Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP Kühlwasser weg?

Dieses Thema im Forum "Mondeo Mk2 Forum" wurde erstellt von fordfan72, 27.12.2009.

  1. #1 fordfan72, 27.12.2009
    fordfan72

    fordfan72 Neuling

    Dabei seit:
    27.12.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    mondeo bnp 2.0 autom.1998
    Habe ein Problem mit dem Kühlwasser.im ausgleichbehälter steht das wasser unter min und wenn ich frostschutz+wasser auffülle dann ist es nach kurzer zeit wieder unter min:wuetend:.was mich am meisten wundert das das wasser beim auffüllen direkt verschwindet und es ne menge wasser bedarf,wenigstens auf min zu kommen:weinen2: kann mir nicht erklären wo das wasser bleibt?Heitzleistung lässt dann natürlich auch zu wünschen übrig :kalt:.mein mondi 2.0l BNP Automatik ca 148Tkm läuft,nach wechsel der zündkerzen zündkabel wieder ruckelfrei.weiß qualmen tut er auch nicht.Könnte event.der wärmetauscher für die heitzung undicht sein? Gruß Andre´:weinen2:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Shark

    Shark King Korrosion

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    11.419
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 05/97 V6
    Salve!
    Erstmal musst Du schauen, dass dein Kühlwasser nicht an irgendeiner
    anderen Stelle rausläuft. Irgendwelche Lecks in den Kühlschläuchen e.t.c.
    Währe dein Wärmetauscher undicht, sollte dein Innenraum warscheinlich feucht
    sein. Trifft beides nicht zu, solltest du mal nachschauen ob dein Mondeo
    das Wasser nicht vieleicht verbrennt... Weißer qualm im Stand?
    Dann währe mit hoher warscheinlichkeit deine Kopfdichtung hinn :weinen2:
    Weil irgendwo muss ja das Wasser hin sein...
     
  4. #3 fordfan72, 28.12.2009
    fordfan72

    fordfan72 Neuling

    Dabei seit:
    27.12.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    mondeo bnp 2.0 autom.1998
    muss ich mal jetzt mal drauf achten weil bei der kalten jahreszeit kommt ja sowieso weißer qualm hinten raus.hatte mit nen kumpel schon mal genauer geguckt aber ihm ist auch nix weiter aufgefallen.hatte vorher massive probleme mit ruckeln im stand beim beschleunigen und bei vollastfahrt(5 personen im auto berg hoch kickdown volle beschleunigung)werd nachher nochmal nachschauen ob ich was entdecke.danke erstmal Andre´:weinen2:
     
  5. #4 sawende, 28.12.2009
    sawende

    sawende Ford Freak

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    5

    ich hatte vor kurzem ebenfalls das Vergnügen das Kühlwasser verschwand ohne das es sichtbar am Motor austratt.

    Im Februar hatte ich vorsorglich Zahnriemen, Wapu etc. erneuert. Im Sommer wurde der Motor bei mir sehr heiss, was auf ein defektes Thermostat schliessen lies.

    Nun hatte ich im seit November verstärkt das Problem das mein Mondeo im Stand besonders wenn der Motor kalt war ruckelte und auch nicht aus die Füsse kam. Bergauf schleppte er sich nur noch vor sich hin.

    Letztendlich war die Kopfdichtung defekt und hat mir Abgase ins Kühlwasser gedrückt was sich folgend bemerkbar machte das mein Ausgleichbehälter aussen immer Nass war.

    Lass in der Werkstatt mal checken ob die ZKD defekt ist. Es gibt dazu ein Messgerät worin eine blaue Flüssigkeit ist, was man im Kühlwasserbehälter steckt und wenn diese Flüssigkeit die Farbe wechselt ist es die ZKD die undicht ist.

    Also im günstigsten Fall ist nur die Wapu defekt, ansonsten noch irgendein Schlauch oder das Thermostatgehäuse ansich ist defekt, im schlimmsten Fall ist es die ZKD wobei ich empfehlen würde ab einer Laufleistung ab 150000 Km den Kopf ebenfalls Rundzuerneuen.

