Kühlkreislauf '93 2ltrDOHC

Dieses Thema im Forum "Ford Scorpio Forum" wurde erstellt von Meinhard, 28.11.2007.

  1. #1 Meinhard, 28.11.2007
    Meinhard

    Meinhard Guest

    Moin Leut's. Habe folgendes Problem: Nach einer längeren Steigung auf der Autobahn wanderte gestern mein Zeiger der Temp.Anzeige in den roten Bereich. Also ab auf den Standstreifen, Motorhaube auf, upps, Ausgleichsbehälter leer. Überall nachgesehen, aber keine Spuren, daß die Kühlflüssigkeit ausgetreten wäre. Wollte also wieder auffüllen, drehe den Deckel vom Ausgleichsbehälter auf und fast schlagartig füllte sich der Ausgleichsbehälter wieder von selbst mit der Kühlflüssigkeit. Wo hatte sich die versteckt, was ist da kaputt? Das Thermostat ist neu, die WP auch, neuer Wärmetauscher, irgendwie habe ich da ein Verständnisproblem.
    Danke schon mal für Eure Tipps!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OHCTUNER, 28.11.2007
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    34
    Ist doch normal das dir das heiße Wasser beim öffnen des Ausgleichsbehälters entgegen kommt , da ist Druck drauf !
    Wie ist überhaupt der Wasserstand wenn der Motor kalt ist ?
    Kann sein das dein Kühlsystem nicht richtig entlüftet war und du da nochmal was nachfüllen mußt !
     
  4. #3 Meinhard, 28.11.2007
    Meinhard

    Meinhard Guest

    Hi Snöpp, der Kühlmittelstand bei kaltem Motor ist die Max-Markierung. Um ihn zu entlüften, hatte ich ihn bei nur lose aufgeschraubtem Deckel des Ausgleichsbehälters laufen lassen und ihn nach 'ner Minute mal so 2000Touren gegeben für ein paar Sekunden, was ich so dreimal wiederholte.
     
  5. Pommi

    Pommi Guest

    Mit lose aufgeschraubtem Deckel?

    Der ist selbst-entlüftend. Einfach ein paar Kilometer fahren, abkkühlen lassen und nachschauen, notfalls nachfüllen. Der drückt die Luft in den Ausgleichsbehälter. Durch den kleinen Schlauch, der da oben in den Behälter geht.

    Der Motor baut während der Fahrt Druck im Wasser auf. Ab 6 Grad Celsius (oder waren es 4) dehnt sich Wasser bei Erwärmung aus, ausserdem vergast sich ein kleiner Teil des Wassers (Dafür ja auch die Kühlerflüssigkeit, die hemmt das). Die Teile, die dem Druck etwas nachgeben, sind die Schläuche, und im Ausgleich sammelt sich das Gas (Luft, Wasserdampf). Wenn du jetzt den Deckel aufdrehst oder sogar erst gar nicht richtig zudrehst, geht dir der Druck und dabei evtl. Wasser in Form von Dampf flöten, und du musst wieder nachfüllen.

    Kleines Beispiel: Dein Auto ist etwas heiss gefahren (Nicht roter Bereich). Du schaust nach dem Wasser, oh, zu wenig drin. Du drehst den Deckel auf um nachzufüllen; Oha, zuviel Wasser (Ohne nachgefüllt zu haben). Deckel zu, Auto abgstellt, am nächsten Morgen nachgeschaut, und siehe da: Egal ob Deckel auf oder zu, zu wenig Wasser.
     
  6. #5 OHCTUNER, 28.11.2007
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    34
    Das System ist zwar selbstentlüftend , aber das ist keine Garantie dafür das alles wirklich entlüftet wird !
    Gerade beim wechsel vom Wärmetauscher muß man da etwas nachhelfen , am besten auch mal den oberen Kühlerschlauch etwas kneten um sicher zu sein das da keine Luft ist !
     
  7. #6 Meinhard, 29.11.2007
    Meinhard

    Meinhard Guest

    hmm, okay, werde also nochmal überprüfen. Kalt den Wasserstand auf Max-Markierung, Deckel schließen, ein paar Kilometer fahren, zwischendurch mal die Schläuche kneten, Heizleistung beobachten, alles abkühlen lassen und den Wasserstand im Ausgleichsbehälter überprüfen.
    Danke schonmal für die Tipps, werde berichten....
     
  8. #7 cbarduck, 29.11.2007
    cbarduck

    cbarduck Neuling

    Dabei seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    ich häng da mal ne Frage dran:
    wenn ich den Deckel vom Ausgleichsbehälter bei kaltem Motor abschraube, entweicht trotzdem jedes Mal ganz wenig Druck.
    Wie weit ist das normal? Oder sind das doch Anzeichen für 'ne defekte Zylinderkopfdichtung?

