Maverick (Bj. 00-07) Kurze Frage zum Zündschloß :)

Diskutiere Kurze Frage zum Zündschloß :) im Ford Maverick Forum Forum im Bereich Ford Offroad / SUV Forum; Hallo, hätte eine kurze Frage zu dem Kunststoff am Zündschloss welches verhindert, dass man z.B. "breitere, dickere" Schlüssel einschieben...

  1. hpt76

    hpt76 Neuling

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, hätte eine kurze Frage zu dem Kunststoff am Zündschloss welches verhindert, dass man z.B. "breitere, dickere" Schlüssel einschieben kann.Könnte man dieses entfernen ohne das es Schäden gibt ?Danke im Voraus für eure Antworten :-)Gruß Hpt
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fordbergkamen, 19.08.2013
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Moin,
    der Kunststoff nach dem du fragst ist in der Regel Panzerstahl um das Schloß zu schützen. Da alles andere außer der Originalschlüßel nur Sinn macht wenn man ein Schloß knacken oder zumindestens manipulieren will, sollte hier ENDE sein.
    Denn Hilfe zum Fahrzeugdiebstahl geben wir hier nicht.
    MfG
    Dirk
     
  4. #3 samsdad, 19.08.2013
    samsdad

    samsdad Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    2,3 Maverick BJ 2006
    hallo

    warum willst du es entfernen?

    ich musste mal für einen mazda rx7 das plastik kürzen
    eben weil ein nachgemachter schlüssel zu dick war
    habe es damals mit einer japan-säge prima abgesägt und dann gefeilt

    gruß aus hessen
    frank
     
  5. hpt76

    hpt76 Neuling

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    na danke mal@ Fordbergkamen

    Das ist ja mal lustig...für "wen" sprichst du denn alles ? Schade das du mir keine Hilfe zum Fahrzeugdiebstahl geben willst...hätt ich mal brauchen können , vielleicht irgendwann mal...wenn ich mich entscheide unter die Autodiebe zu gehen. Aber für dich ganz allein: ich bin kein Autodieb und möchte keines klauen.
    Sollte ich ein Auto klauen wollen, dann würde es vermutlich kein alter Maverick von 2002 sein...aber egal. Da hier für DICH ENDE ist, wende ich mich an andere und schildere das Problem genauer ( warum eigentlich ist mir unverständlich, weil ich ja wie geschrieben nur eine Frage habe, und vermeiden wollte hier das Forum voll zu "spammen"...)

    Ich wurde bei meiner Ford Werkstatt vorstellig um einen Schlüssel nachzumachen ( habe nur EINEN popligen Schlüssel...). Die Beschäftigte erklärte mir sie müsse den Schlüssel einschicken in eine Werkstatt in der sie Ihre Schlüssel nachmachen etc., dies würde Tage dauern. Das war für mich nicht machbar da ich jeden Tag auf das Auto angewiesen bin...
    Also bin ich zu diesem genannten Schlüsseldienst gefahren, diese haben mir 1 Schlüssel nachgemacht und Codiert.
    Im Auto wurde dann festgestellt das der codierte Schlüssel nicht passt weil dieser zu dick ist ( falsches Modell ) und diese Kunststoff ummantelten Zapfen ein eindringen in das Schloss verhindern. Die Mitarbeiterin machte einen weiteren passenden nach ( richtiges Modell ) , konnte diesen jedoch nicht codieren - > diesen könne man nur mit 2 codierten Schlüsseln codieren etc... ( wie im Handbuch beschrieben nur anlernen mit 2 codierten möglich..) Nachdem ich dann mittlerweile auf einem codierten Schlüssel der zu dick war für das Schloss und einem uncodierten passenden sitzengeblieben bin
    ( mittlerweile auch Kosten von 60€ + Sprit +Zeit ) habe ich mir gedacht ich könnte die beiden "Zapfen" entfernen und dann würde der dickere codierte passen ohne das ich hier noch länger rummachen müsste.

    Also lautete meine Frage ob dies machbar wäre...oder ob sich eventuell elekrtrische Bauteile etc. unter den "Zapfen" befinden...

