KA 2 (Bj. 09-**) RU8 Klackgeräusch beim Einkuppeln

Diskutiere Klackgeräusch beim Einkuppeln im KA Mk2 Forum Forum im Bereich Ford KA Forum; Hallo, ja, Geräuschferndiagnose ist so eine Sache aber vielleicht hat jemand eine Idee. Ich bin heute insgesamt ca. 300 Km gefahren und konnte...

  1. #1 Fiolaen, 13.08.2013
    Fiolaen

    Fiolaen Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    KA 2012 Titanium 1.2
    Hallo,

    ja, Geräuschferndiagnose ist so eine Sache aber vielleicht hat jemand eine Idee. Ich bin heute insgesamt ca. 300 Km gefahren und konnte dabei wieder ausgiebig das Klackgeräusch beim Einkuppeln genießen. Das Geräusch tritt immer beim Einkuppeln auf. Also Kupplung treten, Gang rein und Kupplung loslassen. Dann macht es währenddessen "klack". Dem Geräusch ist es völlig wurscht, ob es draußen warm oder kalt ist, ob ich 5 Minuten gefahren bin oder 2 Stunden, drehzahlabhängig ist es auch nicht und ob ich das Kupplungspedal schnell loslasse oder zärtlich, in Zeitlupe, ist auch egal. Was zum Geier kann das sein? :was:

    Ich habe mich mit der stellenweise etwas ungewohnten Geräuschkulisse vom KA abgefunden. Also dieses Gewubbere vom unruhigen Leerlauf und dem sportlicheren Sound vom Auspuff. Aber dieses Kupplunggeklacke geht mir auf den Keks.

    Hat, davon abgesehen, noch jemand eventuell so seine Problemchen mit Kupplung/Getriebe? Sprich, wenn ich losfahre wirkt das auf den ersten Metern immer als ob ich gestern mit ach und krach meinen Führerschein bestanden habe, ich hopple die ersten Meter immer ein wenig. Nach dem zweiten/dritten Anfahren gehts dann. Ebenso wie der Umstand, dass der KA im Leerlauf ab und an im Leerlauf von selbst Geräusche von sich gibt, als ob ich auf dem Gaspedal rumtippel. Sprich der Motor heult in kurzen Abständen von alleine auf. Wenn ich dann -obwohl stehend und im Leerlauf befindlich- die Kupplung einmal durchtrete und loslasse, hört das Gewubbere und Aufheulen meist auf.

    Bin momentan etwas ratlos. Ich fahr nicht erst seit gestern Auto, bin auch schon diverse Modelle gefahren und hatte sowas noch nie.

    Und abschließend habe ich noch drei Fragen, die ich hier einfach mal mit reinpacke, weil ich nicht weiß wo sie sonst reinpassen würden. Wieso muss man beim KA den Schlüssel mit dem Schließzylinder reindrücken und kann dann erst den Schlüssel drehen? Stört mich nicht, bin nur neugierig was für einen Grund das hat.
    Wieso ist der Ölmessstab eine Feder? Stört mich auch nicht, wenn ich nur wüsste, wo die Min/Max Markierung wäre.
    Und hattet ihr Anfangs auch Probleme den KA zu betanken? Ich hab bis zum KA in jeden Tankstutzen die Zapfpistole reingesteckt, den Griff arretiert und gewartet bis es "klack" machte und der Tank voll war. Bei meinem KA geht das nicht. Den kann ich nur volltanken, wenn ich die Zapfpistole halb reinstecke und den Griff der Zapfpistole minimal drücke. Dann kann ich tanken. Jetzt, wo ich es weiß, stört es mich auch nicht. Nur auf dem Weg zu dieser Erkenntnis, habe ich an der Tankstelle so manches Mal gedacht, dass es mir gleich den Vogel raushaut, bis ich in einem Fiat Forum auf die Lösung gestoßen bin.

    Danke fürs Zulesen.

