Ko(s)mische Elektrikprobleme

Diskutiere Ko(s)mische Elektrikprobleme im Mondeo Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo zusammen, ich bin neu hier und hab gleich mal ne Frage (nicht erschrecken, aber ich muss etwas weiter ausholen. Also bitte durchhalten !!)...

  1. #1 Veterane, 01.10.2007
    Veterane

    Veterane Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und hab gleich mal ne Frage (nicht erschrecken, aber ich muss etwas weiter ausholen. Also bitte durchhalten !!)

    Seit 4 Wochen hab ich einen Mondi MK3. Bin richtig zufrieden.

    Meine erste Tat war der Einbau einer Parrot-Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Weil schon eine Handyvorbereitung drin war (die habe ich wegen der Ladeschale rausgenommen) ist das ne richtig feine Sache. Lautsprecher übers Radio, Mikro schon drin, Adapter aufs Radio angesteckt und... voila (wie wir Schwaben sagen) es ging. Selbst die Lenkradfernbedienung hat getan. Nachdem ich das Radio wieder reingeschoben habe, gleich der erste Testanruf. Bombig. Nur ist mir dann aufgefallen, dass ich den Dauerplus und den Plus der Zündung vertauscht hatte. Kein Problem. Radio wieder raus, Anschluss geändert, Radio wieder rein. Dabei hatte das Radio immer wieder aussetzer. Das ging dann 2-3 mal, dann war das Radio komplett aus. Auch die Freisprecheinrichtung ging nicht mehr. Nach Prüfung der Sicherungen etc. war ich mit meinem Latein am Ende. Also, alles zurück (Freisprechanlage wieder raus). Test --> Radio ging immer noch nicht.

    Also, ab in die Werkstatt. Dort sind dann alle (!) Sicherungen geprüft worden. Im Fußraum und auch im Motorraum. Ohne Ergebnis. Dann haben wir ein neues Radio rangehängt. Das hat aber auch nicht getan. Dann wurde die Leitung durchgemessen. Dort ist dann aufgefallen, dass am Stecker, der auf den Radiokabelstrang geht, der Dauerplus weg ist. Es war aber zum Glück noch ein Dauerplus da, den wir dann mit nem Stromdieb auf die andere Leitung gebrückt haben. Und nun geht das Radio wieder. Auch die Freisprecheinrichtung tut.

    So, nun gehts aber weiter:
    letzten Freitag fährt meine Frau abends vom Haus weg. Durch die Lichtautomatik müsste das Licht, was ja seither gegangen ist, autom. einschalten. Es ging alles an (Instrumentenbeleuchtung, Rücklicht, Standlicht), bis auf das Abblendlicht. Sicherungen, Relais und Birnen sind in Ordnung.

    Gibt es irgendwo noch (ausser in den Sicherungskästen) irgendwelche Sicherungen? Könnten die beiden Probleme zusammenhängen? Oder sind das zwei gaanz getrennt zu sehende Probleme? Ich hoffe nicht, dass das so weitergeht. Nicht dass ich am ende ein Montags-Mondi erwischt habe :)


    Danke schon mal für eure Tipps.
    Gerd
     
  2. #2 petomka, 01.10.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.325
    Zustimmungen:
    48
    Wenn kein Strom auf dem Kabel ist, muss es eine Sicherung sein. :gruebel:
     
  3. #3 Veterane, 01.10.2007
    Veterane

    Veterane Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Aha... :top1: und wo finde ich sowas? Im Fußraum oder bei Obi? :)
     
  4. #4 Veterane, 03.10.2007
    Veterane

    Veterane Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    So, nun hab ich mal das Relais vom Abblendlicht geprüft. Ist in Ordnung. Nur kommt am Relais kein Schaltstrom an. :mies:

    Was mir aber aufgefallen ist, dass der Plusstrom, der zu den Scheinwerfern geht nur anliegt, wenn die Zündung an ist. Da könnte ich doch hergehen, das Relais rausschmeissen und mit ner Brücke gleich auf Tagfahrlicht umrüsten. Müsste doch eigentlich tun. Wenn ich die Zündung anmache geht das vordere Abblendlicht an und wenn ich das Licht per Schalter einschalte bzw. mein Sensor die Beleuchtung aktiviert geht der Rest an.:gruebel:

    Spricht da was gegen? Was mich allerdings immernoch nervös macht ist die Tatsache, dass aus unerfindlichen Gründen irgendwelche Leitungen Sterben. Kann das evtl an Irgendwelchen Platinen liegen, die den Geist aufgeben?
     
