Kondenswasser Abblendlich!

Diskutiere Kondenswasser Abblendlich! im KA Mk1 Forum Forum im Bereich Ford KA Forum; Nabend zusammen! Habe ein kleines Problem und da dachte ich mir, dass mir im ford Forum doch am besten geholfen werden könnte... :) Mir ist vor...

  1. Anny22

    Anny22 Guest

    Nabend zusammen!

    Habe ein kleines Problem und da dachte ich mir, dass mir im ford Forum doch am besten geholfen werden könnte... :)

    Mir ist vor ein paar Tagen aufgefallen, dass mein linkes Abblendlich an meinem Ka, bis zur Hälfte beschlagen bzw. mit Kondenswasser benetzt ist.
    1. Woher kommt sowas?
    2. Kann man sowas irgendwie beheben? Denn es nervt mich total ... :skeptisch:

    Hatte hier im Forum schon einen Beitrag zu einem Ford Puma gefunden, aber richtig hilfreich war der nicht. Oder ist ausbauen wirklich die beste Methode?
    Hatz jemand eine Idee?

    Wäre echt super von euch!
    LG Anny
     
  2. #2 petomka, 01.11.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    entweder ist der Scheinwerfer nicht mehr dicht und lässt irgendwo Wasser rein, oder du hast schon mal eine neue Glühlampe eingebaut (bekommen) und der Deckel hinten sitzt nicht mehr richtig. Wenn der Deckel richtig sitzt, entweder die undichte Stelle finden und abdichten oder erneuern.
    Wenn du den Scheinwerfer ausbauen willst, muss der Stoßfänger vorne runter, unter der Stoßstange sitz noch eine Schraube.
     
  3. Anny22

    Anny22 Guest

    Ich hab die Birnen erst austauschen müssen. :gruebel:
    Vll. liegen die Schalen wirklich nicht 100% an... Wenns nicht besser werde sollte, dann muss der Scheinwerfer eben mal raus, das nützt dann nichts.

    Ich schau mir das morgen alles mal an. Bin zum Glück ein bisschen bewandert, was sowas angeht :lol:.
     
  4. #4 KA-Tuning, 02.11.2007
    KA-Tuning

    KA-Tuning KA-Tuner

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford KA K2-Edition **DETAILS und BIL
    das is mehr oder weniger normal!

    lass den deckel hinten einfach ganz weg. dann kann sich keine feuchtigkeit da sammeln und niederschlagen!
     
  5. #5 Agamemnon, 05.11.2007
    Agamemnon

    Agamemnon KA Owner Germany

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford KA GT
    Nachteil: Spritzwasser gelangt aus derm Motorraum von hinten auf die Anschlüsse der Birnen und die Stecker gammeln fest.
     
  6. #6 KA-Tuning, 05.11.2007
    KA-Tuning

    KA-Tuning KA-Tuner

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford KA K2-Edition **DETAILS und BIL
    naja, is ja noch der radinnenkasten da, der hält das meiste weg.
    der hatte mir mal ein fordmechaniker genannt.
     
  7. Anny22

    Anny22 Guest

    Also ... ich hab die Abdeckung weggelassen, aber genützt hat es irgendwie nichts. :mellow: Und nun?
     
  8. albelo

    albelo Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio 2.3 16V 1997
    Servus,

    bei meinem Zweit- Wagen, dem Ka, ist mir das auch passiert.
    Lösung:
    Scheinwerfer ausbauen - dazu:
    Schrauben vom Grill lösen.
    Innenkotflügel an der unteren Schraube lösen.
    Die sichtbaren Befestigungsschrauben vom Scheinwerfer im Motorraum lösen.
    Scheinwerfer ein Stück richtung Mitte und Stoßfänger ein Stück wegdrücken - mit einem Lappen fixieren (Damit eine Lücke entsteht und nichts kaputt gemacht wird).
    10er Nuß auf eine flexible Welle, dann letzte
    Schraube lösen.
    Stecker lösen.
    Scheinwerfer herausziehen.
    Scheinwerfer trocknen - das geht so:
    Alle Lampen raus. Fassungen (torx) wegschrauben. Wasser rauslaufen lassen. Mit Greifer und weichem Lappen (am besten fusselfrei/ Microfaser) innen sauberwischen. Den Scheinwerfer abwechselnd von aussen und innen mit einem Föhn oder Heißluftpistole (kleine Stufe!!) erwärmen. Von aussen deshalb, weil dann das Wasser verdunstet - von innen, um den Wasserdampf auszublasen. Langsam machen! Dauert ne gute halbe Stunde.
    Klebenähte vom Glas prüfen, ggf. entfetten und mit Silikon (schwarz) abdichten. Trocknen lassen.
    Fassungen und Lampen einbauen.
    Scheinwerfer einbauen.
    Trick: Durch den gelösten Innenkotflügel kann man die letzte Schraube gut führen.
    Scheinwerfer einstellen, falls nötig.