    LG
    Fiolaen
     
  2. #2 Andreas Kreuz, 13.08.2013
    Andreas Kreuz

    Andreas Kreuz Schiebetür Fetischist

    Dabei seit:
    26.11.2012
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    B-Max Titanium 92KW EcoBoost
    Bei unserem KA bleibt manchmal leicht das Pedal an der oberen Plastikverkleidung hängen und macht dann son plopp,klack weiß nicht genau Geräusch?!
    Mal ein klappern hier und da, na ja, ist halt bei FIAT so!
    Meine Frau fährt vorwiegend mit dem Auto und wenn da was nich stimmt, kannste Dir sicher vorstellen wie lange es dauert bis es bei mir ankommt.:lol:
    Wir haben den KA auch als Titanium aber aus 2009 und läuft, und läuft, und läuft...!
     
  3. #3 Fiolaen, 14.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2013
    Fiolaen

    Fiolaen Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    KA 2012 Titanium 1.2
    Hi,
    ich glaub mit Fiat hat das nicht unbedingt nicht was zu tun. Mein Freund fährt einen Touran und dieses Auto hat die unfassbarste Geräuschkulisse, die ich je in einem Auto gehört habe. Diese gefühlten zweitausend Fächer in dem Touran klappern alle. Es klopft aus der Mittelverkleidung überm Getriebe und ab und an kommt aus dem Lüfterbereich ein Geräusch, als ob sich da eine Katze verkantet hätte. Laut VW alles takko. :lol:

    Im direkten Vergleich mit diesem Touran hats mich mit dem dezenten Asisound und der klackenden Kupplung noch ganz gut getroffen. Ich erwarte auch im KA nicht das lautlose Dahingeschwebe von einem Mercedes (langweilig), aber ich würde halt gerne wissen, ob das "klack" Informationswert hat (also, dass da irgendwas auf dem Weg ist in den Eimer zu gehen) oder "Stand der Serie" ist.

    Aber mit deiner Info hänge ich mich morgen mal in den Fußraum und schaue, ob was hakt.

    LG
    Fiolaen
     
  4. das_ka

    das_ka Forum As
    Moderator

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford S-Max, 04/2008, 2,0l TDCI (140PS)
    Hi,

    also meiner macht beim Kuppeln keine der von dir beschriebenen Geräusche. Wenn es beim Anfahren klackt, kann das auch was mit den Antriebswellen zu tun haben, wenn ich mich recht entsinne. Würde ich aber mal in die Werkstatt fahren, das ist definitiv nicht normal.

    Gegen den unruhigen Motorlauf gab es mal ein Update, seitdem rumort meiner nur noch im Stand rum, wenn es draußen sehr kalt ist. Ein weitere Punkt wären neue Zündkerzen, die alle zwei Jahre (40.000km) erneuert werden sollten. Meiner hat jetzt neue bekommen und zusammen mit dem Ölwechsel läuft er deutlich ruhiger. Evtl. hilft das bei dir auch?

    Das Zündschloss ist eine Fiat-Konstruktion, die haben halt etwas andere Technik als die Ford-Modelle. Warum man da nun leicht drücken muss, müsste man den Italiener Fragen, der das konstruiert hat...

    Mein Ölpeilstab hat keine Feder, wo soll die denn sitzen? Die Markierungen in denen das Öl sitzen sollte, sind im untersten Knick. Oben ist Max, unten ist Min. Steht aber auch im Handbuch.

    Meinen Ka kann ich betanken, indem ich den Deckel rausschraube und dann einmal die Zapfpistole ansetze bis es klack macht. Da muss ich nicht die gesamte Zeit gedrückt halten. Das würde ich auch in der Werkstatt bemängeln, ist definitiv nicht normal. Eventuell ist die Tankentlüftung verstopft oder irgendetwas ist da drin,was da nicht reingehört. Die Zapfpistolen schalten nämlich immer nur dann ab, wenn der Gegendruck zu hoch wird oder das Benzin in das kleine Röhrchen unterhalb des eigentlichen Tankrüssels spritzt. Guck dir mal so einen Zapfhahn an. Vielleicht musst du die Position beim Betanken mal verändern und weiter unten oder oben ansetzen?!?

