Lebensdauer Ecoboost-Motoren

Diskutiere Lebensdauer Ecoboost-Motoren im Allgemeines Forum im Bereich Ford Forum; Hallo, ich bin neu hier und möchte dieses Forum nutzen, um kundzutun, dass die Ecoboost-Motoren offenbar wenig haltbar sind. Nach 125.000 km zum...

  1. #1 Bekaenner, 08.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2021
    Bekaenner

    Bekaenner Neuling

    Dabei seit:
    08.05.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo IV 1,6 Ecoboost
    Hallo,
    ich bin neu hier und möchte dieses Forum nutzen, um kundzutun, dass die Ecoboost-Motoren offenbar wenig haltbar sind.
    Nach 125.000 km zum größten Teil auf geschwindigkeitsbegrenzten Autobahnabschnitten und Landstraßen verabschiedete sich mein 1,6 l Ecoboost mit 160 PS aus dem Jahr 2011. Ich fuhr das Auto immer dezent, sodass ich möglichst wenig Verbrauch hatte, indem ich früh schaltete und dabei de facto immer der angezeigten Gangempfehlung folgte. Ich tankte zu ungefähr zwei Dritteln E10 und ansonsten E5. Der Motor lief immer fantastisch, was nun durch einen Zylinder ohne Kompression und einen zweiten mit geringerer Kompression zuende ging, was einen wirtschaftlichen Totalschaden bedeutet.
    Mir ist zwar klar, dass sich hier der Flottenverbrauchsdruck auf die Hersteller niederschlägt - eine Maxime der Klimapolitik. Ich vermute aber stark, dass mit derart frühem Verschleiß unter dem Strich wenig gewonnen ist. Und der sich daraus ergebende Vermögens- und Imageschaden ist beträchtlich.
    Ich jedenfalls werde mir kein Auto mit Turbomotor und mit hoher Literleistung mehr zulegen. Ich fahre jetzt einen alten Fiesta mit Saugmotor bis der TüV uns trennt. Dann kommt was Elektrisches, denn die Verbrennungsmotoren stecken offenbar nicht nur prinzipiell, sondern auch ganz konkret technisch in einer Sackgasse!
    Ein finanziell stark geschädigter desillusionierter ehemaliger Ford-Turbobenziner-Fahrer
     
  2. #2 MucCowboy, 08.05.2021
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    24.537
    Zustimmungen:
    2.679
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Hallo und willkommen.

    Das kann so keinesfalls unterschrieben werden. Dein Einzelfall lässt sich nicht pauschalieren, auch wenn Du das durch Deine Brille gerne so sehen möchtest..

    Ja, es gibt Ecoboost-Motoren mit strukturellen Mängeln, aber Dein Motortyp gehört nicht dazu.
    Deiner Beschreibung nach könnte die Zylinderkopfdichtung durchgebrannt sein. Sowas kommt gelegentlich vor, bei sämtlichen Motoren, nicht nur denen mit Turbolader. Das kann Ursachen haben in einem Materialfehler oder auch in falscher Wartung, z.B. zu wenig Wasser, gefolgt von Überhitzung. Also gleich von Deinem Einzelfall auf einen globalen Imageschaden eines welt-umspannenden Konzerns zu folgern...

    Viel Vergnügen bei der Umstellung vom Raumschiff auf einen "Mini".
    Das kann aber nur ein Übergang sein. Sauger sterben aus. Wenn Du nicht gleich auf Elektro umsteigst, wirst Du in Zukunft zwangsläufig wieder bei einem Turbomotor landen.

    Da liegst Du richtig. Aber nicht weil Turbomotoren so schlecht wären, sondern weil Verbrennungsmotoren ganz allgemein nach und nach verschwinden werden, aus Gründen der Umwelt und dem absehbaren Ende fossiler Brennstoffe.
     
  3. #3 BlackFocus2008, 08.05.2021
    BlackFocus2008

    BlackFocus2008 aka RedPuma

    Dabei seit:
    21.05.2009
    Beiträge:
    6.181
    Zustimmungen:
    501
    Fahrzeug:
    Focus MK3 FL ST BJ16
    Focus MK3 FL ST-Line Bl.
    Mein ST hat jetzt um die 141000km drauf.
    Motorseitig kann ich mich da nicht beklagen.
    Das Teil schnurrt wie ein Kätzchen.
    Genauso der im ST-Line mit knappe 64000km.
    Auch hier keine Probleme.


    Betankt werden beide ausschließlich mit Super+ oder V-Power etc pp.
    Keinesfalls unter Super+
    Und auf beiden läuft ne Softwareoptimierung.
     
