Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL Komisches Schaltverhalten - Hakt ab und zu

Diskutiere Komisches Schaltverhalten - Hakt ab und zu im Escort Mk7 Forum Forum im Bereich Ford Escort Forum; Guten Tag, seit 2/3 Wochen ca. laesst sich mein Essi nur noch komisch schalten - aber irgendwie nicht immer. Im Stand, wenn der Motor aus...

  1. #1 Benny1988, 08.03.2013
    Benny1988

    Benny1988 Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort MK7 Kombi, Bj. 97, 1.6 16V - 66kW
    Guten Tag,
    seit 2/3 Wochen ca. laesst sich mein Essi nur noch komisch schalten - aber irgendwie nicht immer.

    Im Stand, wenn der Motor aus ist, kann ich alle Gaenge einlegen, ohne irgendeinen Widerstand, selbst ohne Kupplung nur "leichter" Widerstand. Letzteres war schon immer so, auch, als die Kupplung vor knapp 2 Jahren (20tKm) neugemacht wurde, weiss ja nicht ob's bei Denen "normal" ist.

    Sobald der Motor laeuft, hakt es ab & zu beim Gang einlegen vom 1. bis 5. ist jeder mal dabei. Der Ruecktwaertsgang hakt zu 95%, also genau umgekehrt - selten geht er mal so rein, meistens knackt er sogar kurz (wenn der Gang einrastet) dabei.

    Die Kupplung ist m.M.n. noch gut. Ich fahr' anstaendig, keine "BurnOuts", erst bei Gelb auf die Kupplung und den Gang rein, etc.
    Hab's gerade mal ausprobiert vom 1. bis zum 5. Gang. Also Gang einlegen und Kupplung kommen lassen bei angezogener Handbremse. Ergebnis: Er geht jedes Mal aus. Ist ja so der typische Kupplungstest?!.

    Meint ihr 'nen Getriebeoel-Wechsel koennte helfen? Was fuer'n Getriebe hab' ich eigentlich verbaut? Gab wohl zwei/drei Verschiedene in den Essis (B5/iB5/MTX75 oder so aehnlich).

    Handelt sich hierbei um 'nen MK7-Kombi, EZ12/97, 1.6 16V mit aktuell 123tKm. Vielleicht noch die Schluessel-Nr.? (8566-331)

    Danke schon mal im Voraus. :)

    MfG
    Benny.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 klaralang, 09.03.2013
    klaralang

    klaralang Forum As

    Dabei seit:
    25.10.2011
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    FOFO MK2 1,6 TDCI
    FOFO MK1 1,8l
    Getriebeölstand ok ?

    was kann man noch tun

    Kupplungsspiel prüfen - event "trennt" die Kupplung nicht richtig

    höherwertiges Getriebeöl verwenden
     
  4. #3 GeierOpi, 09.03.2013
    GeierOpi

    GeierOpi Geier ohne"L"oder MICHA

    Dabei seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Escort Cabrio, 1992, 105 PS
    Bei km 123 tsd kommts schonmal vor daß die Getriebe, das ist nicht nur beim Escort so - das kann bei jedem Auto sein, sich etwas schwerer schalten lassen. Die Synchronringe geben mit der Zeit auch nach --> Verschleiß.

    Solange Du keine Gewalt beim Gang einlegen anwenden musst und es keine derben krachenden Geräusche gibt, würde ich mir so sehr keinen Kopf machen.

    Allerdings ist auf jeden Fall mal ein Blick auf den Getriebeölstand zu empfehlen.
    Besseres Öl würde nichts bringen, ein Wechsel wahrscheinlich auch nicht viel - wäre dennoch ein Versuch wert.

