Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL keine Spannung mehr im Motorraum / Vorglühanlage / Spritzversteller usw.

Dieses Thema im Forum "Escort Mk7 Forum" wurde erstellt von LeoFa, 14.03.2010.

  1. LeoFa

    LeoFa Neuling

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort MK7, BJ98, 1,8TD, 51KW
    Hallo nochmal,

    nachdem ich im Thread Absperrventil / Abschaltventil / Wo sitzt das gute Stück? nicht wirklich sehr weit gekommen bin habe ich mich trotzdem mal ran gewagt und mein Kopf durchgesetzt, tatsächlich hat das alles soweit geklappt wenn nicht auch ohne neue Probleme :-(

    Das ganze fing erst einmal harmlos an, nachdem das Abstellventil von der Dieselpumpe abgeklemmt wird schaltet die WFS nicht mehr frei und meldet im Anschluss einen Fehler (FC 32) was ja die Kraftstoffabschaltung bzw. das Magnetabschaltventil ist, gehört ja auch zur WFS, also soweit so gut :-)


    Das eigentliche Problem fing dannach an :-(

    ...denn nach mehrmaligem Probieren tut sich immer weniger, denn jetzt, also der letzte Stand ist das er nicht einmal mehr Vorglüht, das Lämpchen im Kombiinstrument was beim Vorglühen anzeigt leuchtet nicht mehr, an den Glühkerzen liegt keine Spannung mehr an, das Magnetventil (Spritzversteller?) gibt auch kein Mucks mehr von sich, zudem war bei Stellung Zündung ein immer ein Stellmotor im Motorraum zu hören (Fahrerseite vor dem Scheinwerfer) ...auch dieser Schweigt sich aus.


    ...das ich Sämtliche Sicherungen an der ZEB sowie im Motorraum (an der Batterie) Überprüft habe brauche ich wohl nicht zu erwähnen ;-)


    Weis jemand Rat?

    Habe ich etwas übersehen?

    Weis jemand zu welchem Stromkreis bzw. welche Sicherung(en) die oben genannten Teile mit Spannung versorgt?


    Ich bin für jede Antwort dankbar und bedanke im im vorraus.


    Gruss
    Leo
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ford1968, 14.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2010
    ford1968

    ford1968 Forum As

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    S-Max
    Schau mal ob an Sicherungen F13 u. F16, 20A Spannung anliegt. Diese versorgt das Vorglührelais, sowie Abschaltventil u. WFS.
     
  4. LeoFa

    LeoFa Neuling

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort MK7, BJ98, 1,8TD, 51KW
    Hallo Ford 1968,


    das Auto steht leider (noch) nicht bei mir Zuhause, haben das Auto zu einem Bekanten abgeschleppt da ich die Wahl hatte 40km zurück nachhause oder knapp 3km zu einem bekannten (vom Platz aus wo es liegen geblieben ist) mit Abschleppseil (hatte keine Abschleppstange dabei) abzuschleppen.


    ...ich werde die Tage wieder zu meinem Auto fahren, da werde ich Prüfen ob an F13 und F16 eine Spannung anliegt.

    ...das beste wird wohl auch sein wenn ich diesmal mit Abschleppstange hinfahre, es ist doch etwas anderes wenn das Auto vorm eigenen Haus steht.


    Ich versuche trotzdem soviel Informationen zu sammeln wie nur möglich, da 40km mit Abschleppstange dann doch etwas viel sind, ich hoffe immer noch das ich das Auto aus eigener Kraft nachhause bekomme.



    Sollte an F13 und/oder F16 keine Spannung anliegen, kannst Du mir ein paar Messpunkte nennen bzw. sagen auf was ich achten soll?



    Gruss
    Leo
     
  5. #4 ford1968, 14.03.2010
    ford1968

    ford1968 Forum As

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    S-Max
    Hallo Leo,
    die Stromversorgung für F16 kommt direkt vom Zündschloss(StellungII u.III) und geht über die Sicherung direkt zum Vorglührelais und zur Pumpeneinheit. F13 versorgt das Kaltstartmagnetventil(das Ding hinter´m Scheinwerfer).
    Falls keine Spannung anliegt könnte der Sicherungskasten defekt sein(Lötpunkte auf der Platine).
     
