungen:
    21
    Fahrzeug:
    Focus MK2 FL 1.6 TDCI
    Die Werkstatt hätte dich normalerweise über das defekte Radlager informieren müssen...vor Beginn der Rep.
    Es sei denn du hast eine "Reparatur ohne Rücksprache" genehmigt. Was ich mir jedoch nicht vorstellen kann.
     
  7. #7 xBUSTERx, 15.04.2010
    xBUSTERx

    xBUSTERx Der kleine hellblaue ^^

    Dabei seit:
    19.10.2009
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus MK II 12/06 1.6 16V
    Rede auf jedenfall nochmal mit denen, dass die dir wenigstens nochmal genau erklären warum sie die Bremse nun runter gemacht haben und wiso sie dir nicht bescheid gegeben haben. Hier geht es ja nicht um 5€ für Wischwasser sondern um 180(!)... Auf die Ausrede bin ich gespannt ^^
     
  8. #8 Mr. Binford, 16.04.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.04.2010
    Mr. Binford

    Mr. Binford Guest

    Hab das Thema dann mal verschoben! So einen ähnlichen Thread hatten wir erst vor kurzem, solltest du vll. auch mal im Auge behalten.
     
  9. Flitzi

    Flitzi Neuling

    Dabei seit:
    15.04.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta 2006, 1.6 TDCI
    Hallo,

    vielen Dank für Eure hilfreichen Antworten. Ich war heute nochmal in der Werkstatt und habe mit dem Chef gesprochen. Er hat mir erklärt, dass nach dem Ford Wartungsplan für mein Modell die Trommelbremse alle zwei Jahre demontiert wird, um die Bremse genau zu überprüfen.
    Man hat mich nicht vorher über die Reparatur des Radlagers informiert, da der Schaden vorher nicht absehbar war. Das Radlager war (möglicherweise aufgrund schlechter Wartung bei der letzten Inspektion) auf der Nabe festgerostet und wurde bei der Demontage beschädigt. Da war das Kind dann schon in den Brunnen gefallen, und man mußte das Lager austauschen. Er sagte, Schäden, die bei der Demontage von Teilen auftreten, gehen immer zu Lasten des Halters, Schäden, die beim Zusammenbauen auftreten (z.B. zu fest angezogene Schrauben) gehen dann zu Lasten der Werkstatt. Ich habe einen Gutschrift von 35 Euro bekommen, damit ich wiederkomme.

    Viele Grüße
    Flitzi
     
  10. #10 petomka, 20.04.2010
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.325
    Zustimmungen:
    48
    Alle 80.000km oder alle vier Jahre soll die Bremstrommel lt. Wartungsplan abgebaut werden.
     
    Focus06 gefällt das.
  11. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.583
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Na ja, besser 35€ als gar nix oder?
     
  12. #12 RedCougar, 24.04.2010
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Da macht der Gute sich das aber definitiv zu einfach :skeptisch:
     
  13. #13 Focus06, 24.04.2010
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.151
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS

    Geb ich dir vollkommen recht! Schäden, die die Werkstatt an ansonsten funktionierenden Teilen anrichtet, gehen immer zulasten der Werkstatt.
    Stell dir mal vor, die bauen deinen Scheinwerfer (zum Lampenwechsel) aus, lassen ihn dabei fallen und er geht kaputt - ja wer wird da wohl den Schaden tragen...
    Und genau so ist es auch bei deinem Radlager. Er gibt durchaus Möglichkeiten, wie z. B. Nachfetten des Lagers vor der Demontage der Bremse, um Schäden zu vermeiden.
    Das Problem wird sein, dass du nicht nachweisen kannst, ob das Lager schon zuvor kaputt war, bzw. es durch die Werkstatt nicht mehr zu retten gewesen wäre...
     
Thema:

Inspektionsärger