Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Kaufberatung beim Gebrauchten Fiesta

Diskutiere Kaufberatung beim Gebrauchten Fiesta im Fiesta Mk6 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hallo, meine Freundin überlegt sich einen gebrauchten Ford Fiesta zu holen, zwar nicht jetzt, aber in den nächsten Monaten und wir informieren...

  1. #1 Anubis87, 16.11.2010
    Anubis87

    Anubis87 Neuling

    Dabei seit:
    16.11.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Freundin überlegt sich einen gebrauchten Ford Fiesta zu holen, zwar nicht jetzt, aber in den nächsten Monaten und wir informieren uns nun schon, was das beste und günstigste Auto für sie ist.

    Daher habe ich mir auch mal den Tüv-Report angeschaut und bei den 4-5 jährigen bzw. den 6-7 jährigen ist der Fiesta ja ganz vorne mit dabei. Sie benötigt das Auto für die Fahrt zur Arbeit, fährt ca. 15.000-20.000 im Jahr. Aus dem Grunde sollte es auch ein Diesel sein.

    Welcher der beiden Diesel-Motoren ist denn "besser"? Also in Sachen Haltbarkeit, Verbrauch etc.

    Welche Schwachstellen hat der Fiesta? Worauf müssen wir unbedingt achten, wenn wir uns einen gebrauchten angucken bzw. kaufen wollen?

    Würdet ihr auch von Privatanbietern kaufen?

    Bei ihrer Fahrleistung ist uns eigentlich eine Gebrauchtwagengarantie sehr wichtig, aber so eine Garantie könnte man ja auch auf ein Auto aus einem Privatverkauf abschließen, nur da hat man die Gewehrleistung nicht.

    Wieviel kostet der Fiesta als Diesel in der Versicherung und an Steuern?

    So ich hoffe, dass waren nicht zu viele Fragen;)

    Danke schonmal für eure Antworten!

    Gruß

    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fröschi, 17.11.2010
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Hallo

    Ja, der MK6 ist schon ne gute Wahl.
    Wir haben 2 von der Baureihe hier stehen, einen 2003er und einen 2006er.
    Die haben beide jetzt um die 120t km gelaufen und es war noch nie was Ernstes dran gewesen, bislang nur Tallerkram (Kleinigkeiten, die man selbst beheben kann)
    Sind aber beides Benziner, keine Diesel...

    Habt ihr das einfach aus dem Bauch heraus entschieden oder mal nachgerechnet. Denn bei 15t km lohnt sich ein Diesel nämlich sowas von überhaupt nicht...
    Die Fixkosten (Versicherung & Steuer) und die Werkstatt (Wartung & Reparaturen) sind beim Diesel meist viel höher als beim Benziner. Das holt man üblicherweise erst bei viel höheren Jahresfahrleistungen wieder rein, so ab ca. 30t km...
    Ich schreibe "meist", weil ich den Fiesta Diesel nicht kenne, aber warum soll für ihn nicht gelten, was für alle anderen Diesel auf diesem Planeten gilt...

    Wie gesagt, echte Schwachstellen kenn ich jetzt nicht.
    Türen sind am Knacken beim Aufmachen --> Türfangband festschrauben
    Die Plastikverkleidung am Seitenfenster der Tür löst sich ---> kleben, besser ist aber neu
    3. Bremsleuchte undicht ---> abdichten
    Handbremsseil scheuert auf dem Achskörper ---> ist aus der Befestigung gerutscht, wieder einhängen
    Klima ohne Funktion --> neu befüllen lassen
    Das sind die Fehler, die ich bislang hatte...

    Bei diesen "Gebrauchtwagengarantien" muß man sich das Kleingedruckte genau durchlesen und dann kommt man ziemlich schnell dahinter, daß da schonmal 90% des Autos ausgeschlossen ist. Und die restlichen 10% laufen auch oft nur anteilig. Ist in meinen Augen also Kappes. Aber wenn's beruhigt...
    Eine ausgiebige Probefahrt und kritische Inaugenscheinnahme des Objektes der Begierde VOR dem Kauf ist wichtiger.

