Kopfdichtung wechseln

Diskutiere Kopfdichtung wechseln im Escort Mk7 Forum Forum im Bereich Ford Escort Forum; Vorab: Meine Kopfdichtung ist noch dicht. Aber sie schwitzt leicht. Ich bekomme immer gesagt, für den Wechsel der Kopfdichtung müsse der Kopf...

  1. Leon

    Leon Guest

    Vorab: Meine Kopfdichtung ist noch dicht. Aber sie schwitzt leicht.

    Ich bekomme immer gesagt, für den Wechsel der Kopfdichtung müsse der Kopf plan geschliffen werden.

    An anderen Stellen bekomme ich gesagt, das sei quatsch und ginge mit einer vernünftigen 4-schichtigen Dichtung (Original Ford) auch ohne planschleifen.

    Vielleicht hat einer der Experten hier mal eine konkrete Antwort?

    Weil wenn das ohne schleifen geht, könnte ich beizeiten ja sogar mal die Kolbenringe in Angriff nehmen :D

    Danke und Gruss
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 u995viic, 23.11.2006
    u995viic

    u995viic Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    das kommt drauf an, ob der Kopf "Plan" ist oder nicht. Zur besseren Montage und Haltbarkeit wird dieses empfohlen. Kostet ca. 70-80 Euronen in der Fachwerkstatt.
    Es werden dabei nur wenige zehn'tel runter genommen. Ist es mehr, brauchste eh einen neuen Kopf oder Block.
    Mehrschichtige Dichtungen gehen wohl auch, aber bei den Preis vom Planen, würde ich es nicht empfehlen.

    Gruß....
     
  4. Leon

    Leon Guest

    Bist Du Dir da sicher?

    Bekannter von mir hat die Kopfdichtung neu machen lassen und allein fürs planschleifen schon 500 Euro bezahlt.
     
  5. #4 petomka, 24.11.2006
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    Kommt auch immer drauf an, wo du das machen lässt, wir geben unsere Zylinderkopfe in eine "Motorenschmiede", gelegentlich auch einen Turbolader, den es verzogen hat. Hat nie mehr wie 100,- Euro gekostet.
     
  6. #5 u995viic, 24.11.2006
    u995viic

    u995viic Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    So ist es,

    ich habe meine Kopf planen lassen (1,8 16V FoFi XR2) für 75 Platten.
    Also 500 Euronen ?????....Ist halt Marktwirtschaft, da haben die bestimmt noch 'ne Betriebsfahrt mit abgerechnet...:)

    Grüße und Bye.....
     
  7. #6 Escort 1488, 06.03.2007
    Escort 1488

    Escort 1488 Guest

    kopfdichtung

    nur wenn der kopf verzogen musst du planen, ist du kannst auch über den Block und den Kopf drüber schwabbeln dann ist es auch in ordnung MFG patrick
     
  8. #7 ALex2305, 06.03.2007
    ALex2305

    ALex2305 Guest

    hallo leon, schade das du so weit weg wohnst, dein problem wäre aus der welt.
    gruss
    alex
     
  9. Leon

    Leon Guest

    Danke für das Angebot (war das eins?:D), vielleicht komme ich mal drauf zurück.
     
  10. #9 ALex2305, 06.03.2007
    ALex2305

    ALex2305 Guest

    Zkd

    Leon ich steh dazu und halte was ich verspreche:tanzend:
     
  11. Leon

    Leon Guest

    :augenkneifen: Alles klar, danke dir
     
  12. #11 ALex2305, 06.03.2007
    ALex2305

    ALex2305 Guest

    Kein Thema man hilft wo man kann
     
  13. #12 M.Reinhardt, 07.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2007
    M.Reinhardt

    M.Reinhardt Forum As

    Dabei seit:
    06.05.2005
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo II Turnier,1999,1.8 Zetec
    Hallo,Leon!

