Lackfehler bei Neuwagen wo kann man als Entschädigungen ansetzen

Diskutiere Lackfehler bei Neuwagen wo kann man als Entschädigungen ansetzen im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Hallo, wir haben an unserem neuen Ford Ka (5km) am rechten Radlauf hinten einen Lackeinschluss. Dieser soll jetzt lackiert werden ( Seitenwand )...

  1. #1 peterpany, 01.04.2014
    peterpany

    peterpany Neuling

    Dabei seit:
    05.03.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wir haben an unserem neuen Ford Ka (5km) am rechten Radlauf hinten einen Lackeinschluss.
    Dieser soll jetzt lackiert werden ( Seitenwand ) .
    Jetzt die Frage, wo kann ich preislich ansetzen da es ja dann ein nachlackierter Neuwagen ist.
    Oder was sollte ich eurer Meinungen nach tun.

    LG DSC01011.jpg DSC01010.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RedCougar, 01.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2014
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Eine Wertminderung wird du bei diesem Umfang kaum ansetzten können. Ebensowenig könnte man wahrscheinlich Schadenersatz ansetzen, denn dazu müsste ein tatsächlicher, nachweisbarer Schaden entstanden sein.

    Der Verkäufer kommt seiner Pflicht zur Nachbesserung offenbar nach und du wirst mit größter Wahrschenlichkeit danach nichtmal mehr feststellen können, dass da überhaupt mal etwas war. Es wird auch kaum die ganze Seitenwand lackiert werden, sondern via Spotrepair nur die entsprechende Stelle nachgebessert werden. Was willst du also mehr?

    Du glaubst gar nicht, wieviele Autos so IN den Werken noch nachgebessert werden, wo ein Käufer niemals was von mitbekommt. Selbst auf dem Lagerparkplatz entstandenen Hageldellen werden im Werk noch ausgebessert und die Wagen werden nach wie vor als Neuwagen mit lupenreinem Lack verkauft.

    Mal ehrlich: Man sollte die Kirche auch mal im Dorf lassen.
     
  4. #3 scorpio kombinator, 01.04.2014
    scorpio kombinator

    scorpio kombinator LPG Fahrer

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    scorpio 2,3 LPG
    Ich würde erstmal abwarten wie das Ergebnis aussieht.

    sehe ich genauso
     
  5. Rathi

    Rathi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2010
    Beiträge:
    13.195
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Focus Tita Indi 210PS
    Genau sowas hatte ich beim Fiesta MK7 auf der rechten C-Säule.
    Die Fordwerkstatt hat das anstandslos neu lackiert man hat nacher absolut NICHTS mehr davon gesehen, nichtmal wenn man danach suchte.

    Ein Wertminderung ist es in keinem Fall.
     
  6. #5 Fröschi, 05.04.2014
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Hallo

    Eine nachlackierte Stelle ist niemals so, wie das vorher mit dem Originallack war. Auch wenn momentan nix zu sehen ist.
    Aber wartet's ab, mindere Qualität als die Werkslackierung, bedingt dadurch: Setzen des Lackes, Farbtonveränderung, andere Oberflächenstruktur, hervortreten der Spachtelflächen...
    Da werdet ihr euch euer einlackiertes Staubfussel wieder zurückwünschen...

    Deswegen ist sowas eben DOCH eine Wertminderung


    Gruß Torsten
     
  7. Rathi

    Rathi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2010
    Beiträge:
    13.195
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Focus Tita Indi 210PS
    Wieviel reparierte Lackeinschlüsse hattest Du schon an Deinen Fahrzeugen? Aha...

    Die Werkslackierung ist gegen eine fachmännisch nachlackierte Stelle geradezu ein Witz mein lieber Fröschi!
    Die Lackdichte beträgt an der reparierten Stelle ein vielfaches des Originallackes und ist daher viel haltbarer als das Stäubchen das im Werk draufkommt.

    Du kannst aber gerne mal jemanden Fragen der sich auskennt und uns dann mitteilen wieviel Wertminderung ein Lackeinschluß bei einem motorisierten Einkaufswagen ausmachen soll.

    Evtl. geht die Minderung ja sogar soweit daß der Kaufpreis zurückerstattet wird.
    Wegen seelischer Grausamkeit oder so... man weiß es nicht.
     