    Ich habe bei mir einen General Überholten Zylinderkopf samt neuer Wapu, ZKD etc. eingebaut. Seit dem habe ich wieder ruhe und der Mondeo fährt sich wie neu.
     
  6. GB!

    GB! Neuling

    Dabei seit:
    18.12.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    und was hat das gekostet?
     
  7. #6 sawende, 28.12.2009
    sawende

    sawende Ford Freak

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    5
    Also ich lieste mal alles einzeln auf mit Händlerangaben. Wohl gemerkt ich habe genau drauf geachtet die Preise im Blick zu haben und konnte so eine Menge Sparen und habe alles Originalteile erhalten.
    Vorallem habe ich das gemacht nachdem ich bemerkt habe das mich einige Händler und Werkstätten über den Tisch ziehen wollten. Ein Instandsetzer wollte 1500 Euro haben ohne Garantie. Das war mir zuviel, allein die Art wie man mit einem Umgeht und einen noch versucht zu verunsichern passte mir nicht. Zuerst wollte ich den Einbau selber machen mit Freunden und Bekannten, scheiterte jedoch daran das keiner so richtig Zeit hatte. Das problem bei einer Defekten Zylinderkopfdichtung bei hoher Laufleistung ist, das die Auslassventile aufgrund der Laufleistung nicht mehr richtig abdichten. Also nur die ZKD erneuern würde nicht viel bringen.

    Hier der Überblick der Kosten.

    Zylinderkopf

    490 Euro für General Überholten Zylinderkopf (Kopf wurde geplant, Neue Auslassventile eingebaut, Einlassventile wurden eingeschiffen, Neuer Ventilfedern, neue Ventilschaftdichtungen und Hydrostössel, sowie neue Nockenwellen), das beste daran bei Einbau in einer Fachwerkstatt bekommt man noch 3 Jahre oder 100000 Km Garantie auf den Zylinderkopf.

    Je nachdem was der mir bekannte Instandsetzter für einen Kopf vorliegen hat macht er alles neu was neu muss. Ich hatte bei meinen Kopf wohl Glück und das meiste wurde erneuert. Generell erneuert er die Auslassventile, Ventilschaftabdichtungen und Hydrostössel sowie der Kopf wird gelant, alles andere wir überprüft und evtl. erneuert.

    Gekauft bei dem Händler http://myworld.ebay.de/tomsautowelt/

    Originale Ersatzteile

    139,40 Euro für Originale Fordteile wie Zahnriemensatz (78 Euro) , Ventildeckeldichtung (20,80 Euro), Zündkerzen (2,50 Euro Stk.), Keilrippenriemen (23,70 Euro) plus Versand 6,90 Euro

    gekauft bei diesem Händler http://myworld.ebay.de/ford-teileteam kann ich nur empfehlen hole nur dort Teile.

    Zu erwähnen bei Ford hätte ich allein für den Zahnriemensatz 160 Euro bezahlt bzw. für die Zündkerzen wollten die 12 Euro das Stk.. ;)

    Motoröl

    30,40 Euro für 0W40 Motoröl
    mein Mondeo fahre ich immer mit 0W40 Vollsyh.
    Gekauft bei diesem Händler http://myworld.ebay.de/store4my_de/

    Reparaturkosten

    570 Euro (inkl. 10% rabatt) für den Aus und Einbau des Zylinderkopfes inkl. Zahnriemen erneuern bei meiner Ford Werkstatt. Im Preis enthalten waren noch die Ersatzteile wie Zylinderkopfdichtung, Zylinderkopfschrauben, Nockenwellendichtringe, Thermostatgehäusedichtung, Kurbelwellenentlüftungsschlauch, 3 l Kühlflüssigkeit. Der Leihwagen war ebenfalls im Preis enthalten.

    Die Zylinderkopfdichtung, Zylinderkopfschrauben etc. habe ich extra mit von der Ford Werkstatt ordern lassen wegen der Gewährleistung und Garantie und um evtl Ärgernisse zu ersparen.
    Ich hatte keinerlei Probleme mit meiner Werkstatt das ich die anderen Teile selber besorge und das alles so ablief wie ich es wollte. Zwar musste ich mit meiner Ford Werkstatt am Anfang handeln, konnte aber letztendlich ein Festpreis aushandeln mit dem alle zufrieden waren.

