Kennzeichen??

Diskutiere Kennzeichen?? im Allgemeines Forum im Bereich Ford Forum; moin wollte fragen wo ich rote kennzeichen für einen tag herkriege und wie viel das kostet?? danke mfg razer

  1. #1 razer259, 07.10.2007
    razer259

    razer259 Guest

    moin wollte fragen wo ich rote kennzeichen für einen tag herkriege und wie viel das kostet??

    danke mfg razer
     
  2. #2 Janosch, 07.10.2007
    Janosch

    Janosch Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    15.204
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    320d + C-Max + Bandit
    Rote gibts nur noch für Händler.
    Du kannst Dir höchstens ein Kurzzeitkennzeichen (die mit dem gelben Block am rechten Rand) besorgen. Glaub beim Schildermacher gibts die, da der gleich noch die Versicherung (Haftpflicht) dazu mit dir abschließt. Aber Kosten? k.A.

    MfG Janosch
     
  3. #3 alex4979, 07.10.2007
    alex4979

    alex4979 Neuling

    Dabei seit:
    29.09.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi wenn du die kurzkennzeichen nimmst die gelten normalerweise 5 tage und wenn du das auto in einem bestimmten zeitraum anmeldest wird das mit deiner kftz versicherung berrechnet nett schlecht oder?! :zunge1:
     
  4. Mischi

    Mischi C-MäXer

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    2.766
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    C-Mäx Titanium, 2012, 2.0, 163 PS
    Wenn Du einen Händler "kennst", kannste den mal nach Roten Nummern fragen. So hab ich das gemacht, als ich meinen Wagen von NRW nach HL geholt habe. Und hat mich nix gekost. :top1:
     
  5. #5 FoFo_RS, 08.10.2007
    FoFo_RS

    FoFo_RS Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus RS
    entweder so, wie mischi es sagte oder die kurzzeitkennzeichen. gelten 5 tage und kosten ~80€ mit allem drum und dran. musst zum straßenverkehrsamt, welches für deinen bereich zuständig ist. die haben auch meist nen schildermacher mit drin. da kannste dir das schild direkt machen lassen und losheizen ;)
     
  6. #6 Fordbergkamen, 08.10.2007
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    3.108
    Zustimmungen:
    29
    Hallo,
    bevor ein Händler mal eben seine Roten Kennzeichen rausrückt musst du schon mit ihm per Du sein.
    Da ist zuviel Blödsinn mit gemacht worden.
    Ein Versuch ist es zumindestens wert, mehr wie nein sagen kann er schließlich nicht.
    Und die Kurzzeitkennzeichen sind mit ~80 Euro nicht gerade billig, aber immer noch tausendmal besser wie ohne Versicherungsschutz zu fahren, auf die Idee kommen ja dann auch ein paar Zeitgenossen.
    MfG
    Dirk
     
  7. Leon

    Leon Guest

    Und DAS wird richtig teuer!
     
  8. #8 hifideni, 08.10.2007
    hifideni

    hifideni Guest

    Wie Alex schon geschrieben hat sind die Kurzzeitkennzeichen gar nicht so teuer, wenn man das Auto nach der Überführung anmeldet und dann weiter auf diese Versicherung laufen läßt. Dazu mußt du natürlich nicht die Versicherung vom Schildermacher nehmen sondern nimmst Deine eigene. Frage mal bei Deinem Versicherungsberater.

    Ich bin schon mit nem Autohändler per Du, bekomme die Rote Nummer aber auch erst, wenn ein Mechaniker (Mein Kumpel:zunge1: ) dabei ist. Da haben es einige übertrieben. freiwillig gibt da kein Händler seine Nummer mehr her.
     
  9. Leon

    Leon Guest

    Ich gehöre bei dem Autohändler, wo ich arbeite schon quasi mit zur Familie.

    Für privatfahrten mit meinem eigenen Auto mal kurz zur Werkstatt und zurück würde ich die Schilder sicher bekommen. Aber wenn ich ihn fragen würde, ob ich ein Auto für mich irgendwo aus der Pampa abholen kann, würde ich die auch nicht bekommen. Eher würde er mir das Kurzeitkennzeichen bezahlen. Dafür sind die Bestimmungen mittlerweile zu hart geworden - und die Kontrollen sind häufiger geworden. Und wenn ein Händler mit den Schildern Mist macht, werden die Dinger eingezogen - und ohne rote Schilder kann wohl jeder Händler dicht machen...
     