    Am Besten ist es, ihr lest hier im Forum, was die anderen Leute so für Probleme haben, dann erhaltet ihr ein Bild, was so sein KANN.


    Zu Steuer & Versicherung bleibt mir nur eins zu sagen: Es gibt mehr als genug Versicherungsvergleichsportale, da kann man herausfinden, was die Versicherungen für das Auto haben wollen z.B. Check24
    Und für Steuer gibts auch Seiten, wo man das berechnen kann...

    Da muß man halt mal sich die Arbeit machen und nachforschen ;-)



    Gruß Torsten
     
  4. #3 knüppel74, 17.11.2010
    knüppel74

    knüppel74 Dein Freund und Helfer^^

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fiesta Mk6 1,6 vFL
    Das stimmt so nun leider überhaupt nicht, sorry!:verdutzt:
    Gerade bei Ford lohnt sich ein Diesel recht früh, da die wirklich sehr viel weniger verbrauchen als die vergleichbaren Benziner --> ca. 5L/100km vs. 7-7,5L/100km!

    Vorausgesetzt, man hat keine schwerwiegenden Reparaturen (wofür der Fiesta m.W. nach nun nicht unbedingt berüchtigt ist), fährt man bei einer jährlichen Laufleistung von 15-20.000 km mit Sicherheit günstiger als mit einem Benziner, wobei man natürlich auch mit nem Diesel nich gerade reich wird!^^

    Habt Ihr evtl. schonmal über einen auf Flüssiggas umgerüsteten Benziner (1,4 bzw. 1,6) nachgedacht?
    Auf lange Sicht kann man nicht günstiger fahren, selbst ein Diesel kommt da nicht mit!
     
  5. #4 Anubis87, 21.11.2010
    Anubis87

    Anubis87 Neuling

    Dabei seit:
    16.11.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hey, ich hatte meinen vorherigen Wagen auf Gas umgerüstet und damit hatte ich nur Ärger, der war mehr in der Werkstatt als auf der Straße! Somit ist Gas für mich gestorben;) Die Preise für Autogas steigen bei uns momentan auch immer mehr, als ich auf gas gefahren bin, stand der preis noch bei 50 cent nun schon bei 65 cent... und bei doppeltem Verbrauch und dazu noch Benzin, rechnet sich das für mich nicht mehr, da ich in Holland für 1,12 euro Diesel tanken kann;) Und der Preis dort ist sehr stabil, schwankt nicht so sehr wie bei uns. Seit ca. 6 monaten kostets da 1,12.

    Ich habe das mal mit Excel durchkalkuliert und bei ca. 15.000 km und höherer Kfz-Steuer und höherer Anschaffung (hab dafür mal 1000€ veranschlagt) rechnet sich der Diesel nach 2,5 Jahren. Bei 20.000 natürlich eher usw.

    Mal gucken was wir wo für ein Angebot bekommen. Wie viel verbraucht der Fiesta denn so, wenn man nur Bundesstraße und Stadt fährt? Meine Freundin sucht momentan eine neue Arbeitsstelle und davon machen wir es abhängig, was für ein Auto sie sich holt. 15.000km im Jahr ist wohl minimum und 25.000-30.000 im "schlimmsten" falle.
     
  6. #5 vanguardboy, 21.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2010
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    4.927
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    hab den 1.3L mit 70Ps benziner, fahr momentan nur stadt. Verbrauch 6.7L/100km.

    Als ich öfters autobahn und stadtgefahren bin, waren es ca 6L/100km, und bei nur autobahn biste bei 5.5l/100km ca. steuern kostet er 87euro/jahr in hh.


    Werkstattkosten:
    Seit 4 Jahren nur Ölwechsel sonst nichts. 1x die bremsen nach 113tkm , filter und das wars.
     
  7. #6 knüppel74, 21.11.2010
    knüppel74

    knüppel74 Dein Freund und Helfer^^

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fiesta Mk6 1,6 vFL
    Naja, das ist aber nicht unbedingt durchschnittlich für die 1,3er!
    Schau mal bei http://www.spritmonitor.de/, da kann man immer gut nach dem Durchschnittsverbrauch der versch. Autos bzw. Mototren gucken, allerdings sollte man immer im Hinterkopf haben, dass die dort angemeldeten Leute meistens schon recht sparsam fahren!
    Irgendwo um die 7L/100km ist schon recht realistisch für diese kleinen Benziner, die Diesel sind schon deutlich sparsamer.