    Danke Frank für die Antwort, meinst du es verhält sich beim MAverick ähnlich ?
     
  6. #5 Fordbergkamen, 20.08.2013
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    @htp76
    Guten Morgen,
    was erwartest du denn? Du bist neu hier, stellst eine Frage zur Manipulation eines Zündschlosses und bist überrascht wenn jemand denkt du willst Nachbars Auto klauen.

    Zumindestens hat es bewirkt das du dein Problem jetzt für jederman verständlich und sehr ausführlich beschrieben hast, nun wirst du auch feststellen das du dem entsprechend hilfreiche Tipps bekommen wirst.
    MfG
    Dirk
     
  7. hpt76

    hpt76 Neuling

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ok :-)


    ok, so weit habe ich nicht gedacht....
    ;)
     
  8. #7 samsdad, 20.08.2013
    samsdad

    samsdad Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    2,3 Maverick BJ 2006
    guten morgen

    du fragst ob es beim maverick auch funktioniert...?
    das kann ich dir leider nicht beantworten
    das musst du probieren
    der panzerstahl ist relativ dick vom plastik ummantelt
    alles was ich dir rate ist spekulativ
    aber - probier es doch aus -
    zur not fahr auf den schrott und probier es an einem anderen fahrzeug aus

    ich habe hier im forum bzw. an anderer stelle gelesen
    das einer vor jahren schon mal nach einer lösung
    von einem kombischlüssel gesucht hat
    damals ohne erfolg
    mich stört das auch
    ich hätte auch gerne schlüssel und fernbedienung in einem
    bin gerade am recherchieren ob sich was inzwischen auf dem markt getan hat
    oder hat einer von euch eine idee?
    habt ihr alle schüssel und geber immer dabei?

    ich überlege schon den schlüssel fest im zündschloß zu lassen
    und nur den geber an den schlüsselbund :cool:
    (das war ein scherz)

    viele grüße aus hessen
    frank
     
  9. #8 samsdad, 20.08.2013
    samsdad

    samsdad Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    2,3 Maverick BJ 2006
    @fordbergkamen

    oh witzig
    ich sehe gerade dein registrierungsdatum hier im forum
    ist das datum der erstzulassung meines mavericks

    gruß frank
     
  10. #9 Fordbergkamen, 20.08.2013
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Kommunikation ist wie immer und überall wichtig.
    Für dich wäre vielleicht noch die Möglichkeit interessant den Transponder aus dem Schlüssel raus zu friemeln, um ihn direkt an die Antenne am Zündschloß zu kleben.
    MfG
    Dirk
     
  11. #10 Peter581, 20.08.2013
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Frag nochmal konkret die Ford-Werkstatt an, ob sie den (fertig gefrästen, korrekten) Schlüssel codieren können, das wäre eine Möglichkeit, die mit etwas Glück funktionieren könnte.
    Selbst machen geht ja nur mit 2 funktionierenden Schlüsseln, Ford kann das aber auch mit einem.
    Fragen kostet nix :-)
     
  12. Vavuum

    Vavuum Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    3
    Diese komischen AMI-Ford die ich so kenne, da kann man das reine Plastik ohne Stahl einfach so lange manipulieren wie man will und lustig ist. OK - Wegfahrsperre= Plastik, Antitheft= ALU - wegen die Frequenzen usw.

    Es hat einen Sinn, daß der Schlüssel so gut umfaßt wird, den man nicht außer Acht lassen sollte. Das Zündschloß wird automatisch NICHT per Schlüsselkopf betätigt, sondern durch diesen Knauf, welcher den Schlüssel verschluckt.

    Ändert man dieses, dann startet man zukünftig den PKW über den Schlüsselkopf - ist aber nuneinmal kein GOLF !
    Die Zündschloßmechanik ist per Konstruktion schwergängig und das wird JEDEN SCHLÜSSELKOPF mit Wegfahrsperre zerlegen - egal ob im Jaguar Klappsschlüssel montiert oder nicht. Es endet immer mit entweder defekten Schlüsselköpfen, oder defekten FB-Gehäusen.