    Generell empfehle ich, zum Thema Rückwärtsgang (gilt auch für sämtliche Autos!):
    Vor dem einlegen 100%ig stehen, das ist absolute Pflicht.
    Vor dem einlegen in den Leerlauf gehen, kurz in den ersten und dann erst in den R-Gang. Nicht sofort nach dem stehenbleiben in den R-Gang. Meist gehts so ohne Hakeln und krachen und ohne Krafteinwirkung :top1:
     
  5. #4 Benny1988, 09.03.2013
    Benny1988

    Benny1988 Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort MK7 Kombi, Bj. 97, 1.6 16V - 66kW
    Danke erstmal. :)
    Kupplungsspiel - wie testet man sowas? Wenn ich die Kupplung durchtrete, steht der Wagen. Nach 'nem Viertel loslassen ca. faengt er langsam an zu packen und bei ca. 'nem dreiviertel vor ganz oben faehrt er komplett los. Weiss ja nicht, ob das was aussagt?!

    Verschleiss mit steigender Laufleistung klingt logisch, ja. Nur ist mir das halt zu dem Zeitpunkt das erste Mal so wirklich aufgefallen. Kam dann also fuer mich eher "spontan".

    Dass man zuerst in den 1. oder 2. und dann in den R-Gang schalten sollte, hab' ich auch schon oefters gelesen. Bringt nur meistens nichts. Wenn der R-Gang einmal drin war, kann ich ihn danach auch ohne Probleme und ohne Knacken wieder einlegen. Nur das "erste" Knacken ist schon recht deutlich hoerbar.
    Und wenn ich den 1. beim vorm Anfahren mal nicht "locker" reinkriege, hilft nur ein bisschen "festes" Druecken oder nochmal zurueck in "N" und ein bisschen hin & her wackeln. :o

    Wie schaut's da beim Getriebeoel aus? Kontroll/-Einfuellschraube schon oefters gelesen, auch Bilder von geseh'n, allerdings glaube ich nicht, dass man da so einfach dran kommt, wenn der Wagen auf dem Boden (ohne Loch drunter :D) steht?! Muesste also in der Werkstatt gemacht werden. Dann kann ich's ja auch gleich komplett wechseln lassen?!
    Ist nur die Frage, was ist das fuer ein Getriebe, wie viel Oel muss ich dafuer kaufen (Fuellmenge) und vorallem Welches? (CASTROL SYNTRANS MULTIVEHICLE
    75W-90 oder "nur" das 75W - CASTROL SYNTRANS FE 75W?)

    MfG
    Benny.
     
  6. Yigit

    Yigit Neuling

    Dabei seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort AAL, Bj. 97, Zetec 1.6 16v 66 kw
    Das Seil vom Kupplungspedal zum Getriebe kann auch ausgeleiert sein.
    Versuch mal Unterlegscheiben zwichen Seilzug und Getriebe zu legen.
    Bei mir hat es geklappt.
     
  7. #6 Benny1988, 11.03.2013
    Benny1988

    Benny1988 Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort MK7 Kombi, Bj. 97, 1.6 16V - 66kW
    Ich denke, bevor ich da selbst irgendwas "rumpfusche", lass' ich das wohl erst mal in der Werkstatt mit dem Oel machen. Und, anstatt irgendwelche Unterlegscheiben, waere es wohl eh einfacher - wenn ich sowieso schon da rumbasteln muss - das Kupplungsseil gleich ganz zu tauschen?!

    Kann mir dazu (Oel) noch jemand was sagen? (Siehe Post #4)

    MfG
    Benny.
     
  8. Yigit

    Yigit Neuling

    Dabei seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort AAL, Bj. 97, Zetec 1.6 16v 66 kw
    Ja klar.
    Meine Variante ist eher die billige.

    Und wegen dem Öl steht etwas in der Betriebsanleitung glaube ich.
     
  9. #8 Benny1988, 12.03.2013
    Benny1988

    Benny1988 Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort MK7 Kombi, Bj. 97, 1.6 16V - 66kW
    Nur zu bloed, dass ich die nicht (mehr griffbereit) habe. :(

    Wie gesagt, ich finde im Netz schon ein paar Angaben, allerdings irgendwie alle unterschiedlich. Von 2,8 bis 3,2 Liter, ueber (i)B5 / MTX75 bis 75W-90 / 75W / 80W, ist alles dabei. Ich weiss nur nicht, welche Angaben ich auf das bei mir verbaute Getriebe anwenden kann. :x

    MfG
    Benny.
     