    Dass Du so schlechte Erfahrungen mit LPG-Fahrzeugen gemacht hast, wusste ich natürlich nicht, habe allerdings schon öfter positive wie negative Meinungen darüber gehört!
     
  8. #7 Fröschi, 22.11.2010
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Wenn man ein Extra-Konto für die ewig kaputten Motoren hat, dann ja ;-)
    Gerade der Ford TDCI ist ja berüchtigt...


    Gruß Torsten
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 knüppel74, 22.11.2010
    knüppel74

    knüppel74 Dein Freund und Helfer^^

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fiesta Mk6 1,6 vFL
    Das höre ich jetzt zum ersten Mal, ganz ehrlich, und ich lese sehr viel, insgesamt bin ich in drei versch. Fiesta-Foren angemeldet und sowas hab ich in noch keinem gelesen, abgesehen davon, dass die Ford Diesel-Motoren ursprünglich vom PSA-Konzern kommen und so oder ähnlich in versch. Citroens bzw. Peugeots verbaut werden!

    Zugegeben: so zuverlässig wie die alten Vorkammer-Diesel ohne Turbo vor 20 Jahren waren, sind die heutigen Diesel nicht, aber dass jetzt ausgerechnet die "Ford"-Diesel als besonders reparatur-bedürftig gelten, ist absoluter Schmarrn!
     
  11. #9 AceBleiche, 24.11.2010
    AceBleiche

    AceBleiche LORD ST

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    Fiesta ST, Focus ST, Focus RS BJ.09,
    Zum Diesel kann ich nix sagen.

    Achte auf Rost -> (Domteller), Pfalzen an den Türen (auch unten), Heckklappe und Radläufe.
    Bedien alle Knöpfchen und auch (3-Türer) die Sitze mal umlegen und nachsehen, ob alles so funzt, wie es soll.

    Mitm Finger über die Bremsscheiben fühlen, ob die starke Rillen haben, wenn ja, neue verlangen ...

    Beim Überprüfen des KM-Stands helfen immer die TÜV Berichte, denn der TÜV trägt den aktuellen Stand immer ein.

    Ansonsten wie bei jedem anderen Autochen auch ... vll. mal beim ADAC vorbei vor dem Kauf (mit dem Objekt der Begierde).
     
Thema:

Kaufberatung beim Gebrauchten Fiesta

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung beim Gebrauchten Fiesta - Ähnliche Themen

  1. Reparatur Fahrersitz Fiesta Bj96

    Reparatur Fahrersitz Fiesta Bj96: Hallo liebe Leute, erstmal sorry falls ich im falschen Theard dafür bin, aber ich habe mal ne Frage zu meinem Ford Fiesta ( BJ 1996). Mein...
  2. Kaufberatung MK3 ST

    Kaufberatung MK3 ST: Moin, ich bin aktuell am überlegen, meinen MK3 1.6er TDCI zu verkaufen. Grund? Ich will einfach mehr Dampf. Jetzt stellt sich mir erstmal die...
  3. Fiesta Radlagerschraube Drehmoment

    Fiesta Radlagerschraube Drehmoment: Hallo bräuchte mal wieder eure Hilfe. Bin dabei neue Bremstrommeln, Beläge und Bremszylinder zu tauschen. Wie ihr wisst sind auch neue Radlager...
  4. Zündspulen beim 16V GNR 136PS Steckplatz

    Zündspulen beim 16V GNR 136PS Steckplatz: 10/1994–05/1996: 2,0-Liter-DOHC-16V-Einspritzmotor mit geregeltem Katalysator und 100 kW (136 PS) ... Hallo! Bei dem Motor kommen 2 Zündspulen...
  5. Fiesta tiefergelegt

    Fiesta tiefergelegt: Hallo zusammen ich fahre nen 2000er Fiesta mit 1,3 Maschine . Ich habe mir für den Fiesta Vogtland Federn besorgt . Diese auch eingebaut . Alles...