    Als Laie mit gesundem Menschenverstand stell ich es mir nämlich so vor:
    Motor wird warm ->Kühlwasser erhitzt sich -> Druck baut sich auf.
    Motor kühlt ab -> Kühlwasser wird wieder kalt -> logischerweise müsste der Druck genau so weit wieder abfallen, dass alles ausgeglichen ist, im System also wieder der drucklose Ursprungszustand wieder hergestellt wird.

    Falls trotzdem noch Druck da sein sollte, auch wenn es nur ein ganz leichter ist, muss ja von woanders zusätzlich was reingedrückt worden sein, was nicht durch das Abkühlen des Kühlwassers ausgeglichen wird.
     
  9. #8 Meinhard, 02.12.2007
    Meinhard

    Meinhard Guest

    So, sorry, hat ein wenig gedauert, bis ich Testen konnte. Also, im kalten Zustand Ausgleichsbehälter aufgefüllt, es fehlten tatsächlich zwei Liter. Dann ein paar Kilometer sehr mäßig gefahren, die Temp-Anz. ging mal kurz hoch bis kurz vor Rot. Danach setzte die Heizung erst ein und nach Erkalten fehlte nochmal so etwa ein halber Liter. Habe den eben aufgefüllt und werde heute nochmal testen.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 the_dummy, 02.12.2007
    the_dummy

    the_dummy Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio Turnier, 2.0 DOHC, 1994
    Moin,
    bei mir hat sich der Dichtungsschaden so ähnlich angekündigt:
    unter 100 - 120 km/h war alles gut (Der Druck im System war noch nicht so hoch). Habe ich dann beschleunigt konnte ich der Temp.-anzeige beim steigen zuschauen, Fuss vom Gas und ausrollen lassen und die temperatur war wieder im normalen Bereich bevor das Auto stand. Im normalen Stadtverkehr war alles normal, nur das am Ende der Fahrt halt auch minimal Wasser fehlte.
    Gruss Jan
     
  12. #10 Meinhard, 03.12.2007
    Meinhard

    Meinhard Guest

    So, erneuter Test unter erschwerten Bedingungen mit Hänger (ca 1000kg) im Landstraßenbetrieb. Es scheint alles okay zu sein, die Temperatur bleibt im normalen Bereich und die Heizung funktioniert.
    Bleibt dennoch die Frage, woher der Kühlflüssigkeitsverlust von etwa 2,5 Litern herkommt, denn nach dem Tausch des Wärmetauschers vor ca einem Jahr war ja bisjetzt soweit alles okay.
    Da macht mir die Anmerkung von Jan schon etwas Gedanken. Gibt es noch andere Hinweise auf das baldige Scheiden der Kopfdichtung?
     
Thema:

Kühlkreislauf '93 2ltrDOHC

Die Seite wird geladen...

Kühlkreislauf '93 2ltrDOHC - Ähnliche Themen

  1. Fiesta 6 Facelift (Bj. 06-08) JH1/JD3 Ford Fiesta 2006 Kühlkreislauf-Problem!

    Ford Fiesta 2006 Kühlkreislauf-Problem!: Hallo Liebe Ford-Gemeinde, ich benötige im Auftrag meiner Lieben Frau und Ihrem Heißgeliebten Ford eure fachliche Hilfe/Meinung. Sie fuhr heute...
  2. Kühlkreislauf

    Kühlkreislauf: So da bin ich schon mit dem ersten Problem, hab gestern bei mir das Heizungsventil gewechselt, dan Kühlflüssigkeit eingefüllt und bei geöffneten...
  3. Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP mondeo mk1 bj 93 riss in Frontscheibe

    mondeo mk1 bj 93 riss in Frontscheibe: Hallo Jungs habe nen 20 cm riss in der Windschutzscheibe Das austauschen ist kein ding für mich hab aber 2 fragen zu den Scheiben : 1. Passen...
  4. Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP mondeo mk1 bj 93 Probleme Vorderachse

    mondeo mk1 bj 93 Probleme Vorderachse: Hallo leute bin Grade neu hier habe einen mondeo mk1 aus 93 1.8l 16v 115 ps Habe folgendes Problem: hatte neue quelenker eingebaut da der...
  5. Obwohl erst Bj.93,dennoch schon ein Exot auf unseren Straßen

    Obwohl erst Bj.93,dennoch schon ein Exot auf unseren Straßen: Liebe Fordgemeinde Nach über 50 Jahren bin jetzt aus meiner Geburtsstadt Berlin ins ruhigere Leipzig verzogen.Mit zur Familie gehört mein...