    Gesamtkosten

    1229,40 Euro an Gesamtkosten inkl. 3 Jahre oder 100000 Km Garantie

    Fazit: Man sollte von vornherein solche Arbeiten planen und genau Überlegen.
    Mich hatte das auch völlig Überrascht und genauso haben auch einige Händler es aufgefasst und wollten gleich reibach machen. Eine Nacht drüber geschlafen und etwas rechechiert hatte ich dann die Sachen oben zusammen.

    Zu aller letzt bin ich mit meiner Ford Werkstatt super Zufrieden, top Service alles so wie es sein sollte. Mein Mondeo fährt sich wie Neu und er ist auch im Anzug wieder top.
     
  8. XTFBX

    XTFBX Guest

    @sawende
    wer sagt das man bei 150 000km den kopf runderneuern sollte? und wenn man schon den kopf runderneuert und alles ab hat sollte man gleich alles machen, z.b. kolben ziehen und nachschauen ob dort alles in ordnung ist, dann kolben dichtungen wechseln,lagerschalen etc. bei ford gibt es im übrigens ein komplett set für den motor, incl aller dichtungen, kostet allerdings 700-800euro
     
  9. zaehp

    zaehp Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier Ghia, 10/01
    hmm, den weißen rauch hatte ich erst kurz bevor mein alter wagen das zeitliche segnete. nun, so ganz stimmt das nicht, reparabel wäre es schon gewesen. nur wirtschaftlich nicht in meinen augen (astra F 225tkm :rotwerden: ). bleibt aber jedem selbst überlassen, bei mir beliefen sich die geschätzten reparaturkosten auf gut und gerne 800€.

    wie dem auch sei, ich würde zunächst erst mal mit der beschriebenen methode deine ZKD überprüfen. die flüssigkeit reagiert meines wissens auf das CO. wie gesagt, wenn die ZKD hinüber ist, wirds teuer. den bärenanteil hätte bei mir das planen der köpfe ausgemacht. dann solltest du auch nicht länger weiter fahren um weitere schäden zu verhindern.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 sawende, 28.12.2009
    sawende

    sawende Ford Freak

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    5

    Sagen tut das keiner aber aus Erfahrungen herraus die mir bekannt sind weiss man das verbunden mit der Hohen Laufleistung die Ventile nicht mehr richtig Abdichten und sich längen etc. Meistens sind das die Auslassventile wegen der Hitze die im Brennraum ensteht.

    Nachdem ich mein alten Zylinderkopf sah war ich froh das gemacht zu haben. An der Stelle wo die Kopfdichtung defekt war (4. Zyl.) sah man auch das die Auslassventile schon arg mitgenommen aussahen. Die anderen Ventile gingen eigentlich noch, jedoch wäre auch hier mindestens neu einschleifen angebracht gewesen.

    Ab einer Laufleistung von 150000 Km sagt man sollte man beim Zylinderkopfdichtungswechsel die Ventile bzw. den Zylinderkopf genauer Untersuchen. Da der Zylinderkopf eh geplant werden muss und er einmal ab ist hat man es leichter das zu machen. Zudem sollte man die Ventilschaftdichtungen mit auswechseln, da diese eine gewisse sprödigkeit aufweisen werden. Von daher liegt es auf der Hand dies gleich zu machen. Spart zumindest im Nachhinein viel Ärger und Kosten.

    Sicherlich kann das jeder für sich selbst entscheiden ob der Aufwand gerecht ist. Meine Meinung dazu jedenfalls wenn man die ZKD erneuert sollte man auch auf der Sicheren Seite sein und auch den Zylinderkopf entsprechend runderneuern. Wäre doch echt Ärgerlich wenn man die Kopfdichtung erneuert und man hat immer noch Probleme mit dem Motor.

    Zudem kostet das Überprüfen auch eine Menge Geld. Allein deshalb habe ich mich direkt auch für einen Austauschkopf entschieden für 490 Euro. Ein vergleichbarer oder eine Überholung meines Zylinderkopfes hätte locker bis zu 900 Euro verschlungen.

