Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Keilriemen Wechseln

Diskutiere Keilriemen Wechseln im Fiesta Mk6 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hallo, Ich habe einen Ford Fiesta 68Ps TDCI BJ 2008. Ich muss nun bald den keilriemen wechseln. Ich frage euch ob ihr tipps fuer mich habt odr...

  1. #1 Yannick1092, 29.12.2011
    Yannick1092

    Yannick1092 Neuling

    Dabei seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta, 2002, TDCI
    Hallo,
    Ich habe einen Ford Fiesta 68Ps TDCI BJ 2008. Ich muss nun bald den keilriemen wechseln. Ich frage euch ob ihr tipps fuer mich habt odr vllt bestenfalls eine Anleitung. Ich habe noch etwas zeit bis zum wechsel d.h auch noch etwas zeit mich schlau zu machen :D

    Ich danke euch jetzt schon mal für eure Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gutscho, 29.12.2011
    Gutscho

    Gutscho Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta Fun X 1.3 Bj 2007
    Meinst du den Keilriemen oder den Zahnriemen?:gruebel:
     
  4. #3 vanguardboy, 29.12.2011
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Der Keilriemen muss erst nach 10 Jahren gewechselt werden oder 200tkm , selbes gillt für den Zahnriemen..

    Haste schon soviel km runter?
     
  5. l_mike

    l_mike Neuling

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, Mk6, 1.4 TDCI, BJ 2007
    Hallo liebe Community,

    ich werde in den nächsten Tagen den Keilriemen bei meinem FoFi wechseln, weil er schon ordentlich Kilometer bzw. Jahre auf dem Buckel hat und entsprechend rissig ist. Ich wollte diesen Beitrag mal aufgreifen um nicht ein neues Thema zu starten. Einen passenden frischen Riemen hab ich schon besorgt. Ich habe zwar schon einige Reparaturen an dem FoFi gselber gemacht, aber noch nie den Keilriemen gewechselt. Möchte das aber gerne mal machen. Deswegen jetzt mal die Frage, wie gehe ich generell vor. Habe gelesen, dass man sich über die Demontage des rechten Rades + Radkasten einen Zugang zu Riemen verschaffen kann (komme ich evtl. auch von oben an den Riemen dran?). Dann habe ich gesehen, dass der Riemen von der LiMa aufgespannt wird. Ist das soweit korrekt? Hat einer von euch sowas schon mal bei dem gleichen Modell gemacht und kann mir Tips geben vorauf ich achten muss und wie die allgemeine Vorgehensweise ist?

    Danke im Voraus und Grüße,
    Micha
     
  6. #5 vanguardboy, 25.02.2014
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
  7. l_mike

    l_mike Neuling

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, Mk6, 1.4 TDCI, BJ 2007
    soweit ich weiss, ist diese anleitung aber nur für selbstspannende elast-belts geeignet. der riemen beim 1.4 tdci wird aber wohl über eine konventionelle spannrolle aufgespannt und ist somit auch kein elast-belt. kann natürlich sein, dass ich mich irre
     
  8. #7 vanguardboy, 26.02.2014
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    ja hast recht das die anleitung fuer den 1.4 benzer, die 1.4 fuern diesel schwirrt auch irgendwo rum.
     
  9. #8 michael Sp., 28.02.2014
    michael Sp.

    michael Sp. Benutzer

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Alles kein Probleme, richtige Größe von einem Franzosen Schlüssel an der Spannrad Le kräftig um ca 90 ca drehen.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
     
  10. l_mike

    l_mike Neuling

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, Mk6, 1.4 TDCI, BJ 2007
    wie habt ihr das auto angehoben? habe zwei praktische auffahrrampen, die ich sonst nutze (ölwechsel usw.) aber mit denen komme ich nicht weit, wenn ich das rechte rad abmontieren muss :D werde mir jetzt unterstellböcke holen. nun meine frage: wie viel höhe brauche ich in etwa um den riemen zu wechseln? die böcke, die ich mir holen möchte haben eine maximale höhe von 365mm - was ja jetzt nicht die welt ist :)
     
  11. #10 michael Sp., 07.03.2014
    michael Sp.

    michael Sp. Benutzer

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Wird schwierig ist aber machbar. Würde aber empfehlen dies zu zweit zu machen.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 l_mike, 18.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2014
    l_mike

    l_mike Neuling

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, Mk6, 1.4 TDCI, BJ 2007
    Hallo Leute,

    hab den Keilriemen nun letzte Woche gewechselt. Insgesamt kann ich sagen, dass es einfacher ist als gedacht. Somit sich ruhig trauen und selber machen, auch wenn man kein erfahrener Hobby-Mechaniker ist! Wichtige Voraussetzung ist ein passender Ort für die Arbeiten (bei mir war's der innenhof) und passendes Werkzeug, aber auch viel Zeit und gutes Wetter (wenn's draussen gemacht wird) sollte man unbedingt einplanen!

    Zum Aufbocken habe ich übrigens folgende Böcke verwendet und bin recht zufrieden:
    http://www.ebay.de/itm/Abstellbocke...ebe_Hydrauliktechnik&var=&hash=item51b6b532f3

    zum Wechsel selbst

    Auto / Motor:

    Ford Fiesta, Bj. 2007, MK6 (JD3-JH1) / 1.4 TDCi, 50 kW, mit Klima (Achtung, wenn man kein Klima hat, ist der Riemen deutlich kürzer, somit beim Kauf aufpassen, dass man wirklich den richtigen hat!)