  8. #7 samsung, 05.04.2014
    samsung

    samsung Forum Profi

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Focus, 2010, 1,6 Benzin
    Kennst dich ja voll aus damit. (Ironie aus)

    Mal was zum rechtlichen: Der Händler ist bereit, den Schaden, obwohl es ja keiner ist, nachzubessern/auszubessern.
    Wertminderung ist es keine, weil ja kein Schaden entstanden ist.

    Du hast ja keine Ahnung, wieviele Staubfusseln bei Neuwägen entfernt werden, bevor das Auto das Werk verlässt, oder an den Kunden ausgeliefert werden. Ist das dann auch ein Schaden ? Oder gar Wertminderung ??


    Nochwas, erkläre uns doch bitte mal, wo da gespachtelt werden muss.
     
  9. #8 RedCougar, 05.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2014
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Wenn der vorgeschriebene Lack verwendet wird, gibt es bei einem Neuwagen kaum eine Farbtonveränderung. Gespachtelt werden muss diese Stelle wohl auch kaum.

    Setzten des Lackes? Bei einem 5 km alten Auto? Deine Argumente ziehen vielleicht, wenn der Wagen älter und der Lackschaden größer ist, aber kaum in diesem Fall. Davon abgesehen gibt es gute, weniger gute und grottige Lackierer. Nicht immer, aber doch sehr oft schlägt sich das im Preis der Lackierwerkstatt nieder. Das ein Lackierwerkstatt generell schlechter arbeitet, als das Werk würde ich definitiv nicht behaupten, denn bei einem guten Lackierer ist es eher umgekehrt. Nicht in jedem Fall ist Geiz also geil.
     
  10. #9 Teufelweich, 05.04.2014
    Teufelweich

    Teufelweich Driver

    Dabei seit:
    22.03.2012
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Fiesta JA8 Sport 2011 120PS +
    Da lesen sich alle Argumente wie von einem Garagenpfuscher. Zuviel Härter im Spachtelkitt, zu früh und zu grob geschliffen usw.
    Es gibt ab und zu auch Lackierer die was von ihrem Beruf verstehen. :zensiert:
     
  11. #10 Fröschi, 06.04.2014
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    @Rathi:

    Wie wäre es, wenn du dir solche jeglicher sachlichen Grundlage entbehrenden Kommentare wie "vielleicht gibts ja den Kaufpreis zurück" oder "wieviel Staubeinschlüsse hast du schon..." einfach läßt?



    @all:

    Ja gut, wenn ihr Lackierer findet, die wirklich gute Arbeit leisten, mag das funktionieren. Allerdings meine ich RICHTIG gut, und nicht nur "glänzt in der Sonne". Und das Ergebnis auch noch in 5 Jahren genauso ist wie bei der Abholung vom Lacker. Alleine mir fehlt der Glaube, so einen zu finden... Und wenn ein Lacker ehrlich ist, wird er euch sagen, daß ein von Hand aufgebrachter Lack NIE so gut und gleichmäßig ist wie die Werkslackierung.

    Das fängt bei der Lackdicke an. Viele denken, ein dicker Lack ist Qualitätsmerkmal. Unsinn!! Gerade ein dicker Lack neigt dazu, sich im Laufe der Zeit zu verändern inkl. der von mir beschrieben Phänomäne. Rostschutz? Vergeßt es. Das muß die Grundierung machen, nicht der Lack. Dazu kommt, daß das, was da aus des Farbenverteilungstechnikers Pistole kommt, bei Weitem nicht die Oberflächenfestigkeit des Werkslackes hat. Macht sich vor Allem bei Steinschlägen bemerkbar. Man meint, daß sogar Steinchen, die am Auto vorbeifliegen, einen Steinschlag-Krater hinterlassen. Eine nachlackierte Motorhaube sieht in 2 Jahren aus wie gesandstrahlt, während die ersten 5 Jahre davor nur hier und da ne Macke war... Und von wegen "was wird denn da gespachtelt?"... Ihr glaubt garnicht wie schnell die Lacker zur Spachtel greifen. Die spachteln auch Steinschläge, damit der Schleif- und Grundieraufwand gering bleibt. Aber selbst wenn nicht, benutzen die liebend gern das Teufelszeug namens "Füller", was nix Anderes wie Spachtel aus der Lackierpistole ist. Knallen das Zeug drauf und braten es in der UV-Sonne trocken. Dann Nasschliff, ohne der Grundierung Zeit zu geben, sich richtig zu setzen und zu beruhigen. Dann sofort Farbe drauf und in ein paar Jahren hast dann die Bescherung: Schleifriefen, Kanten, Absätze im Lack, bestenfalls ist es so, daß sich der Farbton nur anders ändert als der des Originallackes. Weil's eben anderes Material ist.