    Gruß
     
  5. Kiokai

    Kiokai Guest

    Würde das gleiche wie "das ka" vermuten und auf die Antriebswellen tippen. Eine weitere Möglichkeit könnte das Ausrücklager der Kupplung sein. Falls du die Eigenart hast an der Ampel stets eingekuppelt, also Gang drin und Kupplung getreten wartest, kann das Ausrücklager schneller schlapp machen wie man sich das gewöhnlich wünschen mag.

    Was das Betanken und das Abschalten der Zapfpistole betrifft, hatte ich mal ähnliche Erfahrungen bei einem VW machen dürfen. Ursache war ein kleiner Ball, der ähnlich eines Spielballs für Kinder oder Hunde (der mit dem kleinen Glöckchen) offen konstruiert ist und in die Tankleitung gedrückt wird um den Benzindiebstahl zu erschweren. Dieses Teil soll verhindert das man ungehindert einen Absaugschlauch in den Tank schieben kann. Wird dies Ding nicht dicht/weit genug in das Rohr gepresst kommt es genau zu dem von "das ka" genannten Gegendruck und die Pistole schaltet ab. Würde einfach mal den Oelpeilstab schön säubern und damit versuchen in den Tank zu kommen. Wenn du bereits nach wenigen Zentimetern ein Widerstand spürst, sitzt dies Ding zu hoch, dann einfach mit was geeignetem nachdrücken. Alles nur Vermutung, denn ob der KA so eine Diebstahlbremse hat???

    Und nun zum Peilstab....meiner ist auch eine durchgehende Feder. Würde bei der Anordnung des Dieselmotors auch nicht anders gehen. Einen starren Stab würde man ja nicht durch den engen Bogen des Rohres bekommen. Am untersten Ende habe ich eine gelbe Kunststoffspitze, wo der Bereich zwischen Min und Max nur durch das karrierte Muster der Skalierung zu erkennen ist. Eigentlich ganz einfach, wenn man stets darauf achtet das der Oelstand sich in diesem Bereich befindet.
     
  6. #6 Fiolaen, 14.08.2013
    Fiolaen

    Fiolaen Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    KA 2012 Titanium 1.2
    Hallo ihr Zwei,

    danke für eure Antworten.

    @das_Ka: Also beim Anfahren klackt nichts. Das klacken kommt, wenn das Fahrzeug in Bewegung ist und ich dann schalte. Ich fahr zum Beispiel 60irgendwas und schalte in den 4ten hoch, trete die Kupplung (kein Geräusch), lege den Gang ein und lass das Kupplungspedal wieder los. Dann macht es ca. auf der Hälfte des Weges "klack". Rein phonetisch ist es ein dumpfes, aber auch metallenes Geräusch. Ansonsten ist das Geräusch unbestechlich. Egal welche Drehzahl, egal wie gefühlvoll ich das Kupplungspedal loslasse, bergauf/bergab, usw.. Es nervt wie Hulle und ich glaube in 14 Jahren Führerschein habe ich mir noch nie soviel Gedanken über die unterschiedlichsten Bedienungsarten eines Kupplungspedals gemacht. :was:

    Zum Thema unruhiger Leerlauf. Ich hoffe mal, dass nach noch nicht mal einem Jahr Betrieb und bislang 5500 gefahrenen KM auch beim Ford Fiat neue Zündkerzen kein Thema sind. Erster Ölwechsel ist im Oktober. Bin mal gespannt, ob das Gewubbere danach ein bisschen dezenter wird.