    Hoffe geholfen zu haben!

    Viele Grüße,

    Albelo
     
  9. #9 Meikel_K, 03.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2011
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.937
    Zustimmungen:
    293
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Kenne ich von meinem Streetie - habe mich wochenlang totgesucht und trockengeföhnt. Ist zwar ein Uralt-Thread, aber es kommt immer noch vor.

    Vorausgesetzt, die Wassertropfen sind sauber und das Glas unbeschädigt, dann kommt es fast sicher vom Kabel für das Standlicht (ist recht lang), das beim letzten Lampenwechsel unter dem Spritzschutz hinten eingeklemmt wurde und nun verhindert, dass die Kappe dicht sitzt. Dadurch zieht der Scheinwerfer beim Abkühlen die Umgebungsluft herein, aus der dann die Feuchtigkeit kondensiert. Hat nichts mit Spritzwasser zu tun, der Innenkotflügel hilft also nichts.

    Beheben ist leicht: Kappe hinten lösen, Standlichtkabel herausfingern und außerhalb der Dichtfläche unterbringen. Wenn man die Kappe schon ab hat, kann man auch die Lampe rausnehmen und den Scheinwerfer von innen trockenföhnen. Dann ist er trocken und bleibt es auch.

    Man kann es auch ohne Trocknen machen. Bei einer Kollegin - der ich das an ihrem Ka auf dem Parkplatz in Ordnung gebracht habe - hat es aber 3 Monate gedauert, bis das Kondenswasser restlos draußen war. Wenn der Scheinwerfer dann erst mal trocken ist, bleibt er es auch. Fahren mit Licht hilft beim Trocknen - aber erst nach der Reparatur.

    Die stumpfe Methode - Scheinwerfer erneuern - hilft natürlich auch fast immer, weil das Kabel dann meist richtig verlegt wird. Wird leider meist von Werkstätten angewandt - besonders von denen, die den Fehler beim letzten Lampentausch selbst gesetzt haben...
     
  10. Jelli

    Jelli Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Ka Titanium 2009 1.2
    ich hatte das bei meinem alten Ka auch einmal. War in der Waschstraße zu dicht mit dem Hochdruckreiniger am Scheinwerfer, also kein Defekt o. ä.
    Ich habe meinen Scheinwerfer aber nicht ausgebaut, sonder einfach nur die Kappe von innen geöffnet und von außen gefönt bis es restlos trocken war, dann wieder Kappe rauf.
    Danach war er trocken und sauber und es ist danach auch nicht wieder passiert.
     
Thema:

Kondenswasser Abblendlich!

Die Seite wird geladen...

Kondenswasser Abblendlich! - Ähnliche Themen

  1. neuer Ford KA 1.2: Abblend- und Fernlicht ... "Funseln" tauschen

    neuer Ford KA 1.2: Abblend- und Fernlicht ... "Funseln" tauschen: Hallo, ich bin seit einigen Monaten Besitzer eines Ford KA 1.2. Jetzt in der Winterzeit habe ich immer wieder Probleme mit den original verbauten...
  2. KA 2 (Bj. 09-**) RU8 Kondenswasser unter dem Auto?

    Kondenswasser unter dem Auto?: Ich habe gestern Abend einen grösseren Wasserflecken unter dem Auto gesehen; zuvor bin ich mit eingeschalteter Klimanlage ungefähr 30 km gefahren....
  3. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 autom. abblend. Rückspiegel unscharf

    autom. abblend. Rückspiegel unscharf: Hallo zusammen, Ich habe mir letztens in einem Moment der Bastellaune mal einen autom. abblendenden Rückspiegel eingebaut. Soweit so gut,...
  4. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 automatisch abblendender Innenspiegel

    automatisch abblendender Innenspiegel: Mein Focus MK2 hat die serienmäßig sehr dunkel getönten Scheiben und Regensensor. Am Innenspiegel sind zwar Öffnungen für den Blendsensor...
  5. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Xenonscheinwerfer schwitzen/kondenswasser

    Xenonscheinwerfer schwitzen/kondenswasser: Hallo, Wie die Headline schon sagt habe ich bei meinem ST Kondenswasser im Scheinwerfer... das sind Xenonscheinwerfer ein defekt würde den...