Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Klimaanlage und undicht

Diskutiere Klimaanlage und undicht im Fiesta Mk6 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Ich weiß, in Sachen undichte Klimaanlage habe ich einige Beiträge gefunden die aber nicht mein Problem beschreiben. Ich wollte heute Kältemittel...

  1. pernod

    pernod Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ford fiesta fun 2005, 1,3
    Ich weiß, in Sachen undichte Klimaanlage habe ich einige Beiträge gefunden die aber nicht mein Problem beschreiben. Ich wollte heute Kältemittel menge prüfen lassen und der Schrauber meines Vertrauens schaute sich erst alle Leitungen usw. an ob alles dicht ist, mit einer extra Brille leuchtet es ein wenig Gelb und siehe da, an einem Kältemittelrohr tritt an einer Verbindung wohl ein wenig Kältemittel aus.
    Die Klimaanlage funktioniert noch einwandfrei und kühlt auch, ob sie aber noch optimal kühlt kann ich nicht sagen, mir fehlen die Vergleiche, weil dies mein erstes Auto mit Klima ist.
    Was meint ihr, ist das eher eine kleine Geschichte oder kann das in ein teures Abenteuer enden, mein Schrauber hat eine neue Befüllung dann unterlassen weil ich noch in der Gewährleistung eines Ford-Händlers bin und den jetzt erst mal was dazu sagen lassen will, im September ist die Gewährleistung nach 1 Jahr zu Ende.
    Der Wagen hat lange gestanden, kann das auch schädlich sein für diese, ich glaube es sind Alurohre. Montag weiß ich hoffentlich mehr, heute habe ich den Verkäufer nicht mehr erreicht, bin aber für jeden Tipp dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fassi

    Fassi Neuling

    Dabei seit:
    28.08.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta V/JD3
    Bj: 2007
    1.3 60PS
    Also das Gas was da austritt ist so erstmal nicht gefährlich aber ich würde drauf bestehen das die das dichten bzw neu machen den ist kein Gas mehr da startet die Klima gar nicht mehr .

    ;-)
     
  4. Pommi

    Pommi Guest

    Super Meldung.

    Da ist kein Gas drin, sondern eine Flüssigkeit. Diese wird auf ihrem Weg solange verdichtet, bis sie Gasförmig wird. Dadurch wird sie kalt. Wenn diese dann wieder in den flüssigen Zustand übergeht, entzieht sie dadurch der Umgebung die Wärme.

    Das gleiche Prinzip passiert im Kühlschrank. Damit da "Gas" austritt, muss das Leck im Teil zwischen Verdampfer und Wärmetauscher sein. In diesem Falle funktioniert der Wärmetauscher umgekehrt als in der Heizung.

    Und je nachdem, was da eingefüllt ist, ist es schon gefährlich. Dieses neue z. B. soll bei Feuer Flußsäure erzeugen, die hochgiftig ist. Ich weiß jetzt nur nicht, ob Ford das jemals eingesetzt hat. Laut EU-Regelung soll es ja seit 2 Jahren eingesetzt werden.
     
  5. #4 Duke_Suppenhuhn, 30.08.2014
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Founder of the Huhn-Walk

    Dabei seit:
    28.08.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, 1,4 Benziner, 12/2005
    Öhm, die Flüssigkeit expandiert, dadurch wird sie gasförmig. Da mit steigendem Volumen die Temperatur sinkt, kühlt sie.
     
  6. #5 GeloeschterBenutzer, 30.08.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    mache leute sollten sich wirklich erstmal mit der funktionsweise einer klimaanlage befassen , bevor sie aussagen über selbige treffen ,
    damit sie auch wissen wovon sie reden und wann und wo das kältemittel in der klima welchen zustand hat . ;)
     
  7. #6 michael Sp., 30.08.2014
    michael Sp.

    michael Sp. Benutzer

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Also so nebenbei.
    Mein Kfz Meister meinte das es normal sei das nach ein paar jahren weniger Flüssigkeit drin ist.
     
  8. #7 GeloeschterBenutzer, 30.08.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    ist es auch , besonders dann wenn die klima selten genutzt wird
     
  9. #8 vanguardboy, 30.08.2014
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Klar ist da ein Gas drinne bzw eine fluessigkeit. Die Klima hat verschiedene aggregat zustände, einer davon ist Gasförmig und Flüssig. Gasfömig ist die Nach den Verdichten und Verdampfen
     
  10. #9 petomka, 30.08.2014
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    Der Thread könnte lustig werden.
    Der Aggregatszustand ist bei diesem Gas R134A abhängig von Temperatur und Druck.

    Vom Kompressor zum Kondensator hoher Druck und hohe Temperatur -> gasförmig

    Im Kondensator wird das Kältemittel abgekühlt und somit flüssig

    Im Verdampfer wird das flüssige Kältemittel eingespritzt in den Niederdruckbereich -> schlagartiger wechsel des Aggregatszustandes von flüssig in gasförmig -> der Umgebung wird Wärme entzogen.