    Bei dem Zündschloss dachte ich, dass es irgendwie eine Sicherheitskomponente wäre. Antipicking-Schutz.... *lol*

    Ja, als ich den Ölmessstab das erste Mal rausgezogen habe, habe ich etwas verwundert gestaunt. Ich kenn sie ja nun nicht alle. Die einzigen Automarken, die ich zumindest mal so lange gefahren bin, dass ich nach dem Öl geschaut habe sind Ford, VW, Jaguar und Mercedes und da sind die Stäbe alle etwas breiter, aber flach. Bei meinem KA ist der Ölmessstab eine lange durchgehende Feder. Am unteren Ende, ca. 5 cm, kommt das von kiokai erwähnte, geraffelte Ende. Allerdings ohne gelbe Kunststoffspitze. Vielleicht war der bei mir alle oder die schippert unten in der Ölwanne rum und gibt beim Lastwechsel ein "klack" von sich. Min oder Max steht da nirgends. Also gehe ich erstmal davon aus, dass der Ölfilm sich irgendwo in der Mitte des ca. 5cm langen Metallstücks abzeichnen sollte.

    Die Entlüftungstheorie könnte Sinn machen. Bis ich in einem Fiat Forum die übergangsweise Lösung gefunden hatte, habe ich echt alles probiert. Diverse Winkel und diverse Tankstellen und diverse Ragemomente....

    @kiokai: Normalerweise stehe ich vor Ampeln nicht mit dem Fuß auf der Kupplung. Das habe ich mir erst beim KA wegen der Start-Stop-Automatik angewöhnt. Wenn ich die nämlich über den Schalter in der Konsole ausschalte, habe ich das feature, dass der KA an der roten Ampel aus dem Leerlauf heraus gerne mal Vollgas gibt. Sprich kein Gang drin, Fuß auf der Bremse und der Motor heult dann unvermittelt mehrmals auf. Ist mir mehrmals passiert und daher lasse ich den Finger vom Abschaltknopf und lasse nun den Fuß auf dem Kupplungspedal. Zumindest wollte ich mir so den Zeitraum zur ersten Inspektion überbrücken und das Thema dann ansprechen.

    Danke für den Tip mit dem Belüftungsmechanismus. Ich werde dann morgen mal "angeln" gehen. Bei Fiat gabs wohl häufig das Problem, dass der Tank falsch eingebaut wurde. Da wäre mir der "Ball" die liebere Alternative.

    Ja und der Ölmessstab. Ich hab da nirgends eine gelbe Kunststoffspitze. Aber ich habe das von dir beschriebene geriffelte Ende. Also habe ich es wohl instinktiv richtig gemacht. Wie gesagt, diese Feder habe ich noch nie gesehen. Ich hatte immer die breiten, flachen Stäbe und die waren auch sehr flexibel und nicht so bullig wie diese Feder, die man da hervorzaubert.

    Naja, danke für eure Antworten. Dann werde ich mein klack-Problem nochmal analysieren, zum Händler gurken und hoffen, dass er es auch wahrnimmt. Kennt man ja, den Vorführeffekt.

    LG
    Fiolaen
     
  7. Kiokai

    Kiokai Guest

    Nein, auf dem Peilstab steht auch nicht MIN oder MAX, aber warum auch, MIN ist natürlich der Beginn und MAX das Ende des geriffelten Bereichs. Beginn (MIN) natürlich, von der Spitze gesehen, der Anfang der Markierung.
    Bei meinem Audi ist der Peilstab sogar noch spezieller, ein dickes Stahlseil statt der Feder, wie es beim KA ist.
     