    Dazu kommt, daß ihr das auf Garantie machen laßt. Ist toll, ne schöne Sache, kostet mich nix! Aber irgendeiner muß es bezahlen. Und die Zeitvorgaben sind seeehr eng gesetzt, damit's billig bleibt. Das wirkt sich SOFORT auf die Qualität aus - siehe weiter oben. Bei der Abholung glänzt es so schön in der Sonne... mehr nicht ;-)


    Und das sind keine Phantastereien, sondern 25 Jahre gemachte Erfahrungen mit dem Fazit: Erhalte die Werkslackierung solange wie es geht. Es wird keine bessere geben! ;-)



    Gruß Torsten
     
  12. #11 scorpio kombinator, 06.04.2014
    scorpio kombinator

    scorpio kombinator LPG Fahrer

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    scorpio 2,3 LPG
    man kann die Lackierer natürlich ALLE schlechtreden.

    ebenso könnte man im Gegenzug dann auch übers Werk schelten:
    Harter Preiskampf im Kleinwagensegment, also Kostenoptimierung um jeden Preis.
    Die Lackierung wird so dünn wie möglich halten. Bei der Endkontrolle wird nachlässig gearbeitet und dann passiert sowas wie Threadersteller.

    Und DANN... ja dann kommt der Lackierer als Retter, der nicht unter Zeit- und Kostendruck steht, und macht das ordentlich.

    Nüchtern betrachtet:
    Wie schon redcougar geschrieben hat, im Werk wird schon soviel nachgearbeitet und nachlackiert, dass man das als Endverbraucher gar nicht so genau wissen möchte. Dann müsste man auch jede Passungenauigkeit reklamieren.
    Das ist nunmal ein Gebrauchsgegenstand, und ich denke wenn da ordentlich nachgerichtet wird ist das noch im gesunden Rahmen.
     
  13. #12 Meikel_K, 06.04.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    185
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Bei meinem 1998er Mk2 Mondeo wurde vor 15 Jahren nach einem Unfallschaden die rechte Fahrzeugseite großflächig beim Ford-Händler (mit eigener Lackieranlage) neu lackiert. Dabei wurde natürlich vorher aufgespachtelt, selbst die neue Seitentür (weil die Oberfläche des Rohbauteils sonst kein einwandfreies Lackierergebnis gezeigt hätte). Die entsprechenden Partien sind heute noch einwandfrei und - zumindest mit meinem Laienauge - nicht von der übrigen Lackierung zu unterscheiden.
     
  14. Rathi

    Rathi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2010
    Beiträge:
    13.195
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Focus Tita Indi 210PS
    Alle Lackierer sind Pfuscher und verstehen ihr Handwerk nicht.
    Drum sind auch sämtliche Nacharbeiten Pfusch und niemals so gut wie vorher.

    Ok, wenn Du das so sagst.
    Aus Deinen Worten lese ich heraus daß Du evtl. auch Lackierer bist oder zumindest mit der Branche zu tun hast?
     
  15. #14 Fröschi, 07.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.2014
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Hallo

    Ich sag nicht, daß alle Lackierer Pfuscher sind.
    Ich hatte einmal einen gehabt, der hat saubere Arbeit abgeliefert - und das bei Silber, das will schon was heißen. Aber frage nicht, was ich dafür gelöhnt habe: 500,-€ für eine Stoßstange... vor 10 Jahren!! Und ich habe sie noch abgebaut und in die Lackieranstalt gebracht - VORBEREITET!!

    Es ist nun mal so, daß die Lacker unter einem enormen Kostendruck stehen und wenn was auf Garantie gemacht wird, ist dieser Druck nicht niedriger. Eher im Gegenteil. Und das führt dazu, daß sie an der Zeit sparen, weil das das Einzige ist, wo ein Lacker sparen KANN. Dann wird eben Zack-Zack gearbeitet. Sieht man gerade bei Silber. Gerade heute wieder einen recht jungen VW in Silber gesehen, dessen hintere, linke Tür nachlackiert war. Die war viel dunkler als der Rest des Autos. Das fiel mir im Vorbeifahren auf. Beobachte das mal, du siehst es. Und das ist keine Pfuschlackierung, das ist STANDART in Deutschland. Eine typische Garantie- oder Versicherungslackierung. Hätte der Kunde eine Lackierung verlangt, wo man nix sieht, hätte die ganze Seite einlackiert werden müssen. Und das zahlt dir keine Garantie oder Versicherung...