  10. Yigit

    Yigit Neuling

    Dabei seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort AAL, Bj. 97, Zetec 1.6 16v 66 kw
    Du hast auch den 1.6 Zetec Motor mit 90 ps oder ?
    Wenn ja gucke ich mal am Donnerstag bei mir in die Betriebsanleitung.

    MfG
    Yigit.
     
  11. #10 Benny1988, 13.03.2013
    Benny1988

    Benny1988 Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort MK7 Kombi, Bj. 97, 1.6 16V - 66kW
    Den Zetec-E. Hab' gehoert/geseh'n da gibt's 'nen Unterschied (Ansaugbruecke zB.) - weiss nicht, inwiefern das Getriebe da mit reinspielt.
    Waere aber nett, danke dir.

    MfG
    Benny.
     
  12. #11 Benny1988, 09.04.2013
    Benny1988

    Benny1988 Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort MK7 Kombi, Bj. 97, 1.6 16V - 66kW
    So, mittlerweile ist mir sogar "bewusst" aufgefallen, dass es im kalten Zustand selten bis gar keine Probleme gibt. Sobald der Motor jedoch warm ist, faengt's an mit den "Schwierigkeiten".
    Das sagt doch bestimmt auch was aus, oder?
    Zum Getriebe-Oel-Wechsel komm' ich erst naechsten Monat. Am Montag sind erst mal neue Reifen dran.

    MfG
    Benny.
     
  13. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.522
    Zustimmungen:
    25
    Vergesst das mit dem Getriebeöl. Schaltgetriebe sind auch bei der alten Karre nahezu wartungsfrei.

    Das entscheidende Indiz ist die Laufleistung der Kupplung:

    Die erste Nachstellung des Kupplungspedals wird fällig. Die Kupplung trennt nichtmehr richtig, da der Verschleiß der Kupplung schon größer ist und somit der Pedalweg nichtmehr stimmt.

    Inbuss-Schlüssel nehmen und am Pedal nachstellen. Wenn ich mich gerade nicht allzusehr täusche müsstest Du die Schraube rechtsrum reindrehen. Das Pedal dürfte dabei niedriger werden und sollte (ist nur ein Anhaltspunkt) etwas höher als das Bremspedal liegen. Einfach testen ob rechtsrum oder linksrum (ist zu lange her, als ich das gemacht habe) und schaue, wie die Gänge wieder reingehen.

    Im übrigen ist es SAE 75W90 was da ins Getriebe reingehört.
     
  14. #13 Benny1988, 12.04.2013
    Benny1988

    Benny1988 Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort MK7 Kombi, Bj. 97, 1.6 16V - 66kW
    Danke, MTC, das klingt plausibel.
    Hab' gerade noch ein wenig gegooglet und dabei u.A. einen deiner Beitraege gefunden, wo du geschrieben hast, dass der MK7 eh keine Automatische Nachstellung mehr hat. Passt noch besser.
    Nun, die Inbus-Schraube hab' ich gefunden. Das Pedal steht allerdings schon ein wenig hoeher als das Bremspedal. In den Beitraegen, welche ich gerade gelesen hab', wurde man sich auch nicht wirklich einig, ob das Pedal dann hoeher oder niedriger muss. :(
    Muss es denn runter oder hoch kommen, damit das Ganze wieder ordentlich eingestellt waere?

    MfG
    Benny.
     
  15. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.522
    Zustimmungen:
    25
    Probier es einfach aus. Wenn Du gar keinen Gang mehr reinbekommst, weißt Du, dass es die falsche Richtung war.