  10. #10 Julian87, 08.10.2007
    Julian87

    Julian87 Guest

    Ist das egal wo ich das Kennzeichen besorge? Also da wo ich wohen oder da wo der Händler ist?
    Gibts keine alternative zu dem gelben kennzeichen?

    Bzw. ich hab nen Arbeitskollege der hatte letztens noch ein rotes kennzeichen (k.a. ob 06 oder 07er) kann ich das auch benutzen?
     
  11. #11 hifideni, 08.10.2007
    hifideni

    hifideni Guest

    ein 07er Kennzeichen auf keinen Fall. Ein 06er schon, aber schön brav den Schein ausfüllen.
     
  12. #12 Fordbergkamen, 08.10.2007
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    3.108
    Zustimmungen:
    29
    Nein, es wird ja auf dich zugelassen, also an deinem Wohnort.

    Anhänger oder normal anmelden.

    06 ist eine Händlernummer, siehe oben.
    07 ist ein Wechselkennzeichen für Historische Fahrzeuge, sehr strenge Auflagen!

    Wenn das Fahrzeug TÜV / AU hat und verkehrssicher ist, könntest du es sofern du die Papiere hast bei dir regulär anmelden und mit den Kennzeichen unter dem Arm zur Abholung fahren.
    Kein TÜV / AU oder eben nicht der ABE entsprechend (verkehrssicher muss es trotzdem sein, auch mit Überführungskennzeichen müssen die Bremsen funktionieren etc) halt die genannten Überführungskennzeichen oder Anhänger.

    MfG
    Dirk
     
  13. #13 Julian87, 08.10.2007
    Julian87

    Julian87 Guest

    Hi,

    naja ich fahr zum händler und weiss nicht 100% ob ich das auto kaufe, demnach habe ich vorher keine papiere etc. und nach hause zu fahren udn anzumelden, wieder hinzufahren und dann das auto mitnehmen würde mehr sprigeld kosten als die 80 euro zu investieren ;)
     
  14. #14 Leon, 08.10.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.10.2007
    Leon

    Leon Guest

    Das ist nicht ganz richtig.

    Angenommen er kommt aus München und schaut sich in Köln ein Auto an, dann kann er - wenn ihm das Auto gefällt und er es mitnehmen möchte - in Köln zur Zulassungsstelle fahren und dort ein Kurzeitkennzeichen mitnehmen. Kostet alles in allem etwas über 100 Euro (Versicherung und Schilder samt Siegel)
     
  15. Koijro

    Koijro <img border="0" src="/images/misc/stern-smod.png"

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    9.102
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    VW T4 TDI/ Escort Cabrio 131ps auf suche
    Hallo

    Ich weiß ja jetzt nicht wie weit das ist aber es gäbe da noch ne alternative und zwar, wenn du das Auto kaufst musst du ja mit einem anderen Auto da hin fahren und da machste dann ganz einfach ein abschleppseil zwischen dein Auto und dem neuen. Da durch ist das neue über dein altes Auto mit versichert und und im Prinzip kannste sagen das du es abschleppst (weil machste ja in dem Moment) und lässt einfach den Motor laufen damit die Lenkung geht und die bremsen und und und
     
  16. Leon

    Leon Guest

    Auf keinen Fall!

    Ein nicht angemeldetes Auto hat nichts im Straßenverkehr zu suchen - auch nicht am Haken. Einzige Ausnahme ist ein Abschleppwagen bzw. ein Hänger.

    Wer hat Dir denn den Blödsinn erzählt?
     
  17. #17 Julian87, 09.10.2007
    Julian87

    Julian87 Guest

    Ist außerdem verboten, weil man auf der Bahn nur bis zur nächsten Abfahrt abschleppen darf.
     
