Knöllchen

Diskutiere Knöllchen im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Hallo Leute :) Ich hab ein ziemlich massives Problem. Ich habe anscheinend vor 1 ½ Jahren falsch geparkt und die Rechnung nicht bezahlt....

  1. marc`o

    marc`o Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK2 Facelift 08
    Hallo Leute :)


    Ich hab ein ziemlich massives Problem.


    Ich habe anscheinend vor 1 ½ Jahren falsch geparkt und die Rechnung nicht bezahlt. Unabhängige davon das ich nicht einmal mehr weiß was ich gestern zum Abendbrot hatte, stand nun aber auf einmal am Freitag ein Gerichtsvollzieher bei uns vor der Tür. Wegen einen 25€ Knölchen. Natürlich mit Gebühren ziemlich nach oben gepusht.


    Nehmen wir jetzt mal an ich hätte es wirklich vergessen. Ist da keine 2te Mahnung drin? Weil die habe ich zu 100% nicht bekommen.


    Läuft das alles rechtens? Ich finde es eher lächerlich und denke mal ich schalte meinen ADAC Rechtsschutz da mit ein.
     
  2. #2 NuMmEr 6, 27.09.2010
    NuMmEr 6

    NuMmEr 6

    Dabei seit:
    14.08.2010
    Beiträge:
    5.373
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Focus MK2 FL
    do doff wie es jetzt klingt, du hättest einfach mal eher reagieren sollen...
    gerade weils nur nen knöllchen ist!
    entweder dagegen vorgehen (zb mit rechtschutz) oder den wisch zahlen.
    ne 2. mahnung muss nicht unbedingt geschickt werden, vorallem nicht wenn in der ersten schon drin steht was als nächste folgen wird... ;)
    nachweißen können die das eigentlich ob es verschickt wurde oder nicht... wird dann nur nicht ganz einfach zu beweisen das du das 2. nie bekommen hast.
     
  3. marc`o

    marc`o Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK2 Facelift 08
    Ich hab in 2 Jahren - 3 Knölchen bekommen und eig. alle immer direkt bezahlt. Warum es bei einen jetzt nicht geklappt hat- weiß ich nicht. Allerdings ist das ja schon 1 1/2 jahre her! Da direkt mit dem Gerichtsvolzieher und einen Schufereintrag zu drohen? Da kann doch was nicht stimmen oder?
     
  4. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.938
    Zustimmungen:
    77
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    http://www.akademie.de/fuehrung-org...inanzen/tipps/finanzwesen/richtig-mahnen.html
     
  5. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    15
    Ich verstehe den Sachverhalt nicht so recht. Du hast falsch geparkt und die Rechnung nicht gezahlt. Was soll das bedeuten? Bist du vom Ordnungsamt verwarnt worden und hast das Verwarnungsgeld nicht gezahlt? Das Wort Rechnung hört sich so zivilrechtlich an. Auch der Begriff Mahnung ist im Owi-Recht so nicht vorgesehen.

    Was stand denn auf den Schreiben, die du erhalten hast und von wem stammen sie?
     
  6. #6 Gas-Geber, 28.09.2010
    Gas-Geber

    Gas-Geber FFH-Nerver

    Dabei seit:
    16.03.2010
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus 3 Turnier, 01/2017, 1,5l tdci 120 PS
    Moin!
    Kurz und knapp: Wenn der Gerichtsvollzieher schon vor der Tür ist, ist's eh zu spät. Dann gibt es nämlich schon einen vollstreckbaren Titel. Da hast Du dann wohl nicht auf die Post reagiert, die dir ins Haus geflattert ist.
    Mein Tipp: Zahlen und die Gebühren als Lehrgeld verbuchen. Alles andere wird nur noch teurer!

    Gruß
    Andreas
     
  7. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    15

    Das ist leider nicht richtig. Auch gegen vollstreckbare Titel gibt es Rechtsbehelfe. Im Übrigen dürfte im vorliegenden Fall gar kein Gerichtsvollzieher tätig geworden sein. Die Beitreibung einer öffentlich-rechtlich rechtlichen Forderung übernimmt nämlich der Vollstreckungsbeamte. Im vorliegenden Fall der der Gemeinde, die den Bußgeldbescheid erlassen hat. Sofern ein solcher überhaupt erlassen wurde. Der TE hat sich auf meine Frage ja noch nicht gemeldet. Ob ein Vorgehen gegen den Bußgeldbescheid noch sinnvoll, d.h. erfolgversprechend ist, lässt sich es nach Einsicht in die Bußgeldakte beurteilen. Wenn der TE ohne SB (verkehrs-)rechtsschutzversichert ist, kann er ja mal höflich bei seinem Versicherer nach einer Deckungszusage fragen und dann einen Anwalt seines Vertrauens beauftragen.
     