  5. #5 Veterane, 03.10.2007
    Veterane

    Veterane Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Nicht alle auf einmal Antworten. Ich komme ja kaum mit dem lesen hinterher. Mit soooo viel Tips hatte ich nicht gerechnet...:)


    Dann werd ich meinen Mondi wohl in die Werkstatt bringen. Mal sehen was die sagen...
     
  6. #6 petomka, 03.10.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.325
    Zustimmungen:
    48
    da war er doch schon?

    Sicherungen und Steckerverbindungen alle i.o und fest drin und dran?
     
  7. #7 Veterane, 03.10.2007
    Veterane

    Veterane Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Klar. Nur war der auch schon mit seinem Latein am Ende. Weil es ne freie Werkstatt ist, meinte er nur, ich solle doch zum Freundlichen gehen. Wegen Gebrauchtwagengarantie und so. Nur hab ich keine Lust ihn dann Tagelang werden Fehlersuche inner Werkstatt zu haben und am ende, wenn sich rausstellen sollte das es durch meinen Einbau der Freisprechanlage was verblasen hat, auch noch auf der Zeche sitzen bleibe. Wollte eben schon mal alle eventualitäten im Vorfeld prüfen. Ich kann mir eben nich vorstellen dass einfach so eine Plusleitung (egal ob vom Radio oder vom Licht) "verschütt" geht. Es wurde ja auch nicht mit aller Gewalt an irgendwelchen Leitungen gezogen oder gedrückt.
     
  8. #8 petomka, 03.10.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.325
    Zustimmungen:
    48
    gut, dann prüf mal die Sicherung Nr 72 (20 Ampere) im Sicherungskasten Fahrerfußraum, ist die Sicherung i.o und kannst auch bei ausgeschaltener Zündung Strom messen, liegt hier schon mal kein Fehler.

    Dann solltest du das Radio ausbauen, hinter dem Radio im Radioschacht befindet sich links unten eine Steckerverbindung, evtl. ist ein Pin aus dem Stecker gerutscht oder der Stecker ist evtl auseinandergegangen.
     
  9. #9 Veterane, 03.10.2007
    Veterane

    Veterane Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal ein ganz fettes

    RESPEKT @Petomka!!!!

    :freuen1: :top1:

    Die Sicherung 72 war tatsächlich durch (wofür ist die denn? Anhand des Handbuchs ist nichts beschrieben. Gibts denn irgendwo eine Aufstellung über die Sicherungsbelegung?). Warum das mein Werkstättler nicht gesehen hat :gruebel:


    Mit meinem Abblendlicht hab ich dann auch nochmal die Sicherungen durchgesehen. Und siehe da. auf Platz 95 war gar keine drin (Mein Werkstättler hat bestimmt beim durchsehen der Sicherungen eine übersprungen/vergessen/was weis ich). Da gehört aber laut Klappe eine 7,5A rein. Ich also reingemacht und --> es geht wieder :banane: !!!!!

    Was mir aber aufgefallen ist, dass am Lichtschalter eine ganz schwache Beleuchtung des Nebelschlussleuchten-Symbols tut (Nur der Nebelschlussleuchte. Die anderen sind dunkel). Egal ob die Zündung ein ist, aus oder das alles zugeschlossen ist und somit die Beleuchtung auch aus ist. Ist mir noch nie so richtig aufgefallen. Ist das normal?


    Was mich jetzt noch interessiert ist, ob es irgendwelche Auswirkungen hat, wenn ich das Relais des Abblendlichts (Klemme 5 und 3) überbrücke. Dann Müsste ich doch nach Adam seinem Riesen eine Art Tagfahrlicht haben. Klar, kein echtes, dann leuchten die Frontscheinwerfer eben mit 100% (nicht wie beim Tagfahrlicht mit 70% oder so). Aber macht das was aus? Ich meine jetzt auf die Elektrik gesehen. Wird da nichts zu heiss oder überlastet?