    Ich bin kein gelernter Lackierer, aber ich habe ein Auge für sowas und schwinge auch selbst die Lackierpistole. Von daher weiß ich, wie schwierig eine gekonnte Lackierung ist, im Gegensatz zu den Versicherungsbüro-Hengsten. Ich schaue im spitzen Winkel über die Oberfläche und kann dir sagen, ob es die Werkslackierung oder eine Handlackierung ist: Andere Oberflächenstruktur, die Reflektionen in der Fläche sind nicht mehr so eben wie beim Werkslack (eine Hauskante spiegelt sich in der Oberfläche: ist sie gerade bzw. folgt sie der Blechwölbung oder sind da Wölbungen drin, die da nicht hingehören?)

    Oder eben Farbtonabweichungen oder Sichtbarwerden der Schleifriefen, weil sie mit Füller "zugeschwemmt" wurden anstatt vernünftig zu schleifen, Da werden Türgriffe, Zierleisten oder andere Anbauteile einfach abgeklebt anstatt sie abzubauen, folglich läßt sich die Oberfläche um das Anbauteil herum nicht vernünftig vorbereiten, Folge: nach 5 Jahren fällt der Klarlack runter, löst sich einfach ab...


    Lackierungen sind eine Kostenfrage. Entweder ich nehm RICHTIG Geld in die Hand, dann habe ich die Chance, was Vernünftiges zu erhalten. Oder ich zahle Normalpreis oder billiger, dann gibts eben Standart oder billiger... Und Versicherungen bzw. Garantieen zahlen eher weniger. Braucht ja nur 2-3 Jahre lang gut auszusehen. So ist leider die Denke hier bei uns...




    Gruß Torsten
     
  16. #15 RedCougar, 07.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.2014
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Es ist wohl eher so, dass für viele Leut´s alles so billig wie möglich sein soll. Natürlich schlägt sich eine gute Qualität im Preis nieder, das ist ja wohl auch nur rechtens und geht durch alle Branchen. Ob ich einen billigen Maurer aus dem Ausland nehme oder einen teureren, gut ausgebildeten Maurer aus dem Inland zeigt sich oft auch hinterher in der Qualität der ausgeführten Arbeit.

    Ich will wahrlich nicht alle Handwerker über einen Kamm scheren - es gibt auch ausgeprochen gute Handwerker im Ausland (und schlechte hier), aber die Wahrscheinlichkeit bei "Billig" auch billige/schlechte Qualität zu erhalten ist eben um Lichtjahre größer.

    Wie ich schon vorher schrieb: Nicht immer ist Geiz geil.

    Mein Lackierwerkstatt um die Ecke liefert jedenfalls einwandfrei Ergebnisse. Der neue Lack war nach Reparatur an meinem 12 Jahren alten Frontspolier nicht zu unterscheiden von dem restlichen 15 Jahre alten Originallack des Wagens - trotzdem der Originallack ein lösemittelhaltiger Lack ist und heute nur noch Lacke auf Wasserbasis verwendet werden dürfen. Ein guter Lacker misst halt im Vorwege auch die Lackfarbe und verlässt sich nicht nur auf irgendwelche Farbcodes.

    Sie ist sicher nicht die billigste, aber die günstigste (bestes Preis-/Leistungsverhältnis) Lackiererei, die ich bisher kenne. Jeder muss halt selber wissen, was einem wichtiger ist - der Preis oder die Qualität.

    Ich kenne keinen guten!!! Lacker, der sich auf Vorarbeiten verlässt, die er nicht selbst gemacht hat.

    ... und die Versicherung zahlt auch Lackierungen bei einer Vertragswerkstatt - die meist auch nur fremdvergeben werden und oft teurer sind, als Lackierung direkt in einer guten Lackierwerkstatt. Das nur mal nebenbei ;)
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Fröschi, 07.04.2014
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    @ Red Cougar:

    Mein Reden!

    Es kommt ja noch dazu, daß bei diesen tollen Garantieleistungen die Werkstatt, die du aufsuchst, erstmal in Vorleistung tritt. Bis die ihr Geld vom Werk wiedersieht, vergeht schonmal ein halbes Jahr - oder länger. Und je nachdem, wie gut ein Betrieb finanziell aufgestellt ist... Das wirkt sich auch auf das Ergebnis aus. "Mach so kein Geschiß, das zahlen wir aus eigener Tasche, denk dran!"