    Wie du schreibst gleich auch die Kolben etc. zu machen, ist nicht nötig wenn man weiss das die Zylinderkopfdichtung defekt ist. Das wäre ja auch eine Komplett überholung die deutlich mehr Kostet.

    In dem Fall würde ich mir aber beim Händler wo ich den Überholten Kopf herhabe einen Generalüberholten Austauschmotor holen. Kostet 1850 Euro meine ich gelesen zu haben.

    Wie gesagt der Markt ist sehr Gross darin und wenn man nicht aufpasst, bekommt man wenig Leistung für sein Geld und ist im Nachhinein unzufrieden.

    Ich wollte hiermit nur ein Beispiel aufzeigen das es auch anders geht.
    Letztendlich habe ich einen Überholten Kopf bekommen mit Originalteilen wurde alles in einer Fachwerkstatt erneuert und das zu einem Preis mit Garantie für 3 Jahre wo kein Instandsetzer daran denkt es genauso zu machen. Nebenbei habe ich einige Hundert Euro gespart wenn man bedenkt was ein Instandsetzter bei mir haben wollte. Diese 1229,40 Euro waren es mir Wert. Keine Abzocke, absolute Kostenkontrolle und ich weiss was ich an Teile neu verbaut habe. :)
     
  12. XTFBX

    XTFBX Guest

    man sollte die dichtungen an den kolben machen, diese und manchmal auch der kolben selber nehmen schaden wenn es zu heiss wird. wenn man im zylinderkopf schon defekte hat und diese beseitigt, sollte man sich eben kolben, oelabstreifringe etc. auch ansehen wenn schon alles auseinandergebaut ist. sonst ist es halbherzig, natürlich ist es eine geld frage, darüber brauchen wir ja nicht diskutieren

    ich sage es nur weil ich erst eine komplette motorinstandsetzung, zylinderkop und rumpfmotoe hinter mir habe und ich eben alles gemacht habe was geht


    150 000km sind im übrigen nicht viel für einen zetec

    mein mk1 hatte es auf über 400 000km geschaft und da ging alles um den motor drumherum kaputt aber am zetec selber war nie etwas gewesen, keine zkd oder ähnliches
     
Thema:

Kühlwasser weg?

Die Seite wird geladen...

Kühlwasser weg? - Ähnliche Themen

  1. Ford Focus Kühlwasser Probleme & Überhitzung

    Ford Focus Kühlwasser Probleme & Überhitzung: Hallo zusammen, wir haben hier ein mittelgroßes bis (für uns) großes Problem. Meine Lebensgefährtin hat sich einen Ford Focus von Privat...
  2. Fiesta 6 Facelift (Bj. 06-08) JH1/JD3 Wasser oder Kühlwasser bei den Zündkerzen

    Wasser oder Kühlwasser bei den Zündkerzen: Ich habe ein Problem, ich verliere Kühlwasser, Leck hab ich gefunden. Schuld ist ein Schlauch/Dichtung anscheinend. Der Kühlwasserschlauch ist...
  3. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Kühlwasser Verlust ohne sichtbaren spuren

    Kühlwasser Verlust ohne sichtbaren spuren: Hallo liebe FoFo Fahrer, Ich habe ein seltsames Problem mit meinem Kühlwasser. Ich habe auch jede erdenkliche stellen abgesucht ,...
  4. Biete Luftfilterkasten und Ausgleichsbehälter Kühlwasser für Scorpio I

    Luftfilterkasten und Ausgleichsbehälter Kühlwasser für Scorpio I: Nach meinem Motorumbau habe ich noch folgende Teile übrig: Luftfilterkasten aus einem 2.9l EFI Scorpio I. (20 Euro)...
  5. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB MK3 verliert Kühlwasser

    MK3 verliert Kühlwasser: Hallo Ford Freunde Unser MK3 1,0 125 PS ecoboost verliert ganz langsam immer etwas Kühlwasser. Alles 6-8 Wochen von Max bis unter Min . Tropfen...