    Es ist nie verkehrt nach langer Zeit und vielen Kilometern den Kopf planen zu lassen (natürlich nicht mit ner "Schwabbel"-bzw. Schwingschleifer).In der Regel geht aber der Erfordernis dafür entweder ein überhitzter Motor mit durchgebrannter Kopfdichtung oder massiver Ölverlust unbekannter Ursache im Bereich der Kopfdichtung voraus.Bei nur ner "schwitzenden Dichtung halte ich das eher für entbehrlich.
    Wenn Du allerdings vom Kolbenring wechseln sprichst,muß ich mich schon fragen ob sich das (ohne Dir zu nahe treten zu wollen) nach bald 200.000 km. noch wirtschaftlich lohnt.
    Damit Du den Kopf fachgerecht planen lassen kannst,sollten alle Ventile,sowie Ansaugkrümmer und Abgaskrümmer entfernt werden.Das ist das was das Ganze so teuer macht.Das Planen selbst (in einer Zylinderschleiferei z.B) kostet normalerweise
    zwischen 80 und 120 Euro (wenn Du das Teil komplett zerlegt dort abgibst).Zeitlich gilt da in der Regel:Morgens gebracht-Abends gemacht.Wenn der Kopf inkl. neuer Simmerringe,Ventilschaftdichtungen (16!) und den zur späteren Montage nötigen Teile wie Zahnriemen,Dichtungen,Zylinderkopfschrauben und Spanner wieder montagefertig ist,hast Du schon viel Zeit und Geld aufgewendet (wie ist übrigens der Zustand der 16 Stösseln (falls vorhanden) und der Nockenwellen?).Da Du zum Wechsel der Kolbenringe alle Kolben samt Pleuel ausbauen mußt (Motor natürlich ausgebaut) kannst Du Dir auch gleich die Pleuellager,die Hauptlager der Kurbelwelle und alle Dichtungen ansehen - bzw. beschaffen.Vor dem Motoreinbau natürlich,wenn noch nicht geschehen,den Kupplungszustand prüfen.Alles in allem wirst Du viel,sehr viel Geld los sein.Von anderen Eventualitäten wie Übermaßkolben habe ich noch gar nicht gesprochen.
    Ein guter Tauschmotor,falls Dir Dein Auto das Wert ist,wäre da die bessere Wahl.Ne Kopfdichtung wechseln ist die Eine- ein komplette Motorrevision die Andere Sache.Alles Fachgerecht gemacht wird kostenmässig ein halber Focus mit weit weniger als 100.000 km dabei rumkommen-Vorausgesetzt Du kannst nicht viel selbst machen und hast keinen wirklich heissen Draht zu qualitativ hochwertigen Teilelieferanten.
    Ansonsten mach Dir nix draus-ist nur MEINE Meinung dazu.

    Gruß,Micha
     
  14. Leon

    Leon Guest

    Huhu Micha,

    ich bin dankbar für jede Meinung, ganz gleich ob positiv oder negativ.

    Aber wahrscheinlich hast du Recht. Wenn ich schon eine AT Maschine mit ~100tkm inkl. Einbau für 1000 Euro bekomme, lohnt sich das sicher nicht.

    Also fahr ich den Guten, so lange es geht und dann muss man mal sehen, ob die Karosserie noch so weit in Schuss ist, dass ich eine AT Maschine lohnt.

    Aktuell zickt mein Getriebe allerdings etwas herum.
    Ich bekomme manchmal an der Ampel keinen Gang eingelegt. Das passiert nur, wenn ich ohne eingelegten Gang an die Ampel heranrolle.
    Den 1. bekomme ich dann nur mit roher Gewalt eingelegt und der Wagen macht einen leichten "Schubser" nach vorn.
    Habe mittlerweile herausgefunden, dass ich den Gang problemlos einlegen kann, wenn ich im Leerlauf Gas gebe. Bei etwa 4000 U/Min fluppt er dann ohne Mühe rein (wie das klingt :D).

    Ehm ja. Wie gesagt. Nur manchmal.

    Ich dachte erst an die Kupplung, die vielleicht nicht richtig trennt - aber das würde die dann ja immer machen und nicht nur manchmal.