    Daher würde ich raten es SEIN zu lassen.
     
  13. #12 Indrive, 30.08.2013
    Indrive

    Indrive Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Maverick, 2003 2.0
    XLT
    Hallo Zusammen,

    die Plastikohren die den Schlüssel aufnehmen kann man problemlos abtrennen, die dienen nur dazu das der Schlüssel beim anlassen nicht beschädigt wird und dienen der Aufnahme.

    Ich selber habe beim Kauf vom Maverick nur einen Schlüssel mitbekommen.

    Schlüssel beim fähigen Schlüsseldienst nachmachnen lassen und das auch mit Codierung des Transponders und der neue Schlüssel ist doppelt so dick wie der Originale gewesen.
    Kosten ca. 20 €

    Ein fähiger Schlüsseldienst kann den original Transpondercode des Schlüssels auslesen und für den neuen Schlüssel damit anfertigen, nur das Plastik musss halt am Zündschloss abgetrennt werden.
     
  14. #13 Peter581, 31.08.2013
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Okay, wir hatten aber doch festgestellt, dass das Plastik schon seinen Sinn hat.
    Also ich würde das nicht einfach abknacken...

    Die Codierung ist eher ein grundlegendes Problem (egal wie dick der Schlüssel ist), das Kaufen eines passenden Schlüsselrohlings ist weniger eines.
    Wie gesagt, ebay USA, hab ich selbst so gemacht (Suche nach "Ford Escape key").
     
  15. #14 Indrive, 31.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2013
    Indrive

    Indrive Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Maverick, 2003 2.0
    XLT
    Ebay USA wird nicht benötigt, es gibt genug Schlüsseldienste die für unseren "exoten" Ford Rohlinge haben und ich habe keinerlei Probleme das die Plastikaufnahme weg ist, der originale Schlüssel funktioniert ebenso gut wir der neue ohne dass er stark mechanisch beim Anlassen beansprucht wird.

    Ich habe meinen hier machen lassen. http://www.sicherheitstechnik-august.de/index.php/leistungen.html

    Wichtig ist nur, dass der Schlüsseldienst eines dieser je nach Baujahr verwendeten Schlüsselcode lesen und schreiben kann:

    FORD ESCAPE 2001 2004 Transponder Texas Crypto 4D ID60 ● 4D60 ● JMA : TPX2, TP06
    FORD ESCAPE 2005 2010 Transponder Texas Crypto 4D ID63 ● 4D63 ● JMA : TPX2, TP20
    FORD ESCAPE 2011 Transponder Texas Crypto 4D63 6F ● 6F-63 ● TP33 ● EH2
     
  16. #15 Peter581, 01.09.2013
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Also bei mir ist kein Schlüsseldienst in der Nähe, der sowas vorrätig hätte, und ich fahre doch nicht sonst wie weit...
    Wer einen um die Ecke hat, der sowas zufällig führt, kann das ja dort machen lassen.
    Ich war sehr zufrieden mit der Lieferung aus den USA, dort wo das Fahrzeug eh montiert und hauptsächlich verkauft wurde, und billig wars auch noch, das Fräsen wird für ein Trinkgeld bei jedem Supermarkt-Schlüsseldienst in 3 Minuten gemacht, das Programmieren muss eh am Auto (mit 2 anderen Schlüsseln) oder bei Ford erfolgen (wenn nicht 2 andere Schlüssel da sind).

    Beispielhaft (und ohne Garantie meinerseits), aber sowas in der Art (mit "transponder", nicht nur case oder shell = Gehäuse) hatte ich damals genutzt, wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt mit "OEM" (original-Teil):

    http://www.ebay.de/itm/Transponder-...r_Truck_Parts_Accessories&hash=item43bf008b79

    http://www.ebay.de/itm/OEM-Transpon...r_Truck_Parts_Accessories&hash=item461254d9cf


    Na irgendwas wird sich Ford doch wohl gedacht haben, dass die das Teil da dran gebastelt haben.
    Und wenn es relativ leicht zu entfernen geht, wird es wohl kaum als Diebstahlschutz gedacht sein.
    Der Gedanke mit dem mechanischen Schutz des Schlüssels beim Drehen erscheint mir sinnvoll, ich gehe davon aus, dass das der Grund ist.
    ...also ich würde das Plastikteil mal lieber dran lassen...
     