  4. #4 Bekaenner, 08.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2021
    Bekaenner

    Bekaenner Neuling

    Dabei seit:
    08.05.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo IV 1,6 Ecoboost
    Na ja, ich bleibe skeptisch, denn es war keine Zylinderkopfdichtung, sondern Riefen im Brennraum. Ich gehe davon aus, dass die für Turbomotoren empfohlenen und übrigens auch in Automatikgetriebe programmierten niedrigen Drehzahlen für den schneller tödlichen Verschleiß sorgen. Da müssen die Kolben und alles, was sie umgibt, halt immer einen durchschnittlich höheren "Bumms" aushalten. Und dann auch noch das schlechter verwertbare E10 im Tank ...
    Würde ich künftig ganz anders machen und auf die entsprechenden Herstellerangaben und Testberichte pfeifen. Also nur noch mindestens 2.000 U/Min (Automatik ggf. in S!), Super+ und Start/Stopp aus!
    Aber am sichersten scheint mir klassisch ohne Turbo oder den ebenso überzüchteten Mazdaansatz. Der Mehrverbrauch rechnet sich durch die längere Lebensdauer zumindest ökonomisch und wahrscheinlich auch ökologisch bei weitem.
    Davor hatte ich 14 Jahre lang einen Peugeot 406 mit 2,0-l-Motor und gesunden 130 PS. Den fuhr danach ein Freund noch weitere 6 Jahre sogar ohne Zahnriementausch bis 275.000 km. Dann kam der Rost in die Karosserie. Der Motor hätte es wahrscheinlich noch länger gemacht und verbrauchte übrigens auch nur knapp 1 l auf 100 km mehr.
    Das meine ich mit technischer Sackgasse.
     
  5. #5 Caprisonne, 08.05.2021
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    12.976
    Zustimmungen:
    2.444
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Verallgemeinern kann man das eh nicht , kenne genügend 1,6 EB die die 200.000 km Grenze schon überschritten haben .
    Meiner hat auch schon mehr wie 130.000 km gelaufen .

    Aber einz ist klar , was lange hält bringt kein Geld
    Und entgegen allem ökologischen Denken mutieren neuere Autos zu Wegwerfproduktenten .
     
  6. #6 Bekaenner, 08.05.2021
    Bekaenner

    Bekaenner Neuling

    Dabei seit:
    08.05.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo IV 1,6 Ecoboost
    Natürlich wünsche ich allen Anderen viel Glück mit ihren Turbos. Mir fiel halt nur auf, dass die in meiner großen Ford-Werkstatt nach der endoskopischen Zylinderprüfung nicht sonderlich erstaunt waren.
    Und dass Autos gezielt zu Wegwerfprodukten werden, liegt auch nicht zwingend im Herstellerinteresse. Für Einzelteile mag das anders sein. Ich brauchte für meinen Mondeo z. B. insgesamt dreimal Ersatz für ausgefallene LED-Rückleuchten, die bei Ford jedes Mal um die 300 € gekostet hätten (das Auto hat davon 4!). Ich besorgte sie mir günstiger im Netz. Also kann ein Hersteller eigentlich ganz gut verdienen, wenn nicht gleich Kernbestandteile wie der Motor schnell am Ende sind!
     
  7. spacy

    spacy Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    8
    Man kann das durchaus schon vermehrt lesen, daß die Ecoboosts auch mal vorzeitig den Löffel abgeben. Selbst wenn immer noch die weitaus meisten Ecoboost problemlos laufen - der Anteil der Schäden ist eindeutig etwas erhöht. Meiner Meinung nach hat Ford da nen Hunni zu viel eingespart pro Motor :verdutzt:
    Mal sehen, ob sich das so entwickelt, wie damals bei den VW TSI Gurkenmotoren...

    Immerhin laufen die PSA Diesel gut.
     
Thema:

Lebensdauer Ecoboost-Motoren

Die Seite wird geladen...

Lebensdauer Ecoboost-Motoren - Ähnliche Themen

  1. Ölzustand / Lebensdauer im IPC und FordPass App

    Ölzustand / Lebensdauer im IPC und FordPass App: Servus, ich bin gerade etwas verwirrt. Seit einigen Tagen habe ich in der FordPass App auch eine Öl-Lebensdauer Anzeige, welche mir noch 31%...
  2. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Lebensdauer TFL Dreieck

    Lebensdauer TFL Dreieck: Guten Abend, ich habe mir im Januar diesen Jahres die gennaten TFL bei ebay gekauft und eingebaut. Ich war mit diesem bis zum heutigen Tag absolut...
  3. Vergleich der Lebensdauer des Ford Fiesta ST (200-PS) und Ford Fiesta-ST-Line (140 PS)

    Vergleich der Lebensdauer des Ford Fiesta ST (200-PS) und Ford Fiesta-ST-Line (140 PS): Hallo zusammen! Ich stehe kurz vor der Entscheidung mit den Ford-Fiesta ST mit 200 PS oder den Ford Fiesta-ST-Line mit 140 PS zu holen. Meine...
  4. RDKS Sensoren Lebensdauer der Batterien

    RDKS Sensoren Lebensdauer der Batterien: Hallo erstmal vom Neuen, habe mir für meinen Focus MK3 FL ein paar gebrauchte Alufelgen zugelegt. (Original Ford 17" aus dem Zubehörkatalog)...
  5. Ranger Wildtrak '12 (Bj. 12-**) Lebensdauer

    Lebensdauer: HI... wie sieht die lebenserwartung (laufleistung) bei dem 3,2 liter aus... danke für eine antwort