    Ein Getriebe auf dem Weg ins Jenseits?
     
  15. #14 M.Reinhardt, 08.03.2007
    M.Reinhardt

    M.Reinhardt Forum As

    Dabei seit:
    06.05.2005
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo II Turnier,1999,1.8 Zetec
    Auch Huhu!

    Is mal ganz angenehm wenn auch mal jemand nen gut gemeinten Rat beherzigt.
    Was Dein Getriebe angeht,so schwant mir das nächste Übel.So wie Du die Erscheinung schilderst,vorausgesetzt Deine Kupplung ist nicht schon steinalt,sieht das nach ner defekten Synchronisierung des Getriebes aus.Auch das ist altersbedingt.Hmm,wie soll ich sagen-wie wäre es mit nem Anderen? Es könnte schon sein das sich da eine Baustelle nach der Nächsten auftut.Die Chancen Motor und Getriebe von nem Escort gebraucht und in gutem Zustand zu kriegen dürften eher klein sein.Aber es soll ja auch glückliche Zufälle geben-das soll kein Sarkasmus sein.Ich denke es ist besser Du gehst in dieser Sache mal in Dich.Ich bin sicher Du wirst die für Dich richtige Entscheidung treffen.
    Ansonsten c'est la vie.

    ciao,Micha
     
  16. #15 petomka, 08.03.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    Hat dein Escort schon die Einstellschraube am Kupplungspegal? Würd ich mal zuerst versuchen, ansonsten....
     
  17. Leon

    Leon Guest

    Die Kupplung ist Juni 2006 (oder vor 15tkm) neu reingekommen.

    Also die Synchronisierung....
    ausserdem vernehme ich zwischen 2000 und 3000 Umdrehungen im zweiten und dritten Gang ein leises "mahlendes" Geräusch :weinen:

    Oh weh....jetzt hab ich 1,5 Jahre über 2000 Euro an Reparaturen da reingesteckt und jetzt geht das Getriebe übern Jordan?

    Ich fass es nich...
     
  18. #17 M.Reinhardt, 08.03.2007
    M.Reinhardt

    M.Reinhardt Forum As

    Dabei seit:
    06.05.2005
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo II Turnier,1999,1.8 Zetec
    Hi! <schluck!> geht's wieder?

    Du kennst ja den Spruch,von wegen:"Lieber ein Ende mit schrecken als ein....."
    Einzige Alternativchance (ausser der genannten).Beim Schrotti für 200-300 Euronen ein gebrauchtes Getriebe besorgen (mit Rückgaberecht falls defekt) und den Motor lassen wie er ist.Sieh dann aber zu dass das Teil die richtige Übersetzung für Deinen Motor und das Auto (Turnier) hat.Wenn der "Organspender" ein Langstreckenfahrzeug ist,kann das Getriebe-insbesondere die Synchronisierung noch in ganz passablem Zustand sein.

    viel Glück-Micha
     
  19. Leon

    Leon Guest

    Hi Micha,

    kann ich denn die Kupplung aus meinem Getriebe übernehmen, oder muss die dann auch neu?

    Und:

    Wenn ich das Getriebe so lange fahre, bis das Auto wirklich nicht mehr fahrbar ist oder bis es richtig knallt -> kann der Motor dabei mit kaputtgehen?

    Wenn nicht, würde ich es nämlich noch so lange fahren, bis ich damit stehenbleibe :D

    Hatt der Kombi echt eine andere Übersetzung als die Fließheckvariante?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 crazyrob, 09.03.2007
    crazyrob

    crazyrob Guest

    Hy Leon,
    ich hatte das gleiche mal mit nem Daihatsu. Bei 109000 übernommen, mit dem Problem und dann 60000 km gefahren. Dat ging immer. Wenn Du weißt, dass es an der Ampel gleich weitergeht, kannst Du den ersten einlegen, ganz kurz befor Du anhälst, - wenn der Wagen noch nen bischen rollt geht das meistens.