  18. Leon

    Leon Guest

    Lieber das Geld fürs Kurzzeitkennzeichen zahlen, als nachher riesen Ärger zu haben, weil etwas passiert ist bzw. er mit so einer Aktion erwischt wird.

    Die Aktion mit dem Abschleppen fällt in den Bereich "Fahren ohne Versicherungsschutz". Dies ist bereits eine Straftat und wird entsprechend hoch bestraft.

    Auszug aus dem Bußgeldkatalog:

    und

     
  19. #19 Fordbergkamen, 09.10.2007
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    3.108
    Zustimmungen:
    29
    Hallo
    es gibt einen großen Unterschied zwischen schleppen und abschleppen.

    Abschleppen bezeichnet das fortbringen aus dem Verkehr nach einer Panne.
    Da hier "Notfallrecht" greift ist fast alles erlaubt.

    Schleppen bezeichnet man das Überführen von Fahrzeugen z.B: von einer Werkstatt zur anderen. Dabei wird halt ein fahruntüchtiges Fahrzeug in den Verkehr gebracht. Dies ist unter diverse Auflagen gestellt, so braucht der vordere Fahrer Führerscheinklasse 2 (mehr als 3 Achsen), es ist eine Schleppgenehmigung erforderlich (Strassenverkehrsamt) usw... Gibt noch jedemenge was man beachten muss.

    Und mal am Rande, davon abgesehen das ich kein abgemeldetes Fahrzeug abschleppen würde, egal ob in einer Gesetzeslücke erlaubt oder nicht, wenn der Hintermann draufrauscht, wer zahlt den Schaden?
    Wer schonmal abgeschleppt wurde kennt das Schei..gefühl hinter dem Vordermann hinterher zu eiern, da reichen meist ein paar hundert Meter und 5 Kurven um den Schweiß laufen zu lassen, über 300km abschleppen???? Prost Mahlzeit.
    Es gibt genug Speditionen die Fahrzeug-Transporte für ~300,-- quer durch Deutschland anbieten, bevor man sich so den Stress antut wäre es sinnvoll drüber nach zu denken, billiger wie ein verbeulter Kofferraum oder eine Anzeige mit Punkten ist es allemal.
    MfG
    Dirk
     
  20. #20 Koijro, 09.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2007
    Koijro

    Koijro <img border="0" src="/images/misc/stern-smod.png"

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    9.102
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    VW T4 TDI/ Escort Cabrio 131ps auf suche
    @ Leon

    geht doch habe da mal was zum lesen mit gebracht.

    Abschleppen

    Um das Abschleppen zu erläutern, müssen wir uns ein wenig in die Materie des Zulassungsrechts bewegen, um die Zusammenhänge besser zu verstehen. Grundsätzlich gilt nämlich, dass ein Kraftfahrzeug oder ein Anhänger in Übereinstimmung mit §§ 1 StVG, 16, 18 StVZO zum Verkehr auf öffentlichen Strassen zuzulassen sind. Damit dies geschehen kann, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
    Es muss eine gültige Betriebserlaubnis nach § 19 Abs. 1 StVZO erteilt sein, es wird ein amtlichen Kennzeichens aus §§ 23 ff, 60 StVZO zugeteilt und es darf keine Ausnahmeregelung existieren (siehe § 18 Abs. 2 Ziffern 1 - 5 StVZO sowie verschiedene Ausnahmeverordnungen zur StVZO). Weitere sich hieraus ergebende Rechtsfolgen sind die Steuerpflicht aus § 1 KraftStG und die Versicherungspflicht aus § 1 PflVersG, § 29 a StVZO. Wie wir eingangs erwähnt haben, kann es ja sein, dass das gezogene Fahrzeug gar nicht zugelassen ist — daher müssen wir uns fragen, ob es denn womöglich eine Art Ausnahme beim Abschleppen gibt. Zunächst soll der Begriff erläutert werden:
    Abschleppen

    ... ist das Ziehen eines betriebsunfähigen Fahrzeuges im Rahmen der Nothilfe mit dem Ziel der Ortsveränderung zur Behebung der Betriebsunfähigkeit, zur Verwertung oder Vernichtung des Fahrzeuges. ​