  6. LeoFa

    LeoFa Neuling

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort MK7, BJ98, 1,8TD, 51KW
    Hallo Ford1968,

    ...langsamm glaube ich auch das der Sicherungskasten zum richtigen Zeitpunkt den abgang gemacht hat [​IMG]

    Ich habe gestern das Auto nachhause geholt, jetzt kann ich auf jedenfall mehr machen da ich es vorort habe.


    ...das Auto wurde auf den Trailer gezogen, da wollte ich die Fenster runter machen zum lenken und was sehe ich da, nicht einmal die elektr. Fensterheber funktionieren mehr...


    ...an den Sicherungen F13 und F16 kommt keine Spannung an.

    Was mir jetzt zu denken gibt sind die Fensterheber... muss mal schauen was sonst noch funktioniert.


    Heute abend nach Feierabend wird mal intensiv geschraubt, ich bin wirklich gespannt was dabei rauskommt.



    Gruss
    Leo
     
  7. #6 ford1968, 16.03.2010
    ford1968

    ford1968 Forum As

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    S-Max
    Hi Leo,
    dann prüf mal das Zündungsrelais K41 und dessen Lötpunkte in der Zentralelekrikbox.
    Gruß ford1968
     
  8. LeoFa

    LeoFa Neuling

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort MK7, BJ98, 1,8TD, 51KW
    Hi Ford1968,


    ...so, da bin ich wieder :-)

    Das war gestern ein langer Tag, bis 1 Uhr nachts am Auto geschraubt und er will nicht Starten :-(

    ...aaaaber, dank Deiner hilfe liegt schon mal Spannung an, die Fensterheber und die innen Beleuchtung funktionieren noch nicht, ansonsten funktionirt alles wieder :-)


    ...die ZEB braucht wie es aussieht dringend eine Lötkur!!!

    Ist klopfempfindlich und als ich das besagte Relais (K41) raus und wieder rein steckte hat sich etwas getan, Spannung liegt wieder an, wenn ich am besagten Relais kräftig rüttle merkt man das irgendwo ein Wackelkontakt ist.


    ...also erst einmal ein grosses Dankeschön an Dich :-)



    Jetzt mal eine andere Frage, kennst Du Dich auch mit Diesel aus?

    ...vielleicht sollte ich ein neuen Thread aufmachen da das Problem jetzt nichts mehr mit der Elektrik zutun hat.


    ...ich bin etwas enttäuscht, denn das Ergebnis mit der Einspritzpumpe, wobei ich wirklich überzeugt war das es klappt, hat mich leider nicht überzeugt und ich befürchte schon das schlimmste :-(


    Das Absperrventil ist definitiv defekt, allerdings kommt immer noch nicht genug Diesel an die Einspritzdüsen um den Motor am Leben zu halten, zwar kommt jetzt Diesel an, jedoch viel zu wenig.


    ...dessweiteren gibt es ein Bauteil an der ESP was ich nicht wirklich zuordnen kann, ich habe es hier als Spritzversteller bezeichnet weil ich das so in einem Forum gelesen habe, andere schreibten das dies das Abstellventil sei, was für meine Begriffe falsch ist, denn das Abstellventil sitzt auf dem Mengenteiler und nicht seitlich an der Pumpe.

    Dieses besagte Bauteil sieht aus wie ein Ventil, hat zwei elektr. Zuleitungen und macht irgendwie nichts brauchbares, wenn ich die Zündung einschalte gibt das gute Stück zwar laut, eine Art surren von sich, das wars auch schon.

    ...im Anhang habe ich ein Bild, das rot eingekreiste ist das besagte Ventil.

    Ich habe es ausgebaut, an der Spitze ist ein Loch, wenn ich Spannung draufgebe erwarte ich eigentlich das da etwas rauskommt, es kommt aber nichts raus sondern surrt bzw. klackt mehrmals ganz schnell hintereinander und gut ist.