  17. #16 Indrive, 01.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2013
    Indrive

    Indrive Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Maverick, 2003 2.0
    XLT
    Tja Peter, wie erwähnt hatte ich nur einen.

    Kosten bei Ford sind dann dreistellig, die kann man dann Sparen.

    Und ob ich 10km Umweg dann fahre, macht den Kohl auch nicht fett.

    Deswegen ich habe komplett 20€ bezahlt und das Fräsen und Codieren wurde vom Fachmann im Fachgeschäft gemacht und das ist jetzt der Hauptschlüssel und man hat was in der Hand und nicht so ein Spielzeug.


    Aber jeder muss selber wissen wie er es machen möchte und was es einem Wert ist.

    Ich habe auch schon negatives von Schlüsseln aus den USA gehört, war aber für einen Dodge Caliber.
     
  18. #17 Peter581, 02.09.2013
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Naja, wir ergründen hier ja die jeweiligen Vor- und Nachteile bzw. was schief gehen kann. Die Entscheidung und die Verantwortung trägt jeder selbst.

    Wir bräuchten hier noch die Info, was bei Ford das reine Anlernen eines mitgebrachten Schlüssels kostet, wenn man halt nicht 2 originale hat.
    Der Aufwand ist technisch äußerst gering (kurzer Einsatz eines Masterschlüssels), dürfte eigentlich nicht viel mehr kosten als ein Trinkgeld.
    Dreistellige Kosten sind natürlich nicht akzeptabel.

    Trotzdem würde ich eher auf die Originale aus den USA vertrauen (hab sie direkt verglichen, es sind die gleichen, jedenfalls bei mir damals), als irgendwelche Nachbauten, die nicht mal die richtigen Maße haben und wo man noch das Zündschloss aufknacken muss, damit sie funktionieren. Käme für mich nicht in Frage...

    Als Variante könnte man auch prüfen, ob man die Transponderröhrchen entnehmen und in einen anderen (passenden) Schlüssel einsetzen kann, bei manchen Schlüsseln geht das, meistens jedoch bei welchen mit Fernbedienung drin.

    ...erklärt uns zum besseren Verständnis aber nochmal, was genau die beiden Händler vor Ort da gemacht haben, ich verstehe es so, dass sie nicht (wie normal) einen neuen Schlüssel mit neuem Code am Auto angelernt haben, sondern (wie auch immer) den Code des originalen Schlüssels auf den neuen Schlüssel kopiert haben. Normal hat jeder Schlüssel einen anderen Code und ich teile dem Auto mit, welche Codes das Fahrzeug starten dürfen. Deshalb funktioniert auch die Prozedur, alle anderen angelernten Schlüssel bis auf die letzten zwei wieder auszusperren, so kann auch kein Vorbesitzer noch fünf Schlüssel haben. Die Codes der Schlüssel sind also fest, nur das Auto hat die Info, welche Codes funktionieren sollen. Beim Neuprogrammieren/Einlernen neuer Schlüssel braucht es deshalb auch zwei verschiedene Schlüssel mit verschiedenen (berechtigten) Codes. Hier mit dem kopierten Code dürfte das Anlernen weiterer Schlüssel dann auch nicht gehen, weil das Auto dann denkt, es ist zweimal der gleiche Schlüssel, der beim Anlernvorgang genutzt wurde, weil beide Schlüssel den gleichen Code übertragen.
    Richtig soweit?
     
  19. #18 Indrive, 02.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2013
    Indrive

    Indrive Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Maverick, 2003 2.0
    XLT
    Der Schlüsseldienstmann hat die möglichkeit den Schlüsseltransponder wie es die Wegfahrsperre im Auto auszulesen UND zu kopieren mit dieser Kopie kann er dann einen passenden "dummen" Transponder damit programmiert.