    Werkzeug:

    Torx-Schraubenschlüssel (genaue Größe weiss ich jetzt nicht) - 15mm-Maulschlüssel - Seitenschneider - Drehmomentschlüssel mit passender Nuss - Unterstellböcke - Wagenheber - Arretierstift (z.B. einen passenden Winkelschlüssel) - 3x Kabelbinder - feuchte Tücher - Karton als Unterlage

    folgendes Vorgehen:

    Fahrzeug aufbocken (Wagenheber, Unterstellböcke) - rechtes Rad abbauen (muss nicht sein, aber man hat mehr Platz und wenn man sowieso die Winterreifen auf Sommerreifen oder umgekehrt wechselt, bietet sich das ja an ;) ) - bevor man sich unters Auto legt, erstmal den Radkasten abklopfen, da sich dort sehr viel Schmutz ansammelt und man diesen später ins Gesicht und in die Augen (am besten Schutzbrille verwenden) bekommt - als nächstes die Servoleitung vom Spritzschutz lösen (drei Kabelbinder, die mit dem Seitenschneider durchgeschnitten werden können, vorsichtig rangehen, damit die Leitung nicht beschädigt wird!) - die zwei Torx-Schrauben am Spritzschutz lösen und den Spritzschutz abnehmen (nun liegt der Keilriemen frei und ist gut zugänglich) - nun kann man die Spannrolle mit Hilfe des Maulschlüssels vom Riemen wegdrehen und den Arretierstift in die Spannrolle einsetzen um diese in der gewünschten Position zu fixieren (den Arretierstift vorsichtig ein- und ausführen, man kann hierfür z.B. einen Winkelschlüssel verwenden...wichtig ist, dass der "Arretierstift" stabil ist - er darf auf keinen Fall brechen!) - nun kann der Keilriemen abgenommen oder mit dem Seitenschneider (bequemer, aber nur falls der Keilriemen nicht wiederverwendet wird!) durchgetrennt werden - anschließend alle Rollen säubern (hier am besten feuchtes Tuch verwenden) - alle Rollen, vor allem aber die Umlenk- und die Spannrolle sollten einer Sichtprüfung unterzogen werden (Rollen mit Rissen oder abgesplitterten Teilen sollten ausgetauscht werden!) - anschließend kann man den neuen Keilriemen auflegen - unbedingt darauf achten, dass der Keilriemen gut sitzt, also die Keile auch wirklich in den entsprechenden Vertiefungen sind! - danach kann man die Spannrolle weiter mit dem Maulschlüssel entspannen und den Keilriemen auf die Spannrolle legen - Arretierstift nun rausnehmen - den Keilriemen auf guten Sitz prüfen und eventuell mit Hilfe des Entspannens der Spannrolle mit Maulschlüssel den Sitz korrigieren - nochmals den Sitz überprüfen - darauf achten, dass die Servoleitung dem Riemen nicht im Weg ist - den Motor mal Probelaufen lassen (Achtung währenddessen sollte man auf keinen Fall unter dem Auto liegen, weil der Keilriemen abrutschen, im schlimmsten Fall reißen kann - Verletzungsgefahr!) - bei geöffneter Motorhaube und laufendem Motor auf seltsame Geräusche überprüfen - nachdem der Motor ein paar Minuten gelaufen ist, den Lauf des Riemens soweit es geht sichtprüfen - den Motor wieder abstellen - Spritzschutz wieder anschrauben - die Servoleitung wieder mit neuen Kabelbindern (3 Stück sinds) am Spritzschutz befestigen - Rad wieder anschraube - Fahrzeug abbocken - vorsichtige Probefahrt machen - danach Sichtprüfen - Fertig!

    Ich hoffe, mein Beitrag kann euch bei eurem Keilriemenwechsel helfen oder als Orientierung dienen.
    Wünsche euch viel Erfolg und Spaß dabei!

    Grüße,
    Micha

    Die Anleitung ist nur als Orientierung gedacht. Für die Anleitung übernehme ich keine Haftung!
     
  14. #12 peeti06, 18.03.2014
    peeti06

    peeti06 Neuling

    Dabei seit:
    18.03.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK6
    Bj: 2006
    1,4 TDCI
    Das klingt ja super.

    Habe auch vor am Freitag meinen Keilriemen zu wechseln und habe lange nach so einer genauen Anleitung gesucht.
    Dankeschön dafür
     
Thema:

Keilriemen Wechseln

Die Seite wird geladen...

Keilriemen Wechseln - Ähnliche Themen

  1. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Katalysator selber Wechseln?

    Katalysator selber Wechseln?: Hallo zusammen. Ich habe folgendes Problem , ein kleiner süßer Mader hat mir die Zündkabel durchgebissen ...da ich nicht jeden morgen unter die...
  2. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Fahrwerk bzw Federn wechseln

    Fahrwerk bzw Federn wechseln: So und los gehts...Was braucht man dazu? Grube? Hebebühne? Weder noch! Ihr braucht n Wagenheber und Unterstellböcke, einen gut sortierten...
  3. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 AGR-Ventil wechseln 1.6 TDCI

    AGR-Ventil wechseln 1.6 TDCI: Hallo zusammen, hier eine bebilderte Anleitung zum Tausch des AGR-Ventils beim Focus 2 1.6 TDCi mit 109 PS, ähnlich vermutlich auch für andere...
  4. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Türlautsprecher wechseln / Adapterringe

    Türlautsprecher wechseln / Adapterringe: Guten Tag, ich bin stolzer Besitzer eines Focus mk3 und bin mit dem Auto rundum zufrieden :) Da ich jedoch gern Musik höre und auch selbst mache,...
  5. Tür Fangband wechseln

    Tür Fangband wechseln: Moin Hab in der Suchfunktion nix gefunden. Focus Turnier aus 2005 Möchte vorne links das Türband wechseln. Tür Verkleidung abbauen is klar....