Kann die Werkstatt das verlangen?

Diskutiere Kann die Werkstatt das verlangen? im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Ein Hallo in die Runde, ich bin ganz neu hier im Forum und habe gleich eine rechtliche Frage und hoffe, ihr könnt mir dazu etwas sagen. Ich...

  1. #1 Fashion95, 03.06.2009
    Fashion95

    Fashion95 Neuling

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo 95
    Ein Hallo in die Runde,

    ich bin ganz neu hier im Forum und habe gleich eine rechtliche Frage und hoffe, ihr könnt mir dazu etwas sagen.
    Ich fahre einen 95er Ford Mondeo, bei dem ein defektes Lenkgetriebe (ist undicht) festgestellt wurde. Nun hab ich mir ein gebrauchtes anderes Lenkgetriebe besorgt und bin damit zu meiner Werkstatt. Die haben sich das andere gebrauchte Lenkgetriebe angeschaut und gemeint, es sei in Ordnung, das könne man einbauen. Ich hab mir sagen lassen, was der Einbau kostet (108 Euro) und hab meinen Wagen dagelassen. Heute bekomm ich von der Werkstatt den Anruf, dass das neu eingebaute Lenkgetriebe noch mehr kaputt sei, als wie das, was ich vorher drinnen hatte, es würde überall Öl rausspritzen. Jetzt bauen sie mir das alte Lenkgetriebe wieder ein und ich soll mein Auto morgen dann abholen und 216 Euro für nichts bezahlen. Der doppelte Preis also, weil sie das alte Lenkgetriebe wieder zurück bauen.
    Können die das denn? Ich meine, ich bin kein Fachmann, was Ersatzteile anbelangt und habe es deshalb vorher extra der Werkstatt gezeigt. Hätten die das Lenkgetriebe nicht vor Einbau so überprüfen müssen, ist ja immerhin ein gebrauchtes Teil, ob es in Ordnung ist oder nicht? Hätte ich gewußt, dass die rein nur vom optischen her das Ersatzteil begutachtet hätten, hätte ich mich insofern abgesichert, dass es aufs Risiko der Werkstatt geht, wenn das Teil auch kaputt ist. Die Werkstatt redet sich nun so raus, dass man es eben erst nach Einbau sehen kann, ob es in Ordnung ist und sie hätten das Ersatzteil ja nicht besorgt, sondern ich selbst und deswegen haften sie auch nicht dafür, wenn es kaputt ist und wollen ihren Aufwand komplett bezahlt haben. Sie hätten mich dann wenigstens auf mein Risiko, was ich eingehe, hinweisen müssen. Davon haben sie aber nichts gesagt.
    Wäre schön, wenn Jemand über sowas Bescheid wüßte. 216 Euro aus dem Fenster zu schmeißen, finde ich heftig.

    Viele Grüße
    Fashion95
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Binford, 03.06.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.06.2009
    Mr. Binford

    Mr. Binford Guest

    Hm schwierige Sache, ich denke du wirst in den sauren Apfel beissen müssen und die 216€ bezahlen dürfen.
    Ich kann zwar keinen großartigen technischen Rat geben, aber kann nur sagen: die Werkstatt kann auch nicht hellsehen. Auf ein Risiko hinweisen? Sicherlich ratsam im Sinne der Werkstatt (könnten ja ein neues Lenkgetriebe verbauen/-kaufen) aber müssen, tuns sie's m.M. nach nicht.

    Erstaunlich, dass sie das Gebrauchtteil eingebaut haben. Viele wehren sich gegen sowas, da oben genannte Komplikationen gerne mal auftreten un dann die Werkstatt als Schuldiger gesucht wird. Mutwillig werden sie das Ganze wohl kaum gemacht haben, sowas will ich mal keinem unterstellen.
    Einzigen Haken den ich sehe: Warum das alte, auch defekte, Lenkgetriebe wieder eingebaut? War das deine Instruktion? Diese Kosten hätten sie dir sparen, bzw dich vorher mal fragen müssen. Man hätte ja auch ein intaktes besorgen können und das einbauen. Wäre auf jedenfall klüger gewesen!


    Kleiner Tipp am Ende: Ein paar Absätze mehr einbauen und das Lesen deines Post's fällt leichert. Bin doch 1-2x in der Zeile verrutscht.
     
  4. #3 focusdriver89, 03.06.2009
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    Dass die keine Haftung für mitgebrachte Ersatzteile übernehmen, ist richtig. Können die ja auch garnicht, die übernehmen dann nur die Garantie für den Einbau, d.h. wenn DURCH DEN EINBAU was kaputt geht, müssen sie das zahlen.

    Allerdings sehe ich so leid es mir tut für dich wenig chancen. weil die ja tatsächlich hin und her gebaut haben und bei einem lenkgetriebe könnte ich mir vorstellen, dass man wirklich erst merkt ob es dicht ist oder nicht, wenn es in betrieb ist. allerdings hätten die sowas deutlich vorher sagen müssen.