    Wenn Du länger warten musst, gehts auch manmal mit gasgeben nicht, dann musst Du im zweiten anfahren. Schön ist das nicht, - man gewöhnt sich dran.

    Was auch geht, -erfordert aber ein bischen Übung - Du musst die Kupplung schon ein wenig kommen lassen ( nur ganz wenig ) bevor Du den Gang einlegst,dann befor es richtig knirscht wieder Kupplung treten und der erste rutscht rein. Musste nen bischen ausprobieren, ganz vorsichtig, und dann fluppt dat.

    Dem Motor is das egal, nur das Getriebe wird davon nicht besser. Aber wenn Du fahren willst bis der nicht mehr kann, dann geht das so.


    Viel Glück
     
  22. Leon

    Leon Guest

    Hi Rob,

    So mache ich das sowieso meistens.
    Nur manchmal rolle ich im 4ten oder 5ten an die Ampel (mit getretener Kupplung), weil ich gerade keine Hand zum schalten frei habe :D

    Wenn es ein klein wenig abschüssig geht, nehme ich den Fuss von der Bremse und sobald der Wagen ein paar cm rollt, geht das auch.

    Ansonsten halt im Leerlauf hochdrehen. Hört sich zwar affig an, schont aber das Getriebe :lol:

    Das mache ich schon seit 1,5 Jahren mit dem Rückwärtsgang so :tanzend:

    Rückwärtsgang einlegen, dabei Gas geben und kuppeln bis er reinrutscht.
    Ich hab mich damals deshalb erkundigt und herausgefunden, dass der Rückwärtsgang beim Escort gerne etwas hakt...also ein typisches Escortsyndrom.

    Dass das Getriebe jetzt schon nach erst knapp 180tkm kaputt geht, lässt erahnen wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist.
    Ich für für meinen Teil kann mit gutem Gewissen behaupten, dass ich sowohl Motor- als auch Getriebeschonend fahre. Meistens schalte ich so hoch und runter, dass ich den Motor schon bei der passenden Drehzahl für den neuen Gang habe (blöd beschrieben, aber ihr versteht?).

    Naja, fahr ich die Büchse eben so lange, bis es nicht mehr geht. Dann schau ich mal, ob die Karosserie den Kostenaufwand einer AT-Machine samt Getriebe noch wert ist. Wenn nicht, muss ich mich wohl oder übel nach was Neuem umsehen...auch wenn ich sehr an dem Auto hänge....
     
Thema:

Kopfdichtung wechseln

Die Seite wird geladen...

Kopfdichtung wechseln - Ähnliche Themen

  1. Fiesta 6 Facelift (Bj. 06-08) JH1/JD3 Dieselfilter wechseln

    Dieselfilter wechseln: Habe ein Inspektionskit bestellt, mit Dieselfilter. Der neue Filter hat unten einen gelben Plastikstöpsel, muß ich da vom alten Filter da wieder...
  2. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Motor ausgetauscht, was noch wechseln?

    Motor ausgetauscht, was noch wechseln?: Ich muss bei meinem ST150 den Motor wechseln. Da stellt sich die Frage, wenn er schon mal draußen ist, was sollte ich gleich mit machen?...
  3. Radlager an der Hinterachse sebst wechseln?

    Radlager an der Hinterachse sebst wechseln?: Ich habe seit einiger Zeit Laufgeräusche von hinten. es sollen die Radlager sein. Frage: es gibt die Radlager im freien Handel. Ist es möglich...
  4. Motorhaube wechseln

    Motorhaube wechseln: Hallo, ich muss bei meinem Mondeo 3 die Motorhaube und Motorhaubenscharniere wechseln. Wenn ich die Sache richtig sehe, sind dazu 3 Schrauben am...
  5. Wann Glühkerzen beim Dieselmotor wechseln(BMW)?

    Wann Glühkerzen beim Dieselmotor wechseln(BMW)?: Hallo alle zusammen, iMein Bruder hat einen BMW E90 320d und ist jetzt mit dem seit August 2015 ca 35.000km gefahren. Hat in den letzten Wochen...