  8. #8 Fiolaen, 14.08.2013
    Fiolaen

    Fiolaen Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    KA 2012 Titanium 1.2
    Joa, mit deiner Erklärung ist die Min/Max Markierung auch doppelt gemoppelt, aber ich habs gerne super eindeutig. Da ich sowas zuvor noch nie gesehen habe (also in Federform), hab ich halt ein bisschen ratlos geguckt, als ich vor ein paar Monaten dieses UFO rausgezogen habe. Außerdem steht auf pagina 135 in der Bedienungsanleitung was von Min/Max Markierung und die hatte ich dann gesucht. :rotwerden:

    LG
    Fiolaen
     
  9. #9 Basti31, 15.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2013
    Basti31

    Basti31 Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    31.05.2010
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford C-Max 2012 Titanium 1,6 L 182 PS
    Also dein Ka unterscheidet sich auch etwas von unseren Modellen. Das liegt am BJ. Die Modelle ab 2011 haben ja Start/stop serienmäßig und die Modell davor nicht. Dadurch sind bei dir auch eine andere Kupplung, Anlasser und Batterie verbaut. Da diese Bauteile verstärkt sein müssen um der Belastung stand zuhalten.


    Also ich kenne das Start/stop vom Focus so Kupplung drehten, Gang raus und der Motor ist aus. Und am Kopf kann man das Start/stop System nur abschalten. Da heult auch nicht auf oder so.


    Zum tanken da habe ich keine probleme Pistole rein und warten bis Sie sich selber wieder abschaltet. Nur ganz rein geht die pistole auch nicht siehe Foto ist zwar was komisch, da ich es auch anders kenne aber man gewöhnt sich ja an alles.

    [​IMG]
     
  10. das_ka

    das_ka Forum As
    Moderator

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford S-Max, 04/2008, 2,0l TDCI (140PS)
    Genauso sieht es bei mir auch aus. Die Pistole geht nicht ganz rein, aber ich kann problemlos tanken.
    Eventuell ist wirklich was dran, dass der Tank falsch eingebaut wurde ?!?
     
  11. #11 Fiolaen, 15.08.2013
    Fiolaen

    Fiolaen Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    KA 2012 Titanium 1.2
    Also wenn ich wie Basti bei der Aral tanke, kann ich dort nur tanken, wenn ich die Zapfpistole halb reinstecke und dann den Griff der Zapfpistole maximal halb durchdrücke. In allen anderen Variationen, stoppt die Pistole sofort.

    Gestern abend habe ich an einer BFT getankt (hier klappt die Aral und Orlen Methode nicht) und dort muss ich die Zapfpistole bis zum Anschlag reinstecken und dann den Griff nur minimal drücken, sonst klappt es nicht.

    Orlen Tanke muss ich genauso bedienen wie an der Aral. Wenn man bei google "Tankprobleme Fiat" eingibt erhält man eine Menge an Suchergebnissen, wo die Leute genau das Problem haben. Scheint wohl traditionelle Fiat-Magie zu sein.

    Ich hab heute, wie von kiokai empfohlen, mal ein bisschen im Tank geangelt, aber nichts gefunden, was mir seltsam vorkam. Ich werde dann im Oktober bei der Inspektion mal mein Problem schildern und bin gespannt, was man beim FFH so spricht.

    Und das Kupplungklacken: Also ich hab gestern abend nach dem tanken nochmal genau hingehört. Das Geräusch wird lauter, wenn der Motor warm ist. Sicher reproduzierbar ist es dann, wenn die Straße auch nur minimal bergauf führt und ich dann schalte. Dann so zwischen 2000 und 2500 Umdrehungen tritt es eigentlich jedes Mal auf. An der Verkleidung, die da irgendwo schabt, kann es also nicht liegen. Im Stand habe ich es ja nicht. Ein Freund meinte, dass es auch die Motoraufhängung sein könnte, die dann beim Lastwechsel ein solches Geräusch von sich geben könnte. Naja, ist auch alles nur Rumgerate. Ich dachte nur vielleicht, dass einer hier sowas vielleicht auch mal hatte.

    Da das Auto sonst einwandfrei fährt und mich keine der Kontrollleuchten anlächelt, werde ich erst Ende des Monats beim Freundlichen aufkreuzen. Hab derzeit noch Urlaub und benötige mein Auto.