    Ich würde vernünftig mit dem WM reden, vielleicht eeinigt Ihr euch ja. :top1:
     
  5. #4 Fashion95, 03.06.2009
    Fashion95

    Fashion95 Neuling

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo 95
    Hallöchen,

    ja, das alte Lenkgetriebe wieder einzubauen, war meine Anweisung, weil das neue gebrauchte Lenkgetriebe nicht nur tropft, wie mein altes, sondern alles rausspritzt und man mit dem Auto dann gar nicht mehr fahren kann. Muß ich aber, da ich drauf angewiesen bin (wohne auf einem Dorf ohne ausreichende Verkehrsanbindung). Deshalb muß das alte wieder rein, ob ich will oder nicht.

    Das ärgert mich jetzt maßlos, dass ich das bezahlen muß. Auto noch immer kaputt und um 216 Euro ärmer:rasend:

    Danke euch für die Antworten und das wird mir eine große Lehre sein, sowas nicht noch einmal zu machen.

    Viele Grüße
    Fashion95
     
  6. #5 Thomas-1963, 03.06.2009
    Thomas-1963

    Thomas-1963 Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Wer billig kauft, kauft meistens zweimal !
     
  7. #6 focusdriver89, 03.06.2009
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    jo, so ist das.
     
  8. #7 Andreas_S., 03.06.2009
    Andreas_S.

    Andreas_S. Forum As

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Escort 1,4l 71PS EZ92
    Opel Omega 3,0 MV6 Cara
    Hallo zusammen

    Nicht immer, aber das Risiko besteht.

    Da bleibt nichts anderes als zahlen.
     
  9. zaehp

    zaehp Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier Ghia, 10/01
    naja, ich frage mich, wo man eine pflicht zur überprüfung herleiten könnte. denn wenn diese bestünde, und, wie hier, offensichtlich verletzt wurde, dann könntest du uU schadensersatz geltend machen, bzw kein geld für fehlerhafte leistungen verlangt werden. darüber, dass das teil begutachtet werden soll, habt ihr keinen vertrag oder so geschlossen...evtl pflichten aus dem vorvertraglichen schuldverhältnis...allerdings war das mehr ne gefälligkeit und die werkstatt wollte keinerlei pflichten eingehen, weil die oben genannten bedenken ggü ungeprüften gebrauchtteilen eben bestehen. insofern sehe ich schwarz für eine überprüfungspflicht. du hast halt lediglich den einbau des gebrauchtteils in auftrag gegeben, ob das nun werk oder dienstvertrag ist, sei mal dahin gestellt, hauptsache, diese wurden fehlerfrei ausgeführt...und das wurden sie leider auch;)

    hab für meinen astra F letztens auch ncoh zwei gebrauchte winterreifen besorgt, damit mich die rennleitung nicht rauszieht, und habe das auto gestern verschleudert an nen händler. tjo, hat sich dann doch gerechnet, dass ich keine neuen gekauft hab, nachdem er vor zwei wochen dann nen ZKD schaden erlitt. ergo würd ich mit ner relativ alten karre auch auf sparflamme fahren (allerdings war bei mir der totalzusammenbruch absehbar ^^)
     
  10. Koijro

    Koijro <img border="0" src="/images/misc/stern-smod.png"

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    9.103
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    VW T4 TDI/ Escort Cabrio 131ps auf suche
    Morgens

    Mal ne ganz andere Frage. Wo hast du das Gebrauchte Lenkgetriebe herbesorgt?
    Wurde dir da den versichert das da Inordung ist?

    Mfg
     
  11. zaehp

    zaehp Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier Ghia, 10/01
    jo, is ne gute frage! unser autoverwerter verkauft teile mit nem jahr garantie.
     
  12. Sammy

    Sammy Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus MK1 FL 5Türer hatchback 1,8L TDCi
    irgentwie kann ich mir das nur sehr schwer vorstellen. Bist du dir da sicher? Normal verkaufen autoverwerter teile nur mit der garantie das sie im moment funktionieren. Die können ja nicht jede Lima und Anlasser ect. zerlegen um abzuschätzen wie lang die noch halten könnte. Da wird idr. nur ein Funktionstest gemacht. Mein Teiledealer gibt ein paar Wochen "funktionsgarantie", d.h. wenn z.b. ne lima nach 3 Tagen wieder den Geist aufgibt bekomm ich ne andere!

    Wenn das dein Teile-Dealer aber macht, dann freut mich das natürlich für dich :top1:

    Gruß Sammy
     
  13. zaehp

    zaehp Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier Ghia, 10/01
    gut, um das herauszufinden, müsst ich mir dort wieder was holen. aber da meine astra zeiten jetzt hinter mir liegen, hoffe ich, dass ich da nicht wieder so schnell hin muss :D
     
  14. #13 MucCowboy, 06.06.2009
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.712
    Zustimmungen:
    241
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Ich nehme an, Du meinst die gesetzliche Gewährleistungspflicht. Das ist was ganz anderes.