    Ich würde mir 5x überlegen, ob ein einlackiertes Fussel am unteren Rand des Radlaufes sowas wert ist - da wo eh die meiste Zeit Dreck hängt...
    Lieber einen Rabatt oder eine kostenlose Inspektion oder sonstwas aushandeln und den Fussel da lassen, wo er ist ;-)



    Gruß Torsten
     
  19. Rathi

    Rathi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2010
    Beiträge:
    13.195
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Focus Tita Indi 210PS
    Ich erzähl euch mal meine 2 Cent´s...

    Fiesta MK7 Sport.
    Schweißperleneinschluß C-Säule rechts.
    Ford-Vertragswerkstatt sagt: "Damit man keinen Unterschied sieht (Auto war nagelneu) lackieren wir die ganze Seitenwand!"
    Das hab ich abgelehnt mit der Begründung daß ich nicht eine Woche auf das Auto verzichten will/kann/whatever.
    Nur auf meinen ausdrücklichen Wunsch hin wurde NICHT die ganze Seitenwand lackiert sondern nur beilackiert (die C-Säule komplett bis auf Höhe des Radlaufes).
    Das Ergebnis war perfekt. Besser kann ich es nicht beschreiben und ich hab auch schon sehr viel Lackierpfusch gesehen (auch bei Ford).

    Focus MK3 (aktuell)
    ST-Spoiler gekauft, dieser war schwarz.
    Lackierer der nicht bei aber für Ford arbeitet (freier Mitarbeiter sozusagen, ist aber eine Klitsche, also nix mit ISO oder sonstwelchen Zertifizierungen).
    Der hat Candy-Red im Leben noch nicht gesehen und war erstaunt wie groß die Flakes sind die da enthalten sind.
    Er hat sicher an die 15 Lacke angemischt (Proben versteht sich) bis er mit dem Ergebnis zufrieden war.
    Da Candy-Red ja sehr tief wirkt hat er den Spoiler dann mit Basislack lackiert und in den Klarlack nochmal ein wenig Lack gemischt damit das Ganze eine gewisse Tiefe bekommt.
    Auch die Flakes kamen in den Klarlack, am Basislack wäre der Effekt nicht gut genug gewesen.

    Ergebnis:


    Lack.jpg
     
Thema:

Lackfehler bei Neuwagen wo kann man als Entschädigungen ansetzen

Die Seite wird geladen...

Lackfehler bei Neuwagen wo kann man als Entschädigungen ansetzen - Ähnliche Themen

  1. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) Ab wann ist ein Neuwagen in ETIS zu finden?

    Ab wann ist ein Neuwagen in ETIS zu finden?: Hallo, Hab mir einen Fiesta ST-LIne bestellt. Dieser soll laut meinem Händler am 17.11.2016 Gebaut worden sein. Und spätestens anfang Dezember...
  2. Neuwagen - Werterhalt Lack

    Neuwagen - Werterhalt Lack: Hallo zusammen, vor ca. 4 Wochen habe ich meinen Fiesta ST Line Black bestellt und durch bisschen Vitamin B wurde das ganze etwas beschleunigt...
  3. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) Kaufberatung Neuwagen Fiesta Mk7

    Kaufberatung Neuwagen Fiesta Mk7: Ich fahre schon seit 30 Jahren Ford. In den 90er Jahren einen Escort und seit 2005 einen Focus MK1. Da der Focus nun schon 14 Jahre alt ist und...
  4. Spiegel.de: Gutscheine und Bargeldzahlungen: EU fordert von VW Entschädigung europäis

    Spiegel.de: Gutscheine und Bargeldzahlungen: EU fordert von VW Entschädigung europäis: In den USA zahlt VW an vom Abgasskandal betroffene Autobesitzer jeweils 1000 Dollar. Jetzt hat die EU-Kommission den Hersteller aufgefordert, auch...
  5. Fiesta 6 Facelift (Bj. 06-08) JH1/JD3 Ford Fiesta verkaufen - VHB in welcher Höhe ansetzen?

    Ford Fiesta verkaufen - VHB in welcher Höhe ansetzen?: Hallo zusammen, unser treuer Ford Fiesta (http://www.motortests.de/auto/ford/fiesta/mk6/1-3-ftId93648) soll durch einen moderneren MK7 ersetzt...