    Das Kältemittel bleibt nun wieder gasförmig bis zum Kondensator.
     
  11. #10 GeloeschterBenutzer, 30.08.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    flüssiges kältemittel im kompressor könnte tötlich sein für selbigen ;)
    und warum ?
    flüssigkeiten kann man schlecht komprimieren .
     
  12. Pommi

    Pommi Guest

    Ok, da hatte ich eine Fehlinfo. Ich dachte wirklich, dass das Kältemittel (bis auf das CO2) bei Zimmertemperatur flüssig wäre.

    Aber trotzdem ist es Schwachfug zu behaupten, dass der Austritt des Kältemittels ungefährlich ist. Bei manchen (wie dem neuen) ist das Mittel selbst gefährlich. Bei allen besteht aber immer die Gefahr einer sogenannten Kälteverbrennung.

    Oder warum sonst kam bei uns der Notarzt mit Blaulicht und Sirene, nachdem meine Tochter beim Eisabkratzen am Eisfach (ist schon ein paar Jahre her und die hatte unbemerkt die Plastikspachtel gegen eine Metallspachtel ausgetauscht) die Rückwand durchstochen hatte und Kältemittel abbekam?
     
  13. #12 Duke_Suppenhuhn, 30.08.2014
    Duke_Suppenhuhn

    Duke_Suppenhuhn Founder of the Huhn-Walk

    Dabei seit:
    28.08.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, 1,4 Benziner, 12/2005
  14. #13 michael Sp., 31.08.2014
    michael Sp.

    michael Sp. Benutzer

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Falls es jemanden Interessiert:

    In den Chef-Etagen vieler*Autobauer*und der Zulieferindustrie sorgt das Kältemittel in Klimaanlagen für Wirbel und hitzige Debatten. Grund: Die bisher eingesetzte Flüssigkeit R134a gilt, wenn sie versehentlich entweicht, als klimaschädlich. Deshalb sollte das bisherige Kältemittel durch ein anderes, weniger schädliches Produkt ersetzt werden. Das neue, als Ersatzstoff von Honyewell und DuPont speziell entwickelte R1234yf ist klimaneutral, allerdings entzündet es sich deutlich leichter. Wie groß ist die Brandgefahr für Autoinsassen?

    Das neue Kältemittel wurde vielen Tests unterzogen und von der internationalen SAE-Kommission, TÜV-Prüforganisationen, Autoherstellern, Automobilverbänden und dem Feuerwehr-Dachverband dennoch als sicher eingestuft. Skepsis zeigten anfangs lediglich Fachleute der Bundesanstalt für Materialprüfung, die im Auftrag des Bundesumweltamtes eine Studie durchführten. Sie hatten zudem festgestellt, dass entflammtes Tetrafluorpropen, also R1234yf, das mit heißen Metalloberflächen in Kontakt kommt - Fluorwasserstoff freisetzt. Das ist ein Atem-Reizgas und kann bei Kontakt mit Feuchtigkeit zu ätzender, giftiger Flusssäure reagieren. Doch der Verband der Deutschen Automobilindustrie (VDA) bestätigte: Nach gängigen Tests, die für die Freigabe des Mittels durchgeführt wurden, lässt sich ein solches Risiko nicht ableiten. Damit wären eigentlich alle Bedenken ausgeschlossen.

    Quelle: autozeitung.de
     
  15. pernod

    pernod Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ford fiesta fun 2005, 1,3
    Da habe ich ja eine richtige Diskusion über Klimaanlagen und Funktion in Gang gesetzt, allerdings für mich wenig Hilfreich, die undichte Stelle ist wohl da wo ein Rohr/Leitung zum Kühler führt, kann das sein oder ist eher der Verdampfer gemeint, mein Schrauber meinte es könnte im günstigsten Fall nur eine Dichtung sein oder schlimmer eben die eine Leitung/Rohr ist defekt.
    Hat der Fiesta da bestimmte Problemstellen bei der Klimaanlage und wie kann man alte Austrittsstellen von Neuen unterscheiden wenn ach einer Reparatur nicht richtig gereinigt wurde.Ich habe den Wagen von 2005 ja erst 2013 gekauft und weiß somit nicht, ob da schon mal was gemacht wurde.
     
  16. #15 petomka, 01.09.2014
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    Dichtungsringe gehen eigentlich eher selten kaputt, bei deinem Fiesta sollte wie üblich der Kondensator kaputt/undicht sein. Frag mal deinen FFH/Werkstatt ggf. auch nach einem alternativteil aus dem Zubehör.
     
