Kaufberatung Ford Mondeo Benziner oder Diesel

Diskutiere Kaufberatung Ford Mondeo Benziner oder Diesel im Kaufberatung Forum im Bereich Allgemeines; Hallo Gemeinde, ich steh grad vor einem bzw. einigen Problemen in meinem Leben. Mir ist mein Focus (BJ05) jetzt mit dem zweitem Turbo und 3...

  1. r.l.

    r.l. Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo 2.0 Kombi
    [FONT=verdana, arial, helvetica]Hallo Gemeinde,

    ich steh grad vor einem bzw. einigen Problemen in meinem Leben.
    Mir ist mein Focus (BJ05) jetzt mit dem zweitem Turbo und 3 Injektoren kaputt gegangen :rasend: Somit wirtschaftlicher Totalschaden. Zum anderen steht in 3 Monaten Nachwuchs an und wir brauchen Geld fürn Umzug und das Baby.

    Bin am überlegen ob nicht doch ein Benziner für mich besser währe.

    Wenn wir mal davon ausgehen würden, dass der Benziner einen Anschaffungspreis von 3000€ gegenüber einem Diesel mit 5000€ hat.
    Ich eine Fahrleistung von ca 14000Km im Jahr habe und ich das Auto ca 3 Jahre fahren möchte. Dann währe doch der Benziner von den kosten genauso teuer bzw günstig wie ein Diesel, oder?
    Allerdings nicht so anfällig von der Technik (Injektoren, Turbo) oder?

    Wir hatten mal nen Mondeo TDCI (BJ03) den wir damals mit 140Tkm gekauft hatten und bis 225Tkm gefahren sind :top1: Bis auf die Injektoren (haben wir in einem Ultraschallbad reinigen lassen danach war das Problem mit dem Notlauf weg) hatten wir keine Probleme mit ihm.

    Was würdet ihr mir raten?

    Schau grad folgende Mondeo´s an

    [/FONT]http://suchen.mobile.de/auto-inserat/ford-mondeo-1-8-königsbach-stein/181919076.html?origin=PARK

    http://suchen.mobile.de/auto-insera...rentnerfzg-münchen/181896212.html?origin=PARK

    und der hier müsste der Facelift sein
    http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=235570744&cd=635096321650000000&asrc=st|fs



    Gruß und Dank

    Roman
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 focusdriver89, 20.07.2013
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    Ich fühle mit dir. Habe gerade dieselbe Situation: C-Max kaputt (ZMS, Kupplung, Ausrücklager, Lenkgetriebe, ZR-Wechsel steht in 1. Jahr an, würde ich also direkt mit machen und div Kleinigkeiten für unterm Strich 2.000€), auch Baby und Umzug, der Kauf eines neuen Autos (Focus MK3 Turnier oder Renault Megane Grandtour GT) war eigentlich für dieses Jahr noch geplant. Allerdings ist das jetzt vorbei, wegen den 2.000€ Reperaturkosten am C-Max, 1100,- habe ich dieses Jahr schon in den Wagen investiert. Den unreparierten C-Max zu verkaufen, wäre auch nicht sinnvoll, weil ich dann nicht an meine angepeilten 4.500-5.000€ Verkaufserlös komme, was für den neuen schon fest eingerechnet war.

    Also wieder zu deinem Problem, will dich mit meiner Sache nicht belästigen. Also deine Idee ist an und für sich ganz gut. Bei 14tkm/Jahr reicht auch ein Benziner. Ich würde den 1. nehmen, wegen der neuen Kupplung, dann hast du da schonmal ruhe, der sollte 3 Jahre halten...der 2te liest sich auch nicht schlecht, aber die farbe ist nicht so dolle finde ich.

    Wie teuer wären denn die Reperaturen an deinem 1.6er? Evt. doch nochmal in Schuss bringen und dann noch fahren bis was neues erschwinglich ist!? Weil da machst du ja auch verlust, den so kaputt abzugeben...und er ist mit Bj.05 ja nicht soo alt. Bei den Mondeos können nach 11 Jahren schonmal ein paar Reperaturen anstehen
     
  4. #3 nevaR, 20.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.2013
    nevaR

    nevaR Benutzer mit Vogel

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3 Turnier Titanium X
    Ich an deiner Stelle würde eher nach nem Kombi suchen.

    Schonmal versucht nen Kinderwagen etc in eine Limo zu bekommen? Da wirds ganzschön eng, vorallem wenn man noch etwas einkauft isset vorbei.

    Sprech da aus Erfahrung.

    Ich würde eher zu dem "Beigen" tendieren. Bei dem blauen würd ich mich fragen, warum bei 65.000 KM schon die Kupplung kaputt war und dat der Wagen auch noch übern TÜV muß.

    Sollte da trotz allen Aussagen des Verkäufers doch wat gefunden werden, heiß es nochmals Extrakosten für Reparatur und TÜV.

    Schau dir die Auto am besten genau an.

    Ach ja. Hat nix mit Bedürtig sein zu tun (http://www.caritas.de/hilfeundberat...erschaft/finanziellehilfenvorundnachdergeburt)
     
  5. #4 CreasoR, 20.07.2013
    CreasoR

    CreasoR TDI kriegt mich nie!!! :D

    Dabei seit:
    13.11.2012
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW E46 ///M3
  6. #5 mervioce67, 21.07.2013
    mervioce67

    mervioce67 Neuling

    Dabei seit:
    21.07.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]Ich fühle mit dir. Habe gerade dieselbe Situation
     
Thema:

Kaufberatung Ford Mondeo Benziner oder Diesel

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Ford Mondeo Benziner oder Diesel - Ähnliche Themen

  1. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Ruckeln 1.6 Benziner

    Ruckeln 1.6 Benziner: Hallo zusammen, bisher habe ich passiv mitgelesen und schon viele Tipps bekommen. Jetzt allerdings komme ich nicht mehr weiter. Mein Focus 1.6...
  2. Ford Maverick - Gepäckraumabdeckung

    Ford Maverick - Gepäckraumabdeckung: Hallo, ich suche für meinen Ford Maverick 2.3 Baujahr 2005 eine Gepäckraumabdeckung
  3. Ford Focus II, 80 KW Diesel, Beschleunigungsproblem bei Fahrt, Ursache ?

    Ford Focus II, 80 KW Diesel, Beschleunigungsproblem bei Fahrt, Ursache ?: Habe mit meinem Ford Focus II, 80 KW, Diesel, Probleme bei der Fahrt, dass er hin und wieder nicht Beschleunigt! Was ist die Ursache und was...
  4. Ford Fiesta Kolbenstange

    Ford Fiesta Kolbenstange: Hi Leute, bei meinem Ford hat die Kolbenstange auf der Fahrerseite leichtes Spiel und gehört getauscht. Was kostet das ca? Leider ist mir auch...
  5. Dieselskandal auch bei Ford?

    Dieselskandal auch bei Ford?: Hallo zusammen, ich verfolge mit Interesse die aktuellen Geschehnisse beim "Dieselskandal". Da ich selbst Dieselfahrer bin, bin ich von möglichen...