    Und ja, die Pedalhöhe ist immer etwas unterschiedlich. Bei mir war sie mit der nagelneuen Kupplung recht hoch, bei dem meiner Schwägerin extrem niedrig. Kommen mehrere Faktoren hinzu:

    - Radius des Zahnsegments am Kupplungspedal (gibt 2 größen)
    - Länge/Längung des Seils
    - Kupplungsbauform
    - Kupplungsverschleiß
    - Schwungscheibenverscheiß
     
  16. #15 Benny1988, 14.04.2013
    Benny1988

    Benny1988 Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort MK7 Kombi, Bj. 97, 1.6 16V - 66kW
    So, war eben unterwegs und hab' zwischendurch mal das Pedal verstellt.
    Also linksrum geht's nach unten. Hab's 1,5 Umdrehungen nach unten gemacht, bis es etwa wieder auf gleicher Hoehe mit dem Bremspedal war. Motor gestartet, Gaenge im Stand getestet und Ergebnis war: Es ging etwas hakeliger als vorher eh schon, da hakte es naemlich bei jedem Gang ein wenig. Dann wieder auf "Nullstellung" und 1,5 Umdrehungen nach oben gedreht. Ging dann irgendwie ein wenig geschmeidiger als vorher, so bin ich dann erstmal nach Hause gefahren.
    Unterwegs kam mir der Kupplungsweg aber uebelst lang vor - die erste Kraftuebertragung kam erst kurz vor dem Loslassen des Pedals. Ganz schoen ungewohnt?!

    Hab's dann gerade beim Abstellen nochmal 'ne halbe Umdrehung nach unten gedreht, mal seh'n, wie es morgen frueh auf dem Weg zur Arbeit ausschaut.

    Zusammengefasst steht das Pedal nun eine Umdrehung weiter nach oben. Gut so? :s

    MfG
    Benny.
     
  17. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.522
    Zustimmungen:
    25
    ne, passt überhaupt nicht. eigentlich sollte die kupplung schon kraft übertragen, wenn du das pedal nur leicht anhebst.

    mache mal folgendes: (den tipp habe ich hier ab und zu gelesen, obwohl der eigentlich eher auf die automatik zutrifft)

    trete mal auf das kupplungspedal und lasse sie schnalzen (so, als würdest du mit nassen schuhen ungewollt plötzlich vom pedal rutschen). evtl stellt sie sich dann neu ein.
     
  18. #17 Benny1988, 14.04.2013
    Benny1988

    Benny1988 Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort MK7 Kombi, Bj. 97, 1.6 16V - 66kW
    Hm, den Tipp hab' ich auch schon gelesen und schon vor Tagen, wo ich noch dachte, der MK7 haette noch diese Automatik, ausprobiert - leider ohne Erfolg.

    Die von dir besagte Kraftuebertragung beim leichten Loslassen hatte ich ja schon vor den Umdrehungen. Aber wie gesagt, hab' ja nun nach dem Umstellen noch mal 'ne halbe runter gedreht, vllt. ist's ja dadurch nun wieder etwas besser. Der Nach-Hause-Weg mit den 1,5 Umdrehungen war auch nur 5-6km lang. Morgen frueh sind dann die naechsten 35km dran. Dann werd' ich mich morgen abend nach Feierabend noch mal melden.
    Hoffen wir mal, dass es ueberhaupt was gebracht hat. :s

    MfG
    Benny.
     
  19. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.522
    Zustimmungen:
    25
    probiere es einfach. evtl muss auch einfach mal ein neues kupplungsseil her. wird wohl noch das erste sein.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Benny1988, 15.04.2013
    Benny1988

    Benny1988 Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort MK7 Kombi, Bj. 97, 1.6 16V - 66kW
    Tada, der Arbeitstag waere hiermit rum.
    Aaalso, das Schaltverhalten ist m.M.n. besser geworden. Die erste Kraftuebertragung tritt nun in etwa der Haelfte des Kupplungsweges ein. Zwar nicht perfekt, aber immerhin.