    ...Seitlich ist nochmal ein Loch, das deckt sich im montierten Zustand mit einer Art Rundöse, da ist auch ein Loch und eine ableitung zum oberteil der Pumpe... (Im Bild grüner Strich)


    ...wenn schon aus der Spitze nichts raus kommt erwarte ich dann das dieses gute Stück eine andere Fuktion hat und den durchgang vom vorderen zum seitlich angebrachten Loch sperrt... ...mein durchblasversuch bei eingeschalteter Zündung zeigte aber nur das das schnelle klacken etwas im Mund vibriert, der durchgang ist weiterhin gegeben...


    ...eine andere Funktionsweise konnte ich leider nicht entdecken und da ich nicht weis was das Ventil genau macht und für was es da ist hoffe ich doch sehr das ich die Schuld warum immer noch nicht genug Diesel zu den Einspritzdüsen gelangt auf das Ventil was ich nicht wirklich zuordnen kann schieben darf. :-)


    Ich würde mich wirklich sehr freuen und bin Dir wirklich sehr dankbar wenn Du mir da etwas helfen kannst, denn Deine Antworten waren bis jetzt sehr hilfreich und für mich Gold wert.


    Viele Grüsse
    Leo
     

    Anhänge:

  9. #8 ford1968, 17.03.2010
    ford1968

    ford1968 Forum As

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    S-Max
    Hallo Leo,
    ja, das ist der Spritzbeginnversteller. Beim einschalten der Zündung müsste er eigentlich deutlich mehrmals und schnell klackern. Wenn nicht, ist er defekt. Kommt(bzw. "kam früher") öfter vor.
    Was du noch prüfen bzw. erneuern kannst ist die Einspritzdüse vom 3.Zylinder. Die ist mit einem Nadelhubsensor zur Förderbeginnsteuerung ausgestattet, zu erkennen am Kabel zur Düse(auch öfters verreckt;)).
    Würde aber erstmal das Problem mit dem Sicherungskasten beseitigen, nicht das alles an der elektrischen Versorgung der Bauteile liegt:gruebel:.
    Na dann schaffs mal gut und meld dich wieder.
    Gruß ford1968
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. LeoFa

    LeoFa Neuling

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort MK7, BJ98, 1,8TD, 51KW
    Hi Ford1968,


    vielen dank für Deine schnelle Antwort, Du machst mir hoffnungen das vielleicht die Einspritzpumpe doch nicht Schrottreif ist.


    ...okay, jetzt hat das gute Stück ein eindeutigen Namen, die Funktionsweise ist mir leider noch nicht schlüssig.


    ...als erstes, ja sobald Spannung anliegt klackert der Spritzbeginnversteller mehrmals und schnell hintereinander.

    Weist Du zufällig die Funktionsweise? ...gehört da nicht normalerweise ein kleiner Stift / Bolzen was rauskommt? ...im jetzigen Zustand ist es für mich unvorstellbar was die Funktion Betrifft.


    Ja, richtig, die dritte Einspritzdüse hat einen Nadelhubsensor, dieser müsste glaube ich ja direkt mit der Motronik verbunden sein (Das gute Stück was beim Pölen starken Russ verursacht bzw die Schuld dafür trägt)...

    ...kann der Nadelhubsensor soweit Steuern das nur tröpfchenweise Diesel durch die Einspritzleitungen kommt? ...Ruckeln ect. kenne ich von diesem Sensor (durch Klopfenpfindlichkeit manchmal gut zu Prüfen).

    ...gibt es Sollwerte zum ausmessen? Die Preisklasse dürfte zum Kaufen recht hoch sein :-(


    ...eine Verständnis Frage habe ich noch, der Diesel ist ja ein Selbstzünder, das heist das der Motor ja eigentlich nur Kraftstoff und Sauerstoff braucht zum laufen (ohne elektr. Regelung)...

    ...ich hatte schon mal bei einem anderen Fahrzeug ein defektes Abschaltventil was die Dieselzufuhr nicht mehr unterbrach, somit lief das Auto ohne Zündschlüssel und somit auch ohne Motronik munter weiter.