    Grüße
    Uli
     
  15. zaehp

    zaehp Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier Ghia, 10/01
    nope, gewährleistung beträgt zwei jahre, kann aber von gewerblichen auf ein jahr reduziert werden, soweit ich weiß. okay, ich glaub ich ruf da noch mal an und mach mich schlau ;)
     
  16. #15 ANAKIN, 10.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2009
    ANAKIN

    ANAKIN Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    FoFo MK3b ST TDCi
    Genau so ist es, die Gewährleistung kann bei Privaten ausgeschlossen werden, jedoch nicht bei gewerblichen Verkäufern, hier ist mindestens ein Jahr fällig, egal was abweichend vereinbart wurde :vertrag:(nicht jedoch bei Garantie, das ist ein gewisser Unterschied, da letztere freiwillig gewährt werden kann). Wer eine genauere Erklärung zum Unterschied Garantie / Gewährleistung will -> melden!

    Und dem Threadersteller wüde ich raten, bzw hätte ich geraten, zumindest dann direkt ein neues Lenkgetriebe von deiner Werkstatt einbauen zu lassen, so sparst dir wenigstens einen Teil der Werkstattkosten, da ja sowieso demnächst dann der erneute Besuch anstehen würde, wenn du mit dem halbdefekten Teil weiterfährst.:gruebel:

    Was die Kosten betrifft, kann ich nur generell antworten, dass Werkstätten natürlich nur für Schäden haften, die sie verursachen. Wenn jemand zu einer Werkstatt geht und sagt "baut das mal ein", dann kann ich schwerlich eine genaue Überprüfungspflicht für das Teil kreieren, allenfalls vll noch eine Pflicht zur Sichtkontrolle, und ggf ein Hinweis, dass das Teil defekt ist, wenn es denn offensichtlich so wäre.
    Aber bei Teilen, wo man dies erst nach Einbau feststellen kann, kann sicher keine Pflichtverletzung einer Werkstatt in einem unterlassenen Hinweis auf einen evtl Defekt zu sehen sein, was jedoch für einen Schadensersatzanspruch nötig wäre. Dies ist jedoch nur meine Meinung, ein Gericht könnte dies freilich genau andersrum sehen.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Sammy

    Sammy Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus MK1 FL 5Türer hatchback 1,8L TDCi
    Hey,

    "mein" Boschdienst baut u.a. aus diesem grund nur Teile ein, die er einkauft. Der geht der Fehlergefahr von fremdteilen und dem daraus Resultierendem Ärger direkt aus dem Weg...
     
  19. eagle

    eagle Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mondeo 2002 2,0 TDCI Ghia + X Kombi
    Also ich denke auch, letztendlich kann die Werkstatt nichts für das defekte Teil. Es sei denn der Defekt wäre so offensichtlich gewesen, das es dem Mechaniker hätte auffallen müssen.

    Eagle
     
Thema:

Kann die Werkstatt das verlangen?

Die Seite wird geladen...

Kann die Werkstatt das verlangen? - Ähnliche Themen

  1. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Sogar die Werkstatt ratlos - Warmstartproblem

    Sogar die Werkstatt ratlos - Warmstartproblem: Hallo liebe Gemeinde, unser Familien Focus 1,8L TDDi 90PS macht mich verrückt... Wenn er kalt ist, startet er wie ne Eins und läuft tadellos....
  2. Grand C-MAX (Bj. 10-**) DXA Einbauversuch FB Standheizung von Ford-Werkstatt

    Einbauversuch FB Standheizung von Ford-Werkstatt: Mein C-Max war letzte Woche von Montag-Samstag (6 Tage!) in der Fordwerkstatt weil ich für die serienmäßig verbaute Eberspächer Standheizung eine...
  3. Was würdet Ihr machen! Ständig Werkstatt!

    Was würdet Ihr machen! Ständig Werkstatt!: Hallo, ich wollt euch mal fragen was Ihr machen würdet, oder was ihr vielleicht schon gemacht habt. Und zwar geht es um folgendes, bevor ich nun...
  4. Windstar I (Bj. 1995–1999) Preiswerte Werkstatt gesucht.

    Preiswerte Werkstatt gesucht.: Hallo zusammen, kennt jemand im Ruhrgebiet eine preiswerte Werkstatt (oder Mechatroniker mit Ahnung f.d. Modell), der bei meinem Windy 3.0, Bauj....
  5. KA 2 (Bj. 09-**) RU8 Klappern an der Hinterachse - Werkstatt ratlos...

    Klappern an der Hinterachse - Werkstatt ratlos...: Hallo zusammen, wir fahren einen Ka Bj.2009 als Benziner. Seit einiger Zeit gibt die linke Hinterachse Geräusche von sich. Es ist ein...