  17. #16 Meikel_K, 01.09.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.437
    Zustimmungen:
    218
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Unbedingt auch in der Umgebung der Riemenscheibe des Klimakompressors nach Ölspuren suchen lassen. Wir hatten beim Streetka den Trockner erneuern lassen, um dann ein Jahr später wieder mit leerer Anlage dazustehen. Ein Blick auf den Kompressor (es ist derselbe wie beim Fiesta) hätte uns und der Umwelt einiges erspart. Vor allem hätten wir Trockner und Kompressor gleichzeitig tauschen können und damit die Garantie auf den Kompressor erhalten (die haben wir nun riskiert, weil wir den Trockner nach einem Jahr nicht ohne Not ein zweites Mal wechseln wolten, obwohl die Garantiebedingungen für die Kompressoren das vorschreiben). Es gibt günstige Klimakompressoren im Zubehör schon ab etwa 200 Euro, man kann aber auch das 3-fache ausgeben. Die Teilepreise sowohl für Trockner als auch für Kompressoren scheinen beliebig zu sein und die Haltbarkeit so oder so eher Glückssache.

    Die Welle des Klimakompressors läuft - unabhängig davon, ob die Anlage in Betrieb ist oder nicht - immer mit, irgendwann ist das Lagerspiel zu groß und / oder der Wellendichtring infolgedessen ausgeschliffen oder versprödet.
     
  18. #17 GeloeschterBenutzer, 01.09.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    beim mk6 läuft die kompressorwelle nur mit , wenn die magnetkupplung angezogen hat ( AC on )
    bei AC off läuft nur das riemenrad mit .
     
  19. #18 Meikel_K, 01.09.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.437
    Zustimmungen:
    218
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Die Riemenscheibe muss ja auch gelagert sein, wo auch immer der Kraftfluss zum Innenleben des Kompressors unterbrochen wird. Kann in diesem Bereich mit zunehmendem Spiel kein Kompressoröl austreten?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 GeloeschterBenutzer, 01.09.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    natürlich kann der welledichtring undicht werden , aber die welle läuft nicht ständig mit sondern nur wenn die kupplung angezogen hat , im gegensatz zu deiner aussage .
     
  22. pernod

    pernod Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ford fiesta fun 2005, 1,3
    Ich war ja bei dem Ford Händler bei dem ich den Wagen gekauft habe und der hat sich mit der Klimaanlage beschäftigt, hat auch die Stelle gesehen wo es gelb(Kältemittel) leuchtet, hat dann den Füllstand geprüft und die Anlage war noch mehr als halb voll und wurde seines Wissens lange nicht befüllt. Es wurde dann eine Dichtheitsprüfung gemacht aber so richtig schlauer ist man nicht geworden, muss wirklich eine sehr kleine Undichtigkeit sein und man will jetzt, die Anlage wurde befüllt und in 14 Tagen will man sich anschauen, ob und wie viel an Kältemittel ausgetreten ist. Es wurde auch gesagt, wenn eine Anlage undicht ist, ist sie auch schnell komplett leer, ist das so und wie viel Kältemittelverlust im Jahr ist denn normal. Ich bin ja mal gespannt was in 14 Tagen noch drin ist.
    Eine andere Frage, was sollte denn regelmäßig gemacht werden bei einer Klimaanlage, Desinfektion,Filterwechsel,Kältemittel prüfen usw.
     
Thema: Klimaanlage und undicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford fiesta klima rohr undicht

Die Seite wird geladen...

Klimaanlage und undicht - Ähnliche Themen

  1. Fiesta 7 (Bj. 08-12) JA8 Spritzdüse Heckscheibe undicht

    Spritzdüse Heckscheibe undicht: Hallo zusammen, in unregelmäßigen Abständen verliert die Spritzdüse an der Heckscheibe Flüssigkeit. Sie ist sozusagen inkontinent xD Problem ist,...
  2. Eure Erfahrungen - Klimaanlage - Heizung

    Eure Erfahrungen - Klimaanlage - Heizung: Hallo, ich erwäge den Kauf einen C-Max oder Grand-C-Max Benziner mit manueller Klimaanlage und hätte zur Entscheidungsfindung gern Eure...
  3. Einspritzdüsen undicht

    Einspritzdüsen undicht: Moin, bei meinem FoFo Kombi Autom., 1,6TDCI, 80KW, BJ2006, 153Tkm, sind evt eine oder mehrere Injektoren undicht. Beim Kaltstart gibt es ein...
  4. Undichtigkeit Vorderkante Dach

    Undichtigkeit Vorderkante Dach: War bei mir letztens undicht, von Heute auf Morgen. Eine Zeit gerätselt, über die Dichtungslogik gegrübelt und für 5,- Euro und 5 Minuten...
  5. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 tank undicht?

    tank undicht?: hallo, ein bekannter hat mich gebeten in unserem forum nach folgender sache zu fragen: wenn er getankt hat, egal wieviel, ob halb voll oder...