    ...hat bei den neueren Fahrzeugen (neu ist relativ) die Motronik schon soviel Macht das die Kraftstoffmenge soweit absenkt das der Motor nicht mal mehr im Standgas bzw. mit nidriger Drezahl läuft?


    Ich habe gestern noch ein wenig mit Startpilot versucht das ganze zu beschleunigen, leider lief der Motor nur mit dem Startpilot, kurz drauf ging er mangels Diesel aus :-(



    ...ja, das mit dem Sicherungskasten ist kein Zustand wo so bleiben kann, geplant ist eine Lötkur am Wochenende :-)


    Ich weis, viele Fragen über fragen, ich möchte versuchen zu verstehen.


    Benzinmotoren sind für mich kein Neuland, ich hatte das Vergnügen einiges an Erfahrung zu sammeln so das ich mir meistens habe selber helfen können, Dieselmotoren kenne ich leider nur das Funktionsprinzip und das auch nur in der Theorie.


    ...also bitte ich um Entschuldigung und um Verständnis für die vielen Fragen.



    Gruss
    Leo
     
  12. #10 ford1968, 17.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2010
    ford1968

    ford1968 Forum As

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    S-Max
    Au weia Leo, jetzt wird´s kompliziert:lol:
    Der Spritzbeginnversteller regelt, wie der Name schon sagt, den Einspritzzeitpunkt(früh oder spät). Der Nadelhubsensor ermittelt den Istwert der Einspritzung und sendet diese Information an das Motorsteuergerät. Das PCM steuert dann wiederum den Versteller an. Als ob das nicht schon genug wäre sind auch noch Drehzahl, Temperatur und Einspritzmenge relevant. Wenn jetzt ein Signal fehlt oder gestört ist kommt es zu solchen Problemen(zuviel oder zu wenig Kraftstoff).
    Die Pumpe kann ich natürlich auch nicht ausschließen, hoffe es für dich aber nicht.
    Gruß ford1968

    EDIT: der Spritzbeginnversteller öffnet und schließt in der Pumpe einen Kanal, durch den internen Kraftstoffdruck wird dann der Nockenring verdreht. (zur Frage nach Stift/Bolzen)
     
Thema:

keine Spannung mehr im Motorraum / Vorglühanlage / Spritzversteller usw.

Die Seite wird geladen...

keine Spannung mehr im Motorraum / Vorglühanlage / Spritzversteller usw. - Ähnliche Themen

  1. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Meine Auto Startet nicht mehr

    Meine Auto Startet nicht mehr: Hallo zusammen, gestern wärend des Beschleunigen ist meine Motor ausgegangen und die Vorglüh-Lampe hat geblinkt. Danach konnte ich nicht mehr...
  2. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Kein Radio Empfang mehr

    Kein Radio Empfang mehr: Hallo, Seit einer Weile funktioniert mein Radioempfang nicht mehr. Es rauscht nur noch. Einzig wenn ich genau in der Innenstadt bin funktioniert...
  3. Ford Fiesta Bj. 2009 keine Reaktion mehr startet nicht

    Ford Fiesta Bj. 2009 keine Reaktion mehr startet nicht: Hallo, wir haben seit heute ein großes Problem mit unserem Fiesta 1.6 mit Keyless Go Seit heute kann der Fiesta nicht mehr gestartet werden. Im...
  4. Grand C-MAX (Bj. 10-**) DXA Sicherungskasten Motorraum

    Sicherungskasten Motorraum: Guten Tag zusammen. Aus gegebenem Grund möchte ich gerne die Sicherungen des Sicherungskastens im Motorraum prüfen. Leider ist der Arbeitsbereich...
  5. Fiesta 6 Facelift (Bj. 06-08) JH1/JD3 Sitz umklappen geht nicht mehr

    Sitz umklappen geht nicht mehr: Hallo zusammen, vor einigen Monaten ist mir auf der Beifahrerseite diese schwarze Klappe abgebrochen um den Sitz umzuklappen ( 3-Türer). Ich weiß...