    Ich bin ja vorher 8 Jahre meinen heißgeliebten 101 PS Fiesta gefahren. Der hatte die Eigenart, dass es jedes Mal beim Verriegeln via Fernbedienung unter dem Auto geknallt hat. Keiner konnte die Ursache benennen und ich fands eigentlich lustig, weil ich aufgrund von dem Knall immer sicher wusste, dass das Auto zu ist.

    Zwischen meinem ganzen Gemaule möchte ich aber auch sagen, dass ich meinen KA sonst super finde. Wenn er Motor und Getriebe vom alten KA hätte, wär er perfekt.
     
  12. #12 Basti31, 15.08.2013
    Basti31

    Basti31 Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    31.05.2010
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford C-Max 2012 Titanium 1,6 L 182 PS
    Ich Tanke gerade da wo ich vorbei komme und bis jetzt hatte ich wie gesagt noch keine Probleme in der Art.

    Ich würde das einfach mal bei der nächsten Wartung mit ansprechen hast ja noch Garantie.
     
  13. #13 Nine2390, 24.04.2016
    Nine2390

    Nine2390 Neuling

    Dabei seit:
    18.10.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford KA ru8 Black&White Edition, Erstzulassung
    Hallo Fiolaen, gab es eine Lösung für das klackern? Meiner hört sich nämlich auch komisch beim Gangwechsel an?
     
  14. #14 Fiolaen, 25.04.2016
    Fiolaen

    Fiolaen Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    KA 2012 Titanium 1.2
    Hi Nine,

    bei mir gabs damals keine Lösung, weil mein Anliegen auch nicht als Problem, sondern "Stand der Serie" betrachtet wurde. :)
     
  15. #15 Nine2390, 25.04.2016
    Nine2390

    Nine2390 Neuling

    Dabei seit:
    18.10.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford KA ru8 Black&White Edition, Erstzulassung
    Hmm, nicht so zufriedenstellend wie erhofft, aber trotzdem danke ich werde es bei der 1. Inspektion im Mai einfach mal ansprechen
     
Thema: Klackgeräusch beim Einkuppeln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford ka getriebe geräusche

    ,
  2. fiat und klacken beim kuppeln

    ,
  3. beim einkuppeln lauter knall mondeo mk3

Die Seite wird geladen...

Klackgeräusch beim Einkuppeln - Ähnliche Themen

  1. Störsignale beim Ford Focus MK1 (1.8) möglich? Ggf. Ursache für unrunden Motorlauf?

    Störsignale beim Ford Focus MK1 (1.8) möglich? Ggf. Ursache für unrunden Motorlauf?: Hallo, bin immer noch an meinem unrunden Motorlauf Problem. Nachdem so langsam aber sicher die Standards wie Zündkerzen, Zündspule, Steuerzeiten,...
  2. Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP wird unruhig beim beschleunigen

    wird unruhig beim beschleunigen: Hallo,Freunde, mein Mondeo MK2 1997 BNP Kombi wird beim Beschleunigen zwischen ca.80 und 120kmh unruhig, aber nicht in der Lenkung. Hat jemand...
  3. Problem beim Thermostattausch JD3

    Problem beim Thermostattausch JD3: Hallo Liebe Community, Mir ist echt was richtig peinliches passiert ... . Beim Thermostat Tausch am Fiesta, habe ich das eine schlauch nicht...
  4. Glühbirne tauschen beim Schalter der Klimaanlage

    Glühbirne tauschen beim Schalter der Klimaanlage: Hallo. Bin neu hier im Forum und habe direkt eine Frage.. Bin seit ein paar Monaten Besitzer eines Mavericks von 2003, bis jetzt das neuste Auto,...
  5. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Maße der Reserveradmulde beim Turnier

    Maße der Reserveradmulde beim Turnier: Hallo zusammen. Kann mir jemand die Maße der Reserveradmulde beim MK3 Turnier sagen? - die Tiefe - den Durchmesser ( Einmal von vorn nach hinten...