    Betriebsunfähigkeit liegt vor, wenn die Bestimmunggemäße Verwendung nicht mehr möglich ist und diese auch nicht vor Ort ohne größeren Aufwand wieder hergestellt werden kann. Der Nothilfegedanke impliziert, dass ein Abschleppen nur zu bestimmten Zielorten zulässig ist, Zu diesen Zielorten gehören die nächste geeignete Werkstatt, ein nahegelegener Standort oder Verschrottungsbetrieb oder der nächste Verladebahnhof.
    Nun wollen wir diese Erläuterung genauer betrachten:
    In § 18 Abs. 1 StVZO ist in dem Vermerk in Klammern — Textzitat: »...und ihre Anhänger (hinter Kraftfahrzeugen mitgeführte Fahrzeuge mit Ausnahme von betriebsunfähigen Fahrzeugen, die abgeschleppt werden)...« — ausgeführt, dass das abgeschleppte Fahrzeug von der Zulassung ausgenommen ist; außerdem würde das die Zulassung begründende Tatbestandsmerkmal "in Betrieb setzen" beim abgeschleppten Fzg nicht greifen.
    Die sich hieraus ergebende Rechtsfolge ist, dass das abgeschleppte Kraftfahrzeug zulassungsfrei ist. Da diese Ausnahme bereits in Abs. 1 erfolgt, greifen die Folgevorschriften (die mögliche Betriebserlaubnispflicht aus Abs. 3 oder die mögliche Kennzeichnungspflicht aus Abs. 4 oder § 23 StVZO usw) nicht mehr. Es bleiben aber alle Vorschriften über den Betrieb von Fahrzeugen aktuell, bei der Beleuchtung ist beispielsweise § 53 Abs. 8 StVZO zu beachten, wonach ein separater Leuchtenträger gefordert ist.
    Aus der Befreiung von der Zulassungspflicht resultiert die Befreiung von der Versicherungspflicht (§ 2 Abs. 1 Nr. 6c PflVersG) und der Steuerpflicht (§ 3 Nr. 1 KraftStG). Der im Betrieb nötige Versicherungsschutz ergibt sich aus § 10 a AKB, wonach mitgeführte Anhänger von der Versicherung des Zugfahrzeuges erfasst werden.

    Weiß jetzt nur nicht wie das aussieht über längere strecken.



    http://www.fahrtipps.de/pkw/abschleppen-schleppen.php
     
Thema:

Kennzeichen??

Die Seite wird geladen...

Kennzeichen?? - Ähnliche Themen

  1. Auto mit H-Kennzeichen versichern

    Auto mit H-Kennzeichen versichern: Hallo Zusammen, Bald kommt meine treue Begleiterin in die gesegneten H Jahre. Ich hatte bisher nur noch kein Fahrzeug, welches so alt geworden...
  2. bei Umzug Kennzeichen mitnehmen - Änderung bei der Versicherung?!

    bei Umzug Kennzeichen mitnehmen - Änderung bei der Versicherung?!: Hallo zusammen, ich bin Anfang der Woche von Hamburg nach München umgezogen. Mein Focus war / ist dementsprechend aktuell noch auf HH zugelassen...
  3. Fiesta 7 (Bj. 08-12) JA8 Kennzeichen Beleuchtung Halterung

    Kennzeichen Beleuchtung Halterung: Hallo Freunde, Beim wechseln meiner Kennzeichen Beleuchtung ist mit die Feder von er Halterung der Lampe verbogen. Habe versucht das ganze zurück...
  4. KFZ-Kennzeichen ändern - Kosten wie Neuzulassung?

    KFZ-Kennzeichen ändern - Kosten wie Neuzulassung?: Hallo, ich möchte evtl. das KFZ-Kennzeichen von meinem Focus ändern - warum? Das ist die Logik einer Frau, das verstehen wir Männer nicht :) -...
  5. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Welche Sofitte für innen und welche Sofitte fürs Kennzeichen?

    Welche Sofitte für innen und welche Sofitte fürs Kennzeichen?: Hallo, eine kurze Frage. Welche Sofitte bzw. deren Länge benötige ich für innen und welche benötige ich für die Kennzeichenbeleuchtung? Ich komme...