  8. marc`o

    marc`o Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK2 Facelift 08
    So - sorry hatte viel zu erledigen.

    Ich hab natürlich - dank meiner ADAC RV - mir bei einen Verkehrsrechtsanwalt schlau gemacht. Er sagte mir, ich soll es zahlen und gut ist. Das wäre zwar alles sehr lächerlich, aber da ich ja anscheinend vor 1 1/2 Jahren vergessen habe zu zahlen, und die Gebühren bei NUR 50€ liegen - was verkraftbar ist- sollte ich es so erledigen. Es würde zwar die Möglichkeit dagegen anzugehen allerdings wären die Aussichten nicht auf unsere Seite.

    Anders wäre es gewesen wenn ich einen SCHUFAeintrag bekommen hätte, OHNE vorherige Benachrichtigung der Rechnung.



    Naja whats happend.... 70€ für die Katz :>
     
  9. #9 eagle, 28.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.2010
    eagle

    eagle Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mondeo 2002 2,0 TDCI Ghia + X Kombi
    Soweit ich Informiert bin, übermittelt der STAAT keine "Einträge" an ein Privates ( SCHUFA ) Unternehmen.

    Ein Vollstreckungstitel wird vom STAAT nicht an die Schufa übermittelt, dafür hat der STAAT ein eigenes Verzeichnis.........auf das dann die SCHUFA zurückgreift, um Ihren Datenbestand "Up TO DATE" zu halten. Dann heisst dann bei der SCHUFA : Aus öffentlichen Verzeichnissen bekanntgewordene Daten. Z.B. Insolvenzverfahren werden im BundesAnzeiger veröffentlicht.

    Im übrigen ist der STAAT der einzige Gläubiger, der OHNE TITEL sofort Pfänden darf......es sei denn, man hat Vorher "ne Klausel" unterschrieben, die es dem Gläubiger erlaubt. Dies ist z.B. bei einer "Lohnabtretung" der Fall.

    Zahl die 70 Ocken und gut ist, aber überprüf, ob der TYP der bei Dir vor der TÜR stand wirklich vom STAAT kam.

    Ich glaube nicht, das ein Vollstreckungsbeamter vom Staat mit der "SCHUFA" droht.

    LG Eagle
     
  10. #10 MucCowboy, 28.09.2010
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.927
    Zustimmungen:
    413
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    @eagle:
    In diesem Fall war es wohl nicht der "Staat", sondern die Kommune. Daneben gäbe es noch das Bundesland. Also besser nicht alles in einen Topf werfen. Einzig gemeinsamer Begriff für diese drei Einheiten ist der Begriff "öffentlich-rechtlich", wie von SVT bereits genannt.

    Interessant wäre in diesen Zusammenhang noch, was der freundliche Herr an der Haustüre wirklich war: Gerichtsvollzieher, Vollstreckungsbeamter oder Mitarbeiter eines Inkassounternehmens. Das lässt Rückschlüsse auf die Quelle der Forderung zu.

    In jedem Fall hat der TE aber bereits richtig eingesehen: zahlen und gut.

    Grüße
    Uli
     
  11. #11 Fröschi, 29.09.2010
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Mich macht stutzig, daß der "STAAT" 1,5 Jahre lang nicht reagiert hat....
    Sowas erledigen die normalerweise im 14-Tage-Rhytmus, oder noch schneller *gg*


    Gruß Torsten
     
Thema:

Knöllchen

Die Seite wird geladen...

Knöllchen - Ähnliche Themen

  1. Knöllchen mit falschen Angaben, wie verhalte ich mich richtig?

    Knöllchen mit falschen Angaben, wie verhalte ich mich richtig?: Hallo Ford Gemeinde, ich habe am Montag an meiner Windschutzscheibe ein Knöllchen wegen falschparkens gehabt. In besagter Straße darf an von...