    Mir ist da uebrigens noch was eingefallen, was ich, glaube ich, noch nicht erwaehnt hatte:
    Ab & an gibt (bzw. gab es, hatte es heute nicht) auch das Problem, dass ich richtig Kraft aufbringen muss, um 'nen Ganz raus zu bekommen - also beim Schalten, nicht beim Kuppeln. Am staerksten war es bisher beim Rueckwaertsgang. Letztens musste ich sogar gegen den Knueppel "schlagen", damit der Gang rausging...

    Zum Thema Kupplungsseil:
    Daran dachte ich auch schon - und gewechselt wurde er zumindest in unserem Besitz (seit 6 Jahren - ca. 35tKm) nicht. Ist es schwer den zu wechseln? Ohne Buehne / Grube? Dann wuerd' ich das vllt. als Naechstes mal machen.

    Was mir gerade noch einfaellt...
    Ab & zu merk' ich am Kupplungsfuß so eine Art "Klack", als wuerde sich gerade irgendwas wieder einrasten. Vorallem nach scharfen Lenkungen, also bspw. beim Wenden um 'ne Insel rum. Wenn ich dann wieder gerade lenke gibt's ab & zu diesen "Einraster".

    Vllt. kann man mit den nun noch beschriebenen Dingen mehr anfangen?!

    MfG
    Benny.
     
  22. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.522
    Zustimmungen:
    25
    ich werde das gefühl nicht los, dass dein zahnsegment gebrochen ist. das teil hängt oben im kupplungspedal drin. wenn du das seil wehcselst (ist nicht allzuschwer, brauchst keine bühne dafür), dann kannste das zahnsegment mal genauer betrachten.

    ja, man kann auch mit gebrochenem segment fahren! ich bin 6monate mit einem gebrochenem rumgefahren (das war mein erster escort)! also bevor hier jemand ankommt und behauptet, das geht garnicht, es geht!

    das gebrochene zahnsegment kostet ca. 15euro und es würde auch deinen komischen hebelweg erklären und auch das knacken. muss aber nicht, denn:

    was für eine gesamtlaufleistung hat der motor bzw besser gesagt die schwungscheibe am motor?

    zum thema zahnsegment findest du haufenweise infs hier im forum und bei google.
     
Thema:

Komisches Schaltverhalten - Hakt ab und zu

Die Seite wird geladen...

Komisches Schaltverhalten - Hakt ab und zu - Ähnliche Themen

  1. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Scheinwerfer senken sich ab .-(

    Scheinwerfer senken sich ab .-(: Hallo Freunde der Pflaume :rasend2: Ich habe seid einiger zeit folgendes Problem ,meine Schweinwerfer senken sich ab dieses tritt aber nur...
  2. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Lenkrad vibriert ab 130kmh und 4.000 Umdrehungen

    Lenkrad vibriert ab 130kmh und 4.000 Umdrehungen: Hallo zusammen, habe folgendes Problem: ab ca. 130kmh und 4.000 Umdrehungen vibriert das Lenkrad. Ich merks an den Händen, die dann zittern....
  3. seltsame Geräusche ab 170 km/h

    seltsame Geräusche ab 170 km/h: Ich heiße Lars und fahre einen Ford Mondeo Eco 1.6 Trend, Baujahr Mai 2016 ich habe letztens festgestellt, dass bei Tempo ab 170 km/h auf der...
  4. Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL Motorprobleme: Motor stirbt ab

    Motorprobleme: Motor stirbt ab: Hallo, folgendes Problem. Ich habe ein Ford Escort Cabrio AAL Bj 1995 1,8l 85kW. Seit geraumer Zeit nimmt der Motor im kalten Zustand kein Gas...
  5. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Ab und an Startschwierigkeiten

    Ab und an Startschwierigkeiten: Moin Zusammen :) Also im Vorfeld.. Habe schon bei Google gesucht aber nix brauchbares gefunden :/ Vlt könnt ihr mir mal auf die Sprünge helfen......