Kaltstartprobleme

Diskutiere Kaltstartprobleme im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Moin, ich habe folgendes Problem: Wenn mein Wagen länger gestanden hat (ca. 8 Std. und länger) springt er nicht mehr ohne weiteres an. Ich muss...

  1. #1 sirtaki, 20.02.2008
    sirtaki

    sirtaki Guest

    Moin,
    ich habe folgendes Problem: Wenn mein Wagen länger gestanden hat (ca. 8 Std. und länger) springt er nicht mehr ohne weiteres an. Ich muss entweder länger (3-4 Sek.) "orgeln" oder aber vorm zünden das Gaspedal etwas treten und nachdem der Wagen angesprungen ist etwas halten, damit er an bleibt. Wenn der Wagen dann aber einmal an war, und ich ihn wieder aus mache und ihn wieder starte, springt er sofort an. Gewechselt wurde schon der KW-Sensor für das Steuergerät. Ohne Erfolg. Es handelt sich um einen Focus Mk1, Bj. 2000, 2.0 Liter.
    Hat vielleicht jemand einen Tipp, was es noch sein könnte? :fragezeichen::fragezeichen::fragezeichen:

    Gruß
    sirtaki
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wernersen, 20.02.2008
    Wernersen

    Wernersen Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus DYW, 15, 1,5 ltr. 150 PS EcoBoost Benzin
    Hallo sirtaki,

    wie viele km hat er denn runter? Immer normale Inspektion gemacht? Evtl. Zündkerzen, Zündkabel und Zündspule. Zündkerzen mal kontrollieren, wie lange sinds denn drin?

    Grüße Wernersen
     
  4. #3 sirtaki, 21.02.2008
    sirtaki

    sirtaki Guest

    Der Wagen hat 175t km aufm Buckel. Sämtliche Filter und Öle wurden immer nach Vorgabe gewechselt. Zündkerzen sind neu. Wenn das Zündsystem was hat, warum springt er dann auf Schlag an, wenn er einmal an war?
     
  5. #4 thummes, 21.02.2008
    thummes

    thummes Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 2.0l TDCI; 08/2008
    Wie ist denn die Batterie?

    bei meinem Mk1 Bj 1999 hatte ich vor 2 Jahren das gleiche Problem.

    Damals lag es an der Batterie, welche soweit kaputt war, das die sich immer irgendwie entladen hatte.
     
  6. #5 sirtaki, 21.02.2008
    sirtaki

    sirtaki Guest

    Batterie ist ebenfalls i. O.
     
  7. Motu00

    Motu00 Ösi

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C-Max Titanium 2008 1,6 TDCi 109 PS
    Also ich finde 3 Sekunden "Orgeln" :lol: nicht weiter schlimm bei fast 200.000km, wenn es ein Diesel ist...
    Allerdings konnte ich aus deinem Post nicht herauslesen, ob du einen Diesel fährst... ;) Wenn ja dann ist das typisch für die Glühkerzen. Wechsel sie aus, und das Problem ist gelöst.
     
  8. #7 sirtaki, 21.02.2008
    sirtaki

    sirtaki Guest

    Nee, ist kein Diesel. Das mit dem Orgeln für so lange bei dem Km-Stand ist ja Ansichtssache. Hat ja bislang immer perfekt geklappt und dann auf einmal macht der so'n Sch**ß. Und gesund hört sich das alles auch nicht wirklich an. Bin jetzt mal gespannt. Nächste Woche wird der Leerlaufregler rausgenommen. Vielleicht hat der ja ne Macke??!!
     
  9. Motu00

    Motu00 Ösi

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C-Max Titanium 2008 1,6 TDCi 109 PS
    Aso...tja, dann kann ich dir nur viel Glück wünschen :top1:
     
  10. skr

    skr aka The Stig

    Dabei seit:
    28.07.2007
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Könnte eventuell eine poröse Spritleitung sein, ein Microriss oder ähnliches. Dadurch kommt bei kaltem Motor Luft in das Kraftstoffsystem und der Kraftstoff fließt zurück Richtung Tank. Daher muß er etwas orgeln, bis er wieder Kraftstoff angesaugt hat.
    Du könntest überprüfen, ob sofort Benzin kommt oder ob es etwas dauert. Zündkerze raus und beim Starten gucken oder besser riechen, ob sofort Kraftstoff ankommt.
     