    Die Maschiene siehst du in dem von mir angebeben Link.


    Hier wird die RW3 näher erklärt.
    http://www.multipick-service.com/htdocs/de/werkzeug/schluemasch/silca/rw3.php

    Läuft auch am Zigarettenanzünder ;)
    Man braucht für den neuen Schlüssel auch nicht ein
    , du nimmst ´nen Dremel und trennst die Ohren ab.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Vavuum

    Vavuum Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    3
    Ford nimmt dafür zwischen 50 und 180€ - geradezu lächerlich und völlig am Kunden vorbei.


    Das mit dem Schlüsselkopfsender wird überbewertet.....
     
  22. #20 Peter581, 03.09.2013
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Okay, da wissen wir doch schonmal mehr. Danke für die Infos.

    ...ganz glücklich bin ich über die Existenz eines so simplen Verfahrens jedoch nicht, da nun jeder mit so einer Maschine im Kofferraum innerhalb von praktisch Sekunden die normalerweise sicheren Autoschlüssel kopieren kann. Die Transponder wurden ja extra eingeführt, damit man nicht nur mechanisch einen Rohling fräsen kann und dann einen funktionsfähigen Schlüssel hat, mit dem sich das Auto starten lässt, ganz ohne Spuren und ohne Notwendigkeit für neue Schlösser.
    Hier nun wird es wieder ganz einfach: Schlüssel auslesen, schnell fräsen oder auch einfach einen Abdruck machen, so schwer ist es damit dann auch nicht, lohnt sich immer noch... - Da sollte man genau überlegen, wo man den Schlüssel aus der Hand gibt.

    Mit dem Abtrennen der Plastikteile: wenn man das macht, sollte man dann im Alltag aber beim Starten vorsichtiger sein und nicht nur gedankenlos den Schlüssel drehen bis das Auto startet, denn ich gehe dennoch von der erwähnten Schwäche der Schlüssel aus, dann leicht mal abzubrechen bzw. eher durch die Verdrehung aus dem Gehäuse zu brechen. Ich denke auch nicht, dass die dickeren Schlüssel so viel stabiler sind. Also wer es so macht: vorsichtig sein und auf eigenes Risiko.
     
Thema:

Kurze Frage zum Zündschloß :)

Die Seite wird geladen...

Kurze Frage zum Zündschloß :) - Ähnliche Themen

  1. Neu hier und brauche kurz eure Erfahrung :-)

    Neu hier und brauche kurz eure Erfahrung :-): Moin, ich komme aus HH und habe gerade ein meiner Meinung nach gutes Angebot für ein B-Max Titanium 1,0 eco boost 2013er gesehen (13.800 EUR)....
  2. Fragen um den Transit 2.0/125 PS

    Fragen um den Transit 2.0/125 PS: Hallo zusammen, so wie ich im Dezember hier mitgeteilt habe, wollte ich mir einen Transit kaufen und jetzt habe ich mir einen gekauft. Es ist ein...
  3. Tourneo Connect II (Bj. 13-**) Fragen zum Umbau zu Doppel-DIN Radio

    Fragen zum Umbau zu Doppel-DIN Radio: Hallo zusammen, ich habe seit letzter Woche einen Tourneo Connect (Titanium Variante). Nun ist von meinem T5 ein fast neues Pioneer Doppel-DIN...
  4. Neuling hat eine Frage

    Neuling hat eine Frage: Moin liebe Ranger, mal eine kurze Vorstellung meinerseits... Helmut, genannt Helle oder Freizeitcowboy....18 Jahre jung mit 33 Jahre Lebens- und...
  5. Retro Bird (Bj. 2002–2005) Frage zu Rep.Kosten

    Frage zu Rep.Kosten: Mahlzeit. :-) Bei mir waren letztens an meinem 2003´er zwei Zündspulen fällig. Ich wollte auf diesem Wege einmal fragen, wie hoch denn bei einer...