    Also, noch mal vielen Dank. Hätte mich jetzt nämlich ein wenig gewurmt. Finde nämlich meinen MK3 einfach Traumhaft (Schwarz, TDCI geht wie Sau.....).

    Danke, Danke, Danke......
     
  10. #10 petomka, 03.10.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.325
    Zustimmungen:
    48
    gern geschehen

    danke für die Rückmeldung
     
  11. #11 Veterane, 03.10.2007
    Veterane

    Veterane Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Und? was denn nun mit meinem Pseudo-Tagfahrlich *Nervignachfrag*:)
     
  12. #12 petomka, 03.10.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.325
    Zustimmungen:
    48

    ja, dann müsstest du eine Abart Tagfahrlicht haben, allerdings dann auch, wenn der Motor (und die Zündung) aus ist :)

    Macht also nicht wirklich Sinn.
     
  13. #13 Veterane, 03.10.2007
    Veterane

    Veterane Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Warum? ich hab mal die beiden Klemmen durchgemessen und die 5er hatte nur Spannung wenn ich die Zündung angemacht habe. Also kein Dauerplus. Dann müsste es doch gehen?
     
  14. #14 petomka, 03.10.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.325
    Zustimmungen:
    48
    Du hast tatsächlich recht, lt. Schaltplan müsstest du nur eine Brücke bei dem Relaise einbauen PIN 3 und 5 und du hättest ein Tagfahrlicht.

    Wenn du es machst, dann schreib uns deine Erfahrungen bitte.
     
  15. #15 Veterane, 03.10.2007
    Veterane

    Veterane Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Könnte es irgendwelche Probleme zwecks überlastung von irgendwas geben? Ich bin mit Elektrik etwas vorsichtig. Möchte keinen Kabelbrand verursachen :nene2:
     
  16. #16 petomka, 03.10.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.325
    Zustimmungen:
    48
    Nein, lt. Schaltplan macht die von dir geplante Brücke das gleiche wie das Relaise. Lediglich auf eine ausreichende Kabelstärke (1²mm) und eine ausreichende und gute Isolierung musst du achten.
     
  17. #17 Veterane, 03.10.2007
    Veterane

    Veterane Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    OK. Werds mal Testen und meine Erfahrung mitteilen.

    Bis dann. Und nochmal Dankeeeee...
     
Thema:

Ko(s)mische Elektrikprobleme

Die Seite wird geladen...

Ko(s)mische Elektrikprobleme - Ähnliche Themen

  1. Biete Fiesta Bj 22.07.98 Zetec-S Fahrtauglich

    Fiesta Bj 22.07.98 Zetec-S Fahrtauglich: Hallo zusammen. Ich biete euch hier im Auftrag den Fiesta meiner Eltern an. Dieser wurde bis zuletzt gefahren und nun durch einen Focus ersetzt....
  2. A5.... A3?!? Draufkippen bzw. mischen? Bitte um Hilfe

    A5.... A3?!? Draufkippen bzw. mischen? Bitte um Hilfe: Guten Morgen zusammen :) Mein Ford Focus 1.4l, Bj:2002, 187000km... verbraucht auf 500km (Stadt) knappe 0,5l Öl. Ich fahre das Öl von Castrol...
  3. Sitzbezug - Ford S Max 2011

    Sitzbezug - Ford S Max 2011: Hallo zusammen! Die Sitzbezüge(vorne Fahrer und Beifahrer) sind schmutzig. Sie haben paare Flecke drauf. Ich würde gern neuen Sitzbezüge kaufen....
  4. Biete Fiesta mk6 Sport / S 12 Speichen Räder 16"

    Fiesta mk6 Sport / S 12 Speichen Räder 16": Biete originale Ford Fiesta Sport / S 12 Speichen Felgen an. Passende Ford Narbenkappen & Muttern sind dabei. Kratzer und übliche Gebrauchsspuren...
  5. Grüsse aus Potsdam - S Max II Biturbo Fahrer

    Grüsse aus Potsdam - S Max II Biturbo Fahrer: Hallo Gemeinde, Ich bin 35 und seit gestern Besitzer eines S Max II 2017 in weiß. Es ist einfacher zu schreiben, was der Wagen nicht hat. Das...