  11. #10 focus20002008, 22.02.2008
    focus20002008

    focus20002008 Guest

    Ich hatte die gleichen Probleme vor kurzem bis die Zylinderkopfdichtung ausgetauscht wurde. Die Kaltstartprobleme hatte ich nicht jedesmal, manchmal sprang er sogar fast schneller an als ich den Zündschlüssel drehen konnte (wirklich nur wenig übertrieben:)).
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Wernersen, 24.02.2008
    Wernersen

    Wernersen Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus DYW, 15, 1,5 ltr. 150 PS EcoBoost Benzin
    Zitat:Der Wagen hat 175t km aufm Buckel. Sämtliche Filter und Öle wurden immer nach Vorgabe gewechselt. Zündkerzen sind neu. Wenn das Zündsystem was hat, warum springt er dann auf Schlag an, wenn er einmal an war?Zitatende

    Hallo sirtaki,

    wenn der Motor kalt ist, braucht der Zündfunke extrem viel Kraft um das Gemisch zu entzünden, dafür ist es da auch fetter, damit es sich leichter entzünden läßt. Ist nun der Motor nun noch ein bißchen warm, ist es wesentlich leichter, mit einem zu schwachen Zündfunken das Luft-Benzin Gemisch zu entzünden. Ich würde mal die Zündkerzenkabel untersuchen, ob die spröde sind.
    Es kann aber auch die Zündspule sein, hatte ich beim Mondi, die hatte einen Haarriß auf der Unterseite, immer wenns naß war, ging die Kraft des Zündfunkens ins Freie, sah man erst als die Zündspule mal auf dem Ventildeckel lag, das gab ein Feuerwerk in der Nacht.
    Aber es können natürlich auch die beiden Geber sein, also Kurbelwellen- und Nockenwellensensor.
    Was noch sein kann, daß der Temperaturfühler am Zylinderkopf und oder der Ansaugluft- temperatursensor defekt sind. Dann wird dem Motormanagement eine falsche Temperatur vorgegaukelt und das Gemisch stimmt nicht. Müßte aber die Werkstatt feststellen können.

    Viele Grüße und toi,toi,toi
    Wernersen
     
  14. #12 Focus ST india, 24.02.2008
    Focus ST india

    Focus ST india Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Kaltstartproblem

    Hallo,
    Du solltest den Motorbelüftungsschlauch hinten am Ansaugkrümmer überprüfen lassen!! Der zieht sich gerne (wenn schon älter) an 90 Grad Abwinkelung zusammen. Dieses zusammenziehen wirkt sich negativ auf Leerlaufregelventil aus.
    Des weiteren neuste Software aufspielen lassen und Kam-Speicher löschen lassen.

    Gruß Claus
     
Thema:

Kaltstartprobleme

Die Seite wird geladen...

Kaltstartprobleme - Ähnliche Themen

  1. Fiesta 6 Facelift (Bj. 06-08) JH1/JD3 Kaltstartprobleme - Benzindruck?

    Kaltstartprobleme - Benzindruck?: Hallo zusammen, habe noch ein Problem bei meinem Fiesta. Wenn der Wagen längere Zeit, meist über Nacht steht, springt er morgens immer erst beim...
  2. Fiesta 7 (Bj. 08-12) JA8 1,6 TDCI (BJ10) mit Startschwierigkeiten und ohne Gasannahme

    1,6 TDCI (BJ10) mit Startschwierigkeiten und ohne Gasannahme: Hallo Community! Der FoFi meiner Frau bereitet uns Kopfzerbrechen... Seit ungefähr Dezember startet er manchmal schlecht, wenn es kalt ist (steht...
  3. KA 1 (Bj. 96-08) RBT Ford Ka Kaltstartprobleme 1,3l Duratec

    Ford Ka Kaltstartprobleme 1,3l Duratec: Hallo, ich habe neuerdings Kaltstartprobleme bei meinem Ford Ka Bj 2006 1,3 Duratec. Das Auto muss ca 3-4 Stunden stehen damit die Probleme...
  4. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Kaltstartprobleme

    Kaltstartprobleme: Mein Fucus 2004 Diesel 1.9 cdti, wenn er langer steht muss man drei bis vier mal starten bis der Motor an bleibt. Wenn der Motor läuft dann läuft...
  5. Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP Extreme Kaltstartprobleme beim TD

    Extreme Kaltstartprobleme beim TD: Ein "Guten Morgen" ins Forum... Ich habe als neu TD-Besitzer gleich mit den im Internet vielfach beschriebenen Kaltlaufproblemen zu kämpfen. Er...