Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Klimakompressor kaputt

Diskutiere Klimakompressor kaputt im Mondeo Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo zusammen, neulich war ich mit meinem Mondeo (2 Liter TDCI, 130 PS, Bj. 12/05) in einer Fordwerkstatt weil der Motor bei einer gewissen...

  1. Kaempe

    Kaempe Neuling

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    neulich war ich mit meinem Mondeo (2 Liter TDCI, 130 PS, Bj. 12/05) in einer Fordwerkstatt weil der Motor bei einer gewissen Drehzahl ruckelt und im warmen Zustand schlecht anspringt.

    Der Fehlerspeicher wurde ausgelesen, jedoch ohne Ergebnis. Durch weitere Analysen wurde mir gesagt dass die Einspriitzdüsen der Grund für meine Probleme wären.

    So weit, so gut.


    Drei Tage später reißt mir der Keilriemen, Diagnose einer anderen Werkstatt: Klimakompressor kaputt

    kDer KlimaKompressor (welcher wohl schon länger kaputt gewesen wäre) hätte sich nicht mehr gedreht und daher fing der Keilriemen an zu scheuern und riss.


    Nun meine Frage, hätte der kaputte Klimakompressor der Fordwerkstatt auffallen können/müssen?
    Hätte sowas im Fehlerspeicher stehen können/müssen?


    Vielen Dank für Eure Infos und viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hacky67, 12.12.2010
    Hacky67

    Hacky67 Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Mondeo (BAP) 24V Ghia
    Hallo.


    Kann der Werkstatt da keinen echten Vorwurf machen.

    > hätte der kaputte Klimakompressor der Fordwerkstatt auffallen können/müssen? <

    Im Nachhinein schlau zu schwätzen wäre nicht schwer. Propheten, welche die Vergangenheit vorhersagen können,
    zu finden ist nicht schwer. (Gibt´s in jeder Kneipe. Je mehr Promille, umso häufiger...)
    Und: Was alles hätte sein können... - beschränken wir uns lieber mal auf das "müssen":

    Nein. Musste nicht auffallen.

    - Anscheinend erfolgte das Blockieren ja geräuschlos. (Jedenfalls hast auch Du nichts dahingehendes erwähnt.)
    Daher hegte auch die Werkstatt keinen Verdacht in dieser Richtung.
    - Ebenso war kein Ausfall der Klimaanlage auffällig. (Wäre beim derzeitigen Wetter auch bemerkenswert...)
    - Aufgrund der Funktions- und Konstruktionsweise der Magnetkupplung des Klimakompressors ist der Defekt nur äusserst schwierig optisch auszumachen. Die äussere Riemenscheibe läuft immer mit dem Riemen mit (sollte sie zumindest...); ihr ist ohne extra angbrachte Markierung nicht anzusehen, ob sie blockiert ist. Was man sehen kann: Ob die frontale Mitnehmerscheibe sich mitdreht. Was sie aber ohnehin nur intervallweise macht.
    Im ausgekuppelten Zustand bleibt sie stehen. Ohne, dass man ihr ansieht, ob
    die A/C einfach ausgeschaltet,
    die zyklische Ausschaltung des Regelintervalls erreicht,
    die A/C wegen mangelnder Füllung ausser Betrieb gegangen oder
    der Kompressor festgefressen ist.

    > Hätte sowas im Fehlerspeicher stehen können/müssen? <

    Nein. Weder/noch.
    An der Regelung des Klimakreislaufs ist kein Steuergerät beteiligt, dessen Fehlerspeicher abgefragt werden könnte. Die Regelung erfolgt simpel durch zwei Druckschalter.
    Dem Motorsteuergerät wird lediglich, geradezu beiläufig, mitgeteilt, ob die Magnetkupplung des Kompressors einkuppeln soll (normaler Regelintervall), bzw. ob der Klimakreislauf (durch Überfüllung/Überhitzung) zu hohen Druck aufweist. Im ersten Fall um die Motorleistung zum Ausgleich etwas zu erhöhen, im zweiten Fall um die Motorlüfter auf höchster Stufe zwecks Kühlung zu starten. Das Motorsteuergerät hat nicht mal eine Ahnung davon, ob der Klimakreislauf überhaupt vom Bedienteil der Heizung "angefordert" wurde. Es kann daher auch keine ausbleibenden Signale vermissen.

    Womit wir bei dem wären, was die Eigendiagnose von Steuergeräten leisten kann - und was nicht.

    Steuergeräte können:

    - Die angeschlossene elektrische Verkabelung auf Kurzschluss gegen Masse oder Plus testen.
    - Sensor- und Aktor- Stromkreise auf Kurzschluss oder Unterbrechung prüfen.
    - Sensor- Daten vermissen.
    - Sensor- Daten auf gültigen Wertebereich und Plausibilität prüfen.
    - Bei Ansteuerung eines Aktors prüfen, ob damit im Zusammenhang stehende Sensoren eine entsprechende Reaktion zeigen.

    Wobei noch gilt: Nicht alle Steuergeräte führen alle genannten Prüfungen durch. Ob die Prüfungen Sinn machen und erfolgen,
    das hängt von den jeweiligen Sensoren und Aktoren ab.
    Alle Einträge im Fehlerspeicher beruhen auf einem elektrischen/elektronischen Ereignis, bzw. dessen Ausbleiben.

    Wobei wir dann bei dem wären, was Steuergeräte nicht können:

    - Sehen.
    - Hören.
    - Riechen.
    - Fühlen.
    - Mechanische Defekte erkennen.

    Das Abfragen der Fehlerspeicher ergibt also keine direkte Diagnose, sondern liefert lediglich (sofern überhaupt) einen Anhaltspunkt.

    In deinem Fall befinden sich die Steuergeräte (insbesondere das Motorsteuergerät) in völliger Ahnungslosigkeit.
    Es konnte keine entsprechende Fehlermeldung geben.

    In anderen Fällen sind auch irreführende Fehlermeldungen möglich.
    Beispiel: Durch einen Riss im Abgaskrümmer wird Frischluft in den Abgastrakt eingesaugt.
    Die Lambdasonde meldet (völlig korrekt!) zuviel Restsauerstoff, also zu mageres Gemisch.
    Das versucht das Motorsteuergerät (erfolglos) durch vermehrte Einspritzung auszugleichen.
    Diese Nachsteuerung erfolgt allerdings nur in bestimmten Grenzen. Da diese erreicht wurden erfolgt nun ein Eintrag im Fehlerspeicher:
    "Lambdasonde Zylinderbank1 permanente Meldung Gemisch zu mager"
    Wird nun aufgrund dieser Meldung einfach mal die Lambdasonde getauscht, dann bringt das genau: Nichts!
    Den eigentlichen Fehler - den Riss im Krümmer - kann das Steuergerät nicht erkennen.

    Wie Du eben gelesen hast, ist das stumpfe Auslesen des Fehlerspeichers witzlos.
    Man muss die Fehlermeldungen auch zu interpretieren wissen.
    Was soll interpretiert werden, wenn keine Fehlermeldung vorhanden ist (sein kann)?
    Und auch keine sonstigen Auffälligkeiten (Geräusche, Optik) bestehen?

    Bleibt dabei: Der Werkstatt kann ich in diesem Fall keinen Strick drehen.
    Den tatsächlichen Dankesbrief hat sich bei deinem Fall der Besitzer des Fahrzeugs verdient, der durch Wartungs-/ Reparaturstau den Kompressor vor die Hunde geschickt hat.

    Grüsse,


    Hartmut
     
    jörg990 gefällt das.
  4. #3 seppel1, 12.12.2010
    seppel1

    seppel1 Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    mondeo turnier 2.2 tdci
    Hallo sehr gute fachliche Ausführung.:top1:mfg seppel
     
  5. Kaempe

    Kaempe Neuling

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hacky,

    vielen Dank für die ausführliche Beschreibung.

    Viele Grüße
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Klimakompressor kaputt

Die Seite wird geladen...

Klimakompressor kaputt - Ähnliche Themen

  1. Wasserpumpe kaputt - Wie teuer?

    Wasserpumpe kaputt - Wie teuer?: Hallo, nach meinem Post von gestern "Hilfe! Servolenkung funktioniert nicht mehr!" rief heute die Werkstatt an, dass die Wasserpumpe im Eimer ist...
  2. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Hupe ( Horn) kaputt

    Hupe ( Horn) kaputt: Hallo Forumgemeinde, ich wollte mal fragen wo beim Ford Focus 3 Turnier die Hupe also die (Hörner) sitzen und wie ich sie ausbauen kann ohne...
  3. Thermostat kaputt? Fusion 1.6 tdci

    Thermostat kaputt? Fusion 1.6 tdci: Hallo, ich fahre einen Ford Fusion 1.6 tdci Bj. 2006 mit 180.000 km. Folgendes hat meine Aufmerksamkeit erregt: Aufgrund der kalten Jahreszeit...
  4. Klimakompressor

    Klimakompressor: Hallo, mein Klimakompressor beim 2.3 Bj.05 ist festgegangen. Hat jemand Erfahrung ob man mit nem kürzerem Riemen den Kompressor weglassen kann....
  5. Innenraum/Kofferaum -Licht kaputt Fiesta MK6

    Innenraum/Kofferaum -Licht kaputt Fiesta MK6: Moin, Hab schon überall im Internet nachgeschaut, aber nicht wirklich was gefunden, deswegen hab ich mich jetzt